FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 23:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 21. Mai 2018, 13:44 
Offline
Spotter

Registriert: So 10. Sep 2017, 12:43
Beiträge: 9
Wohnort: Timmendorfer Strand
Name: Alex
Moin an alle,

nachdem ich mich nun einige Zeit mit der Frage befasst habe, welche FPV-Brille es denn nun mal werden soll, habe ich heute den Presale Button auf BG gedrückt.
Bisher sind meine Erfahrungen, gerade als FPV-Neuling, sehr begrenzt und auf eine Quanum V2 pro beschränkt.

Man zeigt sich ja anfänglich schon etwas von dem „Fatshark Hype“ beeinflusst.
Und so stand die HD3 auch ganz oben auf meiner Liste.
Ich bin dann auch über die Worte von sepp gestolpert, hier in einem HD3 Beitrag und er hat vollkommen Recht. Warum vergleicht man nicht einfach mal mehr die Fakten, wiegt die Vor- und Nachteile ab und nimmt auch mal die vielen Reklamationen der FS User auch zur Kenntnis.

Wenn man die HD3 und die Commander V2 gegenüberstellt, so sind die Spezifikationen ja fast gleich. Die V2 hat noch ein wenig mehr FOV und ein OSD integriert, die IPD ist auch leicht größer.

https://oscarliang.com/aomway-commander-v2-fpv-goggles/
http://www.aomway.com/en/product/comman ... les-w-dvr/

Es sollte eine Lösung sein, die für einen Copter, als auch und gerade für einen Flächenflieger, mir das beste Ergebnis liefert.


Entscheidend war für mich nun:

1. Es ist alles enthalten (außer Batterie) und man kann direkt loslegen.
Man muss nicht schon wieder nachdenken, welches Diversity-Modul und
welche Antennen man noch dazu nimmt. Gerade bei den begehrten
Diversity-Modulen ist „Out of Stock“ ja auch eher die Regel, als ich mich so
umgesehen habe. Das integrierte Modul kann natürlich auch ein Nachteil
sein, muss es aber auch nicht.

2. 4:3 und 16:9 – Ich habe mich immer gefragt, warum 2018 noch immer 4:3
oder 16:9 und nicht beides. Gerade bei einer gemütlichen Runde mit dem
Flächenflieger, finde ich die Option 16:9 schon sehr angenehm. Hier kann ich
nun einfach umschalten.

3. FOV 45° - Ich mag einfach ein großes Blickfeld – Gerade für den
Flächenflieger.

4. OSD integriert - Bei Einstellungen keinen separaten Monitor zu brauchen,
empfinde ich als sehr angenehm.

5. Der Preis – Ich finde den Preis in Ordnung. Es ist alles dabei und man kann
direkt loslegen.

So Kleinigkeiten wie die Position des SD-Slots, Anschluss an 2 bis 4s Lipo und einstellbarer Low Voltage Alarm, finde ich auch sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt, wann die Brille hier sein wird und wie die Erfahrungen so sein werden.

Viele Grüße von der Ostsee.
Alex


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Mai 2018, 15:11 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1915
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Gerade bei der FPV-Brille, also dem entscheidenden und meist teuersten Teil der FPV-Ausrüstung, würde ich als wichtigstes Entscheidungskriterium das persönliche Ausprobieren sehen. Und wenn das nicht möglich ist, wenigstens die Meinungen von Benutzern, nachdem die Brille auf dem Markt ist. Technische Daten sind wichtig, klar, aber sie sind gerade bei den Chinesen fast immer mehr vom Marketing als von der technischen Seite geprägt.

Besonders bei zwei Punkten hätte ich so meine Bedenken. Da wäre zum einen der besonders große FOV. Das ist optisch kaum zu realisieren, ohne Randunschärfe zu produzieren, zumindest in diesem Preissegment. Beim einen passt's, beim nächsten gibts Probleme, abhängig von der persönlichen Augengeometrie. Hat bisher noch keiner so lösen können, dass es für alle Augen zufriedenstellend passt.

Der zweite Punkt wäre der fest eingebaute Empfänger. Die Empfangsgüte eines VRX ist entscheidend für gute Reichweite, viel wichtiger als die verwendete Sendeleistung und mindestens so wichtig wie gute Antennen, wenn nicht sogar wichtiger. Und wie wir alle in unserer FPV-Laufbahn mehr oder weniger deutlich erfahren mussten, schwankt die Güte der verwendeten Empfangsmodule zum Teil erheblich. Genau da bist du nun der gelieferten Qualität deines eingebauten VRX ausgeliefert.

Egal, ich wünsche dir, dass die Brille deinen Vorstellungen entspricht und bin gespannt auf deine Erfahrungen :winken:

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Mai 2018, 15:54 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3336
Name: Kaffi
Ich würde so ein teures Teil erst kaufen wenn es schon auf dem Markt ist und Leute Berichte darüber gemacht haben. Youtube ist da die Infoquelle Nr. 1. Von Erstellern die schon vieles andere auch kritisch bewertet haben.
Ansonsten würde eher was nehmen was schon auf dem Markt ist, gut getestet und nicht so teuer.
Es hat sich jetzt schon so oft herausgestellt daß gehyptes Zeug am Ende ziemlicher Mist war.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Mai 2018, 16:37 
Offline
Spotter

Registriert: So 10. Sep 2017, 12:43
Beiträge: 9
Wohnort: Timmendorfer Strand
Name: Alex
Natürlich ist es immer etwas Risiko, sich für ein neues Produkt zu entscheiden. Aber ich gehe da erst mal positiv ran.

Für mich war ein großes FOV einfach wichtig und von den Randunschärfen hat man ja auch bei anderen Herstellern schon viel gelesen. Im Endeffekt wird man sehen, wie sich das Bild darstellt und ob man damit leben kann, oder auch nicht.

Mit den eingebauten Empfängern, hatte ich erst auch so meine Bedenken. Aber auch hier gehe ich einfach mal davon aus, dass diese für meine Verhältnisse ausreichen.
Und für längere Distanzen, wird man wohl um eine Bodenstation eh nicht rumkommen.

Ich finde es hat auch was spannendes, einfach mal zu probieren ! :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2018, 07:26 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9201
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
ich finde das kostet nur unnötig Geld, aber da ist jeder anders, Der normale FPV-ler ist eher geizig und kauft in China, wenn ich da mit nem Reisenauerantrieb um die Ecke kommen lachen sich schon alle kaputt. :lachen: :lachen: :lachen:
Der Trend geht übrigens weg von der Bodenstation, ich persoenlich nehme meine gar nicht mehr mit und packe nur die Brille ein.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2018, 10:09 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 17:17
Beiträge: 1427
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Hei Matze
zusammengepackt sieht das dann so aus und passt auf das Fahrrad...bloss Deine Modelle können wohl nicht alle auf dem Rad mitkommen . :daumenhoch:

PeteR
PS nett das Du wieder da bist...gut erholt?


Dateianhänge:
Frankie's Brille.jpg
Frankie's Brille.jpg [ 20.69 KiB | 533-mal betrachtet ]
Brille tlil.jpg
Brille tlil.jpg [ 28.17 KiB | 533-mal betrachtet ]

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de