FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 22. Jun 2018, 01:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mobius an 4S Haupt-Akku
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 15:44 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mi 16. Mär 2016, 13:56
Beiträge: 34
Wohnort: Berlin
Name: Dennis
Ich überlege gerade, wie sich eine Mobius besser in einen kleinen leichten Kopter integrieren lässt. Neben einem Verlängerungskabel zum Bildsensor ist ein weiterer Ansatzpunkt definitiv die Eliminierung des eigenen Akkus. Dazu habe ich mir ein paar Gedanken gemacht. Die Mobius hat einen 820mAh 1S Lipo, den sie mit eigener Ladeelektronik (die man per Software abschalten kann) von ihrem USB-Anschluss lädt. Auf diesen Akku würde ich nun gern verzichten und die Mobius mit dem Haupt-Akku powern.

Es gibt zwei potentielle Punkte wo man ran könnte:

1) da wo intern der Akku dran war
2) am USB

Außerdem muss man sehen, wie man auf die richtige Spannung kommt. Am einfachsten wäre es, vom Balancer-Port des 4S Lipo eine einzelne Zelle mit der Mobius zu verbinden. Das ist aber vermutlich keine gute Idee, da man dann eine einzelne Zelle mehr belastet und da die nicht stabilisierte Spannung direkt am Akku vermutlich durch die ESCs ziemlich unsauber ist.

Der VTX liefert stabilisierte 5V, damit könnte man an den USB-Port. Allerdings muss diese Verbindung wieder getrennt werden, wenn man einen Computer per USB verbinden will. Auch irgendwie umständlich.

Meine aktuell favorisierte Idee ist, vom 5V-Ausgang des VTX über eine Diode an den Akku-Eingang der Mobius zu gehen. Die Diode hat einen Spannungsabfall von 0,7V, so dass am Akku-Eingang der Mobius 4,3V anliegen, was etwa einer vollen Lipo-Zelle entspricht. Außerdem verhindert die Diode, dass die Ladeelektronik der Mobius trotzdem den VTX "lädt", weil in diese Richtung kein Strom fließen kann. Parallel könnte man am Akku-Eingang der Mobius noch einen Kondensator anbringen, der eventuelle Schwankungen etwas abfedert. Wenn man ganz sicher gehen will, schaltet man ebenfalls parallel noch einen 10k Widerstand, um den Spannungsabfall an der Diode sicherzustellen und keine 5V im Kondensator zu haben wenn die Mobius aus ist. Da sie aber keinen richtigen Ausschalter hat, wird wohl immer ein minimaler Strom fließen und man kann sich den Widerstand sparen.

Skizze siehe unten. Was meint Ihr dazu?

Bild

_________________
Ich bin der Neue! Vorstellung hier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobius an 4S Haupt-Akku
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 17:30 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1860
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Mal ein paar Gedanken dazu. Normale Dioden haben je nach Typ und Stromfluss 0,6 bis 0,7V Spannungsabfall. Evtl. sind also zwei Dioden in Reihe besser, da 4,4V vielleicht zuviel sind für die Cam. Besser vorher ausprobieren was da an Spannung raus kommt.

Du solltest auch besser den 5V Ausgang des Senders nicht überlasten. Meist ist der nur für eine kleine FPV Cam gedacht und nicht zusätzlich eine Strom fressende HD Cam.

Muss der Stepup/down sein? Der bringt nur weitere Störungen rein. Je nach deinem verlangten Strombedarf wird die Auswahl an passenden Typen auch nicht leicht sein. Übliche VTX und LED Streifen laufen auch bei 4S noch sicher.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobius an 4S Haupt-Akku
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 18:46 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3388
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
was spricht dagegen, den lipo der mösius durch nen mini stepdown regulator zu ersetzen und direkt mit 4S zu speisen?

_________________
MTD - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobius an 4S Haupt-Akku
BeitragVerfasst: Do 14. Apr 2016, 09:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Mai 2013, 09:57
Beiträge: 1095
Name: Tobias
vierfuffzig hat geschrieben:
was spricht dagegen, den lipo der mösius durch nen mini stepdown regulator zu ersetzen und direkt mit 4S zu speisen?


Oder akku drin lassen, step down an USB in und auto record/stop haben wenn man Akku ansteckt/abnimmt

_________________
VAS Chimera - Mini Talon - Bashy - Mini Skywalker - Black Manta - LS180


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobius an 4S Haupt-Akku
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2016, 08:40 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2253
Nimm doch einfach eine Mobius Mini, die hat einen 5.6-25V Eingang.
http://www.ebay.com/itm/Mobius-Mini-Len ... 25c28c8392

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de