FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 16:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 09:44 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Hallo Zusammen,

ich habe gestern nach langem Warten meinen TBS Powercube bekommen. Bestellt vor rund 2 Monaten, hat etwas gedauert. Zwischendurch habe ich mich in die KISS-Regler und Betaflight verliebt, darum hatte ich das Teil mit gemischten Gefühlen entgegengenommen.
Was es ist:
Ein kleiner (36x36x30mm) Platinenstapel, der einen Naze32-artigen Flightcontroller (Acro), vier ESCs mit BLHeli und 30A Belastbarkeit (45A Peak) und einer Stromverteilerplatine mit 120A Currentsensor vereinigt. Für das, was alles drin ist, ist das Teil wirklich klein, und der Preis von 130chf geht auch i.O.
Was ich allerdings gestern herausgefunden habe:
Das Ding hat eine eigenen Firmware, welche sich eng an Betaflight orientiert. Dies wurde hauptsächlich um die Fähigkeit erweitert, die ESCs über den Controller programmieren zu können, plus die BST-Schnittstelle. Wenn man das nicht braucht, kann auch jede normale Version von Beta-/Cleanflight geflasht werden.
ABER: Das Teil hat einen Current-Sensor und einen BST (Blacksheep-Telemetrie)-Anschluss. Man sollte jetzt meinen, dass Betaflight schön den Strom und die Spannung geliefert bekommt. Das ist aktuell leider nicht der Fall. Der Stromsensor ist ein digitaler, über I2C angeschlossen. Das ist prinzipiell begrüssenswert, und eine gute Innovation von TBS. Aber: Clean-/Betaflight können damit nichts anfangen. Wenn man als OSD einen TBS Core verwendet, und diesen über die BST-Schnittstelle anschliesst, liest dieser Strom und Spannung sehr genau aus, und bekommt alle weiteren Werte von der angepassten Betaflight-Version. In dieser Komination also Plug und Play. Ein normales OSD oder mein Connex Prosight bekommt die Stromwerte aber nicht. Für Betaflight 3.1 steht das anscheinend auf der Roadmap, man ist sich aber unsicher, ob TBS sich nicht darum kümmern muss. Immerhin ist der Stromsensor ein Standard-Teil, und dessen Kommunikation per I2C kein spezielles Protokoll. Generell wäre so eine Sache für alle Copter gut, da man den I2C-Sensor nicht kalibrieren muss.
Das Teil liegt bei mir jetzt erst mal auf "Lager", da ich gerade kein Quad in Planung habe, wo das passt. So einen Core müsste ich mir dann auch noch kaufen, und dann macht auch der Unify-Sender Sinn, weil man den per Core bedienen (Kanalwahl, Leistung) kann.
Man ist damit also schon etwas im TBS-System gefangen, allerdings trifft TBS nur begrenzt Schuld, da hier Teile verbaut werden, die moderner und besser sind. Wie bei Apple: Besser zu bedienen, technologisch überlegen, aber etwas teurer und "Vendor Lock-In".

Ich hoffe, der Bericht hilft dem ein oder anderen. Fortsetzung folgt, wenn ich das Teil mal irgendwo einbaue :D

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 10:19 
Offline
FPV-TEAM.de
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 17:11
Beiträge: 772
Wohnort: Regensburg
Name: Florian
Also mit der TBS "mitgelieferten" Firmware gehts?
Dann sehe ich da kein Problem. Die Betaflight Entwickler können nett sein und den Sensor einpflegen, müssen sie aber nicht. Ist auch ein bisschen Arbeit trotz des I2C .

Zitat:
Wie bei Apple: Besser zu bedienen, technologisch überlegen, aber etwas teurer und "Vendor Lock-In".

Dafür stark eingeschränkt, wie bei Apple :bier: . TBS lässt sehr schöne Produkte entwickeln, deren Preis auch angemessen zum Nutzwert ist. Eine Überlegenheit sehe ich bis jetzt nur beim Crossfire und vllt. beim unify (der aber mit seiner Ein-Taster Bedienung schon wieder Usability-Abzug bekommt). Bei den ESC wurden sie in meinen Augen schon lange überholt.

Danke für den Bericht, war schön zu lesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 11:01 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
fofi1 hat geschrieben:
Also mit der TBS "mitgelieferten" Firmware gehts?


Jain. Auch mit der TBS-Betaflight-Version sieht Betaflight selbst die Werte nicht, sie werden aber über die Blacksheep-Telemetrie rausgegeben, und sind damit über deren OSD anzeigbar. Eigentlich muss die FC-Firmware die Werte auch nicht kennen, sie wären dann aber für "normale" OSDs (MWOSD) verwendbar, was sie so nicht sind.

Zitat:
Dafür stark eingeschränkt, wie bei Apple :bier: . TBS lässt sehr schöne Produkte entwickeln, deren Preis auch angemessen zum Nutzwert ist. Eine Überlegenheit sehe ich bis jetzt nur beim Crossfire und vllt. beim unify (der aber mit seiner Ein-Taster Bedienung schon wieder Usability-Abzug bekommt). Bei den ESC wurden sie in meinen Augen schon lange überholt.


Einschränkungen sehe ich nur beim iPhone, die Macs sind den Dosen sonst in allem weit überlegen.
Beim deren Produkten stimme ich zu, das Crossfire ist genial, der Unify ist auch nett. Der Knopf würde ich auch stören, allerdings ist das der Trend. Mein RMRC Cricket hat den auch, hat halt den Vorteil, dass man nicht unüberlegt den Lipo ansteckt, und einem den Empfang wegbügelt. Beim Knopfdruck auf den Sender hat man das ehr im Sinn, dass man gerade einen SENDER einschaltet, und nicht nur ein Quad :lachen:
ESCs: Absolute Zustimmung. Bin jetzt KISS-Fetischist. Die Dinger sind einfach nur genial! BLHeli ist auch nicht schlecht, aber die ganzen Einstellmöglichkeiten :shock:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 11:16 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
Ich habe den Powercube schon seit fast 1 Jahr im einsatz.
Meiner meinung nach macht der ohne das Core OSD keinen sinn.
Der große vorteil von dem Powercube ist das man ihn komplett über das OSD einstellen kann. Also um mal eben ein par PID´s zu ändern einfach kurz landen, ins menü gehen, die werte ändern und direkt wieder starten. Da brauchst du noch nichtmal die Brille abnehmen ;)
In verbindung mit dem OSD brauchst du auch kein PDB board mehr. Außerdem ist der Spannungsfilter für den Sender und die Kammera mit eingebaut. Der Core kann sowohl 12V als auch 5V für Kammera und/oder Sender ausgeben.

Mein Setup sieht im Moment so aus:
Powercube und der Core Pro
Am Core hängt noch der Unify und der Crossfire mini.

Ich kann also alles, über die pids, rates, expo vom Powercube, bis hin zu der Sendeleistung, kanäle vom unfiy komplett übers osd einstellen. Im OSD wird mir noch der RSSI vom Crossfire angezeigt.

Hab ich schon erwähnt das der Powercube bis zu 6s kann? :ugeek2:

gruß Law


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 11:23 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Damit macht das wirklich Sinn!
Gibts eigentlich eine Firmware, die den AirMode hat?
Das Setup, welches ich angedacht hatte (Powercube, Crossfire Mini, Connex Prosight) macht damit halt keinen Sinn, da die Cleanflight-Telemetrie zum Connex keine Stromwerte liefert.
Darum: Auf Lager. Das nächste Quad kommt bestimmt :daumenhoch:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 11:33 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
Ich bin jetzt nicht derjenige der dauernd die firmware umflasht. Wenn was gut funktioniert dan lasse ich gerne alles so wies ist.
Darum weis ich jetzt nicht genau was der Airmode ist bzw was der macht. Ich glaube das hatte was damit zu tun das die Motoren an bleiben wenn du gas null machst richtig? Falls ja, sowas kannst du einstellen ohne firmware flash ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 11:42 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Es ist mehr als nur das. Es sorgt dafür, dass die PID-Regler immer korrekt arbeiten, auch wenn ein Motor bei NullGas ins negative gehen müsste. Der Mode ist meines Erachtens die wichtigeste Neuerung überhaupt. Die Kontrolle, die man damit im freien Fall oder bei NullGas-Flips hat, ist einfach genial!
Das kann man bei älteren Versionen nicht per Einstellung erreichen, nur durch höhere Standgas-Drehzahlen etwas verbessern. Der Unterschied ist wirklich heftig!

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 12:53 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
So du bist jetzt schuld :lol:
ich hab gerade mal den Cube den Rechner gehängt. Und siehe da ich konnte auf Cleanfligt 3.0 RC7 updaten.
Den Air Mode kann ich unter Modes auswählen, konfigurieren kann ich den nicht?
Ich hab den jetzt auf einen Schalter gelegt und probier das die tage mal aus. Muss jetzt leider zur arbeit :x

Bei youtube gibt es einige filme wo die den Airmode schon erflogreich getestet haben. Also muss das funktionieren...

gruß Law


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 13:07 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Der funktioniert, und der ist FETT!
Hab auf den auch auf AUX1 liegen, und zwar so:

SchalterPos1: Stabilize
SchalterPos2: Acro
SchalterPos3: Acro + Airmode

Man sollte im Airmode nicht landen, das kann zu üblen Überschlägen führen, da die PID-Regler sofort beim Aufsetzen versuchen, das zu korrigieren. Damit starten ist aber problemlos, man sollte nur nicht zu lange warten. Konfigurieren muss man da nichts.
Steig mal auf 30m, und nimm das Gas komplett weg. Ist wie Segelfliegen, nur die Gleitzahl lässt zu wünschen übrig. :lachen:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 13:10 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
ja geil! danke für den tip. Werde berichten sobald ich es getestet habe.

gruß Law


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 13:16 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Checke aber vorher Deine Einstellungen, da hat sich viel mit den PID-Reglern geändert (also in der Firmware generell). Nicht dass die nach dem Update total daneben sind...

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2016, 13:22 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
hab ich beim updaten schon gesehen. hab mir vorher die alten pids notiert.
Zur not muss ich die neu einstellen. geht ja schnell mit dem osd ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Mo 29. Aug 2016, 20:39 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
So ich konnte den AirMode gestern kurz testen.
Scheint wirklich zu arbeiten. Nur hat mir das update die ganzen PIDs versaut und die alten funktionieren nicht mehr 100% ig.
Hab schonmal grob angefangen alles neu ein zustellen. Das finetuning dauert noch was...
Flips und Rolls gehen auf jedenfall zackiger :daumenhoch:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2016, 09:55 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2329
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Das meinte ich damit... Boris hat die Regler komplett überarbeitet, und andere Skalierungen verwendet.
Wenn die die Werte für Min-Throttle einstellst, geh soweit runter wie möglich. So dass die Motoren noch stabil anlaufen und nicht zucken. Dann Airmode an, ein wenig Höhe machen, und Gas auf Null. So schön fällt man ohne Airmode nicht :daumenhoch:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2016, 16:31 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
Werd ich probieren. Im moment hört sich mein quad im stand an als hätte er eine sport nockenwelle drin ^^ irgendwie mag ich das geräusch. Natürlich weis ich das das nicht gut ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2016, 17:05 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1403
Lawdog388 hat geschrieben:
Werd ich probieren. Im moment hört sich mein quad im stand an als hätte er eine sport nockenwelle drin ^^ irgendwie mag ich das geräusch. Natürlich weis ich das das nicht gut ist ;)


Sport-Nockenwellen sind immer gut! Du hast jetzt nur Überströmeffekte, die du mit einer Einzeldrosselklappenanlage in den Griff bekommen wirst :D

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2016, 19:02 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3506
Name: Thorsten
[FACE WITH TEARS OF JOY][FACE WITH TEARS OF JOY][FACE WITH TEARS OF JOY]

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Powercube - Pro's and Con's
BeitragVerfasst: Mi 31. Aug 2016, 14:45 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Di 28. Jul 2015, 11:18
Beiträge: 102
Wohnort: Kleve
Pff wer braucht schon standgas. Hauptsache die mühle geht nicht aus im stand ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de