FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 19:53 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 2. Jun 2016, 10:49
Beiträge: 130
Hallo,

Mal ne Frage zu einem ImmersionRC DUO5800.
Ist es möglich an einem Videoausgang gleich wieder in einen kleinen Videosender zu gehen und von dort das Bild an einw FPV Brille zu schicken.
Natürlich über anderer Kanal.

Möchte den Empfänger neben mir hinstellen und nicht mit der Brille per Kabel verbunden sein.

Gibts da irgendwelche Störungen, wenn ein Sender so dicht neben einem Empfänger verbaut ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 20:06 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1748
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Prizipiell geht das, aber du verlierst massiv Reichweite. Durch den Sender direkt in der Nähe des Empfängers wird dieser "zugestopft" und büßt einen Großteil seiner Empfindlichkeit ein. Da hilft auch ein anderer Kanal nicht, da der Empfänger bereits in der Eingangsstufe runtergeregelt wird, und diese ist in der Regel sehr breitbandig.

Nimm besser die übliche Variante mit Kabel, auch wenn's nicht so bequem ist.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 02:42 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Und wenn ich für die WirelessVerbindung zwischen Groundstaion und Videobrille einen 2.4ghz, 1.2ghz, 900 oder 433..Mhz VTX verwende, eventuell auch noch in Verbindung mit einer schmalen Richtantenne am 'VideobrillenSender'?

Ich würde meine Groundstation halt gerne auf einem relativ hohen Mast montieren wollen, oder an einer besonders exponierten STelle aufstellen. Und da macht sich ein langes 75Ohm Videokabel bis zur Brille nicht mehr so gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 06:19 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3213
Name: Thorsten
andersrum wird ein schuh draus ...

eine von den niedrigen Frequenzen für TX (UHF z.B.), Video ggf. 1.2/1.3 GHZ oder 2.4 GHz und als Repeater 5.8 GHz Video ....

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 08:07 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1748
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
s.nase hat geschrieben:
Und wenn ich für die WirelessVerbindung zwischen Groundstaion und Videobrille einen 2.4ghz, 1.2ghz, 900 oder 433..Mhz VTX verwende, eventuell auch noch in Verbindung mit einer schmalen Richtantenne am 'VideobrillenSender'?

Ich würde meine Groundstation halt gerne auf einem relativ hohen Mast montieren wollen, oder an einer besonders exponierten STelle aufstellen. Und da macht sich ein langes 75Ohm Videokabel bis zur Brille nicht mehr so gut.

Die Gefahr dadurch die Empfindlichkeit des VRX zu verringern bleibt, auch bei Nutzung einer anderen Frequenz. In deinem Fall würde ich den Abstand von VRX und Relais-Sender so weit vergrößern wie möglich, z.B. den Zweitsender am Fuß des Masts oder auf einem 2m entfernten Stativ o.ä. Letzlich musst du es ausprobieren.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 08:35 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:29
Beiträge: 514
Name: Michael
Von was für eine Entfernung gehst du aus? Ich habe 13m ( 3m Anschlussleitung, 10m Verlängerung) und könnte nicht sagen, das es Merklich an Qualität eingebüst hat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 09:17 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6624
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
es gibt dafür einen extra repeater: http://electronicarc.com/catalogo/produ ... 8017ff53b7
aber must halt am besten direkt über dem Boden aufbauen, Möglichst weit weg vom empfänger.
Eventuell mit einer Metallplatte nach oben abschirmen weil normal ist der für das umsetzten anderer frequenzen gedacht. Aber wenn ein 25mW Kopter neben Deiner Antenne steht ist das auch nichts anderes

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Sa 30. Jul 2016, 01:41 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Im Flieger wollte ich schon möglichst bei 5.8ghz bleiben, wegen den kompakten Antenne bei 5.8ghz.

Den 5.8ghz-Empfänger (bzw. den RepeaterSender) könnte ich ja auch noch in extra Weißblechgehäuse pflanzen, und beides über getrennte Akkus versorgen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 21:30 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Was für ein Kabel(10m Länge) verwendet man für die Übertragung des analogen VideoSignals zwischen VRX(bei mir 5800Duo) und VideoBrille. Koaxialkabel(asymetrisch) ist klar, aber eins mit 50ohm oder 75ohm?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 21:44 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1357
Du kannst ein einfaches geschirmtes Kabel nehmen, z.B. ein Audiokabel o.ä.
Ich nehme meist ein billiges Cinch- oder S-Video-Kabel dafür auseinander.

Viele Grüße
Maren

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 09:26 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Ich dachte eher an ein KoaxialKabel mit BNC-Steckern für meine 15m VideoKabelänge. Auf kurzer Strecke mag das mit einem AudioChinkabel noch gehen, aber bei 15m wird die Dämpfung für VideoSignale(hochfrequenter als Audio) sicher schon problematisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 09:39 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1357
s.nase hat geschrieben:
Ich dachte eher an ein KoaxialKabel mit BNC-Steckern für meine 15m VideoKabelänge. Auf kurzer Strecke mag das mit einem AudioChinkabel noch gehen, aber bei 15m wird die Dämpfung für VideoSignale(hochfrequenter als Audio) sicher schon problematisch.


Dann nähern wir uns vielleicht mit Logik: "Antennenkabel" für Sat-Anwendungen hat idR 50 Ohm, die Dämpfung im 75 Ohm Kabel für den terrestrischen Empfang ist bei längeren Strecken zu hoch.
Für deinen Fall tut es demnach vermutlich 75 Ohm oder höher noch - ich hätte nur Bedenken wegen der Steifigkeit üblicher Koaxialkabel aus dem Anwendungsfeld...

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 09:53 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1748
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Wenn man das Thema genau nehmen möchte, sollte man auch den Wellenwiderstand der Videoein- und ausgänge der beteiligten Geräte berücksichtigen, und der liegt bei 75 Ohm. Also ist ein 75 Ohm Kabel die beste Wahl. In der Praxis ist das aber bei 10m Länge und der bei uns üblichen Videosignalqualität noch nicht so dramatisch. Ich hab es bisher auch so gemacht wie Maren und habe übliche preiswerte Cinchverlängerungen verwendet. Je dicker um so besser, im Bereich 5-10m gibts oft diese Drillingskabel mit dem dickeren Videokabel in der Mitte, die sind gut geeignet. Bei kürzeren Verbindungen nehme ich auch die dünneren Audiokabel. Aber wenn du noch BNC-Netzwerkkabel aus vergangenen Tagen rumliegen hast, die sind sicher auch nicht schlecht, trotz 50 Ohm.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Di 1. Nov 2016, 04:53 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Diese Kombikabel mit dickerer RG59 für das VideoSignal kannte ich bisher nicht. damit werde ich es versuchen, und eventuell noch BNC-Stecker an die Videoleitung machen.

http://www.satmarkt.com/product_info.ph ... tereo.html

Vielen Dank für die INfos...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Di 1. Nov 2016, 10:40 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 909
Es gibt bspw. auch solche Kabel mit Strom und Video in einem.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 2. Nov 2016, 01:47 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
Das ist ja wieder so ein dünnes und undefiniertes SpielzeugVideokabel. Die Videoleitung sollte schon ein RG59 sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 2. Nov 2016, 09:30 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 909
Gibt es auch mit RG59 und Strom: Klick! Bzw. hier fertig konfektioniert.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Mi 2. Nov 2016, 13:54 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:30
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin Nord Ost
Name: Jochen
Ich würde (habe) es mir selber konfektioniert, es ist mir wichtig dass es hochflexibeles Silikonkabel ist. (nicht so "störrisch", und auch in der kühleren Jahreszeit genau so flexibel. Conrad glaube ich, den Typ gibt es in rot, blau und schwarz. Habe es erst selbst im Laden getestet, es gibt nämlich auch festeres Silikonkabel. (War es Mikrofonkabel? , habe es zu hause im PC abgespeichert)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 06:08 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin
Name: San
An ein trittfestes Mikrofonkabel hab ich auch erst gedacht. Das ist aber symmetrisch, und somit nur auf kurzen Entfernungen zwischen dem 75ohm Systemen geeignet.

Mit einem asymetrischen 30ohm Koaxialkabel kann man HF_Leistung mit möglichst geringen Verlusten übertragen. Mit 75ohm KoaxKabel lässt sich ein leistungsschwaches HF-Singnal möglichst verlustfrei übertragen. Im Amateurfunk verwendet man als Kompromiss 50Ohm, weil da ja HF-Leistung(Sendefall) und HF-EmpfangsSignal über das Koaxialkabel geleitet werden muß.

Ein relativ dünne, flexibles und trittfestes 75ohm Koaxialkabel gibt es glaube ich nicht. Also werd ich wohl RG59 verwenden müßen. Die Stromversorgung für den VRX werd ich mit einen Akku direkt am VRX machen, weil die Schaltregler des VRX damit sauberer arbeiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Duo5800 per Funk an Videobrille
BeitragVerfasst: Di 8. Nov 2016, 15:26 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:30
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin Nord Ost
Name: Jochen
Ich habe mir immer die verschiedenen Kabel Typen, (1m), bestellt und dann auf die tatsächliche Flexibilität überprüft. Auch hinsichtlich auf die tatsächliche biegsamkeit der Innenleiter. (Anzahl und Durchmesser der Einzeldrähte)
Weiterhin ist nicht jedes Silikonkabel hochflexiebel.
Sind alles Koaxkabel, habe ein 10m und ein 20m in Betrieb, alles Bestens, ein rotes und ein blaues.
Es ist dieses oder jenes.

https://www.conrad.de/de/mikrofonkabel- ... 30829.html

https://www.conrad.de/de/mikrofonkabel- ... 09201.html

Das von Sommer ist angeblich bis minus 20°C. Glaube aber ich habe das von Cordial genommen, müsste noch mal in meiner Startkiste nachschauen. Jörg wird es auch nicht wissen, ist aber schon paar mal drüber gelaatsch...

Über eine 5,8er Richtfunkstrecke zur Brille hin habe ich auch schon paarmal nachgedacht, muss ich mal irgendwann ausprobieren, wie ich oben rausgelesen habe hat das der Eine oder Andere in Betrieb??? Bildverluste??


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de