FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 11:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 10:41 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Moin zusammen,
um der neuen Dobrindt´schen Verordnung gerecht zu werden benötigt man ja mindestens einen 250gr Flieger... Oder? :P
Desshalb mal hier ein Sammelthread für alles was damit zu tun hat.

Ich stelle mir vor, dass hier reale Gewichte von ESCs, Motoren, Servos, Wings, Elektronik etc. zusammengetragen werden und wir vielleicht eine Art Wiki/Nachschlagethread kreiren um solchen Flieger zu bauen und um Fehlkäufe durch zu schwere Bauteile zu verhindern.

In Frage kommen, soweit ich das jetzt überblicke folgende Flieger:
- Bonsai
- Willi
- Sashy
- Volantex Firestar V767-1
- ??

Ich werde wohl mal versuchen mit dem Willi, sofern es noch einen gibt, die 250gr zu erreichen.

Happy Postings und auf viele Bilder!! :bier:

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 11:44 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 850
Der SkyCarver von Hacker wird auf deren Webseite zwar mit 230g angegeben, mein Exemplar wog abflugfertig inkl. 2S / 850 mAh SLS-Akku nur 249g allerdings incl. 5g. Trimmgewicht ...

Allerdings ist mein SkyCarver mit 42 mic Folie foliert und hat noch 'ne zusätzliche Carbon-Verstärkung drin. Wenn man Trimmgewicht, Folie etc. weg lässt, kann man sicherlich noch eine von den kleinen Kameras mit VTX montieren und bleibt unter 250g.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 21:51 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Feb 2014, 09:30
Beiträge: 227
Eine weitere Alternative:

Der Crack Wing von Twisted Hobby,

in Deutschland erhältlich z.B.: https://www.voltmaster.de/RC-FACTORY-f0 ... -epp-750mm

Ich fliege meinen Crack mit folgendem Setup:

Motor: Tiger AT2202 - 2300 kv an GWS HD 7x3,5
ESC: Turnigy Plush 10 A
LiPo: Turnigy nanotech 2S 300 mAh, 35-70C
Servos: 2x HXT 500
RX: Orange / DSM2 / 4 Channel

Abfluggewicht: 91 Gramm ohne LiPo
Abfluggewicht: 107 Gramm mit LiPo

Flugzeit: 4 - 8 Minuten je nach Flugstil

Ich fliege den Crack nur LOS, er sollte aber z.B. eine Eachine TX01 mit 25mW (für die mögliche Range eigentlich ausreichend und energiesparend) und einen seperaten 1S LiPo für die FPV Cam locker tragen und dabei immer noch seine extreme Agilität behalten können. Abfluggewicht mit so einer FPV Kombi unter 150 Gramm locker möglich. Eine zusätzliche HD Cam für seperate Videoaufzeichnung würde den Crack Wing aber sicherlich gewichtsmässig überfordern.

Der CW fliegt bei Bedarf sprichwörtlich um´s Eck. Windstärken bis 2-3 Bft sind mit obigem Setup noch gut zu fliegen und dabei kommt das Spaßpotential dieses Wings erst richtig zur Geltung.

P.S. Causemann hat eine "Kopie" des Crack Wing in seinem Angebot, dieser "Crash Wing" ist günstiger als das Original von Twisted Hobby.

http://shop-rc.causemann.de/Crash-Wing- ... Shockflyer

Dieser Wing kann sein Spaßpotential am besten entwickeln wenn er möglichst leicht gehalten wird. Schwere Power Setups sind dafür nix und kontraproduktiv.

Der Crack Wing besteht aus EPP welches mit 2 Kiefernholzleisten verstärkt ist. In Verbindung mit dem geringen Gewicht ist er entsprechend robust im Falle eines unfreiwilligen Abgang´s und bei Bedarf schnell repariert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 12:11 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2165
Hier gab es mal 1g GPS, aber der user ist schon lange nicht mehr aktiv.
https://www.rcgroups.com/forums/showthr ... -small-gps

Aber ich denke, man könnte so ein mini M8N von BG strippen.
Den Schild ablöten spart schonmal Gewicht und dann die Antenne durch Schaumstoff+Alufolie/Kupferfolie ersetzen, sollte eigentlich ein sehr leichtes GPS ergeben.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 13:29 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Auch ein guter Ansatz um nochmal was einzusparen.
Ich hab gestern nochmal die Küchenwaage missbraucht und einige Komponenten ausgemessen.

- Sunnysky 2204/2300 mit 5x3 Prop 25gr.
- 20A DYS mit Kabeln 7gr.
- Microminim OSD 4gr.
- D4R-II gestripped 5gr.
- GPS Beitian Bn880 inkl Kabel (mit Kompass) 15gr..
- HS1177 mit Kabel 15gr.
- 5V Stepdown 2gr.

- 200mW FPV Sender kommt heute erst
- Antenne hätte ich nur eine schwere von Peter am Start
- paar Kabel und Lötzinn (mal so 10gr. rechnen)
- 9gr Servos (rechne ich mal mit 12gr./Stück inkl Kabel)

Größtes Einsparpotential bieten Cam, FPV Sender und Antenne mit nem TX03 AIO und das GPS.
Dann könnte man für Komponenten unter 100gr (~90) bleiben.

Bleiben für Akku, Anlenkungen, Kleber und Wing zusammen 150-160gr... sportlich sportlich! :)

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 15:45 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2165
Je nach Flieger kann man wahrscheinlich auch einen 1104/1105 Motor nehmen, da spart man nochmal ordentlich.
z.B. HGLRC

Und als Kamera würde ich die Eachine 1000TVL oder 700TVL empfehlen, die machen echt ein schönes Bild und man kann die Linse seiner Wahl fliegen.
Eachine 1000TVL
Eachine 700TVL

Das ist mit den AIO Cam+TX Teilen nicht möglich und man muss mit 150° FOV fliegen was einfach keinen Spaß macht, mir zumindest nicht.

Als Sender kann man ja diesen 2.8g nehmen
VTX02

9g Servos sind in diesen Fliegergrößen denke ich auch nicht notwendig, da tut es bestimmt die Hälfte.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 15:52 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1691
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Schalonsus hat geschrieben:
Und als Kamera würde ich die Eachine 1000TVL oder 700TVL empfehlen, die machen echt ein schönes Bild und man kann die Linse seiner Wahl fliegen.

Aber die haben kein WDR, oder? Hab eine ähnlich kleine und billige hier liegen, die geht wegen fehlendem WDR nur bei bewölktem Himmel. Bei Sonne ist der Boden nicht mehr zu sehen.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 16:13 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Die 1000er hat in den Features stehen: "with WRD in default"
Was auch immer das am Ende heißt und ob es wirklich WDR ist?

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 16:23 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:22
Beiträge: 300
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Die 1000er ist eigentlich recht gut:
https://youtu.be/gH2DlevLU2M
Nicht perfekt, aber ich verwende sie mittlerweile fast in allen Modellen. Den Boden sehe ich damit immer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 16:33 
Offline
FPV-TEAM.de
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2013, 15:57
Beiträge: 190
Target0815 hat geschrieben:
Der SkyCarver von Hacker wird auf deren Webseite zwar mit 230g angegeben, mein Exemplar wog abflugfertig inkl. 2S / 850 mAh SLS-Akku nur 249g allerdings incl. 5g. Trimmgewicht ...

Allerdings ist mein SkyCarver mit 42 mic Folie foliert und hat noch 'ne zusätzliche Carbon-Verstärkung drin. Wenn man Trimmgewicht, Folie etc. weg lässt, kann man sicherlich noch eine von den kleinen Kameras mit VTX montieren und bleibt unter 250g.


meiner hat - mit holzrumpf - 290g
denke ohne den rumpf komm ich - mit orginal hacker motor - auch nah an die 250g ran

mein skyfighter hat knapp 130g - ohne FPV - kleine cam/sendercombo drauf und schon hab ich ein nondobrintmodell

_________________
Meistgeflogene Modelle:
FPV:
MPX Funman/BEVRC Skywalker 1900/TBS Caipi/eyefly Q30/DRQ250 (rcx motoren, turnigy plush mit blheli, Sony 600TVL)
nonFPV:
Topmodel Sweet/FVK Bandit/FVK Gilette/SALy-E 1,5m/Laqa Strong Thermik 2,5m/Ellipsoid 2,7m


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 16:36 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1691
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Danke Dirk, das sieht wirklich brauchbar aus.

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 17:15 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Hat jemand eine Servoempfehlung für unter 9gr Servos?
Edit: die Turnigy tgy-1551a sehen ganz gut aus. 5gr und 0,8Kg Hebelkraft. Glaube, ich teste die mal.

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 20:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Sep 2012, 19:36
Beiträge: 1284
Wohnort: Freiburg
Da in Kanada zeitgleich auch die 250g Regel eingeführt wurde, hier ein Vorschlag von drüben:

http://fpvlab.com/forums/showthread.php ... ng-machine

_________________
http://vimeo.com/provotroll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 09:29 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 12. Mär 2013, 00:20
Beiträge: 64
voda hat geschrieben:
Hat jemand eine Servoempfehlung für unter 9gr Servos?
....

Ich habe mit diesen:
https://hobbyking.com/en_us/d05010mg-5- ... servo.html
https://hobbyking.com/en_us/turnigytm-t ... -5-6g.html
https://hobbyking.com/en_us/turnigytm-t ... -5-6g.html
gute Erfahrungen gemacht.
Die d56mg sind genau und spielfrei genug für einen kleinen Brettnuri.

Ansonsten viewtopic.php?f=17&t=8655&start=20#p125990 mit http://www.banggood.com/Aomway-HB25T-5_ ... 69179.html jetzt 222Gr. inkl 5 Gr. Trimmblei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 19:21 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 124
Wohnort: Berlin
Name: San
Kann die Sendeleistung über den PWM Pin an der HB25T-5 während des Fluges verstellt werden? Oder wofür ist der PWM Pin noch gedacht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 19:58 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1691
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
s.nase hat geschrieben:
Kann die Sendeleistung über den PWM Pin an der HB25T-5 während des Fluges verstellt werden? Oder wofür ist der PWM Pin noch gedacht?

Hab sie selbst nicht, aber laut Beschreibung ist über den PWM-Pin nur die Kanalwahl möglich.
Zitat:
PWM Function:
CH1_1150μs,CH2_1250μs,CH3_1350μs,CH4_1450μs,
CH5_1650μs,CH6_1750μs,CH7_1850μs,CH8_1950μs
Note: when PWM detected at 1500μs then auto transfer to button control mode.

http://www.banggood.com/de/Aomway-HB25T ... 69179.html

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 20:23 
Offline
FPV-TEAM.de
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2013, 15:57
Beiträge: 190
s.nase hat geschrieben:
Kann die Sendeleistung über den PWM Pin an der HB25T-5 während des Fluges verstellt werden? Oder wofür ist der PWM Pin noch gedacht?


um den channel zu ändern, falls Du störungen auf einem haben solltest

_________________
Meistgeflogene Modelle:
FPV:
MPX Funman/BEVRC Skywalker 1900/TBS Caipi/eyefly Q30/DRQ250 (rcx motoren, turnigy plush mit blheli, Sony 600TVL)
nonFPV:
Topmodel Sweet/FVK Bandit/FVK Gilette/SALy-E 1,5m/Laqa Strong Thermik 2,5m/Ellipsoid 2,7m


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 23:40 
Offline
FPV Profi

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 14:47
Beiträge: 683
Wohnort: Regensburg
Name: aka Duzt
Mir schwebt ja ein Racewing Konzept vor, mit den besagten 249,9g.

Prinzipiell wäre das sogar ein gutes Konzept für eine Racewingklasse.

Maximalgewicht 249g
Spannweite 70cm
3s

Soin die Richtung hab ich was im Kopf.

Die erfahrung mit dem Bonsai zeigt das er zu klein ist. Extrem zappelig in der Luft wenn nur der geringste Wind geht. Also muss der neue Wing größer werden. So groß wie möglich bei 250g.

Zweite Erkenntnis, war dass der Wing in engen Kurven zum Durchsacken neigt. Ich vermute dass der Auftrieb bei gezogenem Knüppel nicht reicht. Aerodynamiker, bitte um kritik :)

Ich habe mir überlegt, ein Wing mit etwas mehr Spannweite,mehr Flächentiefe vor allem ein dickeres, auf präziesen und agilen Kurvenflug ausgelegtes Profil erhält als der Bonsai wäre wie geschaffen für Racetracks.

_________________
Skyfire (ehemals Duzt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 08:08 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1691
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Mehr Spannweite, größere Flächentiefe, dickes Profil und dann noch sehr leicht gebaut klingt für mich eher wie ein extrem langsamer Leichtwindsegler. Ich würde für Race wie beim MRW eher ein dünnes Profil und hohe Streckung als geeignet vermuten. Oder liege ich da falsch?

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative 249,9gr Thread
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 12:34 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3155
Name: Thorsten
Hier noch mal was zum selber bauen... Angabegemäß 180 g ...
Da sollte noch Luft für fpv-Zeugs sein...
Ist aber eher kein Long Ranger...
https://www.rcflug.ch/plan/detail.php?pid=871


Gesendet von iPad mit Tapatalk

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de