FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 701 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Do 31. Aug 2017, 21:45 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
kann das kein Mavlink? Ich dachte auch?
Heißt beim MFD-AP Beispielsweise "Dataradio" und mus auf 57KBaud gestellt werden, Beim crossfire dann Kanal 7+8

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Di 5. Sep 2017, 21:40 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 07:39
Beiträge: 41
Ne wohl nicht, man liest da nichts im Internet...
Hat schon jemand ein TBS GPS am Crossfire RX am BST angeschlossen ?
Meiner läuft irgendwie nicht :?

_________________
Gruß *ELEANOR*

*Eagle Eye mini**AR Wing*TBS Discovery*Lisam210*Skywalker x1*
I love FPV :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 21:37 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 07:39
Beiträge: 41
Ich hab es geschafft, GPS funktioniert.
Konnte ja keiner ahnen, das dass "schwarze " Kabel das Pluskabel + sein soll :? :lachen:
Bild[/URL]

_________________
Gruß *ELEANOR*

*Eagle Eye mini**AR Wing*TBS Discovery*Lisam210*Skywalker x1*
I love FPV :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 22:59 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1173
Ältere Frage, aber vielleicht aktuell:

jreise hat geschrieben:
Gibts eigentlich weitere Infos zu der CE-Geschichte? Hat inzwischen noch jemand außer Fingadar die Konformitätserklärung gesehen oder hat Infos, wo man diese einsehen kann?


Auf der drittletzten Seite der aktuellen Crossfire-Anleitung: http://www.team-blacksheep.com/tbs-crossfire-manual.pdf Bzw. verlinkt auf der CF-Produktseite: http://www.team-blacksheep.com/doc_ce/id:762

Die 868er Module werden ja immer mehr. Wenn FrSky 'ne CE machen kann, kann das TBS auch ... ;)

Ich spiel gerade mit dem CF rum. Eine meiner Fragen von oben kann ich mir schon mal selbst beantworten: ein Unterschied zwischen CF und DL ist, dass das CF "smarter" ist. Das Handling damit, vom Stecken des Moduls in die Funke, über Update der Firmware von TX/RX, Konfiguration via OLED Display oder LUA-Script bis zur Konfiguration MSP/Mavlink einer FC via Bluetooth auf ein Smartphone funktioniert "einfach". Hätte ich so nicht erwartet ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 22:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1011
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Habe das System heute mit dem "großen" Sendemodul und dem kleinen 4 Gramm Receiver auf meinem "test"-Kopter getestet. Per Bluetooth wurden die MAVLINK-Daten des Pixhawks beim ersten Flug auf die Tower-App am Handy, beim zweiten Flug auf ein Win10 Laptop mit Qgroundcontrol - und danach mit dem Missionplanner geschickt.

So richtig weit konnte ich bei dem besseren Bodennebel nicht fliegen oder die Reichweite von 10mW oder 25mW testen (war nur bis 700 Meter weg, da blieben es erwartungsgemäß 10mW).

Die Mavlinkverbindung brauchte leider sehr viel Zeit, um die Parameter runter zu laden- ich habe aber auch noch nicht die empfohlenen Telemetrieraten am Pixhawk eingestellt.

Ansonsten hat es Spaß gemacht, mit ca. 1-2/Sekunde auf der Map die aktuelle Position zu haben oder mit dem MissionPlanner per Mausklick und Höhenangabe den Kopter irgendwohin zu schicken.

Der große Empfänger wird nach dem Test heute in den XUAV-Clouds verbaut.

Der kleine Rx ist ja auch nicht von schlechten Eltern - der ist wirklich klein (3,8 Gramm ohne Kabel)

Dateianhang:
a3.jpg
a3.jpg [ 205.43 KiB | 2110-mal betrachtet ]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 14:55 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 14:04
Beiträge: 138
Name: Tom
Wie sind denn die Erfahrungen mit dem kleinen Sendermodul bzgl der Reichweite ?

Wir wollen einen Wing für den "Nah"bereich ausrüsten (~12km)... schafft das kleine Modul das.
Jemand hier mit Praxiserfahrungen ?

_________________

wenn ihr mich fliegen seht, dann bin ich zu tief


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 10:56 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 01:11
Beiträge: 638
*ELEANOR* hat geschrieben:
Ich hab es geschafft, GPS funktioniert.
Konnte ja keiner ahnen, das dass "schwarze " Kabel das Pluskabel + sein soll :? :lachen:
Bild[/URL]

reicht das GPS direkt am RX fürn AndoridPlaner für Position und Entfernung? Weil den CorePro kann ich nicht gebrauchen bei HD.

Hat schon wer nen anderen GPS angeschlossen? Weil TBS mit 80€ pff


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 20:55 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1011
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Ich habe mir Crossfire hauptsächlich zugelegt, um mit EINEM System die (bidirektionale !!! ) Mavlink-Telemetrie Verbindung zwischen Pixhawk und MissionPlanner oder irgendeiner anderen Groundcontrolstation zu haben, ohne noch zusätzlich ein 433 MHZ System am Flieger und am Boden betrieben zu müssen.

Nach einigen Testflügen (zuletzt heute) mit dem kleinen Crossfire Empfänger (ca. 4 Gramm) am Testquad, Crossfire Tx im Taranisschacht und MissonPlanner/QGroundcontrol oder Andriod oder IOS Handy mit QGC bzw. Tower per Bluetooth mit dem Crossfire Sender verbunden, bin ich insgesamt zufrieden über die Telemetriedaten. - wobei ich noch nicht wirklich weite Distanzen hatte (900 Meter max).

Die Mavlink Telemetrie funktioniert schonmal, die Sendeleistung schaltete bei ca. 650 - 700 Meter von 10 mW auf 25 mW um, der Kopter flog dabei sehr niedrig , ca 10-20 Meter über Boden).

Was bei mir nich richtig funktioniert, ist die "Initialisierung" der Mavlink Verbidnung über Bluetooth - egal ob zum Windowas Rechner oder zum Androiden. OFt hängt das herunterladen der 700-800 Parameter irgendwo . Da muss ich mich noch mit beschäftigen. Wenn die Mavlink-Verbindung vom Crossfire Sender über die Bluetooth-Verbindung zur Groundcontrolstation aber einmal steht, find ich das erste Sahne:

Die maximale "Downlink" Reichweite kenne ich ja noch nicht - aber die ca. 700 Meter von heute mit dem kleinen Crossfire Empfänger fand ich im Vergleich zu den 433 MHZ Dingern schon mal gut.

Nächster Schritt:

Eine Bodenstation mit dem Crossfire Sender auf einem Stativ an Sendetechnisch guter Postion. Der PPM Eingang des Crossfires wird mit einem FrSkyEmpfänger mit PPM Ausgang gefüttert, so dass ich am Boden mit der Taranis , die nur die wenigen Meter zum Frsky Empfänger senden muss, mich beliebig von der Bodenstation wegbewegen kann oder auch bei Kälte im Auto sitzen kann - ohne Sorge haben zu müssen, dass die Verbindung zum Flieger darunter leidet.

Durch den vielen Regen der letzten Tagen, konnte ich daheim im warmen den Uplink schonmal einstellen und testen. Dabei sendet die Taranis zu einem (durch den Crossfire frei gewordenen) X4RSB , der - wenn man ihn verbundenem Kanal 2 und 3 bindet, neben SBus dann auch die ersten 8 Kanäle als PPM auf einem Ausgang ausgibt. Die wiederum gehen an den Eingang des großen Crossfire Sendemoduls und siehe da, es funktioniert:
phpBB [video]


Vorgesehen ist nun folgendes auszuprobieren:
Dateianhang:
1280.jpg
1280.jpg [ 112.22 KiB | 1928-mal betrachtet ]

Die Mavlink Daten von und zum Pixhawk sollen in der Bodenstation als erstes von einem dort montierten Raspberry Pi (per BT mit Crossfire gekoppelt verbunden) durch die Bodensoftware Mavproxy weiter verteilt werden:
a) Einmal per lokalem WLan, an dass sich dann beliebige und mehr als eine Bodenstationen in der Nähe ankoppeln können. Egal ob ein Laptop, egal ob ein kleiner Android .
b) über serielle Verbindung vom Pi zum Teensy mit üblicher Mavlink->Frsky SPort Telemetrie Firmware wird dann der S.port Eingang am X4 gefüttert, sodass ich am Boden ebenfalls beliebig definierbare Parameter auf die Taranis bekomme.

Vom "Downlink" funktioniert bisher die Bluetooth Anbindung des Raspberry an den Crossfire Sender und die Verteilung per WiFi auf Rechner im Netzwerk.

Das "Fütten" der Taranis Telemetriedaten steht noch aus.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 21:59 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 75
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Mich würde mal interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, das Ganze auf 12 Kanäle aufzudehnen. Die Crossfire kann das ja, nur scheint kein Frsky-Empfänger 12 Kanäle in PPM ausgeben zu können.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 22:45 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1011
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Die Taranis steht auf D16, aber Ausgabe Kanal 1-8. Ich versuch mal in den nächsten Tagen, CH1..12 einzustellen,vieleicht geschieht ja ein Wunder und 12 Kanäle gehen durch :o

(Hab da ehrlich aber keine Hoffnung)

Ansonsten: Für das primäre Fliegen sind doch 8 Kanäle ausreichend. Workaround wäre Sonderfunktionen über Mavlink Telemetrie ansteuern ? Da müssten ja eigentlich alle 14 Kanäle des Pixhawks übersteuert werden können.

Wozu brauchst Du die Kanäle>8 Stefan ?

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 00:43 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 07:39
Beiträge: 41
Rolf hat geschrieben:

Nächster Schritt:

Eine Bodenstation mit dem Crossfire Sender auf einem Stativ an Sendetechnisch guter Postion. Der PPM Eingang des Crossfires wird mit einem FrSkyEmpfänger mit PPM Ausgang gefüttert, so dass ich am Boden mit der Taranis , die nur die wenigen Meter zum Frsky Empfänger senden muss, mich beliebig von der Bodenstation wegbewegen kann oder auch bei Kälte im Auto sitzen kann - ohne Sorge haben zu müssen, dass die Verbindung zum Flieger darunter leidet.

Durch den vielen Regen der letzten Tagen, konnte ich daheim im warmen den Uplink schonmal einstellen und testen. Dabei sendet die Taranis zu einem (durch den Crossfire frei gewordenen) X4RSB , der - wenn man ihn verbundenem Kanal 2 und 3 bindet, neben SBus dann auch die ersten 8 Kanäle als PPM auf einem Ausgang ausgibt. Die wiederum gehen an den Eingang des großen Crossfire Sendemoduls und siehe da, es funktioniert:


LG Rolf


Fliege schon über ein jahr so :up:
mein grund war aber , das ich das CF in verbindung 1g2 video fliege :)

_________________
Gruß *ELEANOR*

*Eagle Eye mini**AR Wing*TBS Discovery*Lisam210*Skywalker x1*
I love FPV :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 10:29 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 75
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
@Rolf: An meinem Hexa: 3 Kanäle für Gimbal/Cam, damit sind die ersten 8 belegt. Dann einer für das Landegestell, einer für die FC-Umschaltung, einer für Precision Loiter. Bin ich bei 11.
ich bin mir nicht sicher, ob man per Mavlink die Kanäle ab 9 übersteuern kann. Das muss ich mal testen. Hat das hier schonmal jemand gemacht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 14:49 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1011
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Fingadar hat geschrieben:
ich bin mir nicht sicher, ob man per Mavlink die Kanäle ab 9 übersteuern kann. Das muss ich mal testen. Hat das hier schonmal jemand gemacht?


Zumindest mit der aktuellen Arduplane master kann man bis Kanal 12 die Servos mit dem MP steuern - gerade mal probiert. CH13/14 geht komischerweise nicht.

Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 22:14 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 07:39
Beiträge: 41
Kann man eigentlich zwei Tbs Crossfire 8ch Diversity Rx zusammen verbinden,
so das man zusammen 16 Servo Ausgänge hat ?
Würde mich echt interessieren.
8ch sind ja nicht gerade viel, wenn man querruder / höhenrunder / Motor / Gimbal, nick, yaw / Mode / Cam switch usw usw hat :?

_________________
Gruß *ELEANOR*

*Eagle Eye mini**AR Wing*TBS Discovery*Lisam210*Skywalker x1*
I love FPV :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 22:31 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2309
Wohnort: Killwangen/CH
Name: Michael
Das Crossfire hat 12ch, aber nur 8 PWM-Ausgänge :!:
Sollte für die meisten Anwendungen im FPV-Bereich ausreichen, oder?
Und nein, koppeln geht nicht...

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 10:18 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1173
Heute hat man doch meist eine FC verbaut, dann reicht doch ein SBUS. Und natürlich genügend freie Ports an der FC ... :mrgreen:

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 11:05 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Stelle 1 Kanal auf sbus, da kannst sbus servos anschließen oder sbus-pwm Wandler für je 4 servis

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 11:57 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Jun 2016, 10:49
Beiträge: 161
Wohnort: Vohburg
Name: Daniel
Oder so ein Teil verwenden:
http://www.rc-terminal.de/RMILEC-PWM-PP ... nalwandler

S-Bus rein und alle Kanäle per PWM als Ausgang.

Habe zwar kein Crossfire mehr, aber beim Dragonlink ist es ähnlich.
PPM in den FC und die restlichen 7 Pins vom Crossfire/DL für sonstige Sachen(Gimbal, Switche, Telemetrie) nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 23:58 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Habe seit dem Winter das Problem dass meine Transe Rebootet wenn es kalt ist und das Crossfire bestromt wird.
Also exakt nach der Schalterwarnung Startet die Transe neu.
Habe am Sonnteg nun festgestellt dass es hilft das Crossfire abzustecken und die Transe starten zu lassen, und dann das Crossfire in den Modulschacht stecken im laufenden Betrieb.

Haben andere auch das Problem?
Ist das eventuell ein Firmwareproblem vom Crossfire?

Gibt es schon neuigkeiten wann man endlich die Maximalleistung per RC-Kanal vorgeben kann?
Mein Crossfire powert teilweise im Nahbereich bis 1km schon auf 500mW hoch, das muss nun wirklich nicht sein.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 00:02 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1105
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Hast mal den Akku von der Taranis gecheckt? Wenn das nur auftritt wenn es kalt ist, lutscht dein Crossfire beim Start vielleicht ein bisschen viel Strom ausm platten Akku.

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 701 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de