FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 03:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 713 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 20:40 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1104
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Der nano rx soll funktional wohl dem micro rx entsprechen. Bei 37 Euronen mit registered Airmail und CE Stempel für meinen freundlichen Zollbeamten, falls es bei ihm ankommt und nicht durchgewunken wird, musste ich gerade bestellen.

Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 21:51 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
Müssen wirklich 10 m Separation sein und was verwendet Ihr genau als Video-RX?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 15:42 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Target0815 hat geschrieben:
Müssen wirklich 10 m Separation sein und was verwendet Ihr genau als Video-RX?


Ja brauchst du. Wenn das Crossfire nen Gang hochschaltet, merke ich das selbst bei den Entfernungen jnoch minimal im Bild. Wenn der Kollege mit seinem startbereiten Flieger direkt vor meinem Video RX (hab ReadymadeRC RX) rumspringt, ist auch mal schnell das Bild weg. Das Thema ist relativ ausgelutscht. TBS hat sich nie wirklich für das Thema interessiert. Die verweisen immer auf 2G4 Video. Darauf hab ich aber kein Boock.

Gruss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 16:19 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
stretchko hat geschrieben:
TBS hat sich nie wirklich für das Thema interessiert.

So absolut gilt die Aussage wohl nicht ... In Thread TBS CROSSFIRE with 1.2GHz Video auf fpvlab.com geht TBS durchaus auf die Problematik ein und bietet auch eine Lösung an (Notch-Filter).

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 16:40 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Das ist halt auch kein Problem vom Crossfire.
Wenn der Vorverstärker eines 1.3 GHz Receivers so breitbandig ist, dass er sich vom Pegel eines 868MHz Senders verwirren lässt (und dann den gesamten Eingang runterregelt), ist das einzig und alleine die Schuld eines falsch konstruierten Video-RX. So ein Notch-Filter sollte eigentlich im RX verbaut sein...
Ich will Sommer.

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 16:54 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Target0815 hat geschrieben:
stretchko hat geschrieben:
TBS hat sich nie wirklich für das Thema interessiert.

So absolut gilt die Aussage wohl nicht ... In Thread TBS CROSSFIRE with 1.2GHz Video auf fpvlab.com geht TBS durchaus auf die Problematik ein und bietet auch eine Lösung an (Notch-Filter).


Ja, sie haben sich maaaal damit beschäftigt. Den Thread kenne ich das auswendig. Seit Sommer 2017 gibt es keine Bewegung seitens TBS mehr. Der Notch-Filter den sie rausgebracht haben, bringt null. Ich habe mir damals sofort zwei gekauft und ausgiebig getestet. Ich kenne auch keinen Bericht, in denen andere Nutzer damit in der Praxis erfolg hatten. Und auch mit teuren 1G3 Receivern(Iftron Technologies) besteht das Problem.

Die einzige vernünftige Lösung, für den Moment, ist Separation.

P.S. Will auch Sommer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 17:01 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
Meine ursprüngliche Frage zielte auf die genannten 10m Abstand hin und ich frag mich, ob soviel Abstand wirklich sein muss, oder ob das lediglich so "weitererzählt" wird?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 17:02 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 23:52
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Die 10 Meter sind in der Praxis erprobt und werden weitererzählt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 17:10 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Gleich mal weitererzählen...


ZEHN METER!

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 17:14 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
Ist es denn ein Problem vom Crossfire oder vom jeweiligen Video RX? Ich denke doch letzteres, wenn ich mir die diversen Beiträge zum Thema ansehe. Was sollte TBS Deiner Meinung nach machen, um das Problem aus Richtung Crossfire zu erledigen? Können Sie überhaupt etwas machen? Ohne bspw. das System mit einer anderen Frequenz zu betreiben?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 17:21 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Nein, es ist kein Crossfire-Problem. Andere UHF-Systeme, die auf 433MHz arbeiten, haben das Problem wegen dem grösseren Abstand (frequenzmässig) nicht, aber 500MHz (!) sollten eigentlich reichen, damit das nicht auftritt. Was passiert eigentlich, wenn man mit eingeschaltetem GSM-Telefon in der Nähe vom Video-RX ist? Das sollte das Bild eigentlich auch in kurzen Pulsen wegdrücken?

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 20:03 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1894
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Das erinnert mich irgendwie an die Anfangszeit von FPV, als einige immer wieder versucht haben, 2,4GHz RC im France-Mode, also obere Frequenzen, und 2,4GHz Video auf den niedrigen Kanälen zu testen. Hat letztlich nicht funktioniert, da die Frequenzen einfach zu dicht nebeneinander liegen.

Hier ist es ähnlich, 868/915MHz von Crossfire und 1200MHz Video sind einfach zu dicht beieinander für störungsfreien LR Betrieb. Klar, TBS kann da nichts dran ändern und haben somit keine Schuld, wenn der VRX so "breitbandig" ist. Aber es gibt nun mal keine bezahlbaren besseren analogen VRXe. Schuld haben sie aber insofern, da sie potentielle Kunden nicht genügend auf die Inkompatibilität von Crossfire mit der durchaus sehr üblichen Videofrequenz 1,2GHz hinweisen.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 23:57 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6892
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Inav kann j aMittlerweile Crossfire als Serial, blöde Frage: ist da Telemetrie mit dabei, oder muss zusätzllich Mavlink angewählt werden auf einem zusätzlichen Port?
Oder muss TBS dataradio verwendet werden?

Ich habe leider nur einen komplett freien Port beim Omnibus F4V3, also Port 3.

Gerade gegoogelt, wird anscheinend bei CRSF automatisch übertagen, Akkuspannung, Beschleunigungssensoren, GPS etc. und bei H12 muss ich LQ für RSSI anwählen. Mal schauen wo ich sparne kann, hatte bisher 16 Kanäle über SBUS übertragen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 10:59 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
jreise hat geschrieben:
Schuld haben sie aber insofern, da sie potentielle Kunden nicht genügend auf die Inkompatibilität von Crossfire mit der durchaus sehr üblichen Videofrequenz 1,2GHz hinweisen.

Als potentieller Interessent für ein UHF-System lese ich mich doch vorher etwas ein. TBS bietet ein passendes Video-System an. Warum sollten sie darauf hinweisen, dass es bei anderen Frequenzen Problemen geben könnte? Genausogut könnte man dann verlangen, dass sie auch erwähnen, dass Dragonlink vielleicht etwas weiter kommt ... :mrgreen:.

Fakt ist m.E., dass die Mehrzahl der 1.2 GHz Video-Systeme eher schlampig verarbeitet ist. Irgendwo muss der Preis ja herkommen ... Die Iftron-Systeme scheinen besser zu sein, aber die will auch keiner bezahlen. Da tun sich wohl ein paar Interessenkonflikte auf ... :o.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 11:38 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3565
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
unabhängig von der verarbeitungsqualität bedienen viele der empfänger fürs 23cm band auch 900MHz als nutzfrequenz, zum beispiel die für viele zurecht als referenz geltenden rmrc comtech-module. schuld oder qualität hin oder her, damit überschneiden sich bei dieser kombi rc- und videofrequenzen.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 12:58 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
vierfuffzig hat geschrieben:
900MHz als nutzfrequenz

Tatsächlich, steht sogar auf meinen VRX (von RMRC) drauf, hab ich bislang noch garnicht bewusst wahrgenommen. Das ist natürlich (zu) dicht an 868 MHz ...

Wenn wir mal 1.280 MHz als gern genommene Standard-Frequenz annehmen und ein VRX das auch schmalbandig abdecken würde, reicht denn die Differenz zu 868 MHz aus, um störungsfreies Video zu haben? Oder spielen da Oberwellen rein? Wer kann das bitte mal genauer erläutern?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 14:02 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3565
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
harmonische sind ganzzahlige vielfache der grundfrequenz, spielen hierbei also keine rolle.
es geht um separation und das abstands-quadrat-gesetz. die kanaltrennung der rxe reicht ja völlig aus, um auf benachbarten frequenzen gemeinsam störungsfrei zu fliegen, solange die signalstärke des nachbarkanals am empfänger nicht SEHR viel höher als die des nutzkanals ist.
mit jeder verdopplung der entfernung zum flieger verringert sich die energie an der video-empfangsantenne auf ein viertel.
setzt man sich mit dem xfire quasi neben den videoempfänger, am besten noch vor die richtantenne, hast du auf einem nebenkanal ab einer gewissen entfernung des fliegers ein um zehnerpotenzen stärkeres signal als auf dem nutzkanal.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 17:59 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1468
Danke!

Ok, wenn das Crossfire die Leistung erhöht, weil der Flieger entsprechend weit weg ist, leuchtet mir das ein. Was mir noch nicht so ganz klar ist, warum die Notch-Filter von TBS nicht helfen (sollen). Im oben verlinkten Thread auf fpvlab.com ist ein Video mit einer Testanordnung. Dort wird der Crossfire TX u.a. auch mit 2 Watt betrieben. Die Störungen auf dem "gefilterten" und direkt daneben liegendem VRX sind aber minimal bis nicht vorhanden. Haltet Ihr den Test für getürkt?

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 19:35 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3565
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
ein derartiger filter hat im idealfall eine attenuation von grob -30 dB, also 3 zehnerpotenzen. das hört sich erstmal gut an und bildet sich am messmichel auch mit schönen kurventälern ab. es entspricht aber in etwa der friis‘schen streckendämpfung von gerade mal 10-20 metern.
ist dein flieger 10k draussen, ist das videosignal am empfänger immernoch mehr als zehn millionen mal schwächer.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TBS Crossfire
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 19:48 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3677
Name: Thorsten
das das Videosignal dann so viel schwächer ist, versteh ich ... dass dies mit 433-Systemen ähnlich aber mit größerer Trennung von der Bandbreite funktionbiert, ebenfalls ...

aber warum reichen dann 10 m seitliche Separation? Oder ist die Frage einfach blöd?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 713 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de