FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 20:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 14:44 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:22
Beiträge: 297
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Da ich für einen kleinen Segler gerne ein einfaches leichtes Vario haben wollte, habe ich den Bau mal etwas dokumentiert.
Es ist schnell gebaut und ist für unter 10€ machbar, das Gewicht liegt unterhalb von 5g.
Der Nachbau ist äußerst einfach, nur etwas löten und das voreingestellte Programm übertragen, fertig!
Ich fliege Hott und Frsky, daher gibt es hier zwei Beispielkonfigurationen.

Basis für das Ganze ist das Projekt openXsensor: https://github.com/openXsensor/openXsensor
Dort findet man auch Bauvorschläge: https://github.com/openXsensor/openXsensor/wiki/OXS_Build_Vario
openXsensor kann sehr viel mehr als das hier, aber es soll ja einfach bleiben ;)

Verwendet habe ich folgende Komponenten:
-Arduino Pro Mini 3,3V
-BMP280 Barometer (genauer aber teurer: MS5611)

Beides findet man günstig bei ebay oder anderen Anbietern. Zum programmieren wird die Arduino IDE https://www.arduino.cc/en/main/software verwendet und ein FTDI Adapter benötigt. FTDI Adapter gibt es ebenfalls z.B. bei ebay sehr günstig, hier eine 3,3V Variante wählen. Es gibt auch Sets Arduino+FTDI, außerhalb ebay z.B. hier: https://www.christians-shop.de/Arduino-PRO-Mini-33V-Kompatibel-FT232RL-Programmier-Adapter

Jetzt noch einen Lötkolben mit feiner Spitze und etwas feine Litze und es kann losgehen. Es sind nur wenige Verbindungen herzustellen und kann so aussehen:
Dateianhang:
oXs1.jpg
oXs1.jpg [ 214.81 KiB | 296-mal betrachtet ]

Das war es schon ;) In diesem Fall ein Servokabel auf GND, D4 und RAW anschließen und das Baroboard an GND VCC sowie SDA an A4 und SCL an A5 anlöten.
Ich habe hier absichtlich die Anschlüsse oberflächig gelötet, damit die Platinenrückseiten glatt bleiben, zwecks einschrumpfen. Schrumpfschlauch mit 30mm Flachmass passt übrigens gut. Die Platinen werden dann einfach zusammengeklappt, mit etwas Schaumstoff dazwischen.

Andere Variante mit Stiftleiste als Anschluss:
Dateianhang:
oXs3.jpg
oXs3.jpg [ 72.51 KiB | 296-mal betrachtet ]


Fertig:
Dateianhang:
oXs4.jpg
oXs4.jpg [ 107.78 KiB | 296-mal betrachtet ]


Programmieren kann man das am einfachsten, indem man den FTDI einfach in den Arduino steckt und leicht verkanntet.
Dateianhang:
oXs2.jpg
oXs2.jpg [ 106.54 KiB | 296-mal betrachtet ]

Der Umgang mit der Arduino IDE ist eigentlich recht einfach und es muss nur das voreingestellte Programm übertragen werden, das sollte keine Hürde sein.
Fertig eingestellte oXs Version für S.Port mit BMP280:
Dateianhang:
openXsensor_frskyV5.zip [338.3 KiB]
18-mal heruntergeladen


Fertig eingestellte oXs Version für Hott mit BMP280:
Dateianhang:
openXsensorHott.zip [247.02 KiB]
17-mal heruntergeladen

Zur Variante für Hott:
Funktion wurde mit GR-12L und GR-16 erfolgreich getestet. Mit GR-12 funktioniert es so nicht, da ist ein Pullup-Widerstand 3,3V nach D4 nötig, zumindest bei meinen älteren GR-12 die ich noch habe (gekauft vor 2016). Andere Hott-Empfänger konnte ich nicht testen.
Mit Pullup funktioniert es übrigens an allen Hott-Empfängern die ich testen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de