FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 17:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Mo 11. Feb 2019, 06:12 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Mag sein dass es eine optische Täuschung ist, der riesen Motor mit etwas Rumpf verkleidet ist halt nicht üblich.
Aber du machst das schon, bei so viel Liebe zum Detail muss das einfach klappen.
Und stimmt schon , viele Jets können auch nicht allzu langsam landen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Mo 11. Feb 2019, 08:08 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Bei der echten ist anscheinend die Tragfläche im Flug abgerissen:
phpBB [video]


Ich habe live nur eine große gesehen, dürfte so 15kg Brocken gewesen sein und ist mit gefühlt 100kmh Sicher gelandet.

Aber crahsvideos von Schaum Parkzone? habe ich genügend gesehen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Mo 11. Feb 2019, 12:42 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dateianhang:
vergleich.jpg
vergleich.jpg [ 152.44 KiB | 1373-mal betrachtet ]


Das war die GeeBee Z bei einem Geschwindigkeitsrekordversuch, hier ganz oben in schwarz gelb zu sehen, darunter die berühmte GeeBee R 1 der Gnubbel, weil so kurzer Tropfenrumpf.
Darunter eine Longtail Version und darunter die GeeBee R6 , das original, ich baue das Replika mit leichten Rumpfmodifikationen u.a. groessere Seitenfläche.

Man sollte sich immer bewusst sein ob man von einer A-Klasse oder einer S-Klasse spricht, beim Auto, genauso ist das bei den GeeBees da gab es grosse Unterschiede. Genauso in den original Flugeigenschaften. Beim Modell ist es so dass jedes Modell anders ist, eine R1 ist anders als eine R1 weil Masstäbe verschieden sind und Gewichte und natürlich Profilwahl, Schwerpunktlage etc pp. Im modellbau ist jeder Flieger anders, das sage ich ja auch immer wenn ein und das gleiche Modell hier im Forum verglichen wird, denn auch die EWD spielt eine grosse Rolle!

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Di 12. Feb 2019, 20:05 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Die ersten Teile sind schon in den Trennebenen, hier die hintere Spornradverkleidung:
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (1).jpg
2019 02 12 QED (1).jpg [ 51.48 KiB | 1343-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 12 QED  (3).jpg
2019 02 12 QED (3).jpg [ 65.79 KiB | 1343-mal betrachtet ]

Das Fahrwerksbein:
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (4).jpg
2019 02 12 QED (4).jpg [ 58.66 KiB | 1343-mal betrachtet ]


Die hintere Hauptradverkleidung wird eingeknetet...
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (6).jpg
2019 02 12 QED (6).jpg [ 52.97 KiB | 1343-mal betrachtet ]


...und sauber abgezogen:
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (7).jpg
2019 02 12 QED (7).jpg [ 53.36 KiB | 1343-mal betrachtet ]


Die vordere Radverkleidung sowie...
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (9).jpg
2019 02 12 QED (9).jpg [ 71.35 KiB | 1343-mal betrachtet ]


die vordere Spornradverkleidung werden am neu entstandenen Absatz gespachtelt:
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (10).jpg
2019 02 12 QED (10).jpg [ 60.02 KiB | 1343-mal betrachtet ]


Und ich habe eine neue Achse gemacht, die letzte war im Bereich der Gabel zuklein, da hatte ich nur den Dämpfer gemessen der darin zu liegen kommt, nicht aber die Sechskantmutter die darüber hinaus ging, aufbohren von 16 auf 20 wäre keine echte Alternative gewesen :(
Dateianhang:
2019 02 12 QED  (12).jpg
2019 02 12 QED (12).jpg [ 104.71 KiB | 1343-mal betrachtet ]

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 10:20 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dateianhang:
F780539A-964E-4ACB-BAEF-D989CD1672F7.jpeg
F780539A-964E-4ACB-BAEF-D989CD1672F7.jpeg [ 1.49 MiB | 1268-mal betrachtet ]


Dateianhang:
EFDE4B32-847D-491E-94E6-A31F7242C141.jpeg
EFDE4B32-847D-491E-94E6-A31F7242C141.jpeg [ 1.55 MiB | 1268-mal betrachtet ]


Dateianhang:
D30CFCE7-7A57-4CE4-BE4B-205DF56BD496.jpeg
D30CFCE7-7A57-4CE4-BE4B-205DF56BD496.jpeg [ 1.44 MiB | 1268-mal betrachtet ]

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Mo 18. Feb 2019, 20:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Kaum zu glauben so sieht ein frisch geöffneter Topf Formenharz aus, da sind 55-60% Luftvolumen drin :evil: wie es immer so schoen heisst aus technischen Gründen [smiley mit Mittelfinger] :lachen:
Dateianhang:
2019 02 18 QED 001.jpg
2019 02 18 QED 001.jpg [ 115.03 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Hier mal die ersten Formteile fuer die späteren GFK Teile, Formenharz blau und Formzentrierungen:
Dateianhang:
2019 02 18 QED 002.jpg
2019 02 18 QED 002.jpg [ 112.2 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2019 02 18 QED 003.jpg
2019 02 18 QED 003.jpg [ 103.41 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2019 02 18 QED 005.jpg
2019 02 18 QED 005.jpg [ 195.68 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2019 02 18 QED 007.jpg
2019 02 18 QED 007.jpg [ 287.99 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2019 02 18 QED 008.jpg
2019 02 18 QED 008.jpg [ 208.53 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Eine Fügekante ist mittlerweile auch entstanden, die ist noch nicht ganz glatt, aber je mehr man daran rumschleift um so mehr leidet der Rest des Urmodells und die kante soll nur dem Fügen dienen, denke die wird notfalls mit kleinen Unebenheiten abgeformt :)
Dateianhang:
2019 02 18 QED 010.jpg
2019 02 18 QED 010.jpg [ 97.46 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2019 02 18 QED 015.jpg
2019 02 18 QED 015.jpg [ 104.46 KiB | 1229-mal betrachtet ]

Das heutige Tagwerk:
Dateianhang:
2019 02 18 QED 017.jpg
2019 02 18 QED 017.jpg [ 167.23 KiB | 1229-mal betrachtet ]


Der genaue beobachter erkennt die kommende Schwierigkeit?
Genau, die Motorhaube, das erste Formteil darf nicht entformt werden, erst muessen alle 3 Teile fertig sein, aber wie geht das Brett dann über die dickere Seite :o ???
Auflösung demnächst.... :D :D :D

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2019, 21:11 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Gestern schon gefertigt:
Dateianhang:
AB99FF03-3410-48E3-9912-35FCD88E7F36.jpeg
AB99FF03-3410-48E3-9912-35FCD88E7F36.jpeg [ 1.68 MiB | 1179-mal betrachtet ]


Dateianhang:
353EFF6D-7D58-4251-8C0E-B55F9CEC66DD.jpeg
353EFF6D-7D58-4251-8C0E-B55F9CEC66DD.jpeg [ 1.6 MiB | 1179-mal betrachtet ]


Heute gebaut:
Dateianhang:
818EE005-74B1-4ABF-83AB-575F72D5AEE8.jpeg
818EE005-74B1-4ABF-83AB-575F72D5AEE8.jpeg [ 1.76 MiB | 1179-mal betrachtet ]


Dateianhang:
72397591-803D-4155-AEDA-87A07AE45095.jpeg
72397591-803D-4155-AEDA-87A07AE45095.jpeg [ 1.95 MiB | 1179-mal betrachtet ]


Dann wurde die Trennebene der Motorhaube vorsichtig entfernt indem sie in zwei Teile geteilt wurde:
Dateianhang:
3E321728-FC0D-4DDF-8728-7A45408D0143.jpeg
3E321728-FC0D-4DDF-8728-7A45408D0143.jpeg [ 2.29 MiB | 1179-mal betrachtet ]


Dateianhang:
E371AB95-6BD5-44BB-8F98-1C642EC7A3EE.jpeg
E371AB95-6BD5-44BB-8F98-1C642EC7A3EE.jpeg [ 1.5 MiB | 1179-mal betrachtet ]

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 19:47 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dateianhang:
2019 02 21 QED  (1).jpg
2019 02 21 QED (1).jpg [ 105.32 KiB | 1146-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 21 QED  (2).jpg
2019 02 21 QED (2).jpg [ 103.47 KiB | 1146-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 21 QED  (3).jpg
2019 02 21 QED (3).jpg [ 78.09 KiB | 1146-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 21 QED  (4).jpg
2019 02 21 QED (4).jpg [ 68.97 KiB | 1146-mal betrachtet ]


Heute wurden allle 1.Haelften von der Holztrennebene befreit und die kleine Stelle an der Motorhaube nachpoliert. Für die beiden vorderen Radverkleidungen wurden die Trennebenen passend skizziert und gesaegt und auf Styro geklebt. Das wird dann ausgehöhlt und die Teile eingelassen. Und in Kuerze wird eine Vorrichtung gebaut für die Motorhaube um das 2. Trennbrett fuer die "Dreiteiligkeit" aufzunehmen. Die anderen 1. Haelften liegen nun umgekehrt im Styroporträger der dafür partiell erweitert wurde, so kann man stabil arbeiten und nichts kippelt hin und her.
Demnächst mehr lg Matzito

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 10:57 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 178
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Was bröselt du auf das blaue Formenharz drauf?
Und zu welchem Zweck?


Dateianhänge:
2019 02 18 QED 007.jpg
2019 02 18 QED 007.jpg [ 33.1 KiB | 1123-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 16:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi Gerhard
Das Formenharz härtet ja vollständig aus und die Form soll überall gut ankuppeln, das ist aber ohne Kupplungsschicht nicht möglich deshalb kommen kurzfasern u baumwollflocken zum einsatz die liegen locker auf und tauchen partiell ein. An den freien enden kann sich dann die nächste schicht festhalten so dass eine belastbare Verbindung entsteht. Formenharz wird glashart u wenn man die form biegt könnte es partiell abplatzen.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 21:34 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 178
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Ok, verstanden. Dient als leichtgewichtige Kopplung für die nächste Schicht.
Ist lange her, das ich beim Formenbau assistiert habe.
Ende 1980er Jahre. Habe doch Vieles vergessen.
Danke

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 08:20 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi was für Formen hast Du denn gebaut? Schiffe? Autos? Flugzeugteile? (Ich meine jetzt nicht Modelle) Da wurden ja auch viele Spoiler und Verbreiterungen gemacht zum Tuning.
Was mir auffällt, trotz dass ich daas so lange mache habe ich was die Kupplungsschicht anbelangt noch nicht das Optimum gefunden, auch dieses mal habe ich an den ganzen Formen 2-3 kleine Luftblasen an der Formkante, für die 2.Hälfte is dda infinitisimal Knetgummi drin. Ich habe immer mit den Kurzfasern ein Problem, denn die sind so "hakelig" das merkt man wenn man die Kupplungsschickt aus Mumpe aufträgt, habe bei den letzten beiden Formen die Kurzfasern weggelassen und duch gemahlene Kohlefaser (habe kein gemahlenes Glas) ersetzt. Von der Verarbeitung prima, aber wahrscheinlich habe ich an den Stellen mit den Luftblasen geschlampt oder zu wenig Mumpe, die Mumpe ist ein bischen ein Materialfresser und man spart dann weil da viel Poxy reingeht aber die erste Gewebelage hier immer 105gr glas geht dann nicht so weit in die Ecken und Kanten.
Laminataufbau ist bei allen Formen ausser Motorhaube: 105,280,390,280,105.
Bei der Motorhaube will ich wegen der großen Flächigkeit mehr Steifigkeit und habe die 390er 2 mal gemacht also auch ein symmertischer Aufbau:105,280,390,390,280,105.
So jetzt ab in den Keller, die letzten Teile bekommen ihre Trennebenen.
Gruss Matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 10:12 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Die beiden vorderen Radverkleidungen haben in der Trennebene platz genommen und sind mit Knetgummi "angespachtelt" worden
Dateianhang:
2019 02 23 QED  (6).jpg
2019 02 23 QED (6).jpg [ 41.06 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 23 QED  (7).jpg
2019 02 23 QED (7).jpg [ 29.25 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Für die Motorhaube musste ein entsprechender Aufbau erstellt werden aber auch hier sitzt nun die Trennebene:
Dateianhang:
2019 02 23 QED  (1).jpg
2019 02 23 QED (1).jpg [ 47.77 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 23 QED  (2).jpg
2019 02 23 QED (2).jpg [ 55.01 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Das Laminieren an der senkrechten Wand wird nicht ganz einfach werden...
Dateianhang:
2019 02 23 QED  (3).jpg
2019 02 23 QED (3).jpg [ 57.4 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Teileübersicht:
Dateianhang:
2019 02 23 QED  (4).jpg
2019 02 23 QED (4).jpg [ 101.03 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2019 02 23 QED  (5).jpg
2019 02 23 QED (5).jpg [ 94.27 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Jetzt kommt wieder eine mehrtägige Phase mit Wachsen,Poilieren,.....

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 11:24 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3943
Name: Thorsten
nur mal so für mich zum sicheren Verständnis: Das sind doch jetzt Positiv-Formen und du laminierst auf das "graue", oder hab ich da was falsch verstanden? :?:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 11:37 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Das graue ist das Urmodell, darauf wird die spätere Negativform laminiert. Und in der Negativform wird später der Flieger bzw. die Teile laminiert.

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 11:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Ja genau so funktioniert das, also nichts was ma auf den bildern sieht wird jemals fliegen :(

Dafür kommen die Teile dann letztlich gleich mit glatter Oberfläche aus den Formen raus u man hat die Chance die Bauweise dann noch zu variieren und weitere Teile zu machen.

Durch den Abformprozess nimmt die Oberflächen Qualität ab oder bleibt im idealfall gleich d.h. Man braucht perfekte Urmodelle für perfekte bis gute Formen und dann auch Bauteile.

Im Prinzip das gleiche wie bei allen Bulls eye Teilen hier eben nur Rad Bein Verkleidungen u Motorhaube.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 12:44 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3943
Name: Thorsten
danke ! :daumenhoch:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 17:08 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Gerne Torsten, bei Fragen und das gilt für Alle (Menschen und Fragen), immer gerne Fragen,. ;)

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2019, 21:23 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 178
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Matzito hat geschrieben:
Hi was für Formen hast Du denn gebaut? Schiffe? Autos? Flugzeugteile? (Ich meine jetzt nicht Modelle) Da wurden ja auch viele Spoiler und Verbreiterungen gemacht zum Tuning.
Was mir auffällt, trotz dass ich daas so lange mache habe ich was die Kupplungsschicht anbelangt noch nicht das Optimum gefunden, auch dieses mal habe ich an den ganzen Formen 2-3 kleine Luftblasen an der Formkante, für die 2.Hälfte is dda infinitisimal Knetgummi drin. Ich habe immer mit den Kurzfasern ein Problem, denn die sind so "hakelig" das merkt man wenn man die Kupplungsschickt aus Mumpe aufträgt, habe bei den letzten beiden Formen die Kurzfasern weggelassen und duch gemahlene Kohlefaser (habe kein gemahlenes Glas) ersetzt. Von der Verarbeitung prima, aber wahrscheinlich habe ich an den Stellen mit den Luftblasen geschlampt oder zu wenig Mumpe, die Mumpe ist ein bischen ein Materialfresser und man spart dann weil da viel Poxy reingeht aber die erste Gewebelage hier immer 105gr glas geht dann nicht so weit in die Ecken und Kanten.
Laminataufbau ist bei allen Formen ausser Motorhaube: 105,280,390,280,105.
Bei der Motorhaube will ich wegen der großen Flächigkeit mehr Steifigkeit und habe die 390er 2 mal gemacht also auch ein symmertischer Aufbau:105,280,390,390,280,105.
So jetzt ab in den Keller, die letzten Teile bekommen ihre Trennebenen.
Gruss Matze

Hallo Matze,
ein guter Freund hatte damals seinen Beruf (Schreiner) aufgegeben und Flugmodelle gebaut. Die hießen KL3, KL4, KL5e und KL6. Alles Flächenverwinder-Segler von 1,6- 2,6 m Spannweite. Wirklich sehr gut durchdachte Konstruktionen, er wollte sich auch einige Details patentieren lassen. Ich habe ihn dann übereredet, auch Motormodelle zu bauen, meist nach Bauplänen aus US-RC-Magazinen. Ziel war es, möglichst nur noch kleine Benziner einzubauen. Ich habe in der Zeit unwahrscheinlich viel gelernt bei diesen Arbeiten.
Die Arbeitweise war damals fast identisch mit Deiner, d.h. Urmodell herstellen - abformen mit Formenharz/Harz/Gewebe, beschichteten Spanplatten und Knete - einlegen von Halbschalen im Naß-in-Naß-Verfahren mit eingefärbtem Gel-Coat. Luftblasen, gerade an den Kanten, waren auch immer ein Problem. So akribisch wie Du haben wir das nicht betrieben. Der Schichtaufbau war schon von fein nach grob. Aber das war's dann auch. Irgendwann mußten die Formen auch Geld verdienen ...
Er hat auch Einiges verkauft. Aber auf Dauer ist das ein brotloses Gewerbe. Aber war 'ne schöne Zeit.
Gruß

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GeeBee R6 Q.E.D. II
BeitragVerfasst: So 24. Feb 2019, 20:24 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hallo Gerhard, ja das stimmt es ist sehr schwer mit sowas Geld zu verdienen man muss da schon was ganz exklusives anbieten was es nicht so schnell aus China kopiert gibt. Heute wird so gut wie kein Modell mehr in Deutschland laminiert es sei denn, wie bei HKM, dass man Produktionen zurückholt nach Deutschland weilim Ausland Schindluder damit getrieben wurde und Modelle auch an andere vertickt wurden :shock:
Die Qualitaet des Laminierten aus China kaesst oft zu wünschen übrig und vieles sieht man dem Produkt gar nicht an, so sind sie super hoch glaenzend und auf den ersten Handkontakt auch steif, nur entpuppt sich das spaeter schnell als dickes Vorgelat mit nur einer einzigen lage 280er Glas :(
Alle wollen immer nur verdienen und Geiz ist geil, dasmacht leider viel kaputt.
Die von Dir genannten Modelle kenne ich so dem Namen nach erstmal nicht, hast Du noch Fotos davon? Das wäre mal interessant. Gerne auch hier im Thread, denn ausser wachsen und polieren passiert hier die naechsten Tage gar nichts ;) Heute jedenfalls nur gewachst und poliert und geflogen :D 1,5h.
Steht KL fuer die Initialen des Herstellers?
lg Matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de