FPV-Treff.de
http://fpv-treff.de/

Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle2Pro
http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=47&t=9137
Seite 1 von 1

Autor:  FelipeRC [ Mi 31. Jan 2018, 08:59 ]
Betreff des Beitrags:  Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle2Pro

Jetzt, wo mein Sohn bald 1 Jahr alt ist, kann ich wieder aktiver im Treff werden. :bier:

Liege ich mit meinem Gedankengang richtig?

Ich erwarte in den kommenden Tagen meine bestellte Fatshark Dominator V3 (16:9).
Habe etwas hin und her überlegt wegen des 16:9 Formats, die in der Videobrille ausgegeben werden, mich aber dafür entschieden.
Da ich die Eagle 2 Pro unverbaut im Keller habe, werde ich die Eagle 2 (4:3) gegen die Eagle 2 Pro (wahlweise 16:9 oder 4:3) austauschen.
Bei anliegendem 4:3 Signal wird das Bild auf 16:9 gestreckt und in der Fatshark ausgegeben.
-Habe nicht wirklich Lust auf kreisrunde Objekte, die oval ausgegeben werden.
Bei anliegendem 16:9 Signal wird das Bild quasi 1:1 in der Fatshark ausgegeben.
+Hoffe auf ein stark verbessertes Immersionsgefühl beim Fliegen.
+Schon bei 4:3 geht die DomV3 bei vielen Tests als Sieger hervor. Bei 16:9 kann es ja nur besser werden.

Irgendwelche Gedanken dazu?

Dieses Video, das die Eagle 2 in 4:3 und 16:9 testet, hat mich überzeugt, das mal auszuprobieren.
phpBB [video]


Irgendwelche Gedanken dazu?

Autor:  Target0815 [ Mi 31. Jan 2018, 10:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

FelipeRC hat geschrieben:
+Hoffe auf ein stark verbessertes Immersionsgefühl beim Fliegen.


Wenn die Betonung auf "stark" liegt, dann ist analog 'ne Sackgasse. Im Vergleich solltest Du Dir einmal die Übertragung einer DJI Mavic auf die DJI Goggles ansehen, oder besser (wg. der Brieftasche) auch nicht ... :D.

Die Technik gibt es als OcuSync-Modul auch separat, man muss also keine Kopter fliegen ;).

Ansonsten ist 16:9 schon gut, allerdings finde ich das mit einer entsprechenden "Brotkasten"-Brille besser als mit meiner Dom HD (V2). Ist aber sicherlich Geschmackssache und ist auch wohl eine Altersfrage (Sehhilfe ja/nein, Kurz-/Weitsichtigkeit etc.).

Autor:  Kaffiflight [ Mi 31. Jan 2018, 13:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Ich fliege seit 2 Jahren mit 16:9 (Skyzone) und will gar nichts anderes mehr. Bisher habe ich beides, ein "volles" 16:9 Bild (Video-out einer Actioncam) oder ein gestrecktes 4:3 Bild gehabt. Geht beides, stört mich nicht wirklich. 4:3 in der Brille kann ich mir nicht mehr vorstellen. Nicht wirklich.

Autor:  FelipeRC [ Mi 31. Jan 2018, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Bin :lol: mal 16:9 Liveout auf ner 4:3 Videobrille, also gestauchtes Bild, geflogen.

Autor:  rc-jochen [ Mi 31. Jan 2018, 13:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Habe auch schon immer 16:9, meine Zeiss Oled macht das so. Habe jetzt auch die eagle 2 passend dazu bebommen. Vorher war das Bild eben nur etwas in die Breite gezogen. Die Zeiss hat ledeglich ein kleineres Bild, dafür schärfer, ist aber nach einer Minute egal, wird dann im Kopf auf groß "umgerechnet/ dargestellt"

Autor:  voda [ Mi 31. Jan 2018, 16:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Ist ja auch immer eine Sache des eigenen Empfindens. Ich hatte die V3 und hab sie wieder verkauft nachdem ich die DOM HD V2 mit dem großen FOV auf der Birne hatte.
Leider hat die auch Nachteile was die Randunschärfe angeht.

Und analog war immer irgendwie doof. Die V3 an der damaligen Phantom war dann wieder megageil

Autor:  jreise [ Mi 31. Jan 2018, 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Das mit der Randunschärfe bei großem FOV scheint irgendwie auch von der persönlichen Augengeometrie abhängig zu sein. Als die erste "HD" Fatshark rauskam, gabs bzgl. der Randunschärfe ja eine Menge gegensätzliche Meinungen im Netz. Ich glaube der Optiker-Jürgen hier im Forum hatte die optischen Hintergründe dazu mal erklärt. Also kommt man bei Brillen mit großem FOV wohl um das persönliche Ausprobieren nicht herum.

Ich selbst fliege mit der uralten ersten Fatshark Aviator Edition mit 46° FOV und hab mich an die zuweilen auftretende Randunschärfe gewöhnt. Einfach Aufsetzen geht meist nicht, man muss sie schon öfter hin und her schieben und andrücken, bis alles scharf erscheint. Dafür ist die Bildgröße einfach umwerfend. Das Bild der Zeiss OLED, die ich mal testen durfte, war mir dagegen zu klein und erschien mir durch das 16:9 besonders in der Höhe beschränkt. Hatte was von nem (breiten) Tunnelblick, wo der Himmel verdeckt ist.

FelipeRC hat geschrieben:
+Schon bei 4:3 geht die DomV3 bei vielen Tests als Sieger hervor. Bei 16:9 kann es ja nur besser werden.

Irgendwelche Gedanken dazu?

Dass heute für FPV immer mehr 16:9 Brillen und Cams angeboten werden, liegt meines Erachtens nicht an irgendwelchen Vorteilen bei FPV-Nutzung, sondern an der besseren Verfügbarkeit der 16:9 Displays, 4:3 Displays gibts wohl nur noch in irgendwelchen vergessenen Lagerecken. Mir persönlich gefällt 4:3 besser, das Bild ist irgendwie rundum größer, oben und unten ist ja beim Fliegen genauso wichtig wie seitlich. Aber wie gesagt, das ist alles mein persönliches Empfinden, man muss es selbst ausprobieren.

Gruß Jörg

Autor:  voda [ Mi 31. Jan 2018, 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Ok, geht ja nicht um die HD hier. Aber die Randunschärfe bekomme ich bei meiner HD mit den original -2 Dioptrien Linsen gut in den Griff.

Edith: und wie Jörg schon schreibt, muss sie genau auf dem Dötz sitzen und Bedarf auch ab und zu mal ein wenig Sitzkorrektur.

So, jetzt aber zurück zur V3

Autor:  FelipeRC [ Fr 16. Feb 2018, 11:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Bin nicht ganz zufrieden mit der Dom V3.
Das Bild ist top, allerdings mit Einschränkungen.
Weiß nicht, ob es Scharfzeichnungsartefakte oder Pixel sind, aber 100% ausgereift ist es nicht.

Hinzu kommt der eingebaute DVR. Die Qualität überzeugt mich nicht.
Zumindest mein DVR zeichnet in 24p (24 Bilder pro Sekunde auf), die Qualität ist matschig.
Es handelt sich um eine 16:9 Brille, allerdings kann ausschließlich in 4:3 aufgezeichnet werden.
Es reicht aus, um einen abgestürzten Flieger wieder zu finden.
Es ist aber nichts zum Vorzeigen auf Youtube.

Was ich allerdings sehr gut finde, ist das Bild der Eagle 2/Eagle 2 Pro/Micro Eagle.
Wirklich fantastisch, unglaublich. Sehr zu empfehlen.

Autor:  WDZaphod [ Mi 21. Feb 2018, 14:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Allerdings! Hab jetzt auch eine Eagle Pro, das Bild ist wirklich genial!
Nur in der Dämmerung schwächelt sie ziemlich, da ist die Owl2 deutlich überlegen.

Autor:  FelipeRC [ Mi 21. Feb 2018, 16:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Analog Umstieg von 4:3 auf 16:9--Fatshark Dom V3 & Eagle

Morgen teste ich mal das RC25G Objektiv.
Es verspricht weniger Weitwinkelverzeichnung und lässt wohl mehr Licht durch.
Ich wollte eh von der 2,1er zur 2,5er wechseln, ansonsten hätte ich mir das teure Teil wohl nicht gegönnt.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/