FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 04:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 22:13 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2082
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Immer häufiger sieht man sich nach einigen FPV Flügen mit dem Wunsch nach mehr Reichweite konfrontiert.
Getreu dem Motto "höher, schneller, weiter" darf es ruhig noch etwas mehr sein -oder zumindest darf es ein noch stabileres Bild bei gleicher Reichweite sein.

Meist steht dann der Kauf einer gerichteten Antenne an.
Das Resultat -viel mehr Reichweite (oh Freude). ;)
Unschöner Nebeneffekt ist natürlich der nun verkleinerte Flugbereich. Um sich herum in alle Richtungen, kann man dann nicht mehr sehr weit fliegen, nur in einem bestimmten Bereich, (je nach Öffnungswinkel der Richtantenne) geht es prima.

Was tun, gegen dieses Dilemma?
-Antennentracker verwenden
Hm ja, der würde helfen, muss aber mit dem OSD kompatibel sein, ist inklusive der benötigten Trackingmechanik und der dazugehörigen Servos sehr teuer und am Ende hat man evtl. das Pech, dass der Tracker nicht 100%ig zuverlässig arbeitet.

-einen Spotter als manuellen Tracker missbrauchen
Klappt meist ganz gut und ist günstig...aber evtl. hat der einfach keine Lust dazu, ist gerade nicht da oder irgendwann einfach genervt vom ständigen drehen der Bodenstation.

-Diversity
Ja ein Diversity Controler ist schon sehr günstig zu bekommen und funktioniert recht gut. Damit hat man dann die freie Wahl, ob man eine ungerichtete und eine gerichtete Antenne gemeinsam betreiben möchte, oder sogar zwei gerichtete Antennen mit versetzter Ausrichtung (viel Reichweite und noch größerer Flugbereich als mit einer Antenne).

Hier gibt es nun verschiedene Systeme, die auch noch unterschiedlich arbeiten, zur Auswahl.

Eagle Tree EagleEyes FPV Station
Bild
http://www.eagletreesystems.com/OSD/EagleEyes.htm

Diese Einheit vereint die Möglichkeit zu tracken (sofern man das passende OSD hat und sich entsprechend die noch benötigten Servos+Trackingmechanik anschafft) und ein Video-Diversity, welches anhand des Bildes zwischen gutem und schlechtem Bild unterscheidet.
Netter Nebeneffekt sind die vielen Videoausgänge, die diese Station hat. So können weitere Zuschauer ihre Brillen und Monitore bequem dazu schalten.
Kostenpunkt ca. 80-90€
Nachteil: Die Erkennung der Bildqualität ist relativ "dumm" und wechselt (je nach Empfindlichkeit, die man einstellt) bei kleinen oder größeren Störungen einfach auf den anderen Empfänger.
Es wird nicht geprüft, ob dieser ein besseres Bild liefert (wenn dieser ein schlechteres Bild liefert, schaltet das Diversity aber meist direkt wieder zurück zum vorherigen Empfänger).
In der Praxis stört es schon etwas, dass manchmal der Empfänger gewechselt wird, obwohl das Bild eigentlich prima aussah, oder dass bei schlechtem Bild manchmal erst sehr spät auf den anderen Empfänger gewechselt wird.


Range Video Micro Diversity controller
Bild
http://www.rangevideo.com/index.php?mai ... cts_id=216

Für gerade mal 22$ ist dieser Controller wirklich einen Kauf wert.
Bei diesem Gerät wird über gutes oder schlechtes Bild entschieden, in dem man die Empfangsstärke der Empfänger als Spannung zum Diversity führt. Diese Empfangs-Spannung nennt sich RSSI Signal.
Wer an seinen Empfängern bereits RSSI-Ausgänge per Klinken-Buchse hat, hat es leicht, hier zwei Empfänger per Diversity zu vereinen.
Falls euer Empfänger keinen solchen Ausgang hat (z.B. beim Foxtech 5,8GHz RC305), kann man im Internet aber häufig Anleitungen finden, wo und wie man diese Spannung trotzdem abgreifen kann (hierzu muss das Gehäuse geöffnet werden).
Nachteil: Auch hier, kommt es vor, dass auf den Empfänger mit dem schlechteren Bild gewechselt wird (weil ein guter RSSI Wert leider nicht immer auch ein gutes Bild bedeuten muss).
Sofern man die Spannungen der Empfänger richtig kalibriert hat, passiert dies aber eigentlich nur im Nahbereich (wenn eine gerichtete und eine ungerichtete Antenne verwendet werden).
Ist man erst mal weiter weg (am besten so weit, dass die ungerichtete Antenne nur noch ein sehr schlechtes Bild liefert), funktioniert der Wechselt in der Regel einwandfrei (besser als beim EagleEyes).
Hier sind 2 Videoausgänge verfügbar, also kann eine 2te Person ebenfalls per Videobrille oder Monitor zuschauen.


ImmersionRC DUO Empfänger mit integriertem Diversity
Bild
http://www.immersionrc.com/products.htm

Diese Empfänger bestehen bereits aus zwei Empfangseinheiten inklusive Diversity. Das schöne daran: Es wird per Bildqualität (bzw. Bildrate) und RSSI gemeinsam zwischen den Empfängern verglichen.
Dies ist natürlich noch besser, als nur RSSI Vergleich oder nur Bildvergleich.
Außerdem hat man hier alles schön kompakt in einer Einheit beisammen. Einziges Manko: der Preis.
Dieser liegt etwa bei 200€ (ein einzelner Empfänger liegt etwa bei 70€, so dass der "Aufpreis" für das Diversity nur ca. 60€ beträgt).
Auch hier sind 2 Videoausgänge verfügbar, also kann eine 2te Person per Videobrille oder Monitor zuschauen.
Solche Diversity Empfänger-Systeme gibt es auch von Iftrontech, diese kostet dann aber etwa 400€ bzw. 500€.


Arduino Diversity
Zu guter Letzt, gibt es auch die Möglichkeit (für die Bastler unter euch) basierende auf dem Arduino Baustein, selbst einen Diversity Controller zu bauen.
Hierzu kann Bananaking in den nächsten Tagen hoffentlich noch etwas schreiben.

_________________
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 14:20 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Fr 22. Jun 2012, 15:51
Beiträge: 172
Lässt sich das micro diversity kalibrieren?

Ich ahbe mir nämlich mit einem ATtiny ein Diveristy gebastelt und habe nun das Problem, dass der Komparator die RSSI-Spannungen direkt vergleicht (für 2 weitere ADC reichen die Ports nicht mehr). Leider sind die Lawmate RSSI Spannungen von Grund auf nicht genau gleich, wodurch ein Empfänger präferiert wird. Ich dachte darüber nach einen größeren µC zu nehmen.

Wenn sich das micro diversity kalibrieren lässt, wäre es auch eine Lösung.

_________________
Meine FPV-Videos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 14:35 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2082
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Prometreus hat geschrieben:
Lässt sich das micro diversity kalibrieren?

Ich ahbe mir nämlich mit einem ATtiny ein Diveristy gebastelt und habe nun das Problem, dass der Komparator die RSSI-Spannungen direkt vergleicht (für 2 weitere ADC reichen die Ports nicht mehr). Leider sind die Lawmate RSSI Spannungen von Grund auf nicht genau gleich, wodurch ein Empfänger präferiert wird. Ich dachte darüber nach einen größeren µC zu nehmen.

Wenn sich das micro diversity kalibrieren lässt, wäre es auch eine Lösung.

Leo wird das genauer beantworten können, aber soweit ich weiss, musst du das am Empfänger regulieren, das Microdiversity selbst bietet afaik keine Möglichkeit dafür.

_________________
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 22:03 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Fr 22. Jun 2012, 15:51
Beiträge: 172
Ok, falls dem so ist, wäre das micro Diversity nur für identische RSSI-Signalverläufe geeignet...

_________________
Meine FPV-Videos


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 22:36 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2082
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Prometreus hat geschrieben:
Ok, falls dem so ist, wäre das micro Diversity nur für identische RSSI-Signalverläufe geeignet...

Korrekt, so ist des.
Die RC305 Empfänger haben wohl on Board irgendwo nen Regler um das anzugleichen.

_________________
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 17:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Sep 2012, 19:36
Beiträge: 1285
Wohnort: Freiburg
Hat schon jemand den Foxtech Diversity testen können?

_________________
http://vimeo.com/provotroll


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 20:07 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2082
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Provotroll hat geschrieben:
Hat schon jemand den Foxtech Diversity testen können?

Jepp, meins war aber leider etwas defekt. Der Empfängerwechsel hat super geklappt, aber mein Empfänger Nummer 2 hat gaaanz miese Reichweite gehabt.
Bekomme von Foxtech einen neuen zugeschickt, danach berichte ich, wie er sich macht.

_________________
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 21:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Sep 2012, 19:36
Beiträge: 1285
Wohnort: Freiburg
Will mir auch so ein teil zulegen. Dann warte ich mal ab was du berichtest.
Solltest ja deinen alten Empfänger mit dem Eagleeyes und dem FoxDiv zusammen verwenden können …macht dann drei Empfänger gleichzeitig. 8-)

_________________
http://vimeo.com/provotroll


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 21:14 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9006
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Speedy will auch einen tut euch zusammen...

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 21:57 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mo 10. Sep 2012, 00:04
Beiträge: 123
Wohnort: Detmold - Kreis Lippe - NRW
Name: Joschi
Hey Benni,

thx für dein tollen Beitrag.

Also wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Diversity COntroller mit dem 2 intergierten Empfängern auf lange Sicht die beste Inverstion.


LG Joschi;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2012, 22:07 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2082
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Würde ich sagen, ja. Funzt besser als per Eagle Tree.

_________________
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2012, 00:07 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 13:19
Beiträge: 126
Wohnort: Österreich - MD
Hi,

ich bin komplett wahnsinnig :twisted:

ich bin heuer auf 5,8 umgestiegen.
erstmal musste ich den ganzen flieger rf-technisch umkrempeln, weil ich nicht mehr als 200m zusammenbrachte. mit jeder modifikation gings besser immer ein paar 10m mehr, bis ich endlich die 400m erreicht hatte war rund ein monat vergangen.
der durchbruch kam, als ich endlich die frage meines co-piloten ernst nahm und kontrollierte ob sender und empfänger am richtigen kanal sind :wat:
danach plagte mich das wirre umschaltverhalten vom eagle-eyes diversity, welches selbst bei 3km immer wieder von der helix auf die spw umschaltete :up:
... also lötkolben geschwungen, die rc305 auf rssi mit impedanzwandler umgelötet, ein micro-diversity mit einer audio-umschaltung erweitert (brauche ich, weil ich den mfd-tracker verwende) und den rest vom sommer und herbst damit verbracht spass zu haben und wenns passte mal wieder ein paar km weiter raus zu fliegen als zuvor :bier:

jetzt ist der winter da und mangels projekte sehe ich so meine bodenstation an und stelle fest ... da ist zuviel zeugs ´drauf ... das muss weg :winken:

also hab´ich rc305 und diversity verkauft und mir den Foxtech Diversity bestellt ... ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM sozusagen, damit mir im frühjahr bestimmt nicht langweilig wird - kennt wer einen guten arzt, der mit akuter effpvaouse fertig wird?

cu Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2012, 08:16 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Nov 2012, 12:14
Beiträge: 288
Wohnort: Nordland
Name: Lars
Moin,

ich stehe auch vor der Entscheidung, in welches Diversity System zu investieren wäre. Hatte bislang das Empfänger integrierte Iftrontech 5.8 GHz System, welches sehr gut funktionierte. Jetzt bin ich aber auf die Lawmate 2.4 GHz TX umgestiegen und lese hier, dass der RangeVideo Micro Diversity Controller, welchen ich bislang favorisiert hatte, aufgrund der Nicht-Kalibrierbarkeit eher unbrauchbar ist. Ist das wirklich so ?

Welche Alternative gäbe es denn sonst noch für 2.4 GHz Video: Entweder nur Diversity Controller oder mit integrierten EMpfängern, welche mit den Lawmate Frequenzen arbeiten (und da liegt der Knackpunkt) ?

_________________
RIP - Reincarnation In Progress


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2012, 11:13 
Offline
Spotter

Registriert: So 26. Aug 2012, 21:02
Beiträge: 19
Da gäb`s dann noch die Oracle-Diversity-Controller. Bin zufrieden damit.
Ein rein RSSI-basiertes Diversity, das ohne die Bildqualität zu beachten einfach auf das stärkere Signal schaltet, würd ich für 2.4 eher nicht verwenden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2012, 11:58 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Nov 2012, 12:14
Beiträge: 288
Wohnort: Nordland
Name: Lars
@Lazarus: Den Oracle Controller hatte ich auch schon im Blick. Der vergleicht wohl neben dem RSSI Signal auch noch das Videobild, korrekt ? Bekomme ich den irgendwo (lagernd) aus Europa (also ohne Zoll-Nerverei) ?

_________________
RIP - Reincarnation In Progress


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 21. Dez 2012, 17:29 
Offline
Spotter

Registriert: So 26. Aug 2012, 21:02
Beiträge: 19
@ afri Oracle vergleicht nur das Videosignal.
Bezugsquelle wüßt ich grad keine; den einen hab ich vor 2 1/2 Jahren glaub aus Kanada bestellt, den anderen irgendwann gebraucht gekauft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 21. Dez 2012, 20:13 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 13:19
Beiträge: 126
Wohnort: Österreich - MD
LazarusLong hat geschrieben:
@ afri Oracle vergleicht nur das Videosignal.
Bezugsquelle wüßt ich grad keine; den einen hab ich vor 2 1/2 Jahren glaub aus Kanada bestellt, den anderen irgendwann gebraucht gekauft.


ja, oracle vergleicht nur das video.
gibt´s erfahrungswerte mit 5,8ghz und oracle?
das eagle eyes diversity wertet auch das videosignal aus und hat probleme das "typische" 5,8er bildrauschen als diversity-umschalt-kriterium zu erkennen.

cu Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2012, 11:43 
Offline
Spotter

Registriert: So 26. Aug 2012, 21:02
Beiträge: 19
Da ich selber 2,4 flieg kann ich zu 5,8 nix sagen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Dez 2012, 16:05 
Offline
Co-Pilot

Registriert: So 2. Dez 2012, 15:52
Beiträge: 123
Name: Peter
Da ich hier 2 Stück UNO5800 liegen habe, würde ich mir genrne mit dem 22 Euro Diversity das selbst bauen. Hat jemand schon eine Anleitung, wie man das RSSI aus dem UNO5800 bekommt?
Sonst würde ich alle RX hier verkaufen, und mir den Duo5800 holen.

_________________
schneiwape-luftbildaufnahmen.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2013, 21:29 
Offline
Co-Pilot

Registriert: So 2. Dez 2012, 15:52
Beiträge: 123
Name: Peter
Hab mich entschieden nun doch nicht selbst herum zu löten.
Also entscheide ich mich entweder für die EagleTree Lösung, oder den UNO5800 DUO, den man auch schon für 170Euro bekommt.

Nun, welches Tor soll ich nehmen? :popcorn: :ugeek2: :daumenhoch:

_________________
schneiwape-luftbildaufnahmen.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de