FPV-Treff.de
http://fpv-treff.de/

"Drehzahl" eines zirkular polarisierten Signals?
http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=44&t=9242
Seite 1 von 1

Autor:  WDZaphod [ Mo 11. Jun 2018, 15:08 ]
Betreff des Beitrags:  "Drehzahl" eines zirkular polarisierten Signals?

Blöde Frage - wie schnell dreht sich eigentlich so eine Welle? :roll:
Angenommen, ich sende mit einer CL-Antenne, und empfange mit zwei linearen Dipolen, die V-Förmig zueinander stehen, und exakt den gleichen Abstand zur Sendeantenne haben. Kommt das Signal dann bei beiden Dipolen zur gleichen Zeit in gleicher Stärke an?
Theoretisch dürfte das ja nicht so sein. Wenn sich die Polebene rechts (RHCP) oder linksherum (LHCP) dreht, empfängt dies eine lineare Antenne ja trotzdem,aber mit reduziertem Pegel. Würde eine zweite lineare, um 90° gedrehte Antenne mit identischem Abstand nun ebenfalls das gleiche Signal mit reduziertem Pegel empfangen, müsse genau im Moment des Auftreffens ja die Polebene entweder zur einen Antenne ODER zur anderen passen. Oder sie steht gerade 45° in der Mitte, dann dürfte das Signal natürlich gleich sein. Aus der Verzögerung (wenn es denn eine gibt) zwischen den beiden Pegelspitzen (Signal passt zur linearen Ausrichtung der Empfangsantenne) müsste sich da eine "Drehzahl" ausrechnen lassen. Verzögerungszeit für die 90° Unterschied *4 = Zeit für eine "Umdrehung". Rechnet man da noch die Lichtgeschwindigkeit mit rein, müsste man auch die Länge eines "Gewindegangs" so einer Welle bekommen.
Oder ist das völliger Bullshit, und hat mit einer herkömmlichen Drehung gar nichts zu tun? :roll:

Erleuchtet mich bitte! :lachen: :daumenhoch:

Autor:  jreise [ Mo 11. Jun 2018, 18:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Drehzahl" eines zirkular polarisierten Signals?

Das kannst du dir sicher anhand der Geometrie einer Helix und der Lichtgeschwindigkeit ausrechnen :winken:

Gruß Jörg

Autor:  vierfuffzig [ Mo 11. Jun 2018, 19:16 ]
Betreff des Beitrags:  "Drehzahl" eines zirkular polarisierten Signals?

t = 1/f würd ich mal sagen. und die wellenlänge ist c/f.

Autor:  WDZaphod [ Mo 11. Jun 2018, 19:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Drehzahl" eines zirkular polarisierten Signals?

Hm, meine 5.8er Helix hat eine Steigung von 12mm.
Wenn ich mich nicht total verhauen habe, würde das ca. 25Giga-RP/Sekunde ergeben (1500 Giga-RPM).
5.8GHz haben 52mm Wellenlänge. Damit würde jede Signal-Periode über 4 "Umdrehungen" des Signals beinhalten, das ganze also technisch "gleichzeitig" an beiden Dipolen ankommen.
Unter der Voraussetzung, dass es mit den ganzen Nullen keine Katastrophe beim Rechnen gab :lachen: :lachen:

Was passiert nun, wenn man die Helix etwas streckt, z.B um das doppelte? Hat irgendwie etwas von einem gezogenen Lauf. :lachen:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/