FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 15:31 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Ich habe inzwischen den PiZeroW an meine Taranis „angebaut“. Das hat für mich den Vorteil, dass ich ein Teil weniger einschalten (und ausschalten) muss. Der Pi wird über die Taranis mit einem kleinen Matek BEC mit versorgt.
Das hat nebenbei noch den Vorteil, dass (gegenüber meinem vorigen Aufbau, in dem der PI vom Tablet mitversorgt wurde) ich schlimmstenfalls im Betrieb wieder eine Powerbank ans Tablet hängen kann und bei der Taranis einfach nach Bedarf den Akku wechseln kann, falls es mal länger wird.

Im Moment habe ich dem ZeroW noch eine externe Wlan-Antenne spendiert. Ob das wirklich nötig ist, wird sich im Laufe des Jahres zeigen. Mal sehen.

Dateianhang:
IMG_0901.jpg
IMG_0901.jpg [ 315.49 KiB | 1356-mal betrachtet ]


Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 20:02 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
heißt das, Du speist den Pi0 mit Frsky-Telemetrie und gibts dann Mavlink aus? (das wäre Grund genug für mich mal mit dem Pi0 zu arbeiten...)

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 20:43 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Nein, ich kopple den Pi per Bluetooth mit dem Crossfire und route darüber die Mavlink-Telemetrie am Boden ins Wlan, u.a. entweder zum Tablet mit qGroundControl, oder zum Notebook mit Mission Planner, aber auch zum Antennentracker.
Mit der Frsky-Telemetrie hat das nichts zu tun, die nutze ich nicht.

Viele Grüße,
Stefan


Dateianhänge:
IMG_0897.JPG
IMG_0897.JPG [ 122.3 KiB | 1334-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 21:01 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1110
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Baust Du mit dem Pi0 gleich auch das WLAN aktiv auf oder lässt Du den Pi in ein vorhandenes BodenWifi einwählen (Ich mache letzteres, weil ich zu wenig Programmierkenntnisse auf dem Pi habe) .

Falls Du also noch eine Anleitung hast, wie man auf dem Pi ein WLAN Netzwerk zum Einwählen aufbaut, wäre das klasse. Schafft der Pi mavproxy + Wifi Einwählpunkt mit mehreren Clients ?

Und schafft er auch noch als "I-tüpfelchen" g3/4 Verbindung per Datenstick ins Internet , damit die Bodenstationen damit versorgt sind ?

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2018, 11:01 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Ich lasse den Pi in ein bestehendes WLan einloggen, weil ich an der Bodenstation eh ein Ubiquiti Pico als Basisstation habe (aus den Zeiten, als ich die Telemetrie zum Kopter über Wifi realisiert hatte).

Theoretisch könnte man einen Pi auch als Access Point verwenden. Ich hatte das schon mal mit einem Raspi3 realisiert, das ist eigentlich nicht kompliziert. Siehe https://www.raspberrypi.org/documentati ... s-point.md

Ich denke mal nicht, dass das einen Pi0 überfordert. Nur wäre es dann wahrscheinlich gut, den Mavproxy gegen CMavnode oder Mavlink-RouterD zu ersetzen. Mavproxy ist als Python-Script ziemlich resourcenintensiv. Ich wollte das irgendwann auch noch ändern, bin aber im Moment zum Testen bei Mavproxy geblieben. Sind sonst zu viele Baustellen aus einmal :-)
Mavproxy scheint mir auf jeden Fall „reconnect“-freundlicher als z.B. Der mavlink-routerd.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 13:52 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1110
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Danke für die Hilfe Stefan.

Ich bleibe dann besser auch bei einem "externen" "Boden"-Wlan - denn sicherer Reconnect ist mir wichtiger.
Habe mir dann jetzt auch einen Pi Zero bestellt, um ihn an die Taranis zu kleben.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 20:24 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
Hallo Stefan,

Du kennst MavProxy berstimmt besser als ich ... das ist ein echter Proxy oder? Was reinkommt, geht auch raus? Ich überleg halt gerade, dass es schick wäre, die FrSky-Telemetrie, die aus der Taranis kommt, per Pi0 als Mavlink Stream zu haben ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 22:35 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Dazu müsstest Du vorher die FrSky-Telemetrie in Mavlink umsetzen. Ich weiss auch nicht, ob man aus einer Taranis die Telemetrie irgendwie abgreifen und extern verarbeiten kann.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 22:58 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
ja, das geht ... ich hatte gehofft, mavproxy hätte sowas implementiert ... :lachen:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 07:54 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1472
M.W. gibt es keinen (aktuellen) Konverter der FrSky Telemetrie nach Mavlink wandelt. Umgekehrt ist kein Problem ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 09:48 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1110
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Die Taranis Telemetrie lässt sich an der freien Buchse im Batteriefach abgreifen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 09:56 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1472
Schon, aber Du willst doch das Format wandeln und daran hapert es ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 10:03 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
Das Signal muss dann noch invertiert werden, zumindest wenn man aus der seriellen Schnittstelle rausgeht... Die x9d de der via Bt "richtig"...
Mal drüber nachdenken, wenn ich alle anderen Baustellen zu habe...


Gesendet von meinem KFDOWI mit Tapatalk

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 10:49 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 419
Target0815 hat geschrieben:
M.W. gibt es keinen (aktuellen) Konverter der FrSky Telemetrie nach Mavlink wandelt. Umgekehrt ist kein Problem ...
https://diydrones.com/m/discussion?id=705844%3ATopic%3A1844878

Vielleicht hilft das ja

Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 17:17 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Mal eine kleine Rückmeldung. Ich habe heute mal das Wetter genutzt und bin mit meinem kleinen Testkopter aufs Fluggelände.

Die Lösung mit der Bodenstation und dem an die Taranis angebauten Pi0W hat einwandfrei funktioniert und kommt inzwischen wirklich an das Plug&Play-Gefühl ran, das ich mir vorstelle.

Bodenstation Ratz-Fatz aufbauen, Copter Lipo anstecken, Taranis anschalten, auf dem Tablet qGroundControl starten und einfach ein bisschen warten - Telemetrie da.
Copter landen, Lipo tauschen, Sekunden später Copter wieder an der QGC.

Gefällt mir :-)

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 17:58 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
Super ! Das freut mich für Dich !!! :daumenhoch:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 14:20 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2407
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Gibts eigentlich was neues an der Bluetooth=>Crossfire-Front?
Ich bin auch am planen, mir einen Tracker für meine 2.4GHz Groundstation zu bauen, und momentan mit der Ghettostation auf einem Arduino Mega am spielen.
https://github.com/KipK/Ghettostation/wiki
Die Krone der technischen Schöpfung wäre halt auch hier eine BT-Anbindung :D
Schade, dass man den Tracker nicht gleich komplett mit einem RasPI abbildet? Der hat Bluetooth gleich dabei, und der Anschluss von Ic2-Kompass und Servo-Treiber sollte ja kein grösseres Problem sein...
Natürlich könnte man einen PI-Zero nehmen, und den als reinen BT=>Seriell-Wandler zur Ghettostation nehmen, aber das klingt irgendwie schon wieder nach technischem Overkill :D

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 18:01 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3681
Name: Thorsten
Ich hab den Code nur eben so überflogen, aber wenn ich das richtig sehe, brauchst Du das BT-Empfangsmodul nur am UART anschließen, richtige Baudrate und musst es mit dem eingestellten Protokoll füttern ...

der Software dürfte es schwer egal sein, über welche technische Anbindung es seine seriellen Telemetrie-Daten bekommt ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 11:43 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2407
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ja, denke ich auch - allerdings bräuchte man dafür ein zuverlässiges BT-Modul, welches sich selbstständig mit dem Crossfire verbinden kann. Und damit hapert es zur Zeit wohl ein wenig?
Was ist eigentlich der funktionelle Unterschied zwischen der Ghettostation und dem Projekt von dmpriso hier? Erscheint mir von der Idee und den Funktionen in die gleiche Richtung zu gehen?

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire - Eigenbautracker
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 14:27 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Ich verstehe gerade das Problem nicht mehr ganz :-) Bring mich nochmal auf den aktuellen Stand.

Mein Pi0 connected sich nach einmaliger Einrichtung völlig problemlos mit dem Crossfire. Einsvhalen, kurz warten, läuft. Und das, jetzt nach der ganzen bisherigen Saison definitiv völlig stabil und problemlos.
Da ich Mavlink ja über Wifi am Boden weiterroute, habe ich den Pi0W einfach hinten an die Taranis geklebt und die versorgt den einfach mit.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de