FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 16:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 14:05 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2462
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
In den USA wäre das einfach: Draufballern, und die Fallzeit messen. Wenn's doch ok war, dann findet sich sicher ein anderer Grund (Zu laut, zu bunt, Pilot war Schwarzer...)

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 14:33 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1938
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Interessanter Text. Wenn das wirklich so kommt, brauchen Gewerbliche bis 5kg keine AE mehr. Und damit keinen Kenntnisnachweis mehr, müssen auch keine Versicherung mehr vorlegen und werden auch nicht mehr auf ihre Pflichten hingewiesen wie bisher. Toll, das schafft natürlich mehr Sicherheit, wenn jetzt jeder Depp ohne Kontrolle "Luftbildprofi" sein darf. Langsam glaube ich, das die Erde doch eine Scheibe ist.

Sowas Unausgegorenes und mehrdeutig Formuliertes auf der Webseite eines Ministeriums, das ist doch nur noch peinlich :shock:

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 14:42 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2462
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Es darf ja auch jeder Vollpfosten, unbeeinflusst von jeglicher Sachkenntnis, Politiker werden.
Erwartet man da ernsthaft bessere Ergebnisse? :lachen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 14:43 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1687
Ein Entwurf, der schön die Beschäftigung bzw. das Verständnis mit der Materie zeigt ... :mrgreen:. Aber eben ein Entwurf, der erst noch durch die Länder- und Verbändeanhörung geht. Danach sieht es eh anders aus.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 14:47 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2462
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Mal eine Frage in den Raum geworfen:

Wie würdet Ihr das gesetzlich regeln? Dass es Regeln braucht, ist wohl allen klar. Dass es hervorragend funktionierende Regeln seit -zig Jahren gibt, ist auch bekannt. Und das evtl. (!) ein Bedarf an einer Anpassung besteht, da viel mehr Fertigcopter verkauft werden, und es FPV noch nicht so lange gibt.
Was wäre also eure Vorstellung von einem sicheren, aber fairen Gesetz?

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 15:02 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 07:39
Beiträge: 758
WDZaphod hat geschrieben:
Wie würdet Ihr das gesetzlich regeln? Dass es Regeln braucht, ist wohl allen klar. Dass es hervorragend funktionierende Regeln seit -zig Jahren gibt, ist auch bekannt. Und das evtl. (!) ein Bedarf an einer Anpassung besteht, da viel mehr Fertigcopter verkauft werden, und es FPV noch nicht so lange gibt.
Was wäre also eure Vorstellung von einem sicheren, aber fairen Gesetz?


Da es "hervorragend funktionierende Regeln seit -zig Jahren gibt", würde ich da gar nichts ändern. An der Stelle ist meiner Meinung nach kein Bedarf.
Die immer wieder genannten Probleme sind praktisch ausnahmslos Leute, die aus Unwissenheit oder absichtlich gegen die bereits bestehenden Regeln verstossen. Da helfen dann auch keine zusätzlichen Verbote. Wenn jemand im kontrollierten Luftraum fliegt, ist das bereits heute verboten. Und das Problem wird nicht dadurch gelöst, dass man es noch mehr verbietet. Ähnlich wenn jemand mit dem Auto 100 innerorts fährt, bringt es nichts, ein Tempolimit von 30 einzuführen. Dann fährt der immer noch 100.

Die vorgeschlagenen Sachen behindern oder beschränken immer nur die Modellflieger, die eh keine Probleme machen.

Sinnvolle Vorschläge wären eher:
- Deutlich bessere Kommunikation der bestehenden Regelungen, vor allem Versicherungspflicht, max. Höhe etc.
- Durchsetzen der bestehenden Regelungen und öffentlichkeitswirksame Strafen (z.B. beim Fliegen im kontrollierten Luftraum), damit sich das auch rumspricht.
- Informationspflicht für Händler und Hersteller
- Erleichtern der Informationssammlung für den normalen Bürger, z.B. auch eine App, die mir anhand des Standortes sagt, wie hoch dort der unkontrollierte Luftraum ist. Die ICAO-Karten zu lesen ist wirklich nicht simpel.

Ich sehe gerade in Bezug auf die tatsächlich gestiegenen Probleme überhaupt keinen Sinn in den neuen Regelungen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 15:17 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9210
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Eine app müsste rechtsgültig sein damit machst du zig leute arbeitslos bzw bringst sie um ne menge geld
Da lebt n ganzer zweig von u du bist verpflichtet immer die aktuell gültige icaokarte zu haben fuer deinen flug als manntragender pilot
So eine app wird es nicht geben u wenn dann nicht rechtsverbindlich

Schulung und verpflichtung von verkaufspersonal bzw dji kopter nurnoch vom autorisierten fachhändler u nicht v d kindergärtnerin aus dem vedes fachgeschäft das ist ok.

Das m den 100 im ort stimmt alle halten sich an 50 u alle werden bestraft weil einer keine ahnung hat u zu schnell faehrt das triffts aber menschen sind nun mal grundsaetzlich dumm es sei denn sie bilden sich..

Ich bilde mir ein dass sowieso ganz viel verwaltung kaum zu kontrollieren ist nicht umsonst fahren immer wieder menschen ohne führerschein über jahrzehnte unauffällig sowas wird es auch trotz aller regularien immer wieder u auch in unserem hobby geben es sei denn wir kriegen alle n chip i d allerwertesten der ständig an angela meldet was man grade macht :lachen:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 18:56 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3777
Name: Thorsten
michael, dein Zitat ist nicht ganz vollständig ...
Zitat:
über Wohngrundstücken, wenn die Startmasse des Geräts mehr als 0,25 kg beträgt oder das Gerät oder seine Ausrüstung in der Lage sind, optische, akustische oder Funksignale zu empfangen, zu übertragen oder aufzuzeichnen. Ausnahme: der durch den Betrieb über dem jeweiligen Wohngrundstück in seinen Rechten Betroffene stimmt dem Überflug ausdrücklich zu,


Du darfst also damit nicht über fremden Wohngrunstücken fliegen ... ausser im eigenen Garten ... es sei denn der Nachbar erlaubt es ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 19:03 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9210
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Wenn Thorsten das schreibt klingt das immer viel besser auch im anderen beitrag :D :up: :daumenhoch: , wenn ichs nciht besser wuesste wuerde ich sagen, Thorsten du bist Politiker :lachen: :lachen:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 19:07 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3777
Name: Thorsten
Politiker nicht, Banker ! :wat: :lachen: :lachen:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 20:32 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1938
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Wowbagger hat geschrieben:
Ich sehe gerade in Bezug auf die tatsächlich gestiegenen Probleme überhaupt keinen Sinn in den neuen Regelungen.

Kommt immer auf den Standpunkt an. Sinn machen die vorgeschlagenen Regelungen schon:

- Dobrindt zeigt, dass er die Ängste der Bürger vor den "gefährlichen Drohnen" ernst nimmt, und das noch vor dem Wahljahr
- Der Luftraum >100m wird für gewerbliche Interessen frei gemacht. Die paar Modellflieger mit Ausnahmegenehmigung >100m werden in ihrem "Kenntnisnachweis" belehrt, dass diese Genehmigung hinfällig wird, wenn Amazon Air und Co. auftauchen.
- Die beiden Modellflug-Verbände bekommen über den "Kenntnisnachweis" neue Mitglieder bzw. halten alte von Kündigungen ab
- Die Vereinigung Cockpit (VC) als "Verein der Höchstqualifizierten" hat in der Frage, ob sie Alditüten von Koptern unterscheiden können, Recht bekommen und stärkt ihre Position als alleinige Pilotenvertretung

Sozusagen eine win-win-win-win-Situation, nur leider nicht für uns.

Das ist Politik :shock:

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 07:19 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 07:39
Beiträge: 758
jreise hat geschrieben:
Kommt immer auf den Standpunkt an. Sinn machen die vorgeschlagenen Regelungen schon:


Ja, da hast Du natürlich Recht. :)

Ich bezog mich bei "Sinn" alleine auf den offiziellen Grund: "Drohnen gefährden die Luftfahrt".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 08:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9210
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Der größte hammer ist dass der DMFV das fuer seine Zwecke und Machtstaerkung ausnutzt der soll uns doch eigentlich vertreten, er nutzt uns schamlos aus und beißt die Hand die ihn fuettert. Vielleicht sollten wir eine Kampagne starten und zum DMO wechseln, vorher natuerlich mit dem DMO verhandeln, jeder der kommt hat die ersten 2 Jahre reduzierten Beitrag. waere ja mal cool wenn der DMFV dann 50% seiner Mitglieder einbüßt, man muss es nur oeffentlich machen genau so wie die Kampagne vom DMFV zur Hoehenbegrenzung.

Wenn jemand ne gute Internetseite basteln mag ich wuerde mitmachen und auch den DMO nach "Wechsel - Konditionen" befragen. Ein link auf die Kampagne an alle Signaturen in allen Foren haengen auf der Seite ne kurze Erklaerung was da wie gelaufen ist und man muss den DMO natuerlich ueberzeugen fuer den alten status quo einzutreten. Oder wir machen eine neue Modellflugversicherung auf, vielleicht gibts hier jemanden aus der Branche der den "wahren Modellfliegern" unter die Arme greift. ich wollte immer schon mal einen Aufstand anzetteln :)

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 08:41 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Nov 2012, 17:57
Beiträge: 111
Wohnort: Heiligenhaus
Name: Michael
Matzito hat geschrieben:
Der größte hammer ist dass der DMFV das fuer seine Zwecke und Machtstaerkung ausnutzt der soll uns doch eigentlich vertreten, er nutzt uns schamlos aus und beißt die Hand die ihn fuettert...


Genau aus diesem Grund habe ich meine Mitgliedschaft im DMFV auf den letzten Drücker gekündigt. Das ist ein unglaublicher Saftladen...

_________________
Gruß,
Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 08:56 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1938
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Matzito hat geschrieben:
Vielleicht sollten wir eine Kampagne starten und zum DMO wechseln

Der DMO besteht auch nur aus einer geschäftstüchtigen Person, die eine Gruppenversicherung anbietet. Und auch dort dreht man sich in den Wind. Deren Versicherungsbedingungen wurden im Juni 2016 bzgl. FPV angepasst. Da steht zwar kein LS drin, aber inzwischen ist dort auch die zweite Person mit Sichtkontakt der verantwortliche Steuerer.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 12:59 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 20:53
Beiträge: 419
Es gab aber genug leute, auch im nachbaruniversum, die den dmfv vehement verteidigen, sei es Brandtaucher oder der admin drüben und viele andere. Man wurde ja schon fast beleidigt, wenn man gegen die Petition war. Die genannten Personen erinnern mich an Lemminge. Gemeinsam in den Abgrund.......noch krasser scheint es im rc-network zu sein. Wobei ich glaube, dass da die vereinsmeierei zusammentrifft. Echt schade, dass man hier die Chance verpasst hat, Einfluss zu nehmen. Versicherungsmäßig muss sich aber auch der dmo was anhören. Er hat auch komische Klauseln drin.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 13:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Nov 2012, 13:17
Beiträge: 1946
Wohnort: CH
Name: Björn
Diese ganzen Vereinigungen wie DMFV u. DMO sind doch eh für'n Ars...ch!

Es geht doch hier weniger um die Sicherheit, respektive Schutz vor überhand nehmender Luft-vehikel als mehr darum wie Jörg es bereits ansprach...
"- Der Luftraum >100m wird für gewerbliche Interessen frei gemacht. Die paar Modellflieger mit Ausnahmegenehmigung >100m werden in ihrem "Kenntnisnachweis" belehrt, dass diese Genehmigung hinfällig wird, wenn Amazon Air und Co. auftauchen."
Wenn für irgend einer Sache kommerzielle Interessen eines bzw. mehrerer Unternehmen bestehen, welche Mehreinnahmen für Staat und Aktionäre versprechen, haben Interessenvertreter des kleinen Mannes nichts zu melden! Sie dürfen allenfalls Empfehlungen geben, wobei die "Lösung" bereits vorgegeben ist.

Der Handel/Verkauf von Phantom und Co. will bzw. wird jedoch nicht beschnitten, da ja trotzdem mit massiv steigenden Verkaufszahlen, somit auch wieder Einnahmen, gerechnet wird.
Ich bin mir schon fast sicher, Amazon und Co werden schon bald in die Luft gehen, wobei nahezu jeder diese "Transporter" wahr nehmen wird. Gleichzeitig werden bisherige "Schein"-Sichtungen aus Flugzeugcockpit's in den Medien verschwinden.

Politiker sind Marionetten des Kapital's und Kapitalismus ist auch nur eine Diktatur!

_________________
Gruss Björn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 13:19 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9210
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Im RC-network treiben sich mitlerweile Bannausen rum, das ist nicht zum aushalten, deshalb schreibe ich dort auch keine so umfaenglichen bauberichte mehr.
Ich habe jemandem mal der gefragt hatte Hilfe angeboten, d.h. der bekommt fuer umsonst und geschenkt einen Werkzeugsatz zum ausformen einer Aluminium motorhaube eines Antikmodells und das wurde fuer mich am Ende so unangenehm dass ich mich nicht mehr gemeldet habe, soll er sich seinen scheiss doch selber machen das gleiche bei den antiken, roter baron2 sucht nach nem Kratmo, er bekommt eine ganz konkrete telefonnummer und email wo er das noch im bestzustand bekommt, kein danke kein ich habs erhalten, es ist dort nurnoch ein ausnutzen, am schlimmsten sind die Jetflieger zu denen ich mich nicht mehr zaehle, hoffe mein jettrainer ist baöd verkauft, da habe ich glatt mal gewagt zu fragen wo ein Fahrwerkt fuer ca 1300 am guenstigsten zu beziehen ist, erste antwort: wenn du dir das nicht leisten kannst darfste kein jet fliegen :lachen: rc network ist einfach zu gross geworden genau wie der dmfv, irgendwann wird wachstum nun mal zum Krebs und es werden immer mehr Parasiten :wat: :cry:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2016, 13:31 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1687
Geht es jetzt hier um RC-Network?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Okt 2016, 10:36 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9210
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Target0815 hat geschrieben:
Geht es jetzt hier um RC-Network?


Nee natuerlich nicht, das war nur ein Parallelthema :) , es geht hier natuerlich um unsere frei verfügbare Flughoehe und alle weiteren Beschneidungen die wir erleiden muessen.
sorry fuer offtopic Matzito

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de