FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 16. Jun 2019, 08:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 10:05 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Hallo,
ich frage mich seit längerem ob der Rumpf meines Phoenix 2000 verzogen ist, ohne daß mir das klar geworden ist. Ich habe den schon recht lange und musste immer ziemlich viel Höhenrunder trimmen, damit er nicht die Nase herunternimmt. Und der SP ist dabei sogar weiter hinten als vom Hersteller angegeben.
Die Sache mit dem SP ist offenbar eine Tradition vom Hersteller, Sepp hat mit seiner Version II gerade genau dasselbe erlebt.
Ich habe das nur wegbekommen indem ich an der Fläche vorn Depron untergelegt habe um die EWD zu erhöhen. Dann war es okay.
Meine Bitte: Wenn einer von Euch noch so ein Teil hat, könnte er mal nachschauen (und evtl. ein gleichartiges Foto posten) wie der stark Rumpf angelegt an eine ebene Fläche seine Krümmung zeigt. Ich war bisher der Meinung das sei eine Designentscheidung, vielleicht ist meiner aber auch einfach nur zu arg verzogen und deswegen brauche ich mehr EWD. Denn ansonsten ist er schön gerade, nichts krumm oder verdreht.
Dateianhang:
DSC00663.JPG
DSC00663.JPG [ 6.69 MiB | 1337-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 12:26 
Offline
Pilot

Registriert: Do 11. Jun 2015, 18:48
Beiträge: 227
Wohnort: Schweiz
Meiner liegt in den Bergen irgendwo, ein Foto kann ich deshalb nicht machen. Aber meiner hatte eine negative EWD und wäre so nicht wirklich fliegbar gewesen...

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

_________________
Gruss Fidel
--------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 13:22 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2127
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Ich hab keinen Phoenix, meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass diese Art von Rümpfen im Gegensatz zu EPO sehr oft zum Verziehen neigen. Die Lagerung unmittelbar nach dem Entformen ist wichtig, manche Hersteller sind da wohl etwas unachtsam.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 14:37 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Dachte ich mir auch schon. Nur bevor ich mit dem Heissluftföhn an das Teil gehe wollte ich es mal genauer wissen.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 20:00 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7514
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Meinst das geht mit dem phön wirklich dauerhaft zu beheben? Dann könnte ich die asw Banane auch richten, theoretisch...

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: So 31. Mär 2019, 09:33 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Denke schon. Langsam gleichmaessig erwaermen und formen. Material ist ja ein Thermoplast, so wie hergestellt kann man den auch wieder weich machen. Vielleicht gehts auch mit heissem Wasser wenn die Temperatur reicht.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2019, 18:57 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Also ich habe es getan.
Es funktioniert mit zwei Methoden.
1. Kochendes Wasser. Vorteil ist eine gleichmäßige Wärmezufuhr. Über Dampf reicht nicht. Ich habe es über die Stelle die ich formen wollte gegossen. Dann Form biegen, etwas überdehnen und abkühlen lassen.
Allerdings hatte ich zu wenig heiß gemacht, deswegen habe ich zu Methode 2 gegriffen
2. Heissluftföhn. Da muss man vorsichtiger sein, Überhitzung möglich. Ist auch schwieriger einen Bereich gleichmäßger zu erwärmen.

Mein P2k Rumpf hat jetzt direkt hinter dem Rumpfschriftzug keine Krümmung mehr nach unten, vielmehr geht er ab ca. der Mitte vom Schriftzug gerade bis zum Leitwerk. Wer genau hinschaut kann da auf dem Foto oben noch einen kleinen "Knick" sehen, der ist jetzt weg.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 12:10 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7514
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
https://hobbyking.com/en_us/phoenix-200 ... tore=en_us
wäre gerade um 69,57 EUR im Angebot!

Mit geradem Rumpf und Flächen als Ersatz...

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 13:01 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Hast du auch den Versand in Betracht gezogen? Ist leider nicht EU Warenhaus. Ansonsten stimmt, das ist schon viel Flieger für das Geld. Ich hatte ihn damals für einen ähnlichen Tarif gekauft bei einem Angebot. Vielleicht war er auch wegen der Mängel im Angebot. Manchmal frage ich mich ob die so Serien mit Macken haben, die aber nicht aus dem Verkehr ziehen sondern zum Angebotspreis verticken - ohne die möglichen Probleme zu erwähnen.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 13:06 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7514
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
doch ist EU Warenhaus, Versand Frei? oder halt 7 EUR...
Kein Zoll, keine hohen Versandkosten.

Sepp


Dateianhänge:
phönix.jpg
phönix.jpg [ 347.01 KiB | 1122-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 14:25 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Komisch, als ich auf Deinen Link geklickt habe war das EU Haus nicht dabei... Mysterien des Internets...

EDIT: Ist immer noch so. Aber wenn ich den Flieger erneut suchen lasse und neu aufrufe, ist EU auch dabei.
Also, wer noch keinen "echten" Segler hat, da kann man einen günstig bekommen. Ist auch gut als preiswertes Modell um es unter harten Bedingungen beim Hangsegeln "verkloppen" zu lassen, tut nicht so weh.

phpBB [video]

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Do 4. Apr 2019, 21:29 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9450
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Schoenen netten kleinen Hang haste da, wo ist das? Haste den Bauern gefragt oder bezahlt? Wäre vielleicht mal was fuer ein Treffen antriebsloser FPV-Flieger :D

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Do 4. Apr 2019, 21:57 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2157
Matzito hat geschrieben:
Schoenen netten kleinen Hang haste da, wo ist das?

Irgendwo in Dänemark ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 2000 Rumpf verzogen?
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2019, 19:31 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Matze, das Video ist nicht von mir.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 22:03 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber dieses Forum ist eine Inspiration für mich. Ihr seid eine Inspiration.
Und zwar in diesem Fall der Sepp, der mich mit seinem Phoenix V2 angeregt hat meinen alten V1 herauszukramen und was nettes damit anzustellen, und unsere kleine Diskussion (vor kurzem) um "Wertigkeit" hat mich weiter angespornt das Teil zu modernisieren und einem schönen Verwendungszweck zuzuführen. In dem Fall dem FPV-Segeln.
Ich habe das Teil schon länger, aber auch schon damals kam er nie so "richtig" zum Einsatz. Dabei war alles drin, ein Vario von der Taranis, ein Cockpit mit PanCam und einem "Rucksack" für den klobigen FS-Sender, strömungsgünstig mit GFK und Depron angeformt.
Allerdings alles noch ohne FC, INAV gab es noch nicht, alles andere zu teuer oder uninteressant oder einfach nur doof.

Neu ist nun:
Matek F405 Wing
Dafür Servos nach hinten versetzt
Der zentrale "Schlitten" auf dem alles befestigt ist mit 0,8mm hochwertigem Sperrholz verstärkt/erneuert und damit eine Halteplattform für die FC geschaffen. Er wurde dazu auch "auf den Rücken" gedreht, damit die Ebene tiefer kommt und ausreichend Platz über dem Matek bleibt.
Cam hinten im Leitwerk
SP-Probleme damit behoben, LiIon kann jetzt ganz normal vorne liegen, musste vorher immer unter die Fläche geschoben werden. Daß noch andere Volatex-Modelle gleiche SP-Probleme haben,hatten wir an anderer Stelle schonmal besprochen.
Wie weiter oben schon berichtet Rumpf gerichtet (immer noch nicht getestet)
VideoTX unter der (neuen) Ersatzhaube untergebracht. Ich fürchte Hitzeprobleme, aber mal sehen

Die Tragfläche ist übrigens entgegen der chinesischen Planung statt mit Stahl- mit Nylonschrauben befestigt. Hat bisher gehalten, kann aber abreißen bei einem crash. Stahlschrauben zerfetzen vermutlich die Tragfläche. Chinesen halt...

Das ganze ist mit weitgehend vorhandenen Teilen entstanden, meine Ex kostet mich derzeit eh´noch zu viel Geld, also passt das gut ins Konzept. LoL. Nee, eigentlich nix lol. Bei dem Flieger hatte sie aus Rache das HLW zerbrochen. Ist aber schon länger wieder repariert.

Hier noch einige alte und neue Bilder von früher und heute.

Dateianhang:
IMG_0180.JPG
IMG_0180.JPG [ 332.12 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
vlcsnap-2019-04-26-22h23m29s944.png
vlcsnap-2019-04-26-22h23m29s944.png [ 868.82 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
vlcsnap-2019-04-26-22h24m49s658.png
vlcsnap-2019-04-26-22h24m49s658.png [ 492.86 KiB | 642-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG_0181.JPG
IMG_0181.JPG [ 282.58 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC00678.JPG
DSC00678.JPG [ 425.24 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC00674.JPG
DSC00674.JPG [ 473.52 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC00675.JPG
DSC00675.JPG [ 468.22 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC00679.JPG
DSC00679.JPG [ 431.28 KiB | 642-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC00682.JPG
DSC00682.JPG [ 357.06 KiB | 642-mal betrachtet ]


Eigentlich könnte ich schon fast "maiden", aber das Wetter ist grade ziemlich Kagge.
Muss auch nochmal die INAV-Einstellungen durchgehen, ob alles okay ist. Heisse ja nicht Sepp, lol.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 22:20 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3912
Name: Thorsten
Hi Kaffi,

sehr schön ausgeführt und sauber gearbeitet!! :daumenhoch: :bier:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 10:33 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2127
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Sogar ein Sicherheits-Elko am F405, sehr gut. Auf in den Segler-Sommer! Bei mir hängt's leider noch am Dragonlink NanoRX, der immer noch nicht lieferbar ist.

Wenn du dir mit den iNav Einstellungen unsicher bist, lade dein diff hoch, dann schauen wir mal drauf. Und lass' deine negativen Gedanken (deine EX usw.) hinter dir, die verkürzen nur das Leben :winken:

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 19:39 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Vielen Dank,
ja, mit einem Kondensator am Eingang habe ich gute Erfahrungen gemacht. Neben einer erhofften Schutzwirkung verhindert so ein Teil auch Videostörungen und erspart einen LC Filter.

Gerne poste ich die diff aus INAV. Habe soweit nix mehr auffälliges gefunden. Klappen funktionieren, aber sind noch nicht so richtig für Profilwölbung gemixt. Macht aber nix, funktioniert erst mal.

diff

# version
# INAV/MATEKF405SE 2.1.0 Feb 25 2019 / 17:02:18 (65b0ec142)
# GCC-7.3.1 20180622 (release) [ARM/embedded-7-branch revision 261907]

# resources

# mixer
mmix 0 1.000 0.000 0.000 0.000
mmix 1 1.000 0.000 0.000 0.000

# servo mix
smix 0 3 0 -90 0
smix 1 4 0 -90 0
smix 2 6 8 100 0
smix 3 5 2 -100 0
smix 4 2 1 100 0
smix 5 3 14 -20 0
smix 6 4 14 20 0
smix 7 6 14 30 0

# servo
servo 3 1200 2000 1500 90
servo 4 1000 1800 1500 90
servo 6 1500 2000 1500 100

# feature
feature MOTOR_STOP
feature GPS
feature PWM_OUTPUT_ENABLE

# beeper

# map

# serial
serial 20 1 115200 115200 0 115200
serial 0 1 115200 115200 0 115200
serial 3 2 115200 38400 0 115200
serial 30 0 115200 115200 0 115200

# led

# color

# mode_color

# aux
aux 0 0 2 1300 2100
aux 1 8 3 1700 2100
aux 2 10 3 900 1250
aux 3 27 5 1700 2100
aux 4 28 4 1700 2100
aux 5 25 1 1675 2100

# adjrange

# rxrange

# temp_sensor

# osd_layout
osd_layout 0 0 2 1 V
osd_layout 0 1 0 9 V
osd_layout 0 2 0 0 V
osd_layout 0 4 8 6 H
osd_layout 0 6 24 11 V
osd_layout 0 7 13 11 V
osd_layout 0 9 0 2 H
osd_layout 0 11 0 11 V
osd_layout 0 12 0 10 V
osd_layout 0 13 0 7 V
osd_layout 0 14 23 1 V
osd_layout 0 15 24 7 V
osd_layout 0 20 2 0 V
osd_layout 0 21 18 0 V
osd_layout 0 22 14 2 V
osd_layout 0 23 23 8 V
osd_layout 0 25 22 4 V
osd_layout 0 26 24 6 V
osd_layout 0 28 23 11 H
osd_layout 0 29 23 14 H
osd_layout 0 30 1 12 V
osd_layout 0 33 1 2 V
osd_layout 0 34 10 1 V
osd_layout 0 41 20 10 V
osd_layout 0 42 25 10 V

# master
set looptime = 2000
set gyro_hardware_lpf = 20HZ
set acc_hardware = MPU6000
set acczero_x = 42
set acczero_y = -18
set acczero_z = -344
set accgain_x = 4111
set accgain_y = 4083
set accgain_z = 4024
set mag_hardware = NONE
set baro_hardware = BMP280
set pitot_hardware = NONE
set rssi_channel = 12
set rx_min_usec = 950
set motor_pwm_rate = 50
set failsafe_procedure = RTH
set failsafe_min_distance = 2000
set failsafe_min_distance_procedure = NONE
set align_board_yaw = 1800
set has_flaps = ON
set model_preview_type = 14
set auto_disarm_delay = 0
set gps_sbas_mode = EGNOS
set gps_ublox_use_galileo = ON
set inav_reset_home = FIRST_ARM
set nav_rth_climb_first = OFF
set nav_rth_allow_landing = NEVER
set nav_rth_alt_mode = EXTRA
set nav_rth_altitude = 3000
set nav_fw_max_thr = 2000
set nav_fw_bank_angle = 30
set nav_fw_climb_angle = 15
set nav_fw_dive_angle = 10
set osd_time_alarm = 0
set name = PHOENIX
set tz_offset = 60
set tz_automatic_dst = EU

# profile
profile 1

set fw_p_pitch = 20
set fw_i_pitch = 30
set fw_ff_pitch = 15
set fw_p_roll = 20
set fw_i_roll = 30
set fw_ff_roll = 15
set fw_p_yaw = 45
set fw_i_yaw = 5
set fw_ff_yaw = 15
set rc_expo = 0
set rc_yaw_expo = 0
set roll_rate = 40
set pitch_rate = 30
set yaw_rate = 30
set manual_rc_expo = 0
set manual_rc_yaw_expo = 0

# battery_profile
battery_profile 1

set battery_capacity = 2100
set battery_capacity_warning = 840

#

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 20:10 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2127
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Zwei Dinge fallen mir auf. Es fehlt
set small_angle = 180
Ist nötig, um in jeder Lage armen zu können, sonst hast du bei versehentlichem Disarm im Flug ein Problem.

Was sollen diese Zeilen?
set nav_rth_alt_mode = EXTRA
set nav_rth_altitude = 3000

Dies bedeutet, dass das Modell bei RTH auf einer Höhe zurückkommt, die 30m über der aktuellen Höhe ist. Ist das so gewollt?

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 20:47 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3543
Name: Kaffi
Okay, das mit dem Winkel zum armen habe ich noch nie bedacht... Werde ich machen.

Ja das mit dem RTH richtet sich nach Problemen die man meistens hat. Das heisst das Modell verliert Kontakt weil es hinter einen Hügel, Baum, etc. geflogen ist. Kommt bei mir eher vor weil ich gerne tief fliege.
Bei einem Motormodell mache ich sogar 30m steigen vor umkehren, bei einem schnellen und leistungsstarken Modell auch mal 50m. In der Regel bringt das sogar gleich die Verbindung zurück. Hat mir schon mal geholfen, vor allem auf Kreta wo das Gelände sehr hügelig ist.
Der Segler ist nicht besonders stark motorisiert, zumindest soll er aber versuchen noch 30m Höhe gut zu machen während er zurück kommt.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de