FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 06:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 300 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 14:15 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3068
Name: Kaffi
Schau mal in den ersten Posts die Bilder von Chris. Wie so oft gibt es mehrere Methoden zum Punkt zu kommen.
Ich würde einen Stab wie von Schalonus empfohlen und im Bild bei Chris zu sehen einfügen.
Das reicht aber nicht. Chris hat Bandagen mit GFK-Tape angelegt, die ich nicht schlecht finde und ihre Arbeit tun.
Ich habe aber stattdessen die Unterseite ganz mit Laminierfolie (0,5er glaub ich, ziemlich dünne auf jeden Fall. Ich glaub Sepp nimmt meistens 0,7er) überzogen, den Rumpf längsseitig doppelt, und auch so weit in die Fläche hinein daß die Klebenaht an der Flächenwurzel mit abgedeckt ist.
Auf jeden Fall ist er damit zumindest auf normalem Abfangen und Höhenruder gut verstärkt. Negativbelastungen sehen da anders aus, wenn man oben nichts macht muss der eingelassene Stab alles abfangen.
Den Zellenboden zu verstärken ist ziemlich sinnlos, weil dann einfach aussenrum alles wegbricht.

Aber ehrlichgesagt wundere ich mich etwas - warum müssen wir das alles so detailliert erläutern, wenn Du mit solchen Speed und Leistungsgeschichten herumspielst, solltest du eigentlich genug Erfahrung haben das selbst zu wissen.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 18:01 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
Kaffiflight hat geschrieben:
wenn Du mit solchen Speed und Leistungsgeschichten herumspielst, solltest du eigentlich genug Erfahrung haben das selbst zu wissen.

sind erste Erfahrungen die ich damit sammel ;)
Vorher hab ich nur nach Plan gebaut, zur Zeit der Holzmodelle. Und größeren Motor und Tank waren nie nen Problem.
Und stabil bekomme ich ihn sicherlich, nur obs dann sinnvoll ist ist ne andere Sache, wie z.B. mit den Brett im Rumpf. Hät ich jetzt sonst so gemacht, auch damit ich die Akkus besser fest bekomme. Deswegen frage ich lieber mal ;) Bevor das Ding nachher doch zuschwer wird und kein Spass macht.
Und bügeln ist nicht so meine Welt, dass letzte mal vor 25 Jahren, wo ich auf gehört hatte mit dem Hobby.
Deswegen weiche ich lieber auf Klebefolie aus.
Aber ok, wird schon schief gehen :)
Trotzdem danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 18:09 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2160
Noch ne Anmerkung:
SkyFun ist eigentlich immer zu nasenlastig, ich weiss nich wie viel das EDF wiegt, aber schau dass du vorne nicht zu viel Gewicht aufträgst.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 10:39 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2109
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Ohja... Ich hab die Nase von meinem um gute 10cm gekürzt, selbst dann ist es noch schwer, den COG mit einer Runcam HD2 vorne drauf hinzubekommen. Am geschicktesten ist da wohl einfach ein dicker Motor als Gegengewicht :D

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Chameleon 6" / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84 / Mini Talon / SlowStick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 18:04 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
dann past das ja vielleicht mit dem Impeller, der wiegt 180gr. mit Düse, im Gegensatz zu Euren mit vielleicht 80-100gr.

Nachtrag:
wow, bei 3S häts ihn bestimmt zerrissen, aber nur weil er nach dem werfen, kopfüber im Acker gelandet wär :lol:
Also 3S brauche ich nicht versuchen, der kommt wohl garnicht erst hoch.
bei 3S 20A und 217W,
bei 4S 34A und 490W, dann schiebt er auch gut.
Aber ich gehe mal davon aus das ich nen anderen Motor brauche.


Dateianhänge:
capture_006_23122016_175759.jpg
capture_006_23122016_175759.jpg [ 112.22 KiB | 1728-mal betrachtet ]
capture_007_23122016_180815.jpg
capture_007_23122016_180815.jpg [ 109.36 KiB | 1728-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mo 26. Dez 2016, 17:44 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
ich würde gern die dicke Tuned Antenne weglassen.
Ein Dipol hab ich am Leitwerk, den anderen wäre schön wenn ich den in der Tragfläche (Bild 1) einlasse.
Nur da sind ja 2 GFK Profile sehr dicht und auch noch parallel, also doch keine so gute Idee?
sonst wäre noch wie auf Bild 2 möglich, leider weniger aerodynamisch.
Welche Position würdet Ihr eher nehmen, Bild 1 ist eher von ab zu raten?


Dateianhänge:
Dipol2.jpg
Dipol2.jpg [ 197.89 KiB | 1718-mal betrachtet ]
Dipol4.jpg
Dipol4.jpg [ 160.42 KiB | 1718-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mo 26. Dez 2016, 22:20 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 498
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
GFK stört doch nicht. Wenn es CFK wäre, wäre es problematisch. Aber warum packste da nicht einfach nen Mico RX drauf? Das dicke Ding ist doch unnötig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Di 27. Dez 2016, 00:50 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
ach sorry CFK(Kohle) sind das, also doch ans Leitwerk, schade.

Mirco hab ich noch kein, da ich noch keinen Sbus fähigen AP habe, nur PPM.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Di 27. Dez 2016, 09:29 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2109
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Der Micro v2 hat 4 PWM-Ausgänge :daumenhoch:
Natürlich Umschaltbar auch auf Sum-PPM / RSSI / Telemetrie...

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Chameleon 6" / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84 / Mini Talon / SlowStick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 29. Dez 2016, 18:25 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
würd gehen, wenn mein AP nicht schon selber 2 Kanäle braucht, da sind leider 4 Kanäle zuwenig.
Außerdem, wenn meine letzte Hoffung, der XSR(als Repeater), fehl schlägt, kaufe ich eh nichts mehr fürn CF.
Verkaufe ich dann eher.

Da man ja Gewicht hinten gebrauchen kann, werd ich erstmal die Dipole so einpacken


Dateianhänge:
Dipol5.jpg
Dipol5.jpg [ 105.44 KiB | 1649-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 21:05 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
Ich habe mal alles aus den Akkus raus geholt, mit 3S 5200 bei 1/2 bis 3/4 Gas sind 13min drin.
Mal sehen ob er noch 180gr. mehr vertragen kann, 3 parallel, dann wären es 7,8A, damit sollte man schon ne schöne Strecke hinkriegen.
Was mich überrascht ist, dass er doch sehr leise ist :up:
Was mir nicht gefällt, ab Windstärke 5-6 wird man Luftkrank :roll: :mrgreen:
Sollte ich noch Winglets anbauen, damit er stabiler wird?
Oder bringt das bei viel Wind nichts?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 21:38 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2160
Lustig was verschiedene Setups ausmachen, ich fliege mit meinem über 75min....
Und bei Wind ist meiner auch sehr ruhig, villt ein Schwerpunkt Problem? Oder iNav regelt das alles weg, kann auch sein.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:18 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6602
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Impeller war noch nie wirklich effektiv, macht einen schönen Sound wenn super feinst-gewuchtet, hat im steigen kaum Dampf und wird nicht wirklich schnell im Vergleich zu einem Speedsetup.
Aber ich fliege die auch gerne :bier:
Auf meinem Dolphin Delta komme ich mit 6s5000 auch auf fast 4 Minuten Flugzeit, mit einem Sound wo kein Propeller erreicht in Vergleichbarer Größe.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 11:42 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3068
Name: Kaffi
RedSky hat geschrieben:
Was mir nicht gefällt, ab Windstärke 5-6 wird man Luftkrank :roll: :mrgreen:
Sollte ich noch Winglets anbauen, damit er stabiler wird?
Oder bringt das bei viel Wind nichts?


Vielleicht hast du die Winglets vertauscht angebaut? Das fällt auf den ersten Blick nicht auf, aber sie sind nicht gleich, sondern haben ein Profil, welches nach links und rechts gespiegelt ist. Es ist nirgends beschrieben, das muss man bei dem teil selber merken. Korrekt angebracht erreicht man damit eine leichte Keilform in Flugrichtung. Das stabilisiert gegen Arschwackeln. Anders herum tut es das Gegenteil.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 11:53 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 601
SP: wenn ich Finger und Daumen in die Löcher stecke, ganz nach vorne an die Kante, sollte er in Waage sein, so hatte ich es verstanden.
Stabi hab ich noch keins drinne, solange ich nicht weiß wie ich tracken kann. Open360tracker traue ich mich nicht ran, kein Plan vom coden, warte auf ne Möglichkeit den Prosight zu tracken. Aber vielleicht kann ich auch bei nen Öffnungswinkel von 110° manual tracken, mal schaun.

75min :) da ich mir jetzt ja nicht mehr sorgen um meine Finger machen muß, kann ich es ja auch mal mit nem Pusher probieren.
Sind ja wieder lieferbar und nicht teuer.

Ja, Impeller mag ich mittlerweile auch sehr, bin sogar am überlegen den 2W20 in Vampire zu setzen, der hat an 4S 200gr. mehr Schub als an 5S(2W23) und ist sparsamer als der 2W23.

Kaffiflight hat geschrieben:
Das stabilisiert gegen Arschwackeln. Anders herum tut es das Gegenteil.


ah ok, dass er klärt wohl das verhalten, mist, war ich wieder zu hecktisch. Ich schau mal nach.
Oder kann es auch an den Kabeln liegen die am Leitwerk über geklebt wurden und somit auch ein Profil bilden?

phpBB [video]

2te Teil ist bis 4bft, bis dahin gehts gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 13:46 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3068
Name: Kaffi
Hmjo, also die Antenne und Kabel am Leitwerk können natürlich auch Störungen verursachen, aber da würde ich spontan erst mal eine Bremswirkung unterstellen, die sogar (einseitige) Stabilisierung zur Folge hat. Die Antennendödel ziehen eine Wirbelschleppe hinterher, so ähnlich wie wenn man ein Flatterband (neudeutsch "Streamer") dran macht. Die bremst und da sie das üblicherweise recht gleichmäßig macht dämpft das Schwingungen sogar.
Ich kenne mich da nicht so super aus, vieleicht gibt es auch Szenarien wo sich eine Schwingung aufbaut, so wie das aussieht unterstelle ich das aber nicht.

Schau Dir mal die Seitenleitwerke genau an. Man kann schwach erkennen daß beide an der Vorderkante jeweils nicht mittig im Guss sind, und zwar gespiegelt. Das sollte jeweils an der Vorderkante innen zur Längsachse vom Flieger sein. Man kann auch im Profil des Leitwerks einen Hauch Asymmetrie erkennen, eine Seite ist mehr gewölbt. Wenn ich mich recht entsinne muss die auch auf der Innenseite sein, nicht außen. Hm, aber da bin ich mir grad nicht mehr so sicher, frag mal Matzito.
Wenn Du mit Uhu Por geklebt hast, kannst Du das mit Waschbenzin wieder aufweichen und rausholen.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Fr 28. Apr 2017, 18:13 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 07:53
Beiträge: 863
Das Antennen-Gedödel kann ich bestätigen. War gerade mal wieder los um das StormOSD auf dem SkyFun anzupassen. Bin dann bei einem ROLL-Gain von 10% gelandet. Werde aber wohl auf 5% reduzieren morgen, denn er wollte mitunter immer noch mit den Flügeln schlagen! Muss ja nicht sein.

In den Flügen war aber deutlich zu sehen, dass er mit dem Allerwertesten wackelte- das tat er im anderen Setup nicht. Ich schiebe es wie oben genannt auf die Antenne :)

Ich habe zwei Bilder im Gepäck, quasi ein Gruß an Schalonsus ... :)


Dateianhänge:
IMG_2173_1024px.JPG
IMG_2173_1024px.JPG [ 191.13 KiB | 1281-mal betrachtet ]
IMG_2172_1024px.JPG
IMG_2172_1024px.JPG [ 313.83 KiB | 1281-mal betrachtet ]

_________________
>> Youtube / Instagram / Facebook <<
S800 Sky Shadow | Sonicmodell AR Wing
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 08:26 
Offline
Spotter

Registriert: Do 25. Mai 2017, 08:20
Beiträge: 2
Ich möchte einen FPV Flieger mit möglichst wenig Gewicht aufbauen! Ich bin noch am Überlegen welchen Ich nehmen soll!

Den Skyfun, den z-84, oder aus EPS selber einen bauen.

Wieviel wiegt denn der Skyfun ohne Elektronik?

Wenn der Skyfun leicht genug ist komme ich vielleicht mit nem Motor der 200g Standschub liefert hin!?!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 08:46 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 07:53
Beiträge: 863
Wenn Du möglichst wenig Gewicht willst, dann nimm lieber nen Z-84 ... viel leichter geht kaum. Es sei denn Du nimmst nen Willi, der komplett mit FPV auf unter 300g machbar ist!

Mit dem Skyfun aber bist Du nicht auf richtig. Der ist zwar ganz cool und ich fliege ihn auch gern (sieht einfach geil aus) aber ihn als FPV-Flieger zu bauen erfordert einige Änderungen. Könnte schlimmer kommen, aber auch wesentlich besser. Mit dem Z-84 hast Du pauschal weniger Gewicht am Start.

_________________
>> Youtube / Instagram / Facebook <<
S800 Sky Shadow | Sonicmodell AR Wing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skyfun von HK
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 14:19 
Offline
Spotter

Registriert: Do 25. Mai 2017, 08:20
Beiträge: 2
Den hier gäbs au noch! 1240mm Spannweite und weniger Gewicht als der z-84. Ich glaub ich nehm den!?!?
https://shop.strato.de/epages/63956569. ... ducts/1301
SportWing weiß.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 300 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de