FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 24. Sep 2017, 12:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Sa 10. Dez 2016, 18:02 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 494
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Moin, da es hier noch kein Thread gibt mach ich mal einen neuen auf.

Hab auf RCG (Link: https://www.rcgroups.com/forums/showthr ... nghobby%29) den FPV Travler entdeckt. Sieht ein bischen wie ein Finwing Sabre in klein aus. Finde es sehr interessant wie die Teilbarkeit für den Transport gelöst wurde. Derzeit sammeln die Kollegen aus China wohl offensichtlich Geld ein. Voraussichtlich ab März soll das Ding verfügbar sein. Und dann in Varianten aus EPOR und EPP!

WingSpan 1160MM(46")
Length 860MM (33.8")
Recommend Battery: 3S 2200mah-3500mah
Recommend AUW: 1.0-1.2kg
Material and color options : EPP Black/ EPP White/ EPO White

phpBB [video]


phpBB [video]


Bild

Bild
Was meint Ihr?


Zuletzt geändert von stretchko am So 11. Dez 2016, 21:52, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Sa 10. Dez 2016, 18:51 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2076
Sieht spannend aus, besonders die geringe Spannweite. Mag so große Flieger nicht.
Dann is es noch ein Twin, das sollte bisschen Effizienz bringen und ein großer Stauraum :up:
In welcher Preisklasse soll der liegen?

_________________
Best Bang for your Buck...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Sa 10. Dez 2016, 18:58 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1633
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Nicht schlecht, eine Twinstar mit viel Platz im Rumpf! Und ein schön kleines Packmaß, passt in den Rucksack, wenn man mal nicht mit dem Auto zum Startplatz kommt. Bin gespannt.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Sa 10. Dez 2016, 19:00 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 494
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Schalonsus hat geschrieben:
Sieht spannend aus, besonders die geringe Spannweite. Mag so große Flieger nicht.
Dann is es noch ein Twin, das sollte bisschen Effizienz bringen und ein großer Stauraum :up:
In welcher Preisklasse soll der liegen?


Preis soll unter dem vom Finwing Sabre liegen, der kostet das Kit glaube um die 100 Dollar. Die Frage ist dann nat. wieder zu welchen Kurs das Ding nach DE kommt. Am besten wäre bangood nimmt das Ding bei sich in den Shop. Sind Twins grundsätzlich effizienter als einmotorige Flieger?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Sa 10. Dez 2016, 19:05 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2076
Unter 100 Dollar klingt sehr interessant.
Jou wenn Banggood das verkaufen würde wäre der Knaller, unkomplizierter gehts kaum.

Soweit mir bekannt: Je mehr Antriebsmotoren, desto effizienter. Das hat natürlich bestimmt auch seine Grenzen. Aber hat die Solar Impulse deswegen nicht vier?
Falls das falsch is, bitte korrigieren.

_________________
Best Bang for your Buck...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 10:11 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 11. Jun 2015, 19:48
Beiträge: 163
Wohnort: Schweiz
Je grösser eine Maschine desto effizienter, so hab ich das immer geglaubt. Zwei ESC s arbeiten wohl auch mit mehr Verlustwärme als nur einer.
Soweit meine Theorie, ich lass mich aber gerne belehren.

Btw, bei der solarimpulse ging's wohl eher um Gewicht Verteilung, oder?


Gruss Fidel

_________________
Gruss Fidel
--------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 11:40 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1633
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Meines Wissens gehts bei mehrmotorigen Fliegern (zumindest in der Großfliegerei) immer um ganz praktische Gründe: Bodenfreiheit bei Start und Landung und natürlich Redundanz. Mehrere kleine Propeller bringen den gleichen Schub wie ein größerer, gleiche Propgeschwindigkeit vorausgesetzt. Und diese Propeller- bzw. Blattgeschwindigkeit beeinflusst stark die Effizienz, wird sie zu hoch, sinkt die Effizienz. Das war auch bei der Solar Impulse 2 ein Grund für die vier Antriebe.

Und für uns hat das Twin-Prinzip eben den Vorteil der freien Sicht nach vorne :)

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 16:04 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2076
Matzito hat geschrieben:
Chris bei einer mehrmotorigen steigt der wirkungsgrad

Da hatte ich es gelesen, war im MyTwinDream Thread. Was Matzito schreibt glaub ich ihm meistens :bier:

_________________
Best Bang for your Buck...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 18:26 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6539
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
wäre ein schöner kleiner Urlaubsflieger, mal beobachten.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 21:33 
Offline
Co-Pilot

Registriert: So 3. Nov 2013, 19:58
Beiträge: 109
Sieht interessant aus!

....aber der Pilot!??
mäht der fast noch das Kind um! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 23:21 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 8826
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
jreise hat geschrieben:
Meines Wissens gehts bei mehrmotorigen Fliegern (zumindest in der Großfliegerei) immer um ganz praktische Gründe: Bodenfreiheit bei Start und Landung und natürlich Redundanz. Mehrere kleine Propeller bringen den gleichen Schub wie ein größerer, gleiche Propgeschwindigkeit vorausgesetzt. Und diese Propeller- bzw. Blattgeschwindigkeit beeinflusst stark die Effizienz, wird sie zu hoch, sinkt die Effizienz. Das war auch bei der Solar Impulse 2 ein Grund für die vier Antriebe.

Und für uns hat das Twin-Prinzip eben den Vorteil der freien Sicht nach vorne :)

Gruß Jörg


na du sollst nicht einen grossen durch 2 kleinere ersetzen Du sollst einen 2. Grossen daneben bauen :lachen:

Ein Propeller setzt in erster Linie Luft mit einem "Kernduchmesser" durch der einen höhere Geschwindigkeit als die Umgebung hat.
In der Randzone gibt es eine Grenzschicht nenne wir das mal "Übergangsbereich". Wenn hier aber schon der naechste Kerndurchmesser Luft durchgeschoben wird so wird dieser "Gesamt-Randzonenbereich" bei 2 Propellern kleiner als der Randzonenbereich von einem multipliziert mit 2. Es gibt quasi eine Schnittmenge, das verbessert den Wirkungsgrad des einzelnen Propellers bei einer Mehrmotorigen gegenueber dem gleichen Prop auf einer Einmotorigen.

Beide Propeller profitieren von der Teamleistung :D

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2016, 23:48 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3071
Name: Thorsten
vom Effekt so ähnlich wie beim Tandem auf dem Fahrrad?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 02:27 
Offline
Co-Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 172
Matzito hat geschrieben:
Ein Propeller setzt in erster Linie Luft mit einem "Kernduchmesser" durch der einen höhere Geschwindigkeit als die Umgebung hat.
In der Randzone gibt es eine Grenzschicht nenne wir das mal "Übergangsbereich". Wenn hier aber schon der naechste Kerndurchmesser Luft durchgeschoben wird so wird dieser "Gesamt-Randzonenbereich" bei 2 Propellern kleiner als der Randzonenbereich von einem multipliziert mit 2. Es gibt quasi eine Schnittmenge, das verbessert den Wirkungsgrad des einzelnen Propellers bei einer Mehrmotorigen gegenueber dem gleichen Prop auf einer Einmotorigen.

Mir ist noch nicht ganz klar, welchen Effekt du da beschreibst. Du meinst die auftretenden Randwirbel, deren Widerstand sich durch gegenläufige Propeller vermindern lässt? Ich denke, das hat hier keinen Einfluss, da die Props recht weit auseinander liegen. Ansonsten könnte ich da nur eine Koaxialanordnung reininterpretieren, die es hier ja aber nicht gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 09:55 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2064
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Egal ob Rand- Mitte- oder Zentralwirbel - der Flieger ist cool! Das Packmaß ist mal der Knaller!
Der perfekte Flieger für in den Flieger. Man reiche mir SCHNELL einen Hammer. Der Bestellfinger zuckt :shock:

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 10:01 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1287
Gefällt mir gut, könnte ein prima Reiseflieger sein.

Die Quelle für die Beschläge des Prototypen scheint der örtliche Baumarkt gewesen zu sein, da kann man ja noch locker 500g an Eisen einsparen :lol:

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 10:13 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2064
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Das war auch mein erster Gedanke. Immerhin hat man keine Butterfly-Verschlüsse genommen :lachen:

Bild

Welches Material sollte man nehmen?

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 10:34 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 494
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Bezüglich der Beschläge kann man wirklich nur hoffen, das sie die noch durch eine brauchbare Leichtbauvariante ersetzen.

WDZaphod hat geschrieben:
Man reiche mir SCHNELL einen Hammer. Der Bestellfinger zuckt :shock:


Was hast Du vor? Den Rechner zerschlagen oder den Bestellfinger rot und grün hauen? :shock: Der Flieger kommt frühsten im März oder wenn Du auf Preorder setzt im Februar. Von daher lass den Bestellfinger dran. ;)


Zuletzt geändert von stretchko am Mo 12. Dez 2016, 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 10:45 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2064
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
stretchko hat geschrieben:
Was hast Du vor? Denn Rechner zerschlagen oder den Bestellfinger rot und grün hauen? :shock:


Interessante Alternative, aber der Rechner ist einfach zu teuer dafür :lachen: :lachen:
Die ersten 80 sind anscheinend weg, mal schauen wo man das Teil noch herbekommt. Und zu welchem Preis.

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2016, 19:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Nov 2012, 14:17
Beiträge: 1915
Wohnort: CH
Name: Björn
WDZaphod hat geschrieben:
Welches Material sollte man nehmen?

Ich würde auf die bewehrten "Z3-Flächenverbinder" wechseln...
Dateianhang:
ujygymuh.jpg
ujygymuh.jpg [ 58.42 KiB | 1916-mal betrachtet ]

_________________
Gruss Björn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finwing FPV Traveler
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2016, 09:31 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2064
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Ups - ich meinte eigentlich EPP oder EPOR? :D

_________________
Copter: QAV540g / QAV-RXL Prosight / QAV180 / Phantom 3 Pro
Fläche: RVJet / FX-61 / Mini Race Wing / Z-84


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de