FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 27. Mai 2019, 04:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2018, 12:35 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 06:44
Beiträge: 118
Target0815 hat geschrieben:
Hast Du ein Bild von Dir mit der Antenne auf dem Kopf bzw. Headplay? :mrgreen:



Hier das gewünschte Bild ;)

Gruß.


Dateianhänge:
IMG_7055.jpg
IMG_7055.jpg [ 58.73 KiB | 1038-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2018, 14:46 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2129
:daumenhoch:

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 08:39 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2129
Zu dem Thema noch eine kleine Ergänzung:

Luca hat im Rahmen von LR-Flügen mit dem Z-84 mit 600 mW Leistung auf 5,8 GHz gute 80 km (achtzig!) geschafft. Scheinbar auf der Frequenz die bisher höchste Reichweite. Zwar alles über offenem Meer, aber schon interessant, was im optimalen Fall so geht ...

Interessant ist auch, dass als primäre Empfangsantenne eine 3turn (!) Helix verwendet wurde, die als Feeder an einer kleinen Sat-Schüssel fungierte.

Details etwa ab hier im RCG-Thread: https://www.rcgroups.com/forums/showpos ... count=2037

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 09:37 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 02:01
Beiträge: 2369
Die Empfangstechnik ist alt bewährt
phpBB [video]


https://www.rcgroups.com/forums/showthr ... -post-1281
Da wurde auch schon viel drüber diskutiert

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 10:43 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 17:17
Beiträge: 1443
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Den Einsatz einer kleinen Satschüssel 40cm Durchmesser habe ich auch schon ausführlich ausprobiert ( und hier beschrieben )
Das Problem ist, die Justierung des Helical-Feeders auf die Ausleuchtzone der Schüssel hinzukriegen, zudem es kaum zentralgeladene Satschüsseln gibt, der Markt gibt meistens nur Offsetspiegel her
habe das nach einem Wochenende rumprobieren dann gelassen, der Meß/justieraufwand ist einfach zu gross
ne lange 16-20loop Helical ist mir da lieber ...

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 11:12 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2549
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ausserdem kehrt ein Parabolspiegel die Polariationsrichtung um, man braucht dann für RHCP Sendeantennen einen LHCP in der Satschüssel.
Ich hatte jahrelang einen 120er Parabolspiegel im Keller liegen, ging irgendwann in die Bucht. Schade, weil wie Peter schon schrieb: Bei den üblichen Offsetspiegeln ist die wirkliche Einfallsrichtung blöd abzuschätzen, und Parabolspiegel bekommt man kaum.

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class
ß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 11:45 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2129
Wenn ich mir das Bild hier im Beitrag ansehe, ist das aber 'nen Standard Offsetspiegel, oder?

Mir war das jedenfalls mit 'ner kleinen Helix als Feeder so nicht bekannt. Jedenfalls sind für den relativ geringen Aufwand 80 km schon enorm finde ich. Und für 5,8 GHz mit 600 mW erst recht.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 12:22 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2549
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Jo, darum schaut der auch so traurig nach unten. Normalerweise bekommt der ja ein Signal von weit oben, und da würde ein Parabolspiegel so so flach stehen, dass Schnee drin liegen bleibt. Offsetspiegel stehen da aufrecht, weil das Signal ja gemäss Einfallswinkel = Ausfallswinkel von schräg oben kommt, und der Empfänger am Arm schräg unten ist. Bei einem Signal aus Bodennähe muss der dann in einem Winkel nach unten stehen, wo man kaum noch glauben würde, dass da was ankommt :lachen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class
ß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 03:27 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:17
Beiträge: 158
Wohnort: Berlin
Name: San
Ein OffsetSpiegel ist nichts anderes als 90grad Segment von einem ParabolSpiegel mit doppelten Durchmesser. Damit ist es logisch, das man einen Offset Spiegel viermal exakter ausrichten muß als einen kompletten ParabolSpiegel. Für die "jagt" auf ein bewegliches Ziel ist ein OffsetSpiegel also relativ ungeeignet.

Der Erreger (feeder) der die Reflektionen im (optischen)Brennpunkt des Spiegels auffängt, muß ausreichend Öffnungswinkel haben um die gesamte Spiegelfläche "sehen" zu können. Ne Helix macht als Erreger daher auch nicht besonders viel Sinn.

Circular polarisation macht auch keinen Sinn, weil der Spiegel durch seine Focusierung ja eh "blind" für Streureflektionen ist. Für hohe Reichweite würde ich eher einen Dipol mit flachem Öffnungswinkel (Sperrtopfantenne) auf dem Modell verwenden. Im Brennpunkt des Spiegels sitzt ein Horn oder DosenAntenne mit einem Öffnungswinkel der den Spiegel exakt ausleuchtet. Bei dem Erreger auf dem Bild lässt sich der Öffnungswinkel mittels des Aussenrings verändern. Der ParabolSpiegel hat einen Durchmesser von 70cm. Größere ParabolSpiegel werden schnell unhandlich.


Dateianhänge:
IMG_20190315_011638-1200x1600.jpg
IMG_20190315_011638-1200x1600.jpg [ 176.34 KiB | 523-mal betrachtet ]
IMG_20190328_031605-1600x1160.jpg
IMG_20190328_031605-1600x1160.jpg [ 286.37 KiB | 523-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 12:07 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 20. Nov 2014, 17:40
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Name: Andy
Daneben das ist doch ein 1.3er Prügel oder?

Was macht er damit?


Andy

_________________
Soldering to the tiny pins on the ATmega328 is very difficult and requires good soldering skills! Do not attempt unless you feel confident in your abilities.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 13:37 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2129
Die Yagi ist fürs Crossfire.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 19:12 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 157
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
s.nase hat geschrieben:
Für hohe Reichweite würde ich eher einen Dipol mit flachem Öffnungswinkel
(Sperrtopfantenne) auf dem Modell verwenden. Im Brennpunkt des Spiegels sitzt ein Horn oder
DosenAntenne mit einem Öffnungswinkel der den Spiegel exakt ausleuchtet.

Danke, deine HF-Hinweise sind für mich immer sehr hilfreich. :daumenhoch:
Einen Dosenerreger mit 60°-Horn habe ich schon als Einspeiseelement gebaut und getestet.

http://www.fpv-treff.de/download/file.php?id=31708&mode=view

Da dieser linear polarisiert ist, gehe ich zwar den Nachteilen der Helix aus dem Weg, verliere
aber durch den Mix lineare/zirkulare Polarisation ca. 3 dB. Mit deinem Tip, eine
Sperrtopfantenne auf dem Modell zu verwenden, eleminiere ich auch diesen Nachteil.
Aber irgendwo habe ich mal gelesen, daß 5,8 GHz extrem anfällig für Reflexionen und daraus
resultierendem Mehrwege-Empfang sein soll und deswegen die Verwendung von zirkular polarisierten
Antennen dringend anzuraten sei.

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> FC: MATEK F405-WING / Rx: FrSky L9R / Tx: FrSky XJT-Modul / im EPP-Nuri
neu: 800 mm-Racer; ASW 28
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 19:38 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2121
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
handbrems hat geschrieben:
Aber irgendwo habe ich mal gelesen, daß 5,8 GHz extrem anfällig für Reflexionen und daraus
resultierendem Mehrwege-Empfang sein soll und deswegen die Verwendung von zirkular polarisierten
Antennen dringend anzuraten sei.

Das kann dir fast jeder 5.8er FPV-Flieger aus der Praxis bestätigen. Dazu kommt bei linearen Antennen das Problem, dass die falsche Polarisationsrichtung beim Turn Empfangseinbußen produziert. Beides hat dazu geführt, dass heute bei 5.8er FPV die lineare Polarisation nahezu ausgestorben ist.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 19:39 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 21. Mär 2017, 16:57
Beiträge: 71
Name: Hans-Jürgen Duwe
:? Dosenerreger..... so so, gut das hier alle Ü18 sind :lol:

Jetzt mal unzweideutig, was ist das?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 20:21 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 157
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Meine Frau grinst auch immer, wenn ich das erwähne.
Zur Aufklärung:
Ist eine Büchse (auch nicht besser, zumindest im Fränkischen) mit einem lambda/4-Stift als Erreger/Antenne drin.


Dateianhänge:
cantenna123.jpg
cantenna123.jpg [ 23.99 KiB | 440-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> FC: MATEK F405-WING / Rx: FrSky L9R / Tx: FrSky XJT-Modul / im EPP-Nuri
neu: 800 mm-Racer; ASW 28
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 22:35 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:17
Beiträge: 158
Wohnort: Berlin
Name: San
Bei einem Spiegel als Empfangsantenne hast du aber kaum noch das Problem mit Fremdreflektionen, da der Spiegel praktisch keinen Öffnungswinkel hat. Das ist ja zB. auch das Prinzip eines Parabolrichtmikrofons. Im Brennpunkt des Spiegels werden nur die Signale aus der Richtung konzentriert, auf die der Spiegel ausgerichtet ist. Alle Signale die nur mit wenig Abweichung aus einer anderen Richtung auf den Spiegel treffen, werden nicht mehr im Brennpunkt konzentriert, und somit am Erreger(feed) vorbei gestahlt. Du kannst den Spiegel also auch zwischen Bäumen oder anderen Reflektionsflächen aufstellen. Solange direkte Sichtverbindung zum Sender besteht, bleibt der Empfang auch auf so hohen Frequenzen relativ unbeeindruckt durch Fremdreflektionen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 04:28 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 21. Mär 2017, 16:57
Beiträge: 71
Name: Hans-Jürgen Duwe
handbrems hat geschrieben:
Meine Frau grinst auch immer, wenn ich das erwähne.
Zur Aufklärung:
Ist eine Büchse (auch nicht besser, zumindest im Fränkischen) mit einem lambda/4-Stift als Erreger/Antenne drin.


Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 09:15 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 157
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
s.nase hat geschrieben:
Bei einem Spiegel als Empfangsantenne hast du aber kaum noch das Problem mit Fremdreflektionen, ....
Danke, sehr informativ und hilfreich!

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> FC: MATEK F405-WING / Rx: FrSky L9R / Tx: FrSky XJT-Modul / im EPP-Nuri
neu: 800 mm-Racer; ASW 28
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de