FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 23:30 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
Habt Ihr eine Idee, warum sich der Raspi nicht zum Crossfire verbindet?

Dateianhang:
crossfire_bluetooth.png
crossfire_bluetooth.png [ 48.47 KiB | 995-mal betrachtet ]

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 09:18 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1012
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Der ist bereits verbunden:
Dateianhang:
ok.png
ok.png [ 56.03 KiB | 985-mal betrachtet ]

Wieso immer ein zweiter Verbindungsversuch läuft und natürlich scheitert - keine Ahnung. Stefan hat mich darauf aufmerksam gemacht - dachte vorher auch, die Verbindung käme nicht zustande.
Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 14:19 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
Ich meinte den Fehler etwas oberhalb, failed to pair. Connect klappt, aber kein pair ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:30 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1012
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Da bin ich völlig ahnungslos.. ist an meinem solange schon her, das pairen. nur ins Blaue: bluetoothctl mit sudo aufgerufen ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 17:00 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 75
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Dein Screenshot ist leider abgeschnitten, da fehlt der Beginn der Kommunikation :-)
Was hatte denn pair ausgegeben? Wenn Du Dich stur an meine Anleitung weiter oben hältst, müsste es eigentlich gehen. Fang nochmal von vorne an und mach mal einen kompletten Screenshot von allem ab dem Start von bluetoothctl...

@Rolf: ich fand es bei mir besser, zu testen, ob der Connect auch wirklich geklappt hat, als einfach blind auf den Ablauf eines Timers zu hoffen :-)

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 17:08 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
Das ist der Ablauf nach Deiner Anleitung (auf Deiner Homepage bzw. MKF).

Code:
pi@raspberrypi:~ $ sudo bluetoothctl
[NEW] Controller B8:27:EB:DD:5A:8D raspberrypi [default]
[NEW] Device 9C:20:7B:B9:8E:1B 9C-20-7B-B9-8E-1B
[NEW] Device 50:65:83:A5:EC:F5 RHS-X10S

[NEW] Device 94:53:30:A2:0D:6E KD-55XD8005
[NEW] Device 00:04:3E:48:46:53 Crossfire 0277
[bluetooth]# agent on
Agent registered
[bluetooth]# default-agent
Default agent request successful
[bluetooth]# pair 00:04:3E:48:46:53
Attempting to pair with 00:04:3E:48:46:53
[CHG] Device 00:04:3E:48:46:53 Connected: yes
Failed to pair: org.bluez.Error.AuthenticationTimeout
[CHG] Device 00:04:3E:48:46:53 Connected: no
[DEL] Device 94:53:30:A2:0D:6E KD-55XD8005
[DEL] Device 50:65:83:A5:EC:F5 RHS-X10S

[DEL] Device 9C:20:7B:B9:8E:1B 9C-20-7B-B9-8E-1B
[bluetooth]#


Irgendeine Pin zum pairen verlangt Crossfire nicht?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 17:42 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1012
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Versuch mal, bevor Du "pairst" zu "trusten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 18:21 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
Trust geht erst nach dem pairen ...

Ich hab es aber, vor dem pairen muss ich den Raspberry erst mit "pairable on" in den Pairing-Modus schalten. Und das Crossfire ist auch nur 'ne bestimmte Zeit im Pairing-Modus. Bluetooth am CF einmal aus und wieder an und schon gehts ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 19:00 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1012
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
:up:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 19. Feb 2018, 01:00 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:34
Beiträge: 51
Name: moe
Ach verdammt...jetzt muss ich doch noch auf das große crossfire sparen...

Edith sagt: Signatur entfernen

_________________
--------------------------------------
CP180, Bixler2, TekSumo, FPV49, RSR210

Alles geht irgendwann kaputt :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 22:06 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
ich muss mich hier noch mal dranhängen, weil ich grad so einen Gedanken hab, und ich nicht weiß, ob das realistisch zu machen ist, da meine Programmierkenntnisse nicht wirklich existent sind (bitte ggf. in einen eigenen Trhead verschieben).

Folgende Idee:
Man nehme einen MFD AAT und zwar ohne Driver, sprich nur die Elektronik und Mechanik vom "schwarzen Kasten".
Hier ist relativ gut bekannt, wie der angesteuert wird. Neben ein paar besonderen Funktionen (Set_Home, init u.ä.), werden vom Driver die Positionsdaten in einem solchen String via serielle Schnittstelle:
Code:
Input: D1001H120A265*18
Debugging values: [Distance: 1001] [Azimuth: 265] [Alt: 120] [Read checksum: 18] [Calc checksum: 18]
Valid data incoming: [Distance: 1001] [Azimuth: 265] [Alt: 120]


Nun müsste es doch möglich sein, die Daten, die über CF, DL oder Taranis (oder auch noch andere) in dieses Format zu bringen. Neben dem Open360-Tracker aus FPVC haben ja Spanier auch ne 32-Bit-Lösung geschaffen. Beide Lösungen steuern aber Servos direkt an und machen alle Berechnung komplett selber. Das ist bei vorhandenem MFD AAT aber gar nicht nötig..

Die Lösung hätte neben der Unabhängigkeit von der FC den Charme, dass man bei Bedarf den Tracker-Teil einfach wieder mit dem MFD-Driver verbinden könnte, und alles ist beim alten ... also eine non-destructive Lösung ...

In der Kurzzusammenfassung:

MFD Trackereinheit + MFD Treiber = alles wie bekannt
MFD Trackereinheit + eigener Treiber = Universaltracker ohne Abhängigkeit von einer FC o.ä.

Was haltet ihr davon? (oder gibts das gar schon? Hab nix gefunden ...)



BTW: Die COde-Basis der Spanier auf github ist meiner bescheidenen Einschätzung ziemlich aufgebläht ... mit meinen bescheidenen Kenntnissen ohne Doku blick ich da nicht durch ... der Code der Open360-Gemeinde ist deutlich übersichtlicher, aber auch da hab ich noch nicht den Teil gefunden, wie die Servos angesprochen werden (doch, die Hardware-Seite auf unterster Ebene, aber nicht den Teil zwischen Berechnung und Ausgabe).

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 11:43 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
Landflieger hat geschrieben:
Was haltet ihr davon? (oder gibts das gar schon? Hab nix gefunden ...)


Ich hatte spontan eine ähnliche Idee, als ich den Tracker von @dmpriso gesehen hatte. Also die Ansteuerung von ihm mit dem Crossfire in Kombination mit dem MFD-Tracker (= verringerter Bauaufwand). Ist jetzt nicht das, was Du meinst, aber auch eine Möglichkeit.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 11:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
wenn das über den String gehen würde, und so ein "Crossfiretreiber" den MFD-AP ansteuern könnte, das wäre der Hammer.
Tracker mit Inav und nano RX und mini GPS schon im kleinsten Dobrint :daumenhoch: :daumenhoch:
Wer baut solchen Kästchen für uns :bier:

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 21:33 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
Target0815 hat geschrieben:
Landflieger hat geschrieben:
Was haltet ihr davon? (oder gibts das gar schon? Hab nix gefunden ...)


Ich hatte spontan eine ähnliche Idee, als ich den Tracker von @dmpriso gesehen hatte. Also die Ansteuerung von ihm mit dem Crossfire in Kombination mit dem MFD-Tracker (= verringerter Bauaufwand). Ist jetzt nicht das, was Du meinst, aber auch eine Möglichkeit.


Soweit sind wir da gar nicht auseinander ... ob nun das CF in einen "Selbstbau-Driver" sendet, oder ne Transe oder Mavlink ... wäre im Idealfall egal ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 21:34 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
satsepp hat geschrieben:
wenn das über den String gehen würde, und so ein "Crossfiretreiber" den MFD-AP ansteuern könnte, das wäre der Hammer.
Tracker mit Inav und nano RX und mini GPS schon im kleinsten Dobrint :daumenhoch: :daumenhoch:
Wer baut solchen Kästchen für uns :bier:

Sepp

das Kästchen kann ich drucken :) aber die Software ... da bräuchte ich zumindest professionelle Hilfe und mehr Urlaub als ich habe ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Do 1. Mär 2018, 08:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Softwar wäre ja eher was für unser Mädel :bier:
Blauzahn Empfänger der am besten mit Gott und der Welt spricht, also Crossfire, Transe etc.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: So 4. Mär 2018, 18:12 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
ich werde für -zunächst für mich selber- das "Projekt" mal angehen ... ich finde es einfach Charming nicht auf Telefly OSD oder andere Krücken angewiesen zu sein...

hab aber mal einen eigenen Faden aufgemacht, das gehört hier eher nicht rein ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2018, 05:33 
Offline
Pilot

Registriert: Mo 11. Nov 2013, 16:28
Beiträge: 243
Hui, hier gibts ja neue Beiträge, hab da eine Zeitlang nicht reingeschaut.
Hatte damals auch überlegt die MFD Trackermechanik zu verwenden; hatte eine solche nie in der Hand mir aber auf Videos angeschaut.

Bei den anderen Trackerprojekten ist halt recht charmant dass sie auf bestehenden Boards wie dem Naze laufen; allerdings stellt sich mir die Frage wo der Vorteil ist, wenn die Komponenten die ich brauche auf diesen Boards meist nicht vorhanden sind, nämlich ein Kompass, ein Motortreiber, ein BT Classic Modem.
Hat eigentlich schon jemand von euch einen *stabilen* Link zum Crossfire via BLE zusammengebracht? Hierfür gäbe es immerhin einige SOC Lösungen, wie den nRF52832 o.ä.

An meinem selbstgefrästen Gehäuse gefällt mir halt auch der integrierte Monitor, und man hat halt Platz für Spezialprobleme: z.B. die IRC 2.4Ghz Videoempfänger liefern ein Videosignal, welches erst durch einen Videoamplifier muss bevor man es "rebroadcasten" kann. Mit dem Problem hab ich auch lang umgschissen.
Und letztlich ist es auch recht unwirtschaftlich, einen 400€ Tracker zu kaufen für diesen Zweck, da kommt man ja mit meiner Bastellösung mit lauter Breakouts noch billiger weg.
Da stellt sich die Frage, kann man die Trackermechanik irgendwo separat sourcen.

Falls aber jemand die SW nutzen will stell ich sie gerne zur Verfügung, ist für mich ein privates Hobbyprojekt und ich hab da keine Besitzansprüche.
Die Anpassungen an den MFD Tracker wären trivial und könnte ich auch blind vorimplementieren.

Man müsst halt einen Teensy und ein BT Modem zusammenlöten und mit dem Gehäuse verbinden. Das wär dann ja vergleichsweise easy.

Die Frage ist noch, wer macht beim MFD AAT die Kompasskalibrierung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2018, 19:47 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
Also vorweg: Ich hab großes Interesse an Deiner Software-Lösung, weil ich einfach schauen möchte, wie manche Sache gelöst hast ... und wenn Du MFD als Idee vorprogrammieren magst ... gerne ...

und ich geb Dir absolut recht: Eine MFD-Tracker zu kaufen, um ihn dann umzubauen, ist grober Unfug (auch wenn es vielleicht den einen oder anderen geben mag, der einem solchen Vorhaben offen gegenübersteht ;)
Die Idee, die mich bewogen hat, ist folgende: Ich hab einen MFD Tracker, ich hab einen MFD AAP und zwei Telefly-Pro OSD, das funzt fein ...
will ich den Trond oder den Easystar fliegen, gibt es für mich zwei Möglichkeiten: Ohne Tracker oder neue Teleflys kaufen ... und zusätzlich in den Videokanal schleifen ...
Alternative: Driver, der mit der Taranis spricht und die Fliegerkordinaten erhält (der BLE Link zwischen Taranis und Driver ist echt stabil...), dann muss ich "nur noch" die GPS-Koordinaten auf die Funke bringen ...
... und das ist für mich um vieles einfacher. Der Vector spricht openTelemetry, das geht mit Dragonlink und FrSky - RXen und kommt fein auf der Taranis an. Der MFD AP schickt ebenfalls die GPS-Koordinaten via DL zur Taranis, APM macht das auch, Inav (noch nicht im Einsatz) kann ebenfalls Frsky-Telemetrie ... und in der allergrößten Not kann ich noch nen GPS-Modul mit en AT328p verheiraten und die Koordinaten via SPort an die Transe schicken ...

kurzum: Mein Ziel: Einen Treiber für viele möglichen Flieger/AP-Kombis ohne am Boden was zu ändern oder zusätzliche Komponenten einzubauen ... und ohne Hardware-Technisch in den MFD_Tracker eingreifen zu müssen (falls ich den mal verkaufen will, soll der Original bleiben).
Den Praxistest mit dem Trond (Vector->OpenTelemetry->Dragonlink->Taranis->BLE->Tracker) hat schon mal ganz gut funktioniert ...

Du siehst, ich komme aus einer leicht anderen Richtung auf das Thema ...

Was die Kompass-Kalibrierung angeht: Die macht die Tracker-Einheit auch ohne Driver, dafür gibts die Knöpfe daran und ich muss mich beim Driver nicht drum kümmern ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2018, 23:18 
Offline
Pilot

Registriert: Mo 11. Nov 2013, 16:28
Beiträge: 243
hab die SW mal hier public gemacht:
https://gitlab.linkbit.io:20443/dm/trackerv2

Bei Fragen kannst mich gerne sekkieren; ich antworte nur uU nicht taggenau falls ich mal wieder den Kopf voller anderer Dinge hab ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de