FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 15:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klebbandscharniere vs. "richtige"
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 12:08 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Hallo Zusammen,

Bisher war ich immer ein Fan von richtigen Ruderscharnieren, beim MRW hab ich jetzt eins mit Klebband von beiden Seiten verbaut.
Beim Caipi 2 bin ich mir nun unschlüssig, was ich machen soll. Da sich laut allen Anleitungen die beiden Klebbandstreifen von oben und unten berühren sollen, sitzt das ganze schon deutlich schlabberiger am Flügel als mit eingeklebten Scharnieren. Allerdings ist der Übergang mit Klebband luftdicht.
Was sind die Vor-/Nachteile beider Varianten? Lohnt der Mehraufwand mit 2 oder gar 3 Scharnieren gegenüber der Klebbandvariante? Welche Tapes sind empfehlenswert, auch im Hinblick auf Versprödung durch Sonnenstrahlung, oder auch die momentane Kälte?
Ich bin gespannt!

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 12:48 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 11. Jun 2015, 19:48
Beiträge: 197
Wohnort: Schweiz
Ich hab super Erfahrung gemacht mit den sogenannten z-hinges (siehe ritewing) da müssen sich oberes und unteres Klebeband nicht berühren. Die z-hinges selber mache ich mit dünnem doppelseitigem Klebeband, dann ein uv festes von Tesa oben und unten. Die z-hinges etwa alle 15cm oder so, je nach Ruder grösse. Bei sehr tiefen Temperaturen wird Klebeband schon anfälliger auf reissen bzw brechen, ist mir aber nie im Flug passiert.

_________________
Gruss Fidel
--------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 13:53 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3252
Name: Kaffi
Wenn es richtig gemacht wird ist da gar nichts schlabberig. Gut geklebte Folienscharniere können sehr gut funktionieren. Eine saubere Verbindung mit "echten" Scharnieren hinzubekommen ist deutlich anstrengender. Ich kenne beides, "mein Leben lang" habe ich klassische Scharniere verwendet, erst mit dem Wechsel auf Schaumflieger kamen die Folienscharniere in mein Leben.
Der größte Nachteil m.E. ist der Verschleiss und Haftkraft der Folie. Einmal das Problem eine ordentliche Oberfläche zu haben wo sie gut haften (und nicht z.B. einfach zusammen mit einem Lack davonfliegen), und dann die Alterung - vermutlich hauptsächlich durch UV-Strahlung. Der Kleber baut ab und das Material selbst kann spröde werden, so daß sie anfangen einzureißen. Ich kann dir keines nennen was da garantiert keine Probleme hat. Da hilft nur nach einem Jahr immer öfter mal kontrollieren.
Für unsere relativ kurzlebigen Schaumflieger ist das aber völlig okay. Bei einem Modell wie dem Caipi würde ich fraglos Folienscharniere verwenden.
Man kann spezielle von den Modellbauhändlern kaufen, bisweilen sind aber auch klare Tapes von Markenherstellern wie z.B. 3M oder Tesa auch gut. Sind nur schwieriger in einer geeigneten Breite zu bekommen. Das Büromaterial ist in der Regel zu schmal, die Packbänder für die Post zu breit.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 14:02 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Ja... Was mir auch Probleme bereitet, ist das "umklappen" beim Kleben. Beim Caipi sitzt die Kante, an der sich Flügel und Ruder fast berühren, an der Oberseite, und das Ruderhorn ebenfalls. Ein Umklappen um volle 180°, um dann das andere Band anzubringen, ist also unmöglich.
Verwendet habe ich bisher glasfaserverstärktes Paketband. Das ist durchsichtig wie das normale, hat aber einzelne Fasern längs und quer. Ist also nicht das übliche Gaffa-Tape / Panzertape. Der Kleber ist einfach nur eklig!
Aber dank dem tollen Wetter hab ich ja noch ein paar Tage Zeit, um das zu perfektionieren :)

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 14:31 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3252
Name: Kaffi
Hm, ja, Ruder sollte man erst anscharnieren und dann erst die Hörnchen dran machen. Das Tape mit GFK-Einlage halte ich für wenig geeignet. Es ist schlicht zuviel des guten und zu dick. Zudem kann man es nicht mal gescheit austauschen, wenn es gealtert ist. Eine Riesen-Sauerei.
Bei den meisten Modellen sind die Stoßkanten der Ruder an der Oberseite. Ich beklebe zuerst das Ruder auf der Oberseite mit dem Tape. Dann halte ich es in Tiefenruder-Stellung an die Fläche und streiche das Tape an der Fläche fest. Das garantiert freie Beweglichkeit nach unten. In Normalstellung hat man dann in der Regel einen winzigen Spalt im Tape, der reicht um den Kontakt mit dem unteren Tape zu halten.
Habe ich die Oberseite geklebt, klappe ich das Ruder oben herum, dann kommt das Tape auf der Unterseite. Die ganzen Arbeiten mache ich mit einem Plastik-Spatel, der extra für das aufbrigen von Folien gemacht ist. Mit dem kann man auch wunderbar von unten in den Ruderspalt drücken um die Klebeflächen der Folien aneinander zu drücken. Du kannst Dich mit einer Kredit/Versicherungs- usw. Karte behelfen. Auf jeden Fall sind Fingerabdrücke auf dem Tape zu vermeiden. Den Untergrund reinige ich vorher mit Spiritus, danach trockenreiben (wichtig). Spiritus hinterlässt sonst einen Film der nicht gut ist.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 15:52 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9172
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Wer richtig starke Scharniere wünscht nimmt Nadel u Faden u näht selber
:D :D :D
Super billig
Super präzise
Super fest
Und selbstzentrierend wenn man es richtig macht
Ruder muss vorne stumpf sein

http://www.fpv-treff.de/viewtopic.php?f=26&t=1294&start=80

Das ganze arbeitet dann wie eine Saloontür wit wechselnder Rotationsachse im Nulldurchgang.

Einmal probiert für immer verführt! :up: :daumenhoch: :lachen:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 16:04 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Durchaus sexy, aber Schaum nähen stelle ich mir schon etwas abenteuerlich vor :D
Ich glaube ich weiss jetzt immer noch nicht, was ich mache :lachen:
Erst mal das Fasertape entfernen, und schauen, ob ich das Ruderhorn überhaupt wieder rausbekomme. Wenn ja => Tape
Wenn nein => Scharniere
Wenn nur ja, nachdem Ruder und Horn zerstört => gepflegt ausrasten .

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 23:27 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Feb 2014, 09:30
Beiträge: 242
Ich verwende bei Schaum auf Schaum, Depron auf Depron normalerweise Uhu-Por Scharniere und sichere diese gegen einreissen an den Scharnierenden mit kleinen Gewebebandstreifen.

Bei Schaum auf Balsa oder hochbelasteten Schaum/Schaum Scharnieren verwende ich folgende Methode:

http://www.mfgdavos.ch/bautipps/scharnier/

als Klebeband verwende ich dafür Gewebeklebeband und auf den Klebeflächen am Schaum/Balsa vorher Uhu Por auftragen und antrocknen lassen. Hatte bis dato mit dieser Methode noch nie ein Problem. Geht fix, ist bombensicher und bei Bedarf schnell neu gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 02:30 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9172
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Ach es gibt auch noch Flexscharniere bei manchen Schäumen geht sowas.

Und wenn der Flügel schön weich ist aus Schaum vielleicht Flächenverwindung? Oder Aussenflügel abschneiden u als Pendelruder anbappen.
:D :D :D .

Edit: und Silikonscharniere gibt es auch noch, für schaum evtl ideal. wenn alles benügelt ist ruder auf kleinen abstand u dann silikonraupe einbringen. Tesa kann helfen das Silikon nicht durchläuft aber nach härtung abziehen.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 15:33 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Noch eine Frage zum Thema:
Wie macht man am besten den Schlitz für ein normales Scharnier in Balsa? Hab bisher immer eine schräg abgeschnittenes Sägeblatt verwendet, und damit den Schlitz ausgebaggert. Problem ist aber immer, den Kleber so reinzuschaffen, dass er beim einschieben der Scharniers nicht ausquillt, und selbiges blockiert :shock:
Hab schon überlegt, es ohne Kleber reinzuschieben, und dann mit einer Einwegspritze durch das Holz zu stechen, und direkt an der tiefsten Stelle im Holz reinzudrücken.

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 16:37 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6791
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Fliessscharniere sind auch super, alles trocken sauber ausrichten und mit Klebeband fixieren, dann ca. Auf das Scharnier und fertig.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 17:53 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3252
Name: Kaffi
In Balsa klebe ich Scharniere mit Weißleim ein. Der quillt zwar raus, aber klebt nicht am Plastik des Gelenkes. Durch Bewegen bricht er einfach frei oder kann mit einem Skalpell ein bisschen nachgekratzt werden, so daß das Scharnier frei geht.
Es rutscht trotzdem nicht aus dem Holz, wenn man Scharniere verwendet die z.B. Löcher oder andere strukturierte Oberflächen haben. Der Weissleim "dübelt" das formschlüssig zuverlässig fest. Du zerfetzt eher das Scharnier als daß du es ziehen kannst. Getestet. Die weißen Scharniere von Kavan sind dafür z.B. super geeignet und von sehr guter Qualität.

Scharnierschlitze herstellen macht mir keinen Spass. Ich schlitze erst mit einem Messer, meist mache ich zwei parallele Schnitte, die der Scharnierdicke etwa entsprechen, dann ziehe ich die Holzfasern mit einer Pinzette raus. Bisweilen fahre ich mit einer Nagelfeile so lange darin herum, bis es dick genug ist. Scheissarbeit. Für das Scharniergelenk selber mache ich auch noch am Rand Vertiefungen, dann ist die Verbindung weitgehend Spaltfrei. Habe ich zuletzt bei den Custom-made Balsarudern vom Skyfun gemacht.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 19:13 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6791
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Fliessscharniere sind auch super, alles trocken sauber ausrichten und mit Klebeband fixieren, dann ca. Auf das Scharnier und fertig.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 12:12 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9172
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
https://www.towerhobbies.com/cgi-bin/wti0001p?&I=LXE230&P=ML

Es gibt diverse tols dazu ich benutze meist ne grosse Trennscheibe, früher gabs mal so ein parallelogramm das man oben und unten anlegen konnte und das Mittiig eine Lehre mit schlitz hatte. Es ist natuerlich eine kunst das mittig hinzubekommen. an den Rändern Bohre ich dann noch doch auch das verläuft recht schnell

https://www.towerhobbies.com/%3C/STRONG%3E//www.towerhobbies.com/cgi-bin/wti0001p?&I=LXE229&P=M

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 1. Mär 2018, 10:36 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Beschluss: Er (der Caipi) bekommt Scharniere. 3 Stück pro Ruder. Bin am Schlitz graben, bzw. mit einem 0.8er Bohrer am Loch-neben-Loch bohren :)
Einkleben werde ich sie - danke für den Tipp - mit Holzleim. Ich hoffe, das hält auch gut im Schaum-Schlitz!
Und ja - das Entfernen der Glasfaser-Packbandes war eine Art Stachel im Hintern. Ohne Föhn eine Qual, mit Fön ein Gebappe. NIE wieder.

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2018, 16:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9172
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Nimm wasserfesten am besten bindan propellerleim P
Ob nur schaum funktioniert ist fraglich gut wäre balsaabschlussleiste. Wenn du sagst bohren dann geh ich mal v balsa aus.
Viel erfolg

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2018, 09:35 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2330
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Es ist vollbracht!
Im Balsa-Ruder ist das Scharnier mit Ponal eingeklebt. Hab mittig durch die Lasche noch ein weiteres Loch gebohrt, damit der Leim sich schön festkrallen kann. In den Schaum hab ich es mit UHU Endfest geklebt, und über Nacht aushärten lassen. Das ganze ist völlig spaltfrei, leichtgängig und absolut spielfrei.
Wenn das Wetter noch etwas Gas gibt, steht bald der Maiden an :daumenhoch:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de