FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 17. Dez 2018, 20:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 11:51 
Offline
Spotter

Registriert: Do 25. Okt 2018, 21:25
Beiträge: 6
Hi Leute,

baue gerade den Ritewing Drak. Besser gesagt möchte erst anfangen. Jetzt sieht mal als Kleber bei den Videos immer Goop.

Bekomme ich den in Österreich irgendwo oder was wäre die Alternative?
Bitt um Info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 12:36 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Okt 2012, 16:37
Beiträge: 870
Wohnort: Heidelberg
Name: Markus
Läuft bei uns unter PU-Leim. Z.B. Ponal Pur.


Zitat:
Gefahr
Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen
Kann die Atemwege reizen
Verursacht Hautreizungen
Kann allergische Hautreaktionen verursachen
Verursacht schwere Augenreizung
Kann vermutlich Krebs erzeugen
Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition

_________________
"Für meinen Geschmack, viel zu dicht über die Ameisen"

MiniRaceWing Rip's 3D Printables Youtube - restinpieces flies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 13:11 
Offline
Spotter

Registriert: Do 25. Okt 2018, 21:25
Beiträge: 6
Super danke. Ist das dann das gleiche oder gibts da Nachteile?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 19:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Sep 2012, 18:36
Beiträge: 1322
Wohnort: Freiburg
Ich glaube hier liegt eine Verwechslung vor. PU-Leim und das Goop das ich kenne sind sehr unterschiedliche Kleber.
Den PU-Leim kennen die Amis unter Gorilla Glue.
Goop kommt unserem Uhupor sehr nahe.

_________________
http://vimeo.com/provotroll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 19:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Sep 2012, 18:36
Beiträge: 1322
Wohnort: Freiburg
Ich nehme mal dieses Ritewing Video als Referenz:
https://youtu.be/tlXk-snbs2s
Wenn Chris dort Goop verwendet, kannst Uhupor nehmen.
Verwendet er Gorilla Glue, dann kannst PU-Leim nehmen.

_________________
http://vimeo.com/provotroll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 20:35 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Goop ist sehr ähnlich zum Siliconkleber E43: https://www.amazon.de/Silikonkleber-WAC ... B00CEAXQ32

Ich würde das als Ersatz nehmen, ist auch billiger als Goop war.
Und Heißkleber ist eh klar, und statt Gorillaglue würde auch PU Leim gehen, Gorilla gab es zumindest immer aus UK zu kaufen.
Auf gar keinen Fall aber statt Goop Heißkleber oder gar Epoxy nehmen, das ist zu hart!

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 15:32 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Soeben gefunden: https://www.sport-schroeer.de/online-sh ... oop-kleber

Und: https://www.amazon.de/Shoe-Goo-Black/dp/B018HS2LJ4
aber ob es was ähnliches weiß ich nicht, da hilft nur kaufen und testen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 15:50 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Der Goop-Kleber, welchen Ritewing benutzt, ist hier bekannt unter Schuhkleber. Andererseits ist Uhu Por als Alternative für den Drak genauso gut geeignet.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 13:23 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3349
Name: Kaffi
So, jetzt auch noch mein Senf:
ich bin ein klarer Fan von Uhu POR. Manchmal verwende ich aber auch den "Clear Foam Glue" von Hobbyking. Er soll zwar offensichtlich eine Kopie für das Einsatzgebiet von POR sein, tatsächlich ist aber aber etwas härter und bleibt länger klar. Verbindet die üblichen Schäume gut, aber nur im Nass-Klebeverfahren und nicht für Flächenklebungen. Für Kontaktklebungen (vortrocknen) oder Verbindungen die sehr elastisch bleiben sollen ist POR weiter mein Kleber der Wahl. Und Scharniere aus Klebstoff :daumenhoch:

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 14:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Kaffiflight hat geschrieben:
So, jetzt auch noch mein Senf:
ich bin ein klarer Fan von Uhu POR. Manchmal verwende ich aber auch den "Clear Foam Glue" von Hobbyking. Er soll zwar offensichtlich eine Kopie für das Einsatzgebiet von POR sein, tatsächlich ist aber aber etwas härter und bleibt länger klar. Verbindet die üblichen Schäume gut, aber nur im Nass-Klebeverfahren und nicht für Flächenklebungen. Für Kontaktklebungen (vortrocknen) oder Verbindungen die sehr elastisch bleiben sollen ist POR weiter mein Kleber der Wahl. Und Scharniere aus Klebstoff :daumenhoch:

Thorsten aber Por und das einsatzgebiet von Goop das geht garnicht.

Vermutlich weißt Du aber auch nicht was mit Goop beim Drak verklebt werden soll?
zum einen die ganze Motorgeschichte, also Metall mit Schaum. Zum Anderen zum Abdichten der mit Heißkleber angehefteten Glasfaserstäbe. Also zur Kraftübertragung von Glasfaser zu Schaum.
für beides würde ich keinesfalls Por verwenden, obwohl ich das sehr gerne für Schaum verwende, sei es als Kontaktkleber oder auch nur nass verklebt.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 15:56 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
satsepp hat geschrieben:
Vermutlich weißt Du aber auch nicht was mit Goop beim Drak verklebt werden soll?
zum einen die ganze Motorgeschichte, also Metall mit Schaum. Zum Anderen zum Abdichten der mit Heißkleber angehefteten Glasfaserstäbe. Also zur Kraftübertragung von Glasfaser zu Schaum.
für beides würde ich keinesfalls Por verwenden, obwohl ich das sehr gerne für Schaum verwende, sei es als Kontaktkleber oder auch nur nass verklebt.



Die "Motorgeschichte" beim Drak ist ein Blech, welches in einen Schlitz im EPP eingeklebt wird. Das hält zumindest beim Mini Drak mit Uhu Por einwandfrei. Wie es sich bei Deinem Drak mit dem dicken Antrieb verhält, weiß ich nicht.

Die Glasfaser oder eher CFK-Stäbe gehen auch mit Uhu Por. Seku oder Epoxi würde hier nicht gehen, weil das (zu) hart wird. Ein bisschen Elastizität sollte schon sein.

Würdest Du bitte mal schreiben, warum Du kein Uhr Por dafür verwenden würdest? Bzw. was hast Du für die zwei Bereiche in Deinem Drak verwendet?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 17:10 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ich habe das goop verwendet, gab es damals sauteuer bei Amazon. Por zum abdichten der Stäbe kann ich mir nicht vorstellen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 18:24 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Ritewing verwendet das Goop Marine, dieses hier: https://www.amazon.de/Eclectic-170011-M ... 575&sr=8-1

Das ist flexibel und transparent, ähnlich wie Uhu Por.

Dann gibt auch Goop Automotive, hier: https://www.amazon.de/Eclectic-Automoti ... =8-1-spell

Das ist ebenfalls flexibel, aber schwarz. Außer der Farbe ist das Marine salzwasserfest, dass Automotive nur wasserfest.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 21:14 
Offline
Spotter

Registriert: Do 25. Okt 2018, 21:25
Beiträge: 6
Super vielen Dank für die vielen Infos. Mein Big Drak ist heute endlich angekommen 😁 Juhuuu
Weiß vielleicht jemand wo es eine gescheite Nase für Runcam 2 und Fpv Cam gibt? Oder soll ich bei solchen Fragen zum Drak besser in einem anderen Thread schreiben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 08:44 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3349
Name: Kaffi
Ja stimmt, ich weiß nicht was beim Drak verklebt werden soll. CFK-Stäbe in Schaum mit POR habe ich tatsächlich schon als Problem erlebt. POR ist zwar nach dem aushärten perfekt als Material geeignet, nur ein Problem habe ich festgestellt - es kann passieren daß es nicht am CFK-Stab haften bleibt und sich abschält. Da hilft nur die Stäbe vorher gründlich zu entfetten und anzuschleifen, damit der Kleber "grip" hat. Offenbar geht das nicht weil im Drak schon eingeklebt (?) Merkwürdig.

Da habe ich noch eine andere Methode: Epoxidharz mit langer Aushärtungszeit (12Std. +) nehmen. Obwohl ich Epoxi eigentlich nicht bevorzugen würde kann man es damit doch machen. Es geht ganz gut. Die Erklärung die ich dafür habe ist daß der langsame Epoxi tief und verzweigt in den Schaum einsickert und dadurch eine größere Fläche bildet auf der er sich "festkrallt". Der Übergang zwischen hart (CFK oder Metall) und weich (Schaum) wird durch ein Netzwerk aus Epoxifäden im Schaum gewährleistet. Zudem kann man den Härtegrad des Epoxi durch weniger Härtergabe etwas regulieren. Dadurch wird er nicht glashart. Auf CFK und Metall haftet der sowieso bombig.
Das habe ich beim MiniRaceWing gemacht. CFK-Stab und Schaum sind wie eins zusammengewachsen.

Und noch eine weitere Alternative habe ich gefunden: Beim König gibt es Sekundenkleber zu kaufen, der ELASTISCH aushärtet. Rosa Packung. Der sollte auch gut für den Job geeignet sein. Habe schon einiges mit dem Zeug geklebt und finde es funktioniert sehr gut.


Wie auch immer, es gibt verschiedene Methoden. Auch mit Euro-Klebstoffen. Dazu muss man nicht unbedingt irgendwas importieren, nur weil es in einem Ami-Video benutzt wird. Die nehmen das weil sie eben nichts anderes kennen. Oder weil die Giftigkeit dort zugelassen ist, bei uns aber nicht.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 09:16 
Online
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1938
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Hab mir jetzt mal interessehalber das Drakvideo angesehen, zumindest den Teil, wo es um das Einkleben der GFK-Hülsen geht. Der macht ja direkt eine Wissenschaft daraus, drei Klebersorten in vier Verarbeitungsschritten (Heißkleber, Goop, Gorilla Glue und dann wieder Heißkleber) nur für das Einkleben der Hülsen und der Abdeckungen. Ich würde hier den Schritt mit dem Goop weglassen, da der anschließend verwendete Gorilla Glue dessen Part komplett übernehmen kann. Letztlich geht es ja nur darum, die Hülsen fest im Schaum zu verankern und das kann der Gorilla Glue sehr gut, aufgerauhte Flächen vorausgesetzt.

Zum Vergleich: Bei Multiplex wird der gleiche Arbeitsschritt (GFK-Stab in Elaporschaum) komplett mit Seku (Zacki) erledigt und das hält bei mir schon Jahre.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 11:12 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
jreise hat geschrieben:
Der macht ja direkt eine Wissenschaft daraus, drei Klebersorten in vier Verarbeitungsschritten (Heißkleber, Goop, Gorilla Glue und dann wieder Heißkleber) nur für das Einkleben der Hülsen und der Abdeckungen.

:mrgreen:

Chris ist halt so, muss man ja nicht nachmachen ...

Letztendlich kommt es wohl aufs Modell an. Beim "Monster"-Drak von Sepp mit 12S Antrieb gibt es sicherlich andere Anforderungen an die Verklebung als beim Multiplex-Modell mit 3S und vielleicht 1000g Gesamtgewicht.

Was Kaffi zu den CFK-Stäben sagt (entfetten / anschleifen) ist m.E. bei jedem verwendeten Kleber notwendig, oder? Zumindest mach ich das grundsätzlich so und hab mit Uhu Por dabei noch kein Problem gehabt. Sind aber alles leichte Flieger mit deutlich unter 2 kg.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goop Kleber??? Wer weiß etwas?
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2018, 11:57 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Sagen wir es mal so, logisch kann alles mit einem Kleber verklebt werden, das Modell geht halt dann schneller kaput oder hat im Grenzbereich einfach schlechtere Flugeigenschaften.
So wie Chris das empfiehlt hat der Flieger die maximalste Performance und ist am robustesten bei geringstmöglichem Gewicht.
Ich bin schon mit 80kmh (Ausfall Canardanlenkung) damit in einen Baum gekracht bei nur leichtem Defekt und keinen Verformungen vom Schaum. Ich denke dass die kleinen GFK-Stäbchen da einfach fast Wunder bewirken.
Oder hatte mir beim Starten wegen Motor zu früh an das Flitschenseil um die Welle gewickelt und den gesamten Motorblock aus dem Schaum gerissen, ansonsten keine Beschädigung.

Die selbe Robustheit mit weniger oder gleichem Gewicht zu erreichen halte ich mit anderen Klebstoffen für unmöglich.
Zu hart reißt einfach vom Schaum, zu weich löst sich ab. es muß einfach Ideal zusammenpassen.

Aber klar, selbst mit hartem Seku oder Epoxy wird das fliegen...

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de