FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 21. Okt 2019, 18:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 08:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7981
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
https://www.dmfv.aero/presse/eu-kommiss ... llflieger/

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 10:37 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 203
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Das ist doch mal ein Lichtblick nach soviel Dobrindt-Unfug.

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 17:59 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 3. Jan 2013, 17:29
Beiträge: 536
Name: Michael
Moment, ich sehe da keinen Unterschied zu den aktuellen Regeln bei uns, alles bassiert da drauf, im Flugverein darfst du fliegen, der Hang wird einem Flugverein gleichgestellt, das wars

Wie ist das außerhalb von Vereinen, und auf einem IG Flugfeld steht da nichts, glaube nicht, das das mit Klub gemeint ist, da müssen wir erst mal die genaue Vorgaben abwarten, nicht nur die Lobbreisungen "unsere Forderungen wurden angenommen"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 18:40 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2221
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Zunächst einmal ist die neue EU-Verordnung von der EU-Kommission noch nicht verabschiedet worden, sonst würde man sie hier finden. Der DMFV war da etwas voreilig mit seiner Meldung. Bisher ist die Verordnung lediglich vom zuständigen Fachausschuss (EASA-Committee) abgenickt worden. Die EU-Kommission wird danach irgendwann tätig, das ist aber wohl jetzt nur noch eine Formsache.

Nach der Verabschiedung gibts eine dreijährige Übergangsfrist, in der alles bleibt wie bisher. Diese Zeit sollen die beiden Verbände nutzen, um für ihre Mitglieder eine Betriebsgenehmigung bei unseren Luftfahrtbehörden zu beantragen, die das Fliegen weiter wie bisher erlaubt. Der Inhalt dieser Betriebsgenehmigung wird also jetzt davon abhängen, wie weit sich die Verbände nicht nur für ihre Vereinsmitglieder, sondern auch für die Interessen ihrer Einzelmitglieder, also "Wildflieger", einsetzen.

So wie es derzeit aussieht, werden Modellflieger, die weder DMFV noch DAeC angehören, nach der Übergangsfrist wohl nur noch im Rahmen der Offenen Kategorie, also z.B. auf max. 120m Höhe über Pilotenstandort begrenzt, legal fliegen können.

Der Passus mit dem Hangfliegen soll länderübergreifendes Fliegen erklären, man muss also nicht in jedem nationalen Verband Mitglieg sein, um dort am Hang fliegen zu können. Im Prinzip würde dieser Passus dann auch das Wildfliegen von Nichtverbandsmitgliedern erlauben mit der Beschränkung max 120m über Pilotenstandort.

Aber wie gesagt haben Verbände und nationale Behörden ab Verabschiedung drei Jahre Zeit, bis alles sauber geklärt ist. Solange wird es in den Foren halt ungeklärte Fragen und Gerüchte geben.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 20:15 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 07:39
Beiträge: 827
Inhaltlich stimme ich jreise voll zu.
Ich sehe die Entwicklung in der letzten Zeit deutlich dahin gehend, dass die Modellflieger sich einem Verband anschließen sollen. Und die Verbände unterstützen und fördern diese Entwicklung.

Der verlinkte Artikel selber ist wieder ein Meisterstück des Marketings. AFAIK verleiht sich hier der DMFV wieder Lorbeeren ohne Grund selber. Bei der Entwicklung der Richtlinie hat die EASA mit der europäischen Vereinigung der Modellflugverbände EMFU zusammen gearbeitet. Und in dieser Vereinigung ist der DMFV nicht vertreten.
Nur weil die EMFU ähnliche Vorschläge wie der DMFV hatte und das nun so aufgenommen wurde, heißt das nicht, dass das aufgrund der Arbeit des DMFV geschehen ist. Auch ohne den DMFV wäre es wohl zu diesem Ergebnis gekommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 21:30 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2221
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Wowbagger hat geschrieben:
Bei der Entwicklung der Richtlinie hat die EASA mit der europäischen Vereinigung der Modellflugverbände EMFU zusammen gearbeitet. Und in dieser Vereinigung ist der DMFV nicht vertreten.
Nur weil die EMFU ähnliche Vorschläge wie der DMFV hatte und das nun so aufgenommen wurde, heißt das nicht, dass das aufgrund der Arbeit des DMFV geschehen ist. Auch ohne den DMFV wäre es wohl zu diesem Ergebnis gekommen.

So versuchen das Teile des DAeC darzustellen, und diese Haltung finde ich genauso arrogant wie die unangemessene Selbstdarstellung des DMFV. Meines Wissens haben EASA und die Experten der EU-Kommission nicht allein mit der EMFU verhandelt, sondern mit EMFU, FAI, DMFV und dem Schweizer Verband.

Der Wendepunkt zum Guten für uns war, als Juni 2018 die EU-Kommission die EASA zurück pfiff und anwies, den Modellflug wieder von den Drohnen zu trennen. Und dabei hat nachweislich der DMFV durch "Bearbeitung" wichtiger EU_Beamter wesentlich mitgeholfen.

Es ist schade, dass DMFV und DAeC wegen persönlicher Animositäten der Spitzen auf beiden Seiten nicht enger miteinander arbeiten können. Hoffen wir, dass dies bald überwunden wird, denn die nächsten drei Jahre sind wichtig für unsere Interessen als Modellflieger.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 21:39 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 07:39
Beiträge: 827
Den letzten Absatz unterschreibe ich zu 100%. Anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen, sollten sie zusammen arbeiten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 21:49 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2221
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Und hier noch eine gut lesbare deutsche Zusammenfassung des derzeitigen Stands aus Sicht des schweizerischen Verbands SMV, sozusagen die ausgleichende Stimme der Neutralität :D
http://www.lefevere.eu/modellflug/new-e ... ronerules/.

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 22:55 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 203
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
jreise hat geschrieben:
Wowbagger hat geschrieben:
Es ist schade, dass DMFV und DAeC wegen persönlicher Animositäten der Spitzen auf beiden Seiten nicht enger miteinander arbeiten können. Hoffen wir, dass dies bald überwunden wird, denn die nächsten drei Jahre sind wichtig für unsere Interessen als Modellflieger.

In den 1980er Jahren war ich Einzelmitglied im DMFV. Schon damals konnten DAeC und DMFV sich gegenseitig nicht auf's Fell sehen. Ich denke, daß die neuen Herausforderungen leider nicht dazu führen werden, daß sie ihre Kompetenzen bündeln werden, eher "tanz'n die Pforrer mit die Hur'n, und Juden mit Araber", wie es so schön in einem bekannten Lied heißt.

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 23:00 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 12:09
Beiträge: 1362
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Alles nicht gelesen, aber was ist für uns FPVler relevant? ;)

_________________
Wipeout, Caipi 2, Sashy 2, Easyglider, ARWing, Harrier
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 09:04 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2221
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
voda hat geschrieben:
aber was ist für uns FPVler relevant? ;)

Nichts, wir sind eh draußen ;)

Aber viele von uns fliegen auch oft auf Sicht. Außerdem werden wir von Außenstehenden erstmal als Modellflieger gesehen und da ist die allgemeine Rechtslage für Modellflug schon stimmungsbildend.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 09:32 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 07:39
Beiträge: 827
handbrems hat geschrieben:
In den 1980er Jahren war ich Einzelmitglied im DMFV. Schon damals konnten DAeC und DMFV sich gegenseitig nicht auf's Fell sehen. Ich denke, daß die neuen Herausforderungen leider nicht dazu führen werden, daß sie ihre Kompetenzen bündeln werden, eher "tanz'n die Pforrer mit die Hur'n, und Juden mit Araber", wie es so schön in einem bekannten Lied heißt.


Dein Zitat in dem Posting ist von jreise, nicht mir (auch wenn ich dem zustimme :) ).

Ich befürchte auch, dass das Zusammenarbeiten nicht besser wird. Man sieht das aber nicht nur bei den beiden Verbänden, sondern auch bei den Modellfliegern selber. Wenn man sich die Diskussion im Vorfeld der neuen LuftVO ("Drohnenverordnung") z.B. bei rc-online anschaut. Da zerfleischen sich die Modellflieger schon innerhalb ihrer Gruppe selber.
In den letzten 3 Monaten habe ich so einen Kampf auch innerhalb meines Vereins. Bisher war der immer sehr liberal und das Thema war eigentlich "Leben und leben lassen". Jetzt musste die Flugordnung mal konkretisiert und verbessert werden. Eigentlich kein großes Problem, aber einer meinte da seinen Willen durchsetzen und allen anderen Beschränkungen und Limitierungen aufdrücken zu können. Ganz schlimm, nervenaufreibend und völlig überflüssig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 13:35 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2221
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Die EU-Verordnung über unbemannte Luftfahrtsysteme ist gestern im EU-Amtsblatt veröffentlicht worden und tritt am 1.07.2019 in Kraft https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 19:152:TOC.
Am Inhalt hat sich gegenüber dem weiter oben schon Beschriebenen nichts geändert. Hier nochmal der Link zur sehr verständlich geschiebenen Zusammenfassung dazu vom Schweizer Modellpiloten und Juristen des Schweizer Modellflugverbands Jürgen Lefevere http://www.lefevere.eu/modellflug/new-e ... ronerules/

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de