FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 01:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 00:02 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Moinsen,

im Vorgriff auf die Spaßbremse Uschi und ihr Drohnenkillergesetz stampfe ich gerade meinen Hangar ein, suche Alternativen und baue ein FPV-Boot. Nee, Scherz, die kann mich ggf mal, hier im wilden Osten ticken die Uhren etwas anders. Aber trotzdem steht auf dem Basteltisch ein FPV-Schwan in Originalgröße, der demnächst möglichst autark in den großen Wasservogelschwärmen des benachbarten Sees HD-Videos aufnehmen soll.
Nun habe ich heute zufällig gelesen, dass die Video-Reichweite auf Wasserhöhe offenbar massiv einbricht, irgendjemand schrieb von <600m mit 200mW 5G8 trotz Helix. Ich muss aber den Schwan in bis zu 2km Distanz über die Brille steuern können, weil die Wildgänse so extrem menschenscheu sind. Frage an die Mikrowellenpäpste hier: in der Bastelkiste liegen auch 1G2 und 2G4 Video und ein UHF fürs RC. Alles beim Fliegen bis 2km ja noch nicht nötig. Welche Kombi wäre da auf Wasser vermutlich sinnvoller?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 00:26 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1851
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Hast ja schon alles genannt ;) . Rein technisch ist hier die Kombi mit den geringsten Frequenzen die richtige Wahl.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 03:54 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 129
Wohnort: Berlin
Name: San
Warum sollte auf einem See die 5.8ghz-Reichweite geringer sein? Im Gegenteil, auf einem See wird man ja wohl in der Regel Sichtkontakt mit der 5.8ghz Antenne haben. Somit sollte man mit 2Km/5.8Ghz/200mW wohl kaum Probleme haben.

Mit nasser Antenne sieht das bei 5.8ghz vermutlich anders aus. ABer dein Schwan wird ja wohl kaum so flott unterwegs sein, das es die FPV-Antenne nass spritzt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 10:13 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Ich danke für zwei diametrale Positionen und gehe mit Herrn Reise :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 10:14 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Jan 2016, 10:49
Beiträge: 78
Name: Gerd
Also 2,4 GHz auf dem Wasser kannst Du schon mal vergessen, Reichweite unterirdisch. Damit bleibt an (erlaubten) Frequenzen nur noch 5,8GHz übrig.
Ich habe im letzten Sommer eine FX797T Mikrokamera-Sender-Kombination sowohl auf einem Rennboot als auch einem Segelboot zum Fahren per FPV verwendet und kam dabei mit 25 mW auf ca. 300m Reichweite.
Am Sender ist eine fest angebaute CL-Antenne, rechtsdrehend, Höhe über Wasser ca. 12cm.
Empfangsseitig verwende ich eine Fatshark Dominator HD2 mit Empfängermodul und einer Fatshark/ImmersionRC Patch-Antenne rechtsdrehend mit 8dB.

Bei den angestrebten 2km Reichweite wird es allerdings auch mit der Sendefrequenz der Fernsteuerung problematisch, denn wie schon gesagt, 2,4GHz ist auf dem Wasser nicht gerade prickelnd. Ich verwende eine JETI DC-16 mit R9-EX Empfängern und bekomme bei ca. 300m ebenfalls schon Reichweitenwarnungen, wobei für diese Kombo 2km Luftreichweite kein Problem sein dürften.
Die nahe Wasseroberfläche saugt die 2,4GHz RF-Leistung regelrecht weg, das habe ich auch schon bei früheren Versuchen mit 2,4GHz Video erlebt...

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 10:44 
Offline
Sichtflieger

Registriert: So 27. Okt 2013, 23:57
Beiträge: 79
Name: manni
http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=23&t=7379


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 11:20 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1411
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Moin Moin Leutz

so eine 6loop Helical ist von manchen Piloten auch schon an die Brille geschraubt worden

und danke an Hauke von der Salzwasserküste für den Reichweitentest über 7km

"weiter" so
PeteR
ausgewilderter Lübecker
Lübeck - Darmstadt - München - Tokyo - SanFrancisco - NewYork - Milano - Darmstadt


Dateianhänge:
IMGP0663.JPG
IMGP0663.JPG [ 233.81 KiB | 3526-mal betrachtet ]

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 12:55 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Sehe schon, nur Versuch macht kluch...

Die 7km sind mit stehendem Gerät in 8m Deichhöhe erzielt worden. Schon sehr, sehr geil, aber meine Antenne steckt im Schwan und max 38cm über der bewegten Wasseroberfläche. Ist das was anderes? Warum nur? Helix an der Brille wiederum ist kein Problem.

Kann jemand die Probleme mit 2G4 auf Wasser bestätigen? In der Luft macht meine Aurora damit 2,5-3km Distanz bis zum Failsafe (bis dahin übrigens gut fliegbares Videobild mit 100mw und CL/5-fach-Helix von Peter). Dann würde ich bei RC gleich auf UHF gehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 13:00 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1395
Eine Theorie meinerseits:
Das Wasser reflektiert die Wellen, wodurch es zu Interferenzen kommt. In der Folge können sich ursprüngliche Welle und Reflexion gegenseitig auslöschen.

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 13:22 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1411
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Hei Maren
an der Theorie multipler Reflexionen und der Auslöschung durch Interferenz ist bei Einsatz von circumpolaren Antennen nicht so viel zu befürchten:
Die Trägerwelle wird durch Reflexion an Meeresoberfläche, Bodenwellen, Gebäuden usw in ihrer Polarisationsebene gedreht, um einen arbiträren Betrag...die CP RX Antenne empfängt jedoch nur den originären Bestandteil und ignoriert alle anderen Polarisationsanteile.
hier die passende Theorie mit der Unterscheidung von circumpolar und elliptischer Polarisation
http://www.antenna-theory.com/basics/po ... larization


nur "weiter" so
PeteR

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 14:07 
Offline
FPV-TEAM.de
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 17:11
Beiträge: 772
Wohnort: Regensburg
Name: Florian
Mit etwas mehr Aufwand könnte man im Schwan auch eine Helix nachführen die immer Richtung startpunkt zeigt. Also sozusagen 2 Tracker: Einer zu Wasser und einer zu Ufer. Das wird aber eher die Lösung für einen Longrange-Schwan sein :lachen: .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 15:46 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1411
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Das ist eine recht intelligente Idee: beim APM ab 2.5.2 gibt es die Funktion, die Antenne stets auf den Startpunkt richten zu können. Mit einer kleinen Helical und einem kleinen Gimbal hat das schon auf meiner Fliegewiese ganz gut geklappt
NurMut
Wir schaffen das
PeteR

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 00:43 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Es gibt aktuell erste Erfahrungen zur Reichweite mit dem FPV-Schwan. RC über Rangelink-UHF mit Dipol knapp über der Wasseroberfläche und Video mit 250mW 5G8 an CL am Kopf, ca. 40cm überm Wasser.

Da der Schwan noch recht langsam fuhr (2 km/h, bekam jetzt aber ne deutlich schnellere Schraube) war mir die reine Fahrt auf die Seemitte zu öde und ich hab ihn am Ufer entlang geschickt. Gesteuert vom Strand im Stehen bin ich direkt an der Schilfkante entlang und dabei auch langsam aufgrund des Uferverlaufs in eine optische Abdeckung gefahren. Bei 385m ging das RC-Signal so weit runter, dass der FY-41AP lite auf Failsafe schaltete und den Rückweg einschlug. Ich habe dann den UHF-Sender so neu an der Funke fixiert, dass dessen Antenne glatt senkrecht stand und bekam dadurch wieder stabile Verbindung bis 450m, dann bin ich wg Kaffeedurst ungekehrt. Das Videobild war währenddessen durchgehend sehr gut, keinerlei Störungen.

Hat Potential. Aber ob da 3km drin sind, möchte ich bezweifeln.


Dateianhänge:
IMG_6255 Kopie.JPG
IMG_6255 Kopie.JPG [ 384.54 KiB | 3247-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 01:46 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 129
Wohnort: Berlin
Name: San
Je niedriger die Frequenz, desto höher muß die Antenne über Grund platziert sein, um mehr Reichweitenpotenzial ausschöpfen zu können.

Im Schwan wirst du die Antennen nicht viel höher montieren können. Aber am Ufer kannst du einen Mast hin stellen(Erdanker mit Maler Teleskopstange) und da deine Antennen drauf montieren. Manchmal hilft sogar schon ohne Mast, nur etwas höher auf der Uferböschung zu stehen.

Im Normalfall hast du am Ufer ja nur einen maximal 180Grad breiten Sektor, den deine Antennen abdecken müßen. Daher machen am Ufer auch Antennen mit Richtwirkung Sinn. Mit neR brauchbaren HybridQuad lässt sich die Reichweite durchaus verdoppeln. Wobei ne HybridQaud für UHF schon recht unhandlich werden kann. Da ist ne fertige UHF-fernsehrichtantenne vermutlich praktikabler.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 10:32 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2282
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Ich lach mich weg, was ein cooles Projekt!
Eine Inverted-V 1.3 sollte man fast unsichtbar daran befestigen können? Schade, dass es kein Kakadu ist, da könnte man das in der Federhaube verstecken.
Was sagen die anderen Wasservögel dazu, besonders kleinere? Wie nah lassen die Dich herankommen?

Genial! :daumenhoch:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 11:09 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Bisher hatte ich zwei Testfahrten mit 'Kontakt', beide sehr unterschiedlich. Vor drei Wochen kam ein einzelner Höckerschan aus 300m Entfernung angeflogen und wollte sich auf Schwani stürzen, um ihn zu zerreißen. Wikipedia schreibt, dass diese Viecher zu gewissen Jahreszeiten verbissen ihr Revier verteidigen und Kämpfe da auch schon mal tödlich ausgehen. Wir haben das Modell gerade noch ans Ufer bekommen und mussten dann eine Decke drüberlegen, damit sich der Killerschwan beruhigte und abdreht.
Und jetzt am WE war es ganz anders. Schwani war ziemlich weit weg und wäre nicht zu retten gewesen, wenn seine drei echten Brüder sich auf ihn gestürzt hätten. Diesmal aber waren die Jungs nur neugierig, zeigten keinerlei Flügel heben oder ähnliche Drohungen und fraßen sogar teilweise seelenruhig weiter. Screenshot von der Mobius im Hals zeigt die naheste Distanz, das waren ca. 6m, weiter wollte ich noch nicht ran.

Das Ding hat Potential für den Herbst, wenn hier am See die Post abgeht mit den vielen durchziehenden Wasservögeln.

Wg Reichweite: ich habe jetzt nahe bei nen Hochsitz gefunden, das könnte helfen.


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2017-05-17 um 11.02.43.png
Bildschirmfoto 2017-05-17 um 11.02.43.png [ 581.72 KiB | 3218-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 11:28 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1411
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Da empfehle ich eine InvertedVee 1G2 am Schwan und eine Groundplane an Land, das sollte reichen...
und die GP kann man ja auf einen Besenstiel montieren und am Ufer einspiessen
NurMut
Wir schaffen das
PeteR


Dateianhänge:
1G3 Groundplane+InvertedVee 1G3.jpg
1G3 Groundplane+InvertedVee 1G3.jpg [ 118.51 KiB | 3216-mal betrachtet ]

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 13:23 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2282
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Montier noch so ein Fadenkreuz wie bei einem U-Boot Periskop rein :lachen: :lachen:
Der Blickwinkel ist mal total abgefahren! :daumenhoch:

"Herr Kaleun, feindlicher Zerstörer auf 11 Uhr" :ugeek2:

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 16:39 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1411
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
das ging so:

Maschinenraum
Beide Maschinen Umdrehungen für Halbe Fahrt
Rohr 1 bis 4 bewässern
Rudergänger Kurs 340°

Jawoll Herr Kaleun
340° liegt an
TR beide oben 20°
Sehrohrtiefe halten !

Im Vordergrund Steuerbord: G7e Torpedo mit Gasantrieb und realistischer Blasenbahn


Dateianhänge:
U96 VII B 41.jpg
U96 VII B 41.jpg [ 151.96 KiB | 3200-mal betrachtet ]

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de