FPV-Treff.de
http://fpv-treff.de/

Fatshark Dominator HDO
http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=47&t=9236
Seite 1 von 2

Autor:  vierfuffzig [ Di 5. Jun 2018, 12:10 ]
Betreff des Beitrags:  Fatshark Dominator HDO

ich hab immernoch ne Dom V2, find sie immernoch gut, finde das FOV der Dom HD immernoch zu groß und wenig randscharf und werde bis auf weiteres wohl analog unterwegs sein - aber die specs der HDO lesen sich, als würde sie moderne displays und HD-funktionalität ohne abstriche bzgl. randschärfe und überdimensionierung bieten...

vielleicht hat sie ja schon jemand und kann berichten...?

danke, basti.

Autor:  Papsi [ Di 5. Jun 2018, 14:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Meine HDO ist heute gekommen.

Bin aber nur zu einem 2 Minuten Test gekommen.
Bild ist fehlerfrei und das neue minimale OSD für die Bildeinstellung ist hilfreich.

Auch die neue Autostart Funktion vom DVR finde ich sehr hilfreich.

Das Bild war auf den ersten Blick schön klar, man erkennt keine Pixel. Der Kontrast ist super und die Farben satt.

Hatte vorher auch die DomV2 und die HDO ist eine klare Empfehlung.

Autor:  BK-Morpheus [ Di 5. Jun 2018, 15:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Was ich so im Netz gefunden habe liest sich auch insgesamt sehr gut.
Die neue Polsterung der Faceplate gefällt mir sehr gut und die OLED Displays sollen in Puncto Farben, Kontrast und Dynamikumfang durchaus Next-Level sein.
Hier werden einige Piloten, die Ihre Cam-Settings bereits mit mehr Farbsättigung kalibriert haben nach dem Wechsel auf eine HDO ihre Sättigungswerte verringern.

Da das FOV eher Moderat ist, hat man eine gute Randschärfe und kann auch angenehmer sportlich fliegen (gerade bei Race- und Freestyle-Coptern empfinde ich ein riesiges FOV als anstrengend und beängstigend).

Der Preis ist halt gesalzen und ich habe erst kürzlich eine Dom v3 gekauft (bei 245€ über HobbyKing EU Warehouse, wurde ich schwach) und habe daher erst mal nicht vor wieder zu wechseln.
Schade, dass die Dom v3 nicht auf 4:3 gestellt werden kann, aber ich konnte mich sehr schnell an das gequetschte 16:9 gewöhnen und würde beim nächsten FPV-Cam-Kauf einfach die Runcam Micro Eagle nehmen (nicht ganz günstig, aber super Bild und man kann 4:3 oder 16:9 ausgeben).

Autor:  vierfuffzig [ Di 5. Jun 2018, 18:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

verdammt, das riecht nach fundraising. oder kann man(n) sich sowas zum geburtstag seiner frau wünschen...?

Autor:  voda [ Di 5. Jun 2018, 19:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Tüllich, immer noch besser als nen Scheiss TM5.. :P

Autor:  D!Jay-! [ Di 7. Aug 2018, 21:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Hi Basti. Hat deine Frau nun schon Geburtstag gehabt und dein Geschenk bekommen? :lol:
Ich wäre auch sehr an der HDO interessiert!

Autor:  vierfuffzig [ Di 7. Aug 2018, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

jo, björn, hat sie 😬
wir haben uns zwar noch nicht persönlich getroffen, freuen uns aber auf unser erstes date ende der woche ;)

Autor:  D!Jay-! [ Di 7. Aug 2018, 23:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Cool :up: bin auf dein Urteil gespannt!

Autor:  voda [ Mi 8. Aug 2018, 19:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Die Brille ist schon wirklich top. Farben knackig und ein toller Schwarzwert. Im Gegensatz zur HD2 hat die HDO auch keinerlei Randunschärfe, was mir persönlich trotz des kleineren FOV viel besser gefällt.
Ich habe leider eine erwischt, wo Licht von aussen durch das Gehäuse eindringt. Aber FS weiß an dem Problem und schickt allen Betroffenen kostenfrei ein neues Gehäuse zum Umbauen. Alternativ kann man die Brille auch nach England schicken und das Gehäuse tauschen lassen.

Autor:  Papsi [ Mi 8. Aug 2018, 20:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Wo kommt denn das Licht rein?

Ich habe mir diese Dinger für meine HDO gedruckt:
https://www.thingiverse.com/thing:1532429

Autor:  voda [ Mi 8. Aug 2018, 21:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Bei mir scheint Licht im Bereich des Headtracker durch. Am Deckel und neben dem Deckel.
Es ist jetzt nicht so schlimm und stört mich auch kaum. Es gibt Chargen, da scheint das noch sehr viel extremer zu sein. Aber wie gesagt, FS weiß an dem Problem und ist da auch sehr bemüht die Gehäuse schnell zu tauschen.

Autor:  vierfuffzig [ So 12. Aug 2018, 23:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

heute endlich zum testen gekommen. die HDO bringt imho schon nochmal einen deutlichen gewinn an bildqualität im vergleich zur V2, besonders farben und kontraste. angenehmes plus an fov bei gleichbleibender randschärfe. und ich war mit der kombi DomV2+faceplate+runcam eagle2 eigentlich schon sehr zufrieden...

Autor:  rc-jochen [ Do 23. Aug 2018, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Ich habe meine Zeiss Oled ja schon seit Jahren, kurz bevor sie eingeführt wurde, auf der Nase. Ich hatte mal kurz auf 4:3 gestellt, ist aber Blödsinn, da dabei re und li einfach was weggeschnitten wird. Also sofort wieder auf 16:9 gestellt gehabt. Merkt Mann nicht. Jetzt habe ich aber eine 16:9 Runcam Eagle 2, in der Hoffnung das bei der Übertragung des Pal-Signales 3:4 nicht oben/ unten etwas weggeschnitten wird damit 16:9 daraus wird.
Das sich mir darstellende Bild ist klein, aber dafür sehr scharf. Über die Farb- und Kontrast- Qualität brauchen wir bei Oled nicht weiter zu reden, die heutigen werden noch besser sein.
Das kleinere Bild ist nur direkt die ersten Sekunden nach dem Aufsetzen der Videobrille zu "kritisieren", nach spätestens 30 Sekunden ist man voll im Bild drine, als wenn es riesig wäre.
Randunschärfe oder Tonnen-Bilder gibt es bei den kleineren Displays nicht.
(ich habe meine Zeiss in eine Skibrille eingebaut damit ich meine Dioptrienbrille aufgesetzt lassen kann, um beim schnellen absetzten der Videobrille immer noch/ sofort ein scharfes Sichtfeld zu haben.

Autor:  dmpriso [ Mo 27. Aug 2018, 07:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Ich hatte damals als die erste HD rausgekommen ist ebendiese. Neben der Randunschaerfe hat mich vor allem der "rolling picture" Effekt gestoert, die Brille hat bei schlechtem Empfang gerne die Synchronisierung verloren. Angeblich war das mit neueren HD-Modellen besser aber nie ganz weg.
Habe damals auf die DomV2 gewechselt und fliege seitdem mit dieser. Die HDO taet mich jetzt aber schon bisschen reizen. Wichtig fuer mich ist, tritt hier das "rolling picture" Problem auf?

Autor:  jreise [ Mo 27. Aug 2018, 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

dmpriso hat geschrieben:
Wichtig fuer mich ist, tritt hier das "rolling picture" Problem auf?

Ich hab das eben mal mit der HDO getestet mit einem kleinen VTX im Nebenraum und ohne RX Antenne. Ergebnis: Ich kann den Kopf mit der Brille langsam drehen und dabei schön kontinuierlich den Übergang von klarem Bild bis zu totalem Schnee und zurück provozieren, alles ohne Synch-Verlust oder Laufbilder.

Dies betrifft allerdings nur das direkte Displaybild. In der internen DVR-Aufzeichnung fängt das Bild manchmal an zu laufen, aber erst wenn im Schnee kaum noch Konturen zu erkennen sind. Scheinbar reagieren Brille und DVR etwas unterschiedlich auf schlechtere Signalqualität. Ich habe auch mal beobachtet, dass der DVR schon mal auf schwarzweiß umschaltet , wenn in der Brille noch alles farbig dargestellt wird.

Gruß Jörg

Autor:  WDZaphod [ Mo 27. Aug 2018, 14:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Das ist auch bei der HD2 so - und das ist extrem doof. Man fliegt bis das Bild nur noch Rauschen ist, das OSD ist aber noch einwandfrei. Danach im Groundrecording sieht man auch vom OSD schon lange nichts mehr. Blöd, wenn man daraus dann die GPS-Koordinaten braucht :roll:
Gibt es schon Tests, welche Groundrecorder da am brauchbarsten sind?

Autor:  dmpriso [ Mo 27. Aug 2018, 15:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Furious duerfte einen guten DVR haben, weiss aber nicht ob der abseits des Dock-King funktioniert.

DANKE fuer die Muehe Joerg!

Autor:  jreise [ Fr 31. Aug 2018, 22:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Meine Einschätzung zur HDO nach einer Woche: unbedingt empfehlenswert!

Ich hatte bisher die Fatshark Aviator (die erste vernünftige Fatshark von 2009, noch mit Glaslinsen) mit 46° FOV und war immer recht zufrieden. Klar, die leichte Randunschärfe war nervig und erforderte immer etwas Geschiebe am Kopf, bis alles einigermassen passte. Aber das umwerfende Immersionsgefühl wog das alles auf. Beim Test diverser anderer Brillen der Kollegen konnte ich mich nie zu was neuem entschliessen. Entweder war das Bild zu klein oder keine echten Vorteile gegenüber meinem Aviator-Urgestein erkennbar.

Langsam sollte aber doch was neues her und so kam die HDO gerade recht. Ausschlaggebend war für mich die verbaute OLED Technologie, die nun mal bekannt ist für besten Farbkontrast und Schärfe. Das angegebene kleinere FOV von 37° hat mir die Entscheidung sehr erschwert, allerdings nur bis zum ersten Test. Im direkten Vergleich ist das Bild zwar kleiner (logisch), aber nicht so deutlich, wie die fast 10° Differenz zur Aviator vermuten lassen. Die bessere Auflösung und wohl vor allem die Farbbrillianz lassen das Bild irgendwie größer erscheinen als es ist. Nach einiger Zeit unter der Brille gewöhnt man sich ja bekanntlich immer an ein kleineres Bild, aber auch direkt nach einem schnellen Wechsel erscheint mir das 37er Bild der HDO nicht unbedingt viel kleiner als das 46er der Aviator. Und ich habe zum Test sehr oft hin und her gewechselt.

Fazit: Wer eine neue Brille braucht und seinen Augen was richtig Gutes gönnen will, sollte die HDO in die engere Wahl nehmen oder zumindest mal testen. Der Preis schmerzt zwar, aber das geht vorbei :D . Hobby muss Spaß machen und das kostet eben manchmal.

Noch ein paar Testdaten zu Akku und DVR: Akkulaufzeit mit dem original 1800er Lipo und aktivem Nexwave Modul und laufendem DVR waren bei mir 3,5 Stunden bis zum Warnton, Ladezeit über USB-Lader quälend lange 4 Stunden. Der DVR erstellt fortlaufende 10-Minuten-avi-Dateien, bei Rauschen etwa 900MB groß, normale Flugaufnahme etwa 350MB. Eine 32GB SD Card reicht für 12-14 Stunden Flug, man kann also ruhigen Gewissens die Autostart-Funktion des DVR immer aktiviert lassen.

Gruß Jörg

Autor:  Target0815 [ Sa 1. Sep 2018, 08:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Ihr animiert mal wieder zum Geld ausgeben ...

Wie ist die HDO für ältere Brillenträger? Lassen sich die Korrekturlinsen von einer Dom HD 2 verwenden?

Autor:  jreise [ Sa 1. Sep 2018, 11:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fatshark Dominator HDO

Die Linsenaufnahme der HDO wurde nicht geändert gegenüber früheren Modellen.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/