FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 23. Jan 2020, 02:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 276 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2019, 21:12 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2572
Nun, ich dreh die Teile schon recht weit rein ... Glaube kaum, dass ein Flügel daran hängenbleibt. Davon abgesehen, kommt das bei uns eh nicht vor, weil keine derartigen Modelle vorhanden.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2019, 21:15 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Target0815 hat geschrieben:
Ich denk, diese Teile halten auch:

Bild

https://www.emc-vega.de/de/hochstart/me ... rdschraube

ich dreh die einfach mit einem 15er Ratschenschlüssel rein bzw. raus.

Mich würde noch interessieren, wie Ihr die Haken sicher im Schaum befestigt ...? Bei meinen Modellen geht es nur um 5-8 kg Zugkraft.

Halten auch Gut in Trockener Erde, in sehr Feuchter sind die Korkenzieher einfach besser bei sehr starkem Zug.

Im Schaum mit einem Stück Holz, am Besten Schwalbenschwanz oder wenigstens angedeutetem schwalbenschwanz.
Siehe Beispeilsweise Drak Baufred. Oder Forumssuche Schwalbenschwanz sollte was bringen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2019, 21:36 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Die Spaziergängerin die hinter Ihrem Hund herläuft u drüber fällt und dabei ne komplizierte Fraktur erleidet ruft dann spätestens Personen wie Staatsanwalt u Richter auf die Tapete aber wenn dir unwahrscheinlich reicht, bei uns war es sogar ein Modellflieger der drüber fiel weil er nicht wusste dass da einer der Kollegen Stolperfallen aufgebaut hatte. Warum muss man unbedingt eine Gefahr eingehen wenn diese vermeidbar ist und über Wahrscheinlichkeiten diskutieren?
Bau sofort Dein ABS aus das gabs früher auch nicht und da is auch immer noch jeder zum Stehen gekommen.
Es ist genau das was beim Thema. Sicherheit immer wieder falsch gemacht wird Risiken eingehen die ganz einfach vermeidbar wären. Und jeder macht es nach ohne Nachzudenken.

Das gleiche Nachmach Verhalten wie kurz vor dem Gewitter wenn es schön ruhig ist alle fliegen. Da kann ich auch fliegen ... nennt mann glaube ich Lemminge die Viecher. Dabei sollte uns von den Viecherl doch was unterscheiden.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2019, 22:06 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2572
Hör mal Matzito, Du weißt doch gar nicht wo wir genau fliegen ... Da läuft niemand rum, da gibt es keine CFK-Flieger etc. Also bitte keine theoretischen Gefahren-Diskussionen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2019, 05:10 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
...an der Vechte, Talgraben, südlich Am Esch.

https://www.afg.ethz.ch/wp-content/uploads/documents/saferflying/Sicherheit_beim_Fliegen.pdf

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 10:17 
Offline
Sichtflieger

Registriert: So 21. Feb 2016, 21:45
Beiträge: 75
Name: Markus
Matzito hat geschrieben:


Den Hut gezogen vor dem Artikel.Rhetorisch und Inhaltlich super entworfen! :up:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:56 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Erst mal die Guten Nachrichten;
    Die Heringe haben gehalten in der etwas härteren Erde, habe aber weniger gespannt als letztes mal.
    Dann habe ich ohne Rampe von der frisch gemähten Wiese (schon fast Rasen) gestartet, ging absolut unproblematisch.
    Und der Tracker geht einwandfrei mit dem neuen GPS und dem in Alu eingewickelten Telefly-PRO OSD.
    Die letzte Gute Nachricht, der Flieger/Flächen sind nicht beschädigt, also war es eine Gute landung :wat: :wat: :wat:
Das war es mit den Guten Nachrichten.

Ich wollte ausloten wie es im Teillastbetrieb mit so ca. 10A ausschaut, welche Geschwindigkeit ist drinnen, welche Flugzeit ist zu erwarten, und welche Entfernung könnte ich so theoretisch fliegen, und wie fliegt er sich so im Schleppgas.
Bin ein paar Minuten so geflogen und der Flieger kam mir immer langsamer vor, also mehr Gas und nochmehr... aber es tut sich Irgendwie nichts.
Gas raus und vollgas, es geht nichts. Ich war Mental noch garnicht für eine Landung eingestellt, wollte so ca. 30-40 Minuten fliegen... Also Notlandung, und wenn es geht weder auf dem Maisfeld noch auf der Teerbahn oder in Bäumen, kurz überlegt Wind von Links also muß ich wohl oder übel über das Maisfeld anfliegen, ob ich will oder nicht :( :( :( :(
Puls vermutlich weit Jenseits der 200, Adrenalin wird produziert, die Hände naß... Ich ziehe als eine Kurve über dem Maisfeld so daß ich Theoretisch in etwa bei mir landen sollte, habe wohl die Geschwindikeit vom Flieger unterschätzt und es wurde sehr knapp weil zu weit über das Feld geflogen bin. Bin knapp über der Stallgrenze über dem Maisfeld geflogen, habe danach die Nase etwas gedrückt um nicht abzureissen und bin mit einer Fläche zu tief gekommen.
Eine Harte Landung war die Folge, beide gedruckten Winglets kaputt. Dem Flieger hat es nichts ausgemacht.

Ob es dem YGE Regler nur zu warm wurde, oder ob er nun hin ist muß ich mal testen, habe momentan keinen Nerv dazu.
Habe auf die schnelle ein Video geschnipselt, Rendert noch gut 30 Minuten....
Und Screenshoots vom Bodenstart.

Das hätte ich mir so mit den Korkenziehern nicht getraut, weil da hätte ich im Falle dass er nicht abhebt diese vermutlich genau getroffen....

Sepp


Dateianhänge:
vlcsnap-00001.jpg
vlcsnap-00001.jpg [ 747.32 KiB | 801-mal betrachtet ]
vlcsnap-00002.jpg
vlcsnap-00002.jpg [ 781.25 KiB | 801-mal betrachtet ]
vlcsnap-00003.jpg
vlcsnap-00003.jpg [ 722.92 KiB | 801-mal betrachtet ]
vlcsnap-00004.jpg
vlcsnap-00004.jpg [ 672.23 KiB | 801-mal betrachtet ]
vlcsnap-00005.jpg
vlcsnap-00005.jpg [ 642.45 KiB | 801-mal betrachtet ]
vlcsnap-00006.jpg
vlcsnap-00006.jpg [ 569.61 KiB | 801-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 18:29 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
phpBB [video]


Habe leider auch das OSD vom Telefly-PRO versehentlich nicht deaktiviert, oder irgendwie wieder aktiviert, deshalb 2 OSD im Bild.
Schattenjagen mal ganz anders mit der VR-Kamera.. hat auch was finde ich.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 19:21 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
satsepp hat geschrieben:
Puls vermutlich weit Jenseits der 200, Adrenalin wird produziert, die Hände naß...


Sepp das musst Du Dir fuer Abends inner Kneipe aufsparen oder fruehestens nach der Landung, denn im Ernstfall ist klares sicheres Handeln wichtig! Ok ok leichter gesagt, aber versuch es das klappt schon und ausserdem war die Landung doch sehr gut, eine Flaeche hing ein wenig und du haettest laenger ausschweben koennen sonst alles tutti!!! :daumenhoch: :up:

Jetzt speicherst Du für Dich ab:
satsepp hat geschrieben:
Puls vermutlich weit Jenseits der 200, Adrenalin wird produziert, die Hände naß...

Haste trotzdem gut gelandet also kannste Dir das beim nächsten Mal sparen, weil bringt nix :lachen:

Ein Tipp zum Start, mach das lieber aus der Hand das ist um ein Vielfaches besser, der Flieger hat negative V-Form es ist nicht gesagt dass er gut und gleichmaessig vom Boden wegkommt und dass nicht irgendwas den Flieger beschaedigen koennte due willst ja noch 30min oder laenger fliegen da musste dich drauf verlassen koennen d.h. Deine Klappen und Anlenkungen und die Winglets das sind die tiefsten Punkte !!!

Hab keine Angst vor einer Handfreigabe, Du bist n kräftiger Mensch und wenn ich den halten kann kannst Du das erst Recht.
Was hast Du für ein Seil? F3B? Wichtig ist natuerlich dass das nicht viel zu dick ist ggfs musste da ne nummer niedriger gehen.

Wir sollten mal n Star zusammen machen, das würde Dir gefallen wie Einfach das ist und nix liegt a d Platz im Wege rum nachher :up:

Also Winglets kleben und fehlerursache ausraeumen dann klappst beim naechsten mal auch und lass Puls und Adrenalin zu Hause, Setzt Dich vorher hin und gehe die Notfallpunkte im geiste durch 1,2,3 mal und naechstes Mal wieder das kann das Gehirn dann wunderbar abspulen denn nur was geübt und trainiert wurde ist unter Stress, ach nee den haste ja daheimgelassen, aber waere unter Stress abrufbar! Das Ergebnis zaehlt und die Landung war toll, nix wovor Du noch Angst haben müsstest.

lg matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 19:49 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Bodenstart war nur ein Versuch weil die Wiese so schön frisch gemäht war. Nächstes mal kommt wieder die Rampe zum Einsatz, ist Sichriger.
Auf unebner Wiese oder mit mehr Gras würde ich das nicht Riskieren.
Gummi ist 2x Scale, also bis 10kg. Ich weiß 2x Scale würde gerade so reichen, aber keine Reserve.

Ich hoffe dass nichts abgeraucht ist, aber im Teillastbereich von 10-20A bei 95A ESC, da darf nichts hops gehen. Und 30°C ist jetzt auch nicht so warm.

Die Kühlung ist im Rumpf etwas Suboptimal, der Akku war kalt, zum Regler komme ich nicht hin. Überlege aber vorne links und rechts 2 kleien Öffnungen für Kühlluft zu machen, und nach dem Regler einen Außlaß damit das Zirkuliert.

Zur Landung, ich hätte nicht so weit nach hinten ausholen müssen, war halt Anfangs sehr hoch und dachte der kommt nicht runter. Habe auch 2x versucht den Motor wieder anzuwerfen ohne Jeglichem Erfolg, das läßt böses Erahnen. Habe leider keien Tüte im Flieger gehabt zum einfangen von Magig Smoke :wat:
Werde es morgen testen und sehen ob was kaputt ist, wenn nicht dann muß ich Reglereinstellungen prüfen, vor allem "Freewehl". Timing war Fest auf 12°, vielleicht stelle ich das auf Automatik um, war bei den alten reglern und YEP Clonen eigentlich immer die bessere Wahl.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 22:19 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
2x scale?

Kräfte ca. 20,1 / 24,4 / 28,0 kg bei 300 / 400 / 500 % Dehnung und das mal 2 !!!!!!!!!!!!

ich habe 1x bungee und

Kräfte ca. 15,4/18,7/22,0 kg bei 300/400/500% Dehnung


am Hang 1x allround

Kräfte ca. 7,2 / 9,0 / 10,8 kg bei 300 / 400 / 500 % Dehnung.

300% heisst bei mir am hang 9m Gummi und 27 m ausziehen also da habe ich mit den 7,2 schon schrierigkeiten den Arm über Kopf auszustrecken
das bungss 15,4 kg bei 300% ist nicht mehr zu halten aber 2x scale ist tödlich 40,2 kg !!!!!! Das ist wirklich überdimensioniert nd das brauchst Du gar nicht ein einzelnes bungee reicht vollkommen aus doppelt scale ist mit Kanonen auf Spatzen :o :shock:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 22:21 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Matzito hat geschrieben:
Überlege aber vorne links und rechts 2 kleien Öffnungen für Kühlluft zu machen,

Bedenke, dass der RUmpf vorne schon stark geschwaecht wird duech die Haube, der Rumpf sollte eigentlich von vorne nach hinten Durchzug haben hinten ist doch noch die Grosse Entlueftung drauf?!?

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 22:42 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ich schau mir das mal in Ruhe an, aber ich sehe vorne keine Öffnung = keine Luft geht rein.
Hinten ist ein Einlaß für den Motor, und ein klein wenig Auslaß beim Motorspant wenn ich mich Richtig erinnere, aber auch nichts großartiges.
Normal Auslaß mindestens doppelt so groß wie Einlaß.
Die Überlegung ist neben der FPV Kamera 2 ca. 6mm Löcher zu bohren, so kann die Luft am Akku vorbei durchziehen. Und vor dem Hinteren Deckel überlege ich eine Öffnung mit ca. 3x3cm zu machen auf 3 Seiten, das Teil nach unten biegen wenn Möglich und vielleicht eine kleine Hutze drüber nach Hinten so dass der Fahrtwind da heraussaugt.
Aber nur wenn es nicht anders geht, als erstes versuche ich den Regler umzuproggen, sofern der nicht hinüber ist.

Wegen Gummi, was meinst wo die 50kg Zug herkommen von denne ich immer spreche, das kommt von 2x Scale 8 Meter Parallel auf 35 Meter gedehnt.
Ist immer Lustig wenn ein 80kg Mensch versucht das mal "kurz zu halten im gespannten Zustand" weil das für den eigentlich unmöglich ist, dem ziehst die Füße weg.

Aber ich widerhohle mich da nur, noirmal schieße ich den Flieger auf >100kmh nur mit dem Gummi, dann sollte der Fliegen ohne Mucken zu machen.
Mit Modell halten geht das nicht so mit einer Hand und die andere am Sender, dafür bin ich zu schwach. Und das Modell würde das vermutlich auch nicht lange aushalten und abreissen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2019, 09:54 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Also Gute Nachricht, es ist nichts kaputt.
Wie vermutet hatte der Regler wegen Übertemperatur abgeschaltet, demnach muss ich da mit der Kühlung was machen. Ich habe die Fehlerspeicher mal gelöscht.
Habe 5 Minuten warten müssen bis ich Satfix bekommen habe, im Freien wohlgemerkt! Ist aber auch totales Schmuddelwetter Heute.

Sepp


Dateianhänge:
yge log.jpg
yge log.jpg [ 91.52 KiB | 776-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2019, 19:01 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi zu den Kühllufführungen möchte ich eigentlich nichts sagen ausser dass der Rumpf keinen Durchzug braucht, die warme Umgebungsluft muss abtransportier werden das ist alles Hutzen um Luft rauszusaugen sind übers Ziel geschossen genau wie 50kg Zugkraft, aber Du musst es wissen.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 09:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Matzito hat geschrieben:
Hi zu den Kühllufführungen möchte ich eigentlich nichts sagen ausser dass der Rumpf keinen Durchzug braucht, die warme Umgebungsluft muss abtransportier werden das ist alles Hutzen um Luft rauszusaugen sind übers Ziel geschossen genau wie 50kg Zugkraft, aber Du musst es wissen.

Dann erklär doch mal dem Regler dass er im Falle eine RTL nicht nach 3 Minuten abschalten darf. Der Flieger dann zwangsweise zu Boden geht, im Günstigsten Fall einigermaßen weich, im schlimmsten Falle zieht der AP so viel Höhe bis es zum Stall kommt.
Aber Außenlandung Irgendwo ist Vorprogrammiert ohne Kühlung.
Eine Möglichkeit wäre natürlich auf den Regler einen Kühlkörper und dann diesen durch den Rumpf führen, so daß nur der Kühlkörper bzw. die Kühlrippen raus schauen.

Deshalb war der Schlepplastversuch absolut notwändig und zeigte ein extremes Sicherheitsrisiko. Der Flieger könnte auf Menschen oder eine Autobahn abstürzen Beispielsweise.
Das ist für mich ungefähr Faktor 500 Schlimmer als Korkenzieher auf der Landebahn. Da geht nur im schlimmsten Falle ein Flieger kaputt.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 11:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Ich meine damit dass du im Inneren keine 100km/h Durchzug brauchst 5-10km/h reichen...
und nicht 200% mehr Widerstand aufbauen musst um doch nicht mehr Kuehlung zu erzielen, aber du machst das schon

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 19:25 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Matzito hat geschrieben:
Ich meine damit dass du im Inneren keine 100km/h Durchzug brauchst 5-10km/h reichen...
und nicht 200% mehr Widerstand aufbauen musst um doch nicht mehr Kuehlung zu erzielen, aber du machst das schon

davon war auch nie die Rede.
Ich habe das Pitot Rohr entfernt, da eh nicht angeschlossen, dann links ein kleines Loch gedrehmelt und rechts gebohrt weil der Drehmeleinsatz den Dienst Quittiert hatte.
Hinten ist schon immer ein ovales Loch gewesen, keine Ahnung was da mal eingebaut war, da kann Luft raus, mehr als vorne rein kommt schätze ich.
Und beim Motor sind 3 Ovale wo Luft raus kann, aber da dürfte von oben von dem riesen Einlaß vermutlich schon fast zu viel Luft rein drücken.

Ich werde es so probieren, und wenn es dem Regler wieder zu Heiß wird beim Auslaß einen Hutzen drüber machen so dass der Fahrtwind da raussaugen kann.
Aber die 3 Öffnunegn vorne sollten da schon deutlich was bringen, Hoffe ich zumindest.

Sepp


Dateianhänge:
IMG_20190811_115937.jpg
IMG_20190811_115937.jpg [ 96.81 KiB | 701-mal betrachtet ]
IMG_20190811_115939.jpg
IMG_20190811_115939.jpg [ 94.13 KiB | 701-mal betrachtet ]
IMG_20190811_115945.jpg
IMG_20190811_115945.jpg [ 71.78 KiB | 701-mal betrachtet ]
IMG_20190811_115953_1.jpg
IMG_20190811_115953_1.jpg [ 81.32 KiB | 701-mal betrachtet ]
IMG_20190811_115957.jpg
IMG_20190811_115957.jpg [ 92.41 KiB | 701-mal betrachtet ]
IMG_20190811_120009.jpg
IMG_20190811_120009.jpg [ 72.96 KiB | 701-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 20:12 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9811
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Die 3 Löcher sind genau auf die Einlasshutze abgestimmt dreh die hutze um f mehr entlüftung.
Das ovale loch war d stecker f den micro usb am pixwix.
Wo im rumpf liegt der regler der zu kühlen ist?
Durchzug im ganzen Rumpf bringt IMMER komplette Oberflächenreibung das ist emormer Widerstand deshalb empfiehlt es sich wie am motor da rein wo gebraucht u dahinter raus.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 20:32 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 8113
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
der liegt ziemlich genau unter der Steckung. Auch dem Akku wird es bei sehr viel Steigflügen sehr warm, deshalb schadet es nicht wenn da ein laues Lüftchen durchzieht.
Also zwischen Deckel vorne und Steckung würde ich kein Loch machen wollen, das geht auf Festigkeit der Kabine.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 276 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de