FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 290 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 09:31 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
was sehr erfreulich ist: laden von 3,5V (20,5V ) bis 4,2 (25,214V) sind 12963mAh rein gegangen! das heißt bis 3.0V sollten mehr als 13Ah raus kommen, ich bin beim entladen und das dauert weil mein Ladegerät das nur mit 50 Watt macht.
Bei 3,5V hat mein ladegerät angezeigt 0% voll, aber steht ja auch auf Lipo.
Die neuen Akkus sind auf dem Weg, das heißt wenn ich Glück habe sind die bis zum WE da und ich kann die bauen.

Mein 4s3P als 4er Bündel wird schwierig zu bauen, ich habe das so vor:
Dateianhang:
4s3p.jpg
4s3p.jpg [ 96.07 KiB | 4025-mal betrachtet ]

also 3 Zellen Parallel und 3 in Reihe und dazu gelegt 3 Zellen hintereinander die parallel verschaltet sind.
So bekomme ich das in den Bixler rein.
Die Daten sind dann:
Zitat:
Sony Konion US18650VTC6 3120mAh - 30A
4S3P = 9.360mAh 90A maximal
Laden: 7,5A norm, Maximal: 15A
Entladen bis 3,0V = 12V
Laden bis 4,2V = 16,8V


Und da der Dobrint 2 eh über 250 Gramm liegt versuche ich da 2 Zellen unterzubringen, das heißt statt 2s800mAh bekommt der 2s3120mAh :shock:
Die 100 Gramm statt 30 Gramm Akku müssen da auch noch gehen.
Vermutlich werde ich die aber außen an den Rumpf bauen müssen, bzw. Seitlich in den Rumpf einlassen so als "Triebwerke"

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 20:49 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
ich habe die Zellen mal zuerst von 4,2 bis 3.0V entladen, das waren 13984mAh.
Dann von 3.0 bis 2,5V nochmals 1167mAh, also gesamt gut 15Ah.
Das heißt im Vergleich zu einem 15Ah Lipo wo ja nur 12Ah entnommen werden dürfen können hier 14Ah entnommen werden bis 3.0V
Oder anders herum gesagt wäre das vergleichbar mit einem 17,5Ah Lipo!
Und normal bringen die Zellen ja erst nach ein paar Ladezyklen erst die volle Kapazität.

Das alles aber nur rein Theoretisch weil die Spannungslage ja schlechter als bei Lipos ist. Aber wie es dann bei Entnahme mit höherer Last ausschaut wird sich zeigen.

Meine 10.000er Multistar haben ja nur noch gut 7Ah gehabt bei 200 Gramm weniger Gewicht.
Die Sicherheit selbst bei Lipoalarm noch gut 1Ah im Gepäck zu haben ist schon beruhigend, auch wenn der Motor nicht mehr die volle Leistung bringt reicht es um gut unterwegs zu sein bei meinem Setup.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 23:39 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Habe Heute meine 4S3P Akkus gebaut, 50% Mehrgewicht als die SLS, 3 Fache Nutzkapazität und etwas mehr Dauerstrom als die SLS und etwas weniger Ladestrom!
Ich musste die Schweißzeit von 13ms auf 10ms reduzieren weil ich die Batterie geladen hatte.

Ansonsten hat das ziemlich so geklappt ich wir mas vorgestellt hatte, und passte wie ich das ausgemessen hatte super in den Bixler rein.
Morgen eventuell erster Testfliug damit.
An den Nickefahnen hatte ich Ecken hochgebogen, die Balancerkabel da reingeklemmt und dann verlötet. Das ging Recht schön obwohl die Fahnen an den Akkus festgeschweißt waren.

Sepp


Dateianhänge:
IMAG3542.jpg
IMAG3542.jpg [ 117.4 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3546.jpg
IMAG3546.jpg [ 80.86 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3551.jpg
IMAG3551.jpg [ 75.28 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3553.jpg
IMAG3553.jpg [ 88.86 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3555.jpg
IMAG3555.jpg [ 97.82 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3557.jpg
IMAG3557.jpg [ 115.92 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3558.jpg
IMAG3558.jpg [ 98.81 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3559.jpg
IMAG3559.jpg [ 114.94 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3561.jpg
IMAG3561.jpg [ 102.56 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3562.jpg
IMAG3562.jpg [ 100.63 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3563.jpg
IMAG3563.jpg [ 92.8 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3564.jpg
IMAG3564.jpg [ 103.18 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3565.jpg
IMAG3565.jpg [ 70.93 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3566.jpg
IMAG3566.jpg [ 79.76 KiB | 3986-mal betrachtet ]
IMAG3568.jpg
IMAG3568.jpg [ 129.68 KiB | 3986-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Fr 24. Mär 2017, 17:27 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Erster Test, 25km mit 5Ah geflogen, Druck genau so gut wie mit den sls lipos👍😍

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Fr 24. Mär 2017, 19:16 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3433
Name: Thorsten
was hast Du noch mal für ne Motoren / Schrauben-Kombi ? (sorry für offtopic)

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Fr 24. Mär 2017, 19:28 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Turnigy D3548 1100kv, 8x8e, YEP80

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Sa 25. Mär 2017, 21:46 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Die Akkus halten was Sie versprechen, nur bei der Fetten Kuh gab es ein Problem und ich hatte Glück dass der Flieger nicht abgebrannt ist.
Vermutlich wurde trotz nur 10A im Cruisen und auf Strecke das 10mm Nickelband so heiß dass meine Isolierung schmolz, und vermutlich beim landen mit ca. 80kmh wegen starkem Rückenwind gab es einen Kurzschluß auf eine Lötfahne wo ein Balancerkabel angeschlossen war. Das dünne Kabel ist dabei durchgeschmolzen, das Nickelband übel verfärbt und unbrauchbar.

Beim Bixler habe ich das 15mm breite band, aber auch 60A statt hier 50A maximal und bin da vor allem auch viel mit Vollgas geflogen.

Sepp


Dateianhänge:
IMAG3601.jpg
IMAG3601.jpg [ 82.54 KiB | 3925-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Sa 25. Mär 2017, 22:11 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1397
Wie dick ist das Band denn?
10mm x 0,15mm ist auch nur 1,5qmm. Falls durch deine Parallelschaltung an der Stelle alles durch muss, sind 10A Dauer schon nicht wenig, denke ich mir.

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Sa 25. Mär 2017, 22:17 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
ja hast natürlich Recht, selbst 1,5mm" Kupfer wäre zu wenig. Im Bixler habe ich da auch nur 3mm² was auch zu wenig ist :oops:
Als Lötanschluß noch ok, aber als 15cm lange Leitung nicht.
Ich werde wohl 2 Breite Bänder Parallel nehmen weil für das Isolierte Kupferkabel habe ich keinen Platz mehr. dioe Zellen gehen so schon nur mit Gewalt in den Drak.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 09:00 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1860
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Nimm besser irgendwas aus Kupfer, wenn du solche langen Stücken brauchst. Auch bei Kupfer gibt es flache Varianten, Kupferband, flache Litze, Entlötlitze usw. Und zum Isolieren gegen die Zellbecher gibts Kaptonband, das ist dünn und wärmebeständig. Nickelband sollte nur als Zellverbinder verwendet werden, also für kurze Stücken und Teilströme. Nickel leitet etwa um den Faktor 5 schlechter als Kupfer, ist also in deinem Fall so, als wenn du ein Stück Heizdraht zum Styro-Schneiden verwenden würdest.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 10:04 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1178
jreise hat geschrieben:
Nimm besser irgendwas aus Kupfer, wenn du solche langen Stücken brauchst. Auch bei Kupfer gibt es flache Varianten, Kupferband, flache Litze, Entlötlitze usw.

Er will schweißen, nicht löten ... Hilumin- oder Nickelband gibt es übrigens auch in 0,3 mm Stärke (bspw. bei lipopower.de).

Von der Belastung ist es übrigens besser, wenn man erst serielle Blöcke verschweißt und diese Blöcke dann parallel verbindet. Ist so gängige Praxis im DIY Pedelec-Bereich, wo meist noch mehr Zellen verbaut sind.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 10:10 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1860
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Target0815 hat geschrieben:
Er will schweißen, nicht löten ...

Schon klar. Nickel dort, wo geschweißt wird, und weitere Hochstromleitungen im Pack mit Kupfer, angelötet an die Nickelkontaktfahnen.

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 23:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ich muß ganz ehrlich gestehen mir da keine Gedanken gemacht zu haben, nur dass ich schmal bleibe weil ich den Pack gerade noch mit Gewalt in den Drak bekomme.
Beim Bixler mit den Hochstromzellen war ich die meiste Zeit mit Vollgas unterwegs, dürften um die 40A gewesen sein und der Üack war auch gut warm, habe 7Ah von 9Ah entnommen gehabt.
Ich werde wohl ein dickes Silokonkabel abisolieren, das Ende auf eine 15mm Nickelbahn anlösten, diese aufschweissen wie gehabt und dann flachgedrückt statt der Kupferbahn nach vorne führen wo der jetzige Kabelanschluß ist.
Eventuell als Unterstützung die Nickielbahn drunter und vielleicht sporadisch anlöten.

Sepp

P.S.: Gut dass hier niemand weiß dass ich Industriemeister Energietechnik bin :wat: :wat: :wat:
Aber im Hobbybereich fahren wir Ströme über Kabel die im Indistriebereich nur für einen Bruchteil zugelassen sind.

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Mo 27. Mär 2017, 18:36 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Habe den Pack vorsichtig zerlegt, die Nickelbahnen vom Balancer konnte ich mit einer Zange abmachen (Abgedreht).
Dann habe ich als erstes mal die Zellen gereinigt und mit Bundeswehr Panzertape Insoliert da die Isolierung geschmolezen war an ein paar Stellen.

Dann habe beschlossen diese Zellen nur für die Fette Kuh zu machen, das heißt keinerlei Platzproblem, und so konnte ich mit dem Anschlußkabel auch seitlich vorbei und oben auf den Zellen auch 1-2mm auftragen. In der Kuh habe ich zentimerweise Platz.
Für den Hauptsrom habe ich die dicken Nickelbänder genommen und seitlich das Anschlußkabel halbiert aufgelegt und angelötet und danach aufgeschweißt. Und das Kabel dann komplett vor bis zum Stecker.

Dann habe ich beschlossen die Balancer lang zu lassen und habe dünne Silikonkabel als Balancerverlängerung auf Nickelplättchen gelötet und diese aufgeschweißt so dass seitlich nichts leitendes mehr übersteht.
So kann ich diesen Block Identifizieren und erst mal vorsichtig dann in den Alpen testen am WE.
Das Mehrgewicht hält sich in grenzen, dafür ist dieser Block und voll belastbar ohen dass da was vor sich hinglüht, hoffe ich zumindest.
Denn die Zellen sind nach vor nur mit 5 Plättchen 10x0,15mm parallel verbunden.
Aber da beim Maiden 1 langes Plättchen das ausgehalten hat sollten es 5 erst Recht aushalten.

Ein Zellenblock war auf 2,9V, die anderen 5 bei 3,7V. Die 2,9er war Kurzgeschlossen und musste ja leiden, hoffentlich ist Sie nicht nachtragend. :roll:

Wenn ich so im Nachhinein überlege, wenn sich das Lötzinn am Anschluß gelöst hätte bei meinem 45Minuten Flug dann wäre die Kuh vom Himmel gefallen da ich keinerlei Backup Stromversorgung verbaut habe.

Sepp


Dateianhänge:
IMAG3626.jpg
IMAG3626.jpg [ 49.63 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3627.jpg
IMAG3627.jpg [ 63.01 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3630.jpg
IMAG3630.jpg [ 101.48 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3631.jpg
IMAG3631.jpg [ 126.73 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3633.jpg
IMAG3633.jpg [ 116.04 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3634.jpg
IMAG3634.jpg [ 103.63 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3635.jpg
IMAG3635.jpg [ 118.82 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3636.jpg
IMAG3636.jpg [ 156.76 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3637.jpg
IMAG3637.jpg [ 179.17 KiB | 3890-mal betrachtet ]
IMAG3638.jpg
IMAG3638.jpg [ 144.96 KiB | 3890-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 23:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Bild
Habe Heute mal meine Bixler 18650 getestet, sind ja 3P Zellen. Ich war mit gut Halbgas knapp 30km geflogen und hatte ca. 6Ah dabei entnommen bei ca. 20A-25A Dauerlast.
Spannung war dabei noch 14,5V soweit ich mich erinnern kann, leider schneidet das Groundrecording vom Goggel unten alles ab.

Wegen der Häufigen Behauptung 18650 können nicht unter last betrieben werden, bzw. haben dann nur extrem wenig kapazität habe ich statt auf laden auf Entladen mit 9A bis 3.0V gedruckt, es waren noch 1,8Ah drinnen. somit waren unter guter Last 7,8Ah von 9,3Ah maximaler Kapa Nutzbar. Für mich passt das bestens, ich kann mit 7,5A laden, wenn es eilt mit 15A. Was will man mehr.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2017, 12:56 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Geladen hatte ich dann 8300mAh von 3,0V auf 4,2V bei 7,5A Ladestrom.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2017, 09:07 
Offline
Pilot

Registriert: Do 20. Nov 2014, 18:40
Beiträge: 435
Wohnort: Berlin
Name: Andy
Ich glaube dein Ladestrom ist viel zu hoch.
Ich lade meine Li-ion alle mit maximal 3.5A und das hat unser Akkubauer hier auch empfohlen.

_________________
Soldering to the tiny pins on the ATmega328 is very difficult and requires good soldering skills! Do not attempt unless you feel confident in your abilities.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2017, 10:52 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1397
Sepp hat ja zwei Zellen parallel, sollte also ~1C ergeben und ca. deinen 3.5A entsprechen.

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2017, 11:00 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2253
Die Li-Ion Zellen sind ja alle unterschiedlich...
Die Sony Kanion VTC6 sind mehr belastbar als die Sanyo 18650GA aber haben halt etwas weniger Kapazität. Demenstprechend kann man die auch mit 1 - 1,5C laden.
Er hat 3P, also kommt schon hin mit den maximal 15A Ladestrom. 7,5A ist gemütliches Laden für die Zellen.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Li-ion 18650 für Nurflügler
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 21:43 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:22
Beiträge: 363
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Das mit der Autobatterie wollte bei mir ja nicht so richtig...
Jetzt die Lösung: :up:
Dateianhang:
punkt2.jpg
punkt2.jpg [ 172.41 KiB | 3494-mal betrachtet ]

Funktioniert super:
Dateianhang:
punkt1.jpg
punkt1.jpg [ 148.87 KiB | 3494-mal betrachtet ]

Nix riesen Bleiakku, nur Netzteil und 2F Powercap für 45€.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 290 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de