FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 07:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 22. Mär 2016, 17:00 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2059
Schon vor ein paar Jahren hat man von PitLab aus Polen gehört.
Von PitLab kommt auch "Buddyflight", so kann man sich ganz einfach in der Luft finden.

Jetzt haben sie nochmal ordentlich drauf gelegt. Die Firmware wurde sehr erweitert, viele coole Features.

Nur mal um ein paar zu nennen:
Autostart
Autolandung
ILS
Wegpunkte
visuelles Vario
akustisches Vario
Mikrofon (Vario und Mic können gemischt werden)
...
...
...

Das konfigurieren des AP ist auch sehr einfach gestaltet, keine komplizierten Vorgänge.
Eine Groundstation mit Tracker ist auch erhältlich.

http://www.pitlab.com/fpv-system.html

Ich selber habe das System nicht, aber wenn ich mir so die Funktionen anschaue ist es dem Vector und anderen AP's weit vorraus.

_________________
Best Bang for your Buck...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 00:37 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 703
Ob das Pitlab den anderen Systemen voraus ist, weiß ich nicht. Wer hat schon alle Systeme zum Vergleich vorliegen ...?

Fangen wir mal an: die Lieferung ist sehr fix, Freitag bestellt, heute im Hause. Ich hatte vorab ein paar Fragen, die umgehend und kompetent per Mail beantwortet wurden. Für jede Komponente gibt es auf pitlab.com eine ausführliche Dokumentation. Darüberhinaus gehende Fragen kann man per Mail oder auf RCGroups stellen.

Das Pitlab System besteht im Flieger aus einem OSD als Kernkomponente, dem Autopiloten als Huckepack-Platine und dem GPS-Modul. Am OSD werden wie üblich Current-Sensor, Kamera, VideoTX und diverse Sensoren wie z.B. Temperatursensor oder Airspeed-Modul angeschlossen. Letzteres hat Pitlab selbst nicht im Programm, aber der digitale v3 Sensor von Eagletree soll passend sein.

Auf dem Boden gibt es dann die Groundstation. Diese hat 2 VideoRX (Diversity) und 2x AudioRX als Eingänge. Als Ausgänge 3x Video, 1x Audio. Die Groundstation zeichnet die Daten des OSDs, die in der Video-Verbindung kodiert sind, auf SD-Karte auf. Auf dem Farbdisplay kann man diverse Infos abrufen, Warnschwellen einstellen (RSSI, Spannungen) und auch das Videobild sehen.

Das OSD oder den Autopiloten kann man während der Flugvorbereitung am Boden via USB oder Bluetooth-Modul mit dem FPV Manager verbinden. Das ist eine Windows-Software, mit der man diverse Einstellungen tätigen kann. Die Software läuft bei mir auf einem Tablet oder auch Notebook unter Windows 10 problemlos.

Die Groundstation lässt sich ebenfalls via USB oder Bluetooth mit dem FPV Manager verbinden und man kann bspw. die aufgezeichneten Daten auslesen/auswerten/mit Google Earth darstellen.

Darüber hinaus gibt es noch eine Android App, den FPV Tracker, der mit der Groundstation via Bluetooth kommuniziert und den Flug auf einer Karte live anzeigen kann. Auch kann man mit FPV Tracker, wie auch dem FPV Manager, Waypoints definieren und hochladen.

Was mir sonst noch so aufgefallen ist:
- OSD / Autopilot sind nicht wie üblich in einem Gehäuse, sondern offene Platinen. Da muss man sicherlich noch etwas als Schutz haben. Aber vielleicht gibt es schon ein Gehäuse als Druckvorlage, habe ich noch nicht nach geguckt.
- Der Current-Sensor besteht nur aus einer kleinen Platine ohne irgendwelche Stecker/Buchsen. In meinem Fall löte ich da 2 Pigtails mit XT60 Stecker bzw. Buchse dran.
- Anschlußkabel für Kamera/VideoTX haben offene Enden. Hier wären mir Standard-Steckverbinder zum Ausprobieren ganz recht gewesen. So muss ich mir halt erstmal ein paar Kabel fertigen, bevor ich mir das OSD genauer ansehen kann.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 07:59 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 07:53
Beiträge: 805
Hab mir das neulich auch angesehen und für sehr spannend befunden- der Preis ist für das gebotene vertretbar und das Portfolio dafür enorm.

Hat den schon jemand hier etwas länger oder (ich gucke gerade auf dem Handy, also hab ich noch nicht alles überblicken können)


Wir fliegen derzeit überwiegend die cyclops Module, die ihren Job ordentlich machen hier. Aber irgendwann muss es weiter gehen, und da ist pitlabs Favorit, nicht mfd oder eagletree etc ;)

_________________
>> Youtube / Instagram / Facebook <<
S800 Sky Shadow | Sonicmodell AR Wing


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 13:37 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 494
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Find das System auch sehr interessant. Der Preis ist auch okay. Bin derzeit komplett auf Vector unterwegs und damit auch sehr zufrieden. Was mich vom pitlab aber nen bissel abschreckt ist der Fakt das wohl kein Entwicklungsteam sonder ein (zwei?) Einzelpersonen dahinterstecken - Thema Verfügbarkeit in Zukunft. Charles von mfd z.B. soll lt. rcg-thread nicht mehr erreichbar sein bzw. das ganze Projekt/die Firma tot sein. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 13:49 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 703
stretchko hat geschrieben:
Charles von mfd z.B. soll lt. rcg-thread nicht mehr erreichbar sein bzw. das ganze Projekt/die Firma tot sein. :roll:

Können wir andere Systeme hier aus dem Thread bitte raushalten? Danke. Nur soviel: MFD hat am 31.10. neue Firmware veröffentlicht und der neue Flieger (TwinBlade) kommt im November. Charles steckt vermutlich bis zum Hals in Arbeit ...

Was nun die Verfügbarkeit von Pitlab oder auch anderen Systemen angeht, rechne ich bei Technik-Kram eigentlich generell nur für die nächsten 2 Jahre. Das wandelt sich einfach zu schnell und wird teilweise durch die Gesetzgebung noch beschleunigt.

Ich würde hier aber gern die techn. Details des Pitlab-Systems diskutieren ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 15:20 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1051
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Wäre interessant, wenn du mal ein bisschen auf die Einstellerei per Software und Sender eingehen könntest. Und auf die GS. Das macht das Systen ggü. dem Vector sehr interessant.
(Und ggfs. natürlich auch auf Nachteile. ;) )

Ich finde die Waypointgeschichte ziemlich genial. Autoland ist natürlich toll, würde dem System aber nicht meinen mühsam aufgebauten Flieger anvertrauen.

Weißt du, wie aktuell das deutsche Manual für das System ist?

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 15:40 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 703
voda hat geschrieben:
Wäre interessant, wenn du mal ein bisschen auf die Einstellerei per Software und Sender eingehen könntest.

Ich schrieb ...
Target0815 hat geschrieben:
So muss ich mir halt erstmal ein paar Kabel fertigen, bevor ich mir das OSD genauer ansehen kann.

... dauert also noch ein wenig.

Autoland werde ich ausprobieren. Dafür suchte ich ja einen strapazierfähigen EPP-Flieger ... :mrgreen:

Deutsches Handbuch? Nie gesehen, ich nehm die Doku auf pitlab.com.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 18:12 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 08:05
Beiträge: 29
Name: Frank
Hallo alle zusammen,

habe das Pitlab selbst.

wenn Interesse an deutschem Handbuch besteht bitte PN an mich.
Im Forum weis ich nicht, ob ich es einstellen kann wg. evtl. anderer Rechte usw. usw....

Wäre schön wenn wir uns hier über die Erfahrungen austauschen könnten.

Übrigens, habe dieses schon seit 2 Jahren .

( aber noch nicht geflogen :roll: immer nur am Boden gtestet )

Der Erstflug ist für ca. Januar in einem FPV - Raptor 1,6 m geplant.
Das ist mein ewiger Bau !!!

Mit herzlichem Glück Auf!

Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 18:44 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1051
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Die englische ist jetzt nicht das Problem, manchmal aber auch ganz nett in deutsch.
Hier hätte ich das deutsche Manual unter Downloads gesehen.

http://www.pp-rc.de/OSD-AUTOPILOT-GYRO/ ... =5&c=5&p=5


Je mehr man in den Anleitungen liest und je mehr Bilder/Videos man sieht, fallen immer mehr Gemeinsamkeiten mit dem Vector auf. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das beide Systeme sehr ähnlich/verwandt miteinander sind.

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de