FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 423 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 14:07 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Target0815 hat geschrieben:
Angenommen ich hab Cruise Throttle auf 1600 stehen und setze TPA auf 50% und TPA Breakpoint auch auf 1600. Was bewirkt das genau? Aktuell / default steht TPA auf 0% und TPA Breakpoint auf 1500.

TPA (Throttle PID attenuation) gibt dir die Möglichkeit, mit höherer Geschwindigkeit oberhalb des Breakpoints den P-Anteil des Reglers zu verringern. Das kann bei manchen Modellen nötig sein, um ein Aufschaukeln der Regelung beim Gasgeben zu verhindern. Um wieviel genau P pro Throttle-µs reduziert wird, ist in der iNav Beschreibung etwas widersprüchlich dargelegt. Musst du letztlich ausprobieren (falls du überhaupt TPA-Werte ungleich 0 benötigst).

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 13:34 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
puh, man gut das ich trocken Übungen am Boden gemacht habe.

14Sats, ARM ok, bei 1/3 Gas funktioniert alles, bei 1/2 Gas geht Querruder nur noch halb Ausschlag zur einer Seite, bei voll Gas garnicht mehr.
Knüppel voll Gas, kommt nur 3/4 Gas, nach 10 sec kommt Vollgas mit der Meldung das RTH aktiv ist, obwohl im Manu Mode und kein Failsafe.

Oder gebe voll Gas und nach paar Sec gehen die Motoren aus und Ruder schlagen bischen aus.
Hab ich da was übersehen oder was läuft da falsch?
Muß ich da bei Motor 1 und 2 noch was eingeben?


Dateianhänge:
capture_002_10072019_141302.jpg
capture_002_10072019_141302.jpg [ 505.43 KiB | 600-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:54 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2316
Mach doch ein DIFF in der CLI und füge den Output hier in Code-Tags ein …

Wobei mir die RC Channels 5, 6, 11, 12 schon komisch vorkommen. Was machen die im Mixer?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 15:21 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
gehören in Mixer nur die zu stabilizierenden Achsen?
Wie ordne ich sonst die anderen Servos auf die jeweiligen Kanäle zu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 16:49 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2316
Ich hab im Mixer nur die stabilisierten Achsen drin stehen (Kanäle 1-4). Nutzen tue ich aber auch die Kanäle 5-7, für Armen, Mod-Umschaltung und RTH und die stehen nicht im Mixer.

Wenn Servos angesprochen werden, müssen die auch in den Mixer. Sind das bei Dir 4 zusätzliche Servos? Was machste denn alles damit?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 17:17 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
@RedSky, das klingt eher nach einbrechender Spannung oder irgendeinem Verkabelungsfehler und nicht nach falscher Konfig im iNav. Ich würde da erstmal ansetzen und nochmal prüfen. Evtl. nur testweise ein paar Servos auf die FC stecken und so die Funktion Stück für Stück testen. Und zu Anfang dicht am Standard bleiben, also so konfigurieren, wie es der default Mixer für Airplane vorgibt.

Das wird doch ne Twinstar, oder? Da gäbe es noch die Möglichkeit von zu langen Versorgungslleitungen zu den Reglern. In Kombination mit ungünstigen Reglertypen kann das die wildesten Störungen produzieren.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 19:30 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
Target0815 hat geschrieben:

Wenn Servos angesprochen werden, müssen die auch in den Mixer. Sind das bei Dir 4 zusätzliche Servos? Was machste denn alles damit?

Ch5 ist Querruder2
Ch6 Klappen
Ch11 Pan für Cam.

@Jörg
Ja Twinstar.
Ok, die Reglerleitungen sind lang und die Yeps sind drin. Mal sehen, 2-3 cm könnt ich noch kürzen, aber ob das was bringt, mal sehen.
Dadurch das die am FC sind, musten sie ja nen bischen länger, weil unter die Tragfläche past der FC schlecht
Ach ja, wär ja auch zu schön wenns einfach wäre :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 10:53 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Nach einigen Flügen mit iNav 2.2.1 hier mal meine Erfahrungen.

Zum horizon drift issue: Ich habe imu_acc_ignore_rate nach einer Empfehlung vom dev-Team für den Anfang auf 10 gesetzt. Gefühlt ist der Horizont Drift etwas besser geworden, nicht wow, aber eben merkbar. Besonders beim Ansehen der DVR-Aufzeichnung sieht man, dass der Horizont nach Fehlausrichtungen schneller wieder gerade wird bzw. es öfter gar nicht zur Fehlausrichtung nach Kurven kommt. Aber diese Fehlausrichtungen treten eben trotzdem noch sehr merkbar auf. Für mich reicht das erstmal, hat mich eh nicht sonderlich gestört. Vielleicht kann ja noch jemand seine Erfahrungen damit teilen.

Zum OSD: Sehr vorteilhaft finde ich den angepassten Vision-Zeichensatz. Die Sonderzeichen (Home, Sat, Rssi...) sind kleiner und unaufdringlicher geworden. Die Schriftgröße ist ein guter Kompromiss zwischen Lesbarkeit und freier Sicht auf die Landschaft, sparsame Nutzung der vielen möglichen OSD-Elemente vorausgesetzt (aber dafür hat man ja mehrere schaltbare OSD-Schirme). Besonders gut finde ich, dass in der Karten/Radardarstellung nun die Maßstabanzeige und der Nordpfeil entfernbar gemacht wurden. Ich habe die Kartendarstellung immer schaltbar auf einem zweiten OSD Schirm mit nur sehr wenigen weiteren OSD-Elementen, sehr hilfreich, wenn man sich mal verirrt hat ;)

Sinnvoll finde ich die blinkende Stromanzeige bei Überschreitung einer wählbaren Grenze. Besonders bei nicht dauervollgasfesten Auslegungen ist so eine Erinnerung nicht schlecht.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 13:06 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 06:53
Beiträge: 1206
jreise hat geschrieben:
Nach einigen Flügen mit iNav 2.2.1 hier mal meine Erfahrungen.

Zum horizon drift issue: Ich habe imu_acc_ignore_rate nach einer Empfehlung vom dev-Team für den Anfang auf 10 gesetzt. Gefühlt ist der Horizont Drift etwas besser geworden, nicht wow, aber eben merkbar. Besonders beim Ansehen der DVR-Aufzeichnung sieht man, dass der Horizont nach Fehlausrichtungen schneller wieder gerade wird bzw. es öfter gar nicht zur Fehlausrichtung nach Kurven kommt. Aber diese Fehlausrichtungen treten eben trotzdem noch sehr merkbar auf. Für mich reicht das erstmal, hat mich eh nicht sonderlich gestört. Vielleicht kann ja noch jemand seine Erfahrungen damit teilen.

Zum OSD: Sehr vorteilhaft finde ich den angepassten Vision-Zeichensatz. Die Sonderzeichen (Home, Sat, Rssi...) sind kleiner und unaufdringlicher geworden. Die Schriftgröße ist ein guter Kompromiss zwischen Lesbarkeit und freier Sicht auf die Landschaft, sparsame Nutzung der vielen möglichen OSD-Elemente vorausgesetzt (aber dafür hat man ja mehrere schaltbare OSD-Schirme). Besonders gut finde ich, dass in der Karten/Radardarstellung nun die Maßstabanzeige und der Nordpfeil entfernbar gemacht wurden. Ich habe die Kartendarstellung immer schaltbar auf einem zweiten OSD Schirm mit nur sehr wenigen weiteren OSD-Elementen, sehr hilfreich, wenn man sich mal verirrt hat ;)

Sinnvoll finde ich die blinkende Stromanzeige bei Überschreitung einer wählbaren Grenze. Besonders bei nicht dauervollgasfesten Auslegungen ist so eine Erinnerung nicht schlecht.

Gruß Jörg


Die Beschreibung ist genau das, was ich gestern abend gedacht habe. War auf Tuning-Tour und da war die Map schon klasse, nachdem in 450m Entfernung den Landeplatz nicht erkennen konnte - neuer Spot :)

Map zeigte mir den Weg und ich fand übersichtlich. Danach zurück zum anderen OSD-Layout und alles gut. auch habe ich eine Ansicht, in der alle PIFF-Werte dargestellt werden (klar, schaltbar sofern möglich. In meinem Fall gings um ROLL).

Ich schließe mich also Deiner Beobachtung bestätigend an. :up:

_________________
>> Homepage / Youtube / Instagram <<
S1100 Harrier | MicroTrond Project Willi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 20:09 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2316
Ich hab noch ein Problem mit dem Bixler, wenn RTH ausgeführt wird. Normal wäre ja eine Wende, schnurstracks zum Startpunkt zurück und dort kreisen. Meiner wendet, fliegt aber enge Kreise und kommt dabei immer näher.

Momentan hab ich keine Idee, in welcher Richtung ich suchen soll, bzw. was die Ursache für dieses ständige Kreisen sein könnte.

Eingerichtet habe ich anhand Jörgs Anleitung und lediglich den Throttle-Wert fürs Cruisen etwas erhöht. In den anderen Modi ist alles ok.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 21:30 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Zwei Dinge fallen mir dazu ein. Der Bixler fliegt normalerweise langsam, mal von den übergewichtigen überpowerten Sepp-Varianten abgesehen :lachen: . INav braucht aber eine gewisse Mindest-GPS-Geschwindigkeit, um die Richtung sicher zu erkennen, glaube das war hardcodiert 25km/h. Der Bixler kann da durchaus drunter gehen. Wenn jetzt noch Wind dazukommt, gibts mit Sicherheit immer wieder Probleme bei der Richtungsbestimmung.

Weiter würd ich nur QR, nicht SR, von iNav steuern lassen, da scheints wohl noch Probleme zu geben.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 21:45 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2316
Ich glaub, über 25 km/h fliegt er wohl, werde ich aber noch kontrollieren.

Zu dem SR und Problemen, hast Du dazu mehr Infos / einen Link?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 12:09 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Target0815 hat geschrieben:
Zu dem SR und Problemen, hast Du dazu mehr Infos / einen Link?

Sorry, das finde ich nicht mehr. Die hatten sich mehr am Kopterflugverhalten orientiert und am Flächenflieger passierten dann komische Dinge wie gegenläufige QR und SR Ausschläge. Hab das dann nicht mehr verfolgt, da die meisten Flächen auch mit Quer allein gut fliegen und mir das reicht.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 12:24 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3582
Name: Kaffi
INAV hat nach wie vor die Achsendrift. Nicht nur sichtbar über die Rollachse, sondern an allen Achsen.
Wenn Seite von INAV mit-gesteuert ist passiert es daß INAV ein falsche Ausrichtung der Hochachse (also die "Seitenruderachse") registriert und versucht den Rumpf "auszurichten". Das bedeutet im Flugbetrieb daß der Flieger mit dem Seitenruder ständig "schiebt", aber das QR hält gegen damit er geradeaus fliegt. Dadurch liegt der Flieger merkwürdig seitlich in der Luft. Je nach physikalischen Eigenschaften des Flugzeugs fällt das mehr oder weniger auf.
Der Effekt passiert eigentlich ständig, weil man auch immer wieder mal mit Seitenwind fliegt, und dann wird es richtig merkwürdig, weil die Naturgesetzte schon eine leicht seitliche Bewegung des Rumpfes erzwingen und INAV ggf. dagegenhält.
Das Problem scheint mir auch aufzutreten wenn ich nur ganz einfach eine Kurve fliege. Meist muss man ja nicht mal mit Seitenruder mitsteuern. Der Windfahneneffekt und die Kreisbahn des Flugzeugs sorgen schon dafür daß der Rumpf mitgeht und sich zur neuen Flugrichtung dynamisch ausrichtet. Die Logik von INAV will aber daß keine Abweichungen der Achse im 3D Raum geschehen, wenn die nicht gesteuert sind.
Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen INAV verhindert die natürliche Ausrichtung des Rumpfes nach dem Windfahneneffekt und hält dagegen. Das ist nicht gut.
Mit guten Know-How kann man das evtl. wegprogrammieren, ich würde aber sagen, laß es einfach. Nur ungesteuert durchgehen lassen, du wirst keine Nachteile im Flug haben. Mit - schon viel eher.

Kleiner Exkurs: Das seitlich Schieben eines Flugzeugs wird bisweilen als Kunstflugmanöver absichtlich herbeigeführt. Als Gag, weil es so merkwürdig aussieht, oder mit Absicht auch bisweilen beim Landen mit Seitenwind. "Slip" nennt sich das dann. Bei reinrassigen Kunstflugzeugen kann man damit sogar Messerflug machen - das heisst das Flugzeug liegt komplett auf der Seite und nur der Rumpf wird angestellt um den Auftrieb zu erzeugen.
Für das normale fliegen ist das aber nur störend wenn ein FC sowas macht.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 20:03 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Habe ein Problem mit Inav V2.2.1^und Crossfire Nano Empfänger mit CRSF Protokoll.
Vor dem Armen geht ales, aber nach dem Armen kommen nur noch sehr sporadisch Werte vom GPS, die Transe meldet Sensor verloren. So als ob die Kiste nich mehr um die Runden kommt.
Ungearmt geht das einwandfrei.
Spannug/Strom/RSSI etc. werden einwandfrei aktualisiert.

Hat jemand eine Idee was man da tun kann?
Ich nutze eigentlich die Höhe gerne im Vario, kann man so total vergessen.

Kann man da vielleicht ein paar Werte aus dem datenstream werfen?
mir würde RSSI, GPS-Höhe, GPS Position, GPS Speed, Spannung, Strom und Stromverbrauch reichen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Di 6. Aug 2019, 18:46 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
vielleicht sind dioe 500Hz Looptime zu hoch für die CRSF Telemtrie?

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2019, 09:41 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Hab heute mal das neu implementierte Umgehen der extra arming safety ausprobiert, ist echt praktisch gemacht. Man muss jetzt nicht mehr daran denken, die zum Test am Schreibtisch deaktivierte arming safety vor dem Flug wieder zurückzustellen. Man gibt dazu einfach im gui ein:

set nav_extra_arming_safety = ALLOW_BYPASS

Bewegt man jetzt den Rudderstick einmal voll nach rechts und armt dann, ist jede Arming-Prüfung ausgeschaltet. Jetzt kann man beliebig armen oder disarmen, ohne einen GPS-Fix oder andere Arming-Bedingungen erfüllen zu müssen. Mit Reset bzw. power cycle der FC ist arming safety wieder aktiv. Man kann also den Parameter immer auf ALLOW_BYPASS stehen lassen.

Weiterhin wird jetzt im OSD nicht nur unable to arm angezeigt, sondern auch der jeweilige Grund, weshalb gerade das Armen nicht möglich ist.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 09:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
wer hat eine NANO Flugsteuerung die mit aktuellem Inav arbeitet?
mir würde beispielsweise diese gefallen: https://www.banggood.com/Omnibus-F4-Cor ... rehouse=CN
aber nach dem Griff ins Klo mit der F7NXT-Nano die vermutlich nur mit Betaflight für Kopter arbeitet wäre es mit Wichtig zu wissen dass die FC auch mit Inav geht.

Diese ist mir zu groß: https://www.banggood.com/Wing-FC-10-DOF ... rehouse=CN

Und von der weiß ich auch nicht ob die mit Inav geht: https://n-factory.de/OmniNXT-F7-Flight-Controller-32khz

Brauchen tue ich:
GPS
2x Motor
2x Servos (3 wären Ideal)
Integriertes OSD
2-4s Lipo, wird wohl ein 3s Setup werden

Schön wäre Stromsensor onboard.

Und Ideal wäre in EU zu beziehen.

Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp.
Rein soll das ganze in den Bumsgut Chetah.

Ein bisschen größer würde gehen, aber 40x40 ist mir zu groß, und natürlich so leicht wie Möglich.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 11:15 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 29. Dez 2015, 12:59
Beiträge: 53
Wohnort: Aachen
Ich erzähle jetzt vermutlich nix neues, aber die beste Option für Inav in Nano Größe, die ich bisher gefunden habe, ist immernoch das Matek f405 Mini. Beim f411 mini hat man zwar ein BEC aber mir sind das in der Regel zu wenig uarts, Ebenso beim f411 Wing.. leider fehlen sowohl Baro als auch Stromsensor. Letzteres kann ich verkraften oder eben extern lösen. Barosensor ebenfalls extern. Wobei ich feststellen musste dass der sich an der ausgehenden Telemetrie des Empfängers stört. Zumindest beim R-XSR wenn kein ausreichender Abstand vorhanden ist :? Siehe auch hier .
An sonsten: 1 Motor 4 Servos sind kein Problem, 2 Motoren 3 Servos sollte auch möglich sein.
OSD ist vorhanden und man bekommt ihn direkt aus Deutschland. Oder z.b. hier.
Aber wenn jemand eine Inav taugliche Variante in der Größe mit onboard Baro kennt würde mich das auch sehr interessieren :winken:

Viele Grüße

Julian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: iNav 2.x
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 11:51 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1440
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Die "Omnibusse" müssten doch mit INAV gehen, sind 36 mal 36, haben zumindest unter Ardupilot - und unter INAV sollte da ja nicht weniger sein - bis zu 8 Servoausgänge , Strom+Spannungssensor + OSD + 2 x UART + I2C.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 423 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de