FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 17:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 13:21 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Hallo Kollegen....
heute morgen bekam ich Teile von KH EU Warenhaus. Seit Monaten endlich Tragflächen für den Bix3.

Aber auch einen Lipo, der auf einer Zelle nur 1,666V hat.

Bei dem ganzen englischen Gedöne wirst ganz kirre.

Habe ich 24h Chat angefragt, bekam Link zur RMA.

Habe alles so ichs verstand ausgefüllt, Fotos vom Lipochecker und Garantienummer mit geschickt.

Dann fand ich den Hinweis, das defekte Lipo NICHT zurück gesandt werden sollen.

Hab ne Mail mit einer RMA Nummer bekommen....nun nur warten ?

Weil es PDF und zig Seite und Videos YT gibt.....wird man ganz wuschelig.

Ist das OK so ?

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 19:42 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Moin Peter,

ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen.
Bin in der gleichen Situation wie du es bist. Hatte letzte Woche einen multistar Lipo erhalten bei dem eine Zelle endladen war.

Leider hatte ich den Lipo nicht sofort getestet. Ich hatte gleich den Stecker getauscht und wollte den Lipo aufladen.
Mein Ladegerät hat dies aber verweigert und als ich den Lipo gemessen habe, habe ich gesehen das eine Zelle platt ist.
Die Fotos sind so, dass man den Stecker nicht sieht aber doof sind die ja auch nicht :roll:
Versuchen kann man es ja ;)

Die eine Zelle habe ich eh schon wiederbelebt und den Lipo dann normal geladen. Werde ihn die Woche mal testen ob er wirklich kaput ist oder doch noch geht.

Sag bescheid, wenn sich bei dir jemand meldet.

Grüße
Jonas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 23:37 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Hallo Jonas, ich bin auch so der Typ, der neue Dinge oft verpackt erst mal liegen läßt. Oder auf Vorrat kauft.....

Ich wollte nur kontrollieren, wegen Lagerspannung und siehe da....mein erster defekter Akku.

Ja, die Kabel kürze ich auf gerne, 1) Gewicht 2) Platz......hab mir aber angewöhnt erst mal abwarten.

Fotos wollen die mit Lipo-Checker dran, habe ich gemacht. Hab auch eine RMA Nummer.

Beim 24h Chat weiß ich nur nicht, wo man ist, China oder NL ? Aber der Lokal Uhrzeit nach war es China.
Werde morgen mal nachfragen, ob das so OK war.
Defekte Akkus wollen die wohl nicht zurück haben, Angst vor Transportschäden ?

Eine Zelle hatte nur 1,6V, meinst die könnte man noch mal nutzen? Eigentlich müßte die dauerhaft platt sein.
Zur Not in der Fläche nutzen, der kann ja segelen....der Kopter fällt runter wenn der Akku einknickt.

Aber es werden doch auch andere schon Lipos reklamiert haben.....oder ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 08:14 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Bei mir war es auch der erste Lipo, bei dem ich Probleme hatte und in Zukunft werde ich als allererstes den Lipo an den Tester halten!!!

Ich habe mit den multistar eh für ein Flächenflieger gekauft.
Bei mir war eine Zelle auf 2V.
Nach dem Aufladen sind jetzt alle Zellen gleichauf und beim entladen am Ladegerät konnte ich nichts negatives feststellen.
Ich werde sie einfach mal in den Flieger packen und dann paarmal Vollgasstöße geben, wenn der Akku wirklich platt ist wird er recht schnell einbrechen.

Bei mir stand auch da, dass man keine Lipos hinschicken soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 03:27 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:17
Beiträge: 131
Wohnort: Berlin
Name: San
Wichtig ist bei HK, das du die SerienNummer von deinem Akku in deinem HK-Account einträgst(Customer Service,WarrantySTicker), sobald du den Akku auf dem Tisch liegen hast. Dann bekommst du auch in der Regel schnell eine Gutschrift für einen defekten Akku.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 14:44 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Ich habe schon etliche Lipos beim König gekauft und bisher war immer alles i.O.

Deshalb wusste ich das Alles überhaupt nicht :roll:
Jetzt habe ich erst die ganzen Sachen mit dem Warranty-Code eingeben und so gesehen.
Beim nächsten Lipo werde ich es auch so machen, dass ich erstmal den Code eingebe und dann sofort den Akku teste.

Aber das Glück ist mit den Dummen :lol:
So wie es aussieht bekomme ich einen neuen Lipo :daumenhoch:
Ich habe zwar noch nichts von HK gehört aber in meinem Account ist eine neue Bestellung erschienen, die genau diesen einen Lipo umfasst und auch schon als bezahlt gekennzeichnet ist :D
Mal gespannt wie es weitergeht......

EDIT: Gerade gesehen, bei meinem RMA steht jetzt Status: Closed - Replace Item


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 17:12 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2275
Ha is ja sehr geil, 2 zum Preis von einem :up:
Denke der mit der platten Zelle wird schon funktionieren. Hatte mein Bruder auch schon, nach einmal Laden alles in Ordnung.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 17:42 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Schalonsus hat geschrieben:
Ha is ja sehr geil, 2 zum Preis von einem :up:
Denke der mit der platten Zelle wird schon funktionieren.


Bei mir nicht....hab ihn mal geladen, Zelldrift 0,7V.....hooverte damit 8min und brach dann unvermittelt ein.
Mit sowas gehe ich nicht in die Luft, kannst höchstens am RX, oder Brille oder Monitor verheizen.

@ Jonas, wie lange ist es her, das du reklamiert hast.
Mein Status

(Multistar LiHV High Capacity 3000mAh 3S Mult ... (EU Warehouse)
1 Faulty/Broken Items
Initial Evaluation Done, Proceed to Settlement


hat sich bisher (2Tage) nicht verändert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 17:53 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2275
Ich hoff du hast die kaputte Zelle auch einzeln voll geladen, da das eigentlich kein Balancer eines Laders schafft.

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 18:00 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Nööö....wie bekomme ich die einzeln geladen?

Wenn ich den Balancer anschließe, erkennt der autom. 3S.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 18:41 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 03:01
Beiträge: 2275
Erstmal Akku normal vollladen, dann die mit weniger Spannung mit einem 2pin kabel über das Balancer Kabel voll laden

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 21:53 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:29
Beiträge: 525
Name: Michael
Oder wenn du nicht basteln möchtest kannst du es noch mit einem Ladestrom von 200-300mA versuchen, das sollte der Balancer packen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 22:06 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Michael....wie gebe ich der 2ten Zelle gezielt 2-300mA OHNE ein Kabel zu basteln?

Wenn ich gezielt 1 Zelle ansprechen will, gehts wohl kaum ohne ein spezielles Kabel, was aber auch kein Beinbruch wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 22:36 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Ja 2 zum Preis von einem.
Bin gespannt ob noch irgendwas kommt von wegen zurückschicken.
Ich hoffe nicht, weil der Lipo ist ja schon umgelötet, wiederbelebt und geladen.
Heute eine kurze Runde im SkyFun getestet.
Er hat nichts auffälliges gezeigt. Spannung war konstant aber der SkyFun zieht auch nicht wirklich kritisch viel Strom.
Vielleicht hat er keinen Schaden :daumenhoch:

Ich habe das RMA-Formular ausgefüllt als ich hier gepostet habe (19.9.).

An der Balancerbuchse kannst du jede Zelle einzeln abgreifen und auch einzeln laden.
Mess einfach welche Pins von deiner "schwachen" Zelle sind. Dann habe ich dort Stifte reingesteckt und mit einem Servostecker am Ladegerät "händisch" (NiCd-Programm) vorsichtig auf über 3V geladen damit das Lipo-Programm den Lipo erkennt.

Danach konnte ich ganz normal im Lipo-Programm weiterladen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 09:51 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:29
Beiträge: 525
Name: Michael
ich meinte den gesamt Ladestrom vom Lipo auf 200-300 einstellen, das bei den anderen Beiden Zellen der Balancer greifen kann.
Die beste Methode ist aber immer noch das einzeln Laden, da muss ich Jon4s recht geben, das Basteln an der stelle ist halt nur nicht Jedermanns Sache, deswegen wollte ich eine Mögliche Alternative anbieten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 11:17 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Bei mir konnte ich den gesamten Lipo nicht laden, weil mein Ladegerät immer "error low voltage" angezeigt hat.
Oder lädst du die 200-300mA auch im NiCd-Programm?
Die Kombi Balancer+NiCd-Programm habe ich noch nicht probiert.

Wirklich basteln ist das mit der Einzelzellenladung ja auch nicht, so ne Stiftleiste hat doch jeder Zuhause.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 13:41 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3285
Name: Kaffi
Kleine Anmerkung meinerseits: Es wird von LiPo-Herstellern meist geraten neue LiPos nicht sofort stark zu belasten, weil sie davon Schäden bekommen können. Wenn ich nu einen "angemackten" neuen Akku habe, würde ich den nicht gleich mit einem Copter belasten.
Es werden entweder mehrere Entladezyklen mit 1/2 C empfohlen oder "sanfte Rundflüge" - das heisst mit einem Flächenmodell das nicht viel Leistung braucht. Ein Copter braucht per se schon zu viel Leistung. Entladung nicht ganz runter, so ca. 1/3 der Kapazität drin lassen, ruhen lassen und dann wieder langsam laden, auch mit 1/2 C. Hier z.B. beschrieben:
https://www.modellbau-offner.de/Akkuman ... -Modellbau

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 15:28 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:29
Beiträge: 525
Name: Michael
ich würde die einzelzelle laden, bin aber auch gelernter energieelektroniker.
Für solche schwerefälle nehme ich dann den Akkumatik, der lädt auch Akkus mit 0V Gesamtspannung im Lipoprogramm, zuerst sanft mit kleinen Strom, und dann wenn die Spannung wieder stimmt auch steigend bis zum eingestellten strom.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 15:59 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2016, 15:55
Beiträge: 101
Wohnort: 58093 Hagen
Name: Peter
Kaffi, von einem neuen Lipo erwarte ich Zusendung mit Lagerspannung und einen Drift unter 0,02

Wenn eine Zelle 1,6V hat ist das Schrott.

Da die den Lipo eh nicht zurück haben wollen, schaue ich mal was geht.

Wenn nicht geht er in die Tonne.

Mir gings auch nicht um Wiederherstellung sonder um das Prozedere der Reklamation bei HK.

Jetzt ist auch die Seite des 24h Chat bei HK als unsicher eingestuft. Firefox verbindet nicht.
Was ist denn DAS schon wieder ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hobby King Lipo reklamieren
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 22:07 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:24
Beiträge: 353
Ich glaube kaffi wollte das nur mal allgemein erwähnt haben.
Ich fühle mich da auch nicht angesprochen. Bin den Lipo zum Test in meinem SkyFun (Fläche) geflogen, der zieht 5-7A und vielleicht 15-20A Spitze.


Was macht den jetzt dein Lipo? Fertig gebalanced? Schon gelade? Was neues vom König?
Meiner ist schon in Utrecht :up:


Zuletzt geändert von Jon4s am Fr 23. Sep 2016, 06:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de