FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 13. Nov 2018, 23:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 12:55 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
duzt hat geschrieben:
Geh mal über nen Aldi-Parkplatz und schau dich um welche Autos dort stehen. Das bestätigt deine Aussage.


Wobei das ja noch nicht aussagt, ob man da Massentierhaltungsschweinebratwurst kauft, oder vielleicht harmloseres Zeug wie Schachtpappe, Medion-Elektroschrott oder Kürbiskern-Knäckebrot (für das alleine es schon wert ist, zum Aldi zu fahren!). Hab auch schon US-Rind und Irisches Steak dort gesehen, aber bisher mich noch nicht getraut, es zu kaufen :shock:

Zitat:
Der Deutsche muss immer das beste/neueste/beeindruckenste haben, aber am Essen spart er. Ist ja auch logisch, der Nachbar schaut ja nicht in seinen den Kühlschrank.


Hehe, ja! Wobei sicher einige Facebook-Poseraffen auch schon Bilder davon "geteilt" haben :lachen:

Zitat:
Die Deutschen geben meines Wissens prozentual vom Einkommen in der EU am wenigsten für Lebensmittel aus.


Was allerdings auch an der Höhe des Einkommens liegen kann. Doppelter Verdienst bedeutet ja nicht, dass man auch doppelt zu viel Futter braucht / kauft :D

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 13:17 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Jun 2015, 00:18
Beiträge: 96
@Zahpod: Ich mache mir nicht die Mühe, bei einer Internetdiskussion irgendwelche Strategien zu verwenden! Und wo habe ich von Diskriminierung gesprochen?!

Ich esse kein Fleisch, und möchte mich nicht als Vegetarier bezeichnen..zur deutlichen Abgrenzung, da die Soja essen, Soja ist mind. genauso viel Bullshit wie Fleisch aus der Massentierhaltung ist. Auf deine anderen Punkte gehe ich jetzt mangels kostbarer Zeit nicht mehr ein. Ich verweise mal auf Spektrum:

http://www.spektrum.de/magazin/das-mitg ... ed/1191044

Sprich, Im Umgang mit Tieren sind Fleischesser empathielos, sie betrachte Tiere als Ware und sehem es nicht als ein wertvolles Leben mit Daseinsberechtigung und natürlichen Schutzinstinkten sowie Abwehrverhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 14:26 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
fpvler hat geschrieben:
Und wo habe ich von Diskriminierung gesprochen?!
...
...
Im Umgang mit Tieren sind Fleischesser empathielos, sie betrachte Tiere als Ware und sehem es nicht als ein wertvolles Leben mit Daseinsberechtigung und natürlichen Schutzinstinkten sowie Abwehrverhalten.


Du fragst allen ernstes, wo Du von Diskriminierung redest, und schreibst direkt danach, dass Fleischesser generell empathielos sind? Ein Merkmal der Diskriminierung ist, alle in einen Topf zu werfen.
Empathie im Sinne von Mitleid: Mit-Leid. Man leidet mit dem Lebewesen, sofern es denn leidet. Wer dies fördert, bzw. zulässt, ist in der Tat empathielos, da gebe ich Dir recht.

Zitat:
Ich esse kein Fleisch, und möchte mich nicht als Vegetarier bezeichnen..zur deutlichen Abgrenzung, da die Soja essen, Soja ist mind. genauso viel Bullshit wie Fleisch aus der Massentierhaltung ist.


Was ist denn nun mit dem Fleisch, welches nachweislich nicht aus Massentierhaltung kommt?

Draussen zerlegt gerade eine Krähe eine Maus. Empathieloses Mistvieh.

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 14:58 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Jun 2015, 00:18
Beiträge: 96
Lass der Natur mal seinen Lauf, Massentierhaltung beinhaltet ganz andere Maßstäbe. Vergleiche sind generell nicht zielführend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:07 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
WDZaphod hat geschrieben:
Was ist denn nun mit dem Fleisch, welches nachweislich nicht aus Massentierhaltung kommt?

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:26 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Jun 2015, 00:18
Beiträge: 96
Es wäre zumindest vernünftiger als das aus der Massentierhaltung. Es wäre ein kleiner Fortschritt, der aber surreal ist, da so viele Menschen täglich ihr Fleisch auf dem Tisch haben wollen und die Kapazaitäten für Millionen Tiere ohne Massentierhaltung nicht ausreichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:35 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Nein, es ist eigentlich nicht surreal. Das daraus resultierende knappere Angebot würde den Preis entsprechend anheben. Genau diese Regelung ist eben durch die Massentierhaltung ausser Gefecht gesetzt. Würde 1kg Schwein bei 20Eur liegen, würden die Essgewohnheiten entsprechend angepasst werden. Fleisch wäre dann für die breite Masse eine Nahrungsergänzung, und kein "Billig-Stopfmittel". Diese Funktion kann man wirklich einer Kartoffel überlassen.

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:38 
Offline
FPV Profi

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 13:47
Beiträge: 683
Wohnort: Regensburg
Name: aka Duzt
Gut, kann sein dass da auch Leute dabei sind die nur Gebrauchsgüter kaufen, aber ich vermute die mehrheit wills einfach billig haben.

Fleisch ist hald der sensibelste Punkt, aber auch einer der teuersten.

Wegen Fleisch reicht nur wenns aus Massentierhaltung kommt, das glaube ich nicht. Aber früher gabs an jeder Ecke Bauernhöfe, da wurde Getreide angebaut, aber auch Futter fürs eigene Vieh. Dann hatte man 20-40 Rinder ein paar Schweine und Hühner. Das war auf so gut wie jedem Hof so. Aber dann haben sich die Zeiten geändert, Massentierhaltung wurde erfunden. Da konnten die Bauern ihre Erzeugnisse nicht mehr Gewinnbringend verkaufen (und die brauchen Gewinne, wovon sollen sie sonst leben?) Die Höfe gibts noch, oft auch noch das Land dazu, aber dort findet man nur noch selten Vieh und das Land ist meistens an Großbauern verpachtet. Hätte man damals schon der Massentierhaltung den Riegel vorgeschoben hätten wir heute noch ein funktionierendes nichtindustriell bewirtschaftetes Landwirtschaftssystem. Aber leider hat man es ausufern lassen und jetzt sind die Gewinner der Massentierhaltung "to big to fail".

Wo wir gerade bei industrieller Landwirtschaft sind:

http://www.bund.net/nc/presse/pressemit ... aller-pro/
Es ist von vorne bis hinten eine riesen Sauerei was im Lebensmittelsektor abläuft. Ich komm aus der Branche, mache vieles aber anders und zeige dass es einen anderen, nachhaltigen Weg gibt, aber der kostet hald einfach ein bischen mehr. Echte Wertschöpfung geht nicht billig.

Und weils heute immer noch genau so passt wie damals:

Zitat:
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.

Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.


John Ruskin, engl. Sozialreformer, 1819-1900

_________________
Skyfire (ehemals Duzt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:42 
Offline
FPV Profi

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 13:47
Beiträge: 683
Wohnort: Regensburg
Name: aka Duzt
WDZaphod hat geschrieben:
Nein, es ist eigentlich nicht surreal. Das daraus resultierende knappere Angebot würde den Preis entsprechend anheben. Genau diese Regelung ist eben durch die Massentierhaltung ausser Gefecht gesetzt. Würde 1kg Schwein bei 20Eur liegen, würden die Essgewohnheiten entsprechend angepasst werden. Fleisch wäre dann für die breite Masse eine Nahrungsergänzung, und kein "Billig-Stopfmittel". Diese Funktion kann man wirklich einer Kartoffel überlassen.


Ja, Ich war neulich eingeladen von der Innung, Freisprechungsfeier der Lehrlinge.

Das TamTam war ganz nett gemacht und anschließend gabs was zu essen. Es gab für alle (ungefragt) Schnitzel. Und ich war ein bischen erschrocken, weil die Schnitzel so groß wie der Teller waren. und dann auch noch 2 davon. Dazu dann einen mikrigen Haufen Kartoffelsalat.

Geschätzt 85% Gewichtsanteil vom Menü waren die Schnitzel... Hallo? Gehts noch? Das ist doch maßlos...

_________________
Skyfire (ehemals Duzt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:45 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Jun 2015, 00:18
Beiträge: 96
Es bleibt IMHO momentan aber eben surreal, weil viele Menschen dennoch täglich ihr Fleisch haben wollen, und billig. Teures wäre schwer zu leisten, aber man würde einen achtsameren Umgang damit erreichen, und wir würden gewaltig Ressourcen sparen.

Ich würde im Voraus prognostizieren, dass bei kontinuierlichen Bevölkerungswachstum die Menschen zwangsweise Vegetarier werden, die Fütterung ist einfach zu ineffizient, da nur 1/10 der Nahrung in Biomasse umgewandelt wird. Je weniger Trophiestufen, umso sinnvoller das Ganze, da mehr am Ende übrig bleibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2015, 15:57 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ich sehe den ganzen Sinn des Bevölkerungswachstums nicht. Klar ist dieser in unserem Wirtschaftssystem nötig, das dieses nur durch Wachstum (genaugenommen: wachsendem Wachstum) funktioniert, und das ist zum scheitern verurteilt. Exponentialkurven nehmen nie ein gutes Ende.
Vetegarier wären dann auch nur ein Zwischenschritt, spätestens bei 20 Milliarden Menschen müsste man dann auf irgendwas umsteigen, was nie eine Fabrik von aussen gesehen hat. Geschmack ist dann nicht mehr zu erwarten, nur noch Massenfütterung. Soylent Green :roll:
Wenn die Menscheit auf der Erde dauerhaft überleben will, muss man das Bevölkerungswachstum radikal einschränken, bzw. umkehren. Mit 2 Milliaren Erdbewohnern wären einige Probleme nicht existent.

Steht ja schon in Stein gemeisselt, wenn auch etwas drastischer:

1.Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.
...
...
10.Be not a cancer on the earth — Leave room for nature
(Georgia Guidestones)

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 09:42 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Jun 2015, 00:18
Beiträge: 96
Vorgestern hatte ich im Rahmen meiner ärztlichen Ausbildung das Vergnügen, bei einem jungen Chirurgen eine Arthroskopie eines Kniegelenks mitzuschauen. Er ist Veganer aus ethischen und moralischen Gründen. Sein Statement " Massentierhaltung ist ein Verbrechen, darüber braucht man nicht drüber zu diskutieren". "Andersdenkende werden in unserer Gesellschaft gleich an die Wand gestellt und lächerlich gemacht"

Verständlich und logisch ist das Veganertum, denn sie umgehen wirksam die Massentierhaltung und unterstützen diese nicht wie Vegetarier usw. usf.

Umso weniger angemessen finde ich das Veganerbashing in unserer Gesellschaft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bon appetit
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2016, 14:53 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2439
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Huh, bin gerade über diesen kontroversen, und leicht angestaubten Thread gestolpert.
Da alle möglichen Affen sowieso jeden dämlichen Käsekuchen im Web posten, werde ich mich und meine Fleischvorliebe hier auch mal in bildlicher Form offenbaren :lachen:

Wegen Regen und Wind leider aus der Pfanne :shock:

Ausgangsmaterial war Picanha ( https://de.wikipedia.org/wiki/Picanha ), selbst aus Südamerika mitgebracht. Das Kilo kostet dort umgerechnet 5-6 Euro :D Und die Viehcher leben KOMPLETT auf der Weide. Da hat keine Kuh je einen Stall gesehen. Das sah dann so aus, das untere Stück ist schon gesalzen. Die Gussstahlpfanne ist auf 260 Grad vorgeheizt :twisted:

Bild

Das ganze wird nun auf beiden Seiten in der Pfanne terrorisiert, bis die Sichtweite in der Küche unter 2m beträgt, und die Oberfläche knackig braun geröstet ist:

Bild

Wie es innen aussieht, ist hier ziemlich egal, denn es geht im Ofen weiter:

Bild

Dual-Thermometer rein, und bei 85 Grad Saft ziehen und nachgaren lassen. Das ganze bis 57 Grad Kerntemperatur für alle die es Medium-Rare mögen, 59 Grad für Medium, und 60-62 für die Vegetarier, die kein Blut sehen können :lachen:

Bild

Ergebnis:

Bild

So sieht es bei 59 Grad Kerntemperatur aus:

Bild

Diese Fleischsorte schmeckt mir bei 57 Grad besser, ist allerdings bei 59 Grad zarter :grillen:

Leider ging's viel zu schnell :cry: :cry:

Bild

Dazu ein trockener roter Wein aus Argentinien. Um Himmels willen kein Bier, das passt zu Pizza oder Schwein oder zu einem Fussballspiel. Allenfalls ein bisschen Weissbrot zum Sosse auftunken, Salat, und Kräuterbutter.
Ich hab Hunger, noch 15min bis Feierabend :mrgreen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de