FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 21:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 12:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Matzito hat geschrieben:
Ja bitte testen und fur richtig befinden :) !

Für Segelflug keine Frage, ist rchtig was Du sagst.

Zitat:
Überlegungen: Du willst Landen, d.h. Höhe kaputtmachen

Falsch, bei der (manntragenden) Kurzlandung geht es darum, möglicht langsam anzufliegen, um mit möglichst kurzer Landebahn aus zu kommen.
(Beispiel Helgoland:
http://www.flughafen-helgoland.de/files ... zkarte.gif
Auf der 15 so langsam Landen, dass man auch mit einer PA28 direkt die Linkskurve zum Abrollen auf die 03 schafft, ohne erst einen Backtrack auf der 15 machen zu müssen . Backtrack = Am Ende - jedenfalls hinter der Abbiegung zur 03, auf der Landebahn wenden und zurück zur Abzweigung zur 03 rollen zu müssen)
Zitat:
..., erhöhst aber den Auftrieb, (in geringem Maße fuer bisl langsamer fliegen o.k.

Genau, nur um ein bissl langsamer an zu fliegen.
Zitat:
Du willst potentielle Energie vernichten, der Flieger soll ja nicht schneller werden und startest den Motor, das passt nicht so richtig zusammen.


Doch, man steuert so faktisch im Final die Sinkrate mit der Motorleistung und die Geschwindigkeit mit dem Höhenruder ! Und das klappt auch mit dem Schaumwaffel Skyeye mit 1,6 kg ganz gut.

Ist man am Aufsetzpunkt, Höhenruder voll ziehen, damit der Anstellwinkel so hoch wird, dass am gesamten Flügel die Strömung abreißt. Richtungskorrekturen kurz vorher nur noch mit dem Seitenruder, damit man durch Querruderbedienung nicht einseitig abkippt.

Es darf natürlich nicht so langsam sein, dass Höhen- und Seitenruder nicht mehr hinreichend wirken.


freu mich schon auf :bier:
:D :D

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 06:19 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
jreise hat geschrieben:
Matzito hat geschrieben:
d.h. das Modell wird instabiler, gefährlich so nah am Boden bei abnehmender Ruderwirkung.

Hinzu kommt, dass so kurz über dem Boden durch die Bremswirkung des Bodens und des Bewuchses der Gegenwind plötzlich abnimmt, die vorher gerade so anliegende Strömung also abreisst und der Flieger wegen Abriss 1m über dem Boden abkippt. Deshalb nicht so extrem langsam und ausgehungert reinkommen :winken:

Gruß Jörg


Alles richtig gilt "aber" alles auch für ein Flugzeug ohne Wölbklappen.

Beispiel für das was Jörg beschreibt (abnehmender Gegenwind) kann man gut sehen:
Landeanflug gegen den Wind im Lee der sanften Kuppe ab 1:40

phpBB [video]


Gegenwindkomponente in 15 Meter Höhe noch fast 10 kmh, in 10 Meter noch 5 kmh und am Boden so gut wie kein Wind.
Höhen/Seitenruder zeigte über 20 kmh noch gute Wirkung

Hier etwas schneller,weil sehr hoch und steil angeflogen - wollte eigentlich noch gar nicht Landen, wollte es dann aber wissen - 25 kmh beim aufsetzen.

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 16:52 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Und die Ruder greifen noch bis fast 20 kmh runter:

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: So 1. Okt 2017, 20:14 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Wetter war zum Üben mit Wind heute erste Sahne - so langsam lerne ich, genau da aufzusetzen, wo ich möchte :D

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: So 7. Jan 2018, 22:44 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Auch bei windigen 2°C macht der Skyeye Spaß:

phpBB [video]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 11:44 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 29. Nov 2012, 21:30
Beiträge: 112
Wohnort: Berlin Nord Ost
Name: Jochen
Sehr schön Rolf! Vor 15 Jahren hatt mich auch kein Wetter abgeschreckt! Wind ist immer gut, viel Airspeed, aber langsam reinkommen, dabei kann man schön das Knüppeln üben!!! So habe ich auch das Helifliegen am leichtesten gelernt. Durch den Windfahneneffekt stand der Krepel immer schön im Wind, und durch den Wind wurde das Luftpolster (weniger "rumeiern") unter ihm weggeblasen, und Schwebeübungen waren eigentlich Vorwärtsflüge im Wind. Auch das auf einen drauf zu fliegen kann man so herrlich üben, der Flieger, (alle Klappen gesetzt), als auch der Heli steht fast vor einem.
Ich möchte aus eben diesem Grund an meinem MFD auch klappen "schnitzen"!
Mein zweiter Flieger den ich mir zum Heli-fliegen-lernen (ein Heli fliegt fast wie eine Fläche, ist aber schneller und preiswerter zu reparieren, mann muss nur Schweben können), geholt hatte war anno 95 ein Trainer 60 (mit 10ccm Methanoler) von Graupner. Der hatte fast durchgängige Querruder, welche ich zum Landen 15-20 Grad runterfuhr. Damit und mit Schleppgas (etwas mehr als Standgas) konnte ich mich auch fast bis zu meinem gewünschten Aufsetzpunkt reinhangeln. Auf diese Art gewann ich damals als relativer Neuling in Havelberg sogar mehrere Bronze-Pokale beim Ziellanden.
Du machst es absolut richtig!!, Schade das du soweit weg wohnst, inzwischen könnte ich von dir wohl einiges lernen.

Matzito schrieb "du erzeugst so viel zu viel Auftrieb was zu dem stehenden modell führt das dann Spielball des Windes wird."
Wenn das Modell noch fliegt ist es genau so ein Spielball des Windes, wir können es meisstens nur nicht so schön am gleichen Punkt sehen! (Wenn es zu wenig Airspeed bei fast null Groundspeed hat eiert der Flieger natürlich nur noch rum, da hast du selbstverständlich Recht)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: So 4. Mär 2018, 21:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Vor einer Woche hatte sich der Flieger statt wie an der Taranis als "Automatik" eingestellt nach dem Abwerfen nach oben 20° Nase runter nach unten in den Boden gerammt und überschlagen. (Triviale Ursachen dafür konnte ich ausschliessen. Es war aber fürcherlich ruppig, dass ich den Flieger an einer Hand kaum zum Abwurfstelle tragen konnte. Durch das GEwackel meint Arduplane, dass er bereits fliegt. Ich vermute, dass dann ein zu hoher I-Anteil im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Ruder lief und daher die Fluglage nicht sofort korrigiert wurde)

phpBB [video]


Rumpf vorne gebrochen, Pitotrohr in den vereisten Acker gebohrt , verstopft und rausgebrochen, ein Stück des gebrochenen Props schlug ein Dreieick aus einer Landeklappe raus, das Heck hinten am Ansatz vom Leitwerk angeknackst.

Nach mittelschwerem Tobsuchtsanfall auf dem gefrorenen Boden war daheim dann die Reperatur schneller und einfacher als gedacht (Immer wieder interessant, wie die alten Reperaturstellen aus UHU-Por heil bleiben). Nur den Original Prop hatte ich nicht in Reserve, dafür einfach mal einen 3-Blatt aus dem Fundus dran geschraubt.

Bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen war ich heute wieder zufrieden:

phpBB [video]


"Verbrauch" bzw. Leistungsdaten des 3 Blatt 9 x 4,5 muss ich noch mit dem Original 2 Blatt 8x6 vergleichen.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 18:02 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Ostermontag und Gestern war es noch ordentlich windig, was dem Spaß und Übungsfaktor keinen abbruch tat:

phpBB [video]


Morgen ist deutlich weniger Wind angesagt. Hoffe, dass ich dann mal die Vorflügel testen kann.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 20:16 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Heut war kaum Wind, einge gute Gelegenheit, die Vorflügel aufzukleben.

phpBB [video]


Man muss auch mal zurückstecken können ;)

Die Auftriebshillfen habe ich also wieder abgebaut und sie warten darauf, woanders getestet zu werden.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 05:25 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6910
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
hast den CG mit Corflügeln nach vorne gelegt?
weil breiteres Profil kannst den CG nicht lassen, dann bist Hecklastig!

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 12:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Ja, aber leider ging es wenig, da der Akku schon fast ganz vorne liegt. Extra alles Umbauen werde ich niocht, da dass "probieren" ja eher Spielerei ist.
(Dank Heißkleber ließ sich alles wieder lösen - nächster Test läuft am X-UAV Clouds. Da sind die äußeren Flügelvorderkanten sehr gerade, passt da ziemlich gut und am Flügeläusseren drauf und der Akku hat gut Luft nach vorne zur SChwerpunktsverschiebung)

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 18:25 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Die Vorflügel kommen vieleicht an den X.UAV-Clouds.

Nach inzwischen >100 wunderschönen Flügen mit dem Skyeye ist das ganze Gerät ganz schön "ausgelutscht". Ist mir aber so ans Herz gewachsen, dass ich ihn nicht durch einen Nachfolger ersetzen möchte. Letzten Sonntag war Wetter und Weitsicht super, aber keine Thermik. Dafür konnte ich weiter FPV übend hinter einem Fliegerfreund, der sich eine E-Flite Cub gegönnt hat (Mit etwas Gegenwind vom Boden aus in 2 Meter in der Luft), hinterher Fliegen:

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: SkyEye's Reste in Pieces
BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2018, 19:59 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Irgendwann ist Schluss. Mein Herz hängt ja schon an diesem Flieger. Flug Nr.179 gestern sollte nach 40 Sekunden Flugzeit der letzte gewesen sein. Nach Maiden Ende August 2016 war der HK Skyeye 26 Monate lang wunderbarer Trainer, Spiel- und Testwiese.

Doch jetzt geht es endgültig in den Kunststoff-Abfall:
Dateianhang:
a1.jpg
a1.jpg [ 413.57 KiB | 555-mal betrachtet ]

Dateianhang:
a3.jpg
a3.jpg [ 280.71 KiB | 555-mal betrachtet ]

Dateianhang:
a4.jpg
a4.jpg [ 245.41 KiB | 555-mal betrachtet ]

Die Elektronik istdemontiert:
Dateianhang:
a7.jpg
a7.jpg [ 320.83 KiB | 555-mal betrachtet ]

Jetzt würde ich natürlich noch gerne wissen, wie es zum Absturz kam. Die SD-Karte des Pixhawks ist beim Aufschlag rausgesprungen, hat aber gleichwohl bis kurz vor dem Aufschlag aufgezeichnet. Die Daten habe ich für Interessenten in den Film mit Dashboard eingespielt:
phpBB [video]

(Videolink: https://vimeo.com/295202717 )
Nachdem ATT.PITCH begann, falsche Werte anzuzeigen, lies sich das Flugzeug überhaupt nicht mehr im FBWA Steuern. Anstatt auf manuell umzuschalten, habe ich Idiot erst den Kipphebel für QSTABILIZE (Der Notschalter an den VTOLS) umgelegt. Als mir der Fehler auffiel, lag das gute Stück schon auf dem frisch gesäten Acker.
Falls es wen interessiert, hier das Logfile: https://www.magentacloud.de/share/vzwintzond

Ansonsten rede ich mir ein "Schaumstoffscherben bringen Glück"

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2018, 20:44 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 18:26
Beiträge: 301
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Moin
Wenn man den Rest wieder findet, so darf man Abschied nehmen, ich habe von meinem Kopter nicht mal eine Spur, dank DJIs Naza, ich werde diese FC nicht mehr einsetzen.
Wie immer bin ich ein wenig später mit allgem. Erkenntnissen.
Rolf wichtig ist das es Dir bis dato Spaß gemacht hat diesen Schaum testen zu dürfen :daumenhoch:
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2018, 20:48 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6910
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
mein Beileid, wäre ja noch Klebbar gewesen, aber irgendwann hat man mit einem Modell abgeschlossen. deshalb stehen Beispielsweise noch 2 Bixlerbausätze unangetastet im Keller, aber momentan Klebe ich den jetzigen Bixler noch lieber als wie einen neu aufbauen.

Schaut aus als ob entweder Vibs das stabi gestört haben, oder auch wegen der großen Geschwindigkeit sich das HR-Gestänge durchgebogen hat, oder auch das HR Servo Klemmte.
Ähnliches hatte ich 2x in der fetten Kuh, habe daraufhin nun 2 HR Servos verbaut, das HR Ruder einfach geteilt.
Bei mir konnte ich das zum Glück 2x mit Mnaualmode bzw. RTL wieder gangbar machen, nach dem landen kein Fehler Feststellbar. Egal ob Manual oder Stabimode, im Flug dann keien Reaktion.
Das rollen kann auch der Geschwindigkeit geschuldet sein, einfach Überlast für die QR Servops bzw. Gestänge durchgebogen.
Habe diesen Effekt im Skysurfer, abe ca. 80kmh wird er über Roll und Höhe unsteuerbar, da hilft dann nur extrem Gas raus!

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2018, 21:59 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3752
Name: Thorsten
Mein Beileid Rolf !!

:cry: :cry: :cry:

Ich weiß was Du fühlst ... hab am Samstag meinen Easystar desintegriert ... das sah eigentlich ganz ähnlich aus, auch wenn ich kein Logfile geschrieben hab ...
bin bei viel zu viel Wind geflogen und wollte dann in den Wind drehen ... nach meiner Schätzung hat dabei ein Querruder aufgegeben... was folgte war die Todesspirale ...

Ich glaub Sepp könnte schon irgendwie recht haben ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2018, 07:37 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1641
Positiv denken! Ein Grund für neue Flieger ... :mrgreen:. Was kommt als nächstes? ;)

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sky Eye von Hobbyking
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 18:47 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1152
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Danke für die Unterstützung. Und Thorsten auch mein Beileid.

Sepp, zuerst habe ich auch an Vibrationen, danach an Stromausfall mit Reboot in der Luft gedacht.

Kein REboot. Die Vibrationen sind erst nach dem Eintreten des Problems aufgetreten, als der Fliger immer mehr sank habe ich gezogen und Gas gegeben. Die anschliessenden Vibrationen dann durch die Overspeed. Ich wundere mich schon, dass der Skyeye bei fast 130 kmh nicht auseinanderfiel und noch an einem Stück aufschlug.

Tridge hat sich die Sache angeschaut und aus berufenem Munde festgestellt. dass es eine Fehleinschätzung des Programms war , die er auf ein Ursachenbüdel fehlerhafter Sensordaten , die das EKF nicht mehr handeln konnte, zurückführt und als das EKF -System es endich merkte und auf die Quarternion-Lösung umschaltete, war der Flieger schon fast aufgeschlagen.
https://discuss.ardupilot.org/t/plane-3 ... se/33873/7
Einen schlecht kalibrierten Kompass und von ihm interessanterweise a priori angenommenen völlig falsch anzeigenden Airspeedsensor macht er für den "corner case" verantwortlich.

NUR: Der Airspeessenor zeigte sehr wohl richtig an, es waren tatsächlich ca. 35 kmh gegenwind in Startrichtung.

Den Wiederaufbau will ich mir wirklich nicht antun.

Sepp, Du hast mich mal auf die EWD hingewiesen. Die werde ich bei dem über der Flügelwurzel zerlegten Gebrösel so nicht mehr hinkriegen und kann nachher stundenlang ändern. Warte da lieber, bis wer günstig einen gebrauchten Skyeye abgibt und Bau mir dann wieder einen.

Positiv - Maiden vor einigen Tagen mit dem 80 Euronen Volantex ASW 28 aus dem BG Sonderangebot
Dateianhang:
b4.jpg
b4.jpg [ 44.52 KiB | 433-mal betrachtet ]

Dateianhang:
b3.jpg
b3.jpg [ 262.16 KiB | 433-mal betrachtet ]

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de