FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 20:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 9. Nov 2016, 08:43 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin
Name: San
Ein KoaxialKabel(asymmetrisch) besteht aus einem Innenleiter und einem Aussenleiter mit definiertem Durchmesser und Abstand zu einander, und dem daraus entstehendem definierten Wellenwiderstand(auch abhängig vom Isolationsmaterial).

Ein Mikrofonkabel ist symmetrisch aufgebaut, und hat somit auch keinen definierten Wellenwiderstand.

Man kann zwischen einem asymmetrischen Ausgang und einem asymmetrischen Eingang auch ein symmetrisches Kabel verwenden. Nur entstehen dann bei den beiden Übergängen zwischen symmetrisch/asymmetrisch asymmetrisch/symmetrisch Verluste. Daher ist ein symmetrisches Mikrotonkabel keine Alternative für mich.

Mein Favorit ist im Moment RG187 oder ein spezielles Videokabel 0.41/1.9 AF PVC.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 9. Nov 2016, 11:49 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:30
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin Nord Ost
Name: Jochen
Du gibst dir mit dem Kabel zu viel Mühe. Glaube mir, es ist nicht eine klitzekleine Verschlechterung durch das zweite Kabel innerhalb der Abschirmung da. Und wenn du Ton und Video übertragen willst ist es eh alles ok. Wenn du sehen würdest mit was manche so fliegen, und das mit Klasse Bild, fängst du eh an an so mancher zu genauer eigener Mühe zu zweifeln. Selbst im Flieger wird das Videosignalkabel so gut wie immer sogar ohne Schirmung verlegt. Und da kann ne Menge Mist reinblasen. Und einfache ChinchStecker sind ebenfalls für unseren "Feldeinsatz" geeigneter. Die mit den Sendern und Empfängern mitgelieferten Kabel sind ebenfalls nach deiner Definition ungeeignet, da innerhalb der Abschirmung, (die Stecker sind prinzipiell nicht geschirmt), mehrere Adern verlaufen. Oftmals Ton, Video und Plus.
Glaube mir, es funktioniert ohne Abstriche!
Wo du dir Mühe geben musst ist Sender und Empfangsantenne, und ein guter Empfänger!
Nicht zu vergessen die Störungen die über die Spannungsversorgung "reinrauschen"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 9. Nov 2016, 12:42 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1426
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Hier die Fakten der Übertragung vom Videosignal Ausgang des VRX zur Brille am Boden des Mastes:
das analoge Video ist max 6MHz breit - mehr wird nicht geliefert :-) zur Feindetail PAL Übertragung
zur Übertragung eines solchen Signals reicht ein RG316 flexibles Kabel mit 3GHz Bandbreite oder ein RG174 an Cinch
fertig
"weiter"
Guten Flug
PeteR

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de