FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 23:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 06:00 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Dachte auch an Satfix, aber das schnelle Blinken bleibt durchgehend, auch mit 9 Satelliten im OSD. Kreisradius ist auf 80m, Speed auf 50 km/h und da hat er üblicherweise aber ja keine Höhenkomponente, zumindest im Circle-Modus. Hm...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 06:50 
Offline
FPV Profi

Registriert: Di 21. Okt 2014, 20:03
Beiträge: 505
Wohnort: Schwarzach 94374
Name: Andreas
blinken vom gps normal

Manual modus sauber einfliegen, passt da alles dann ABM weiter

bei abm dann schauen wenn du einschaltest,, zieht er nach unten Lage einstellen, zieht er nach oben Lage einstellen.

Geh auf Globe Flight -> FY41 raus suchen -> anleitung auf seite 35 steht beschrieben wie man lage abspeichert.


GPS Antenne am besten irgendwo hin packen , wo er nicht gestört wird. ( osd gps beobachten )


andere frage welch ein Flieger fliegst du ?

LG

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 09:52 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Langsames Blinken wäre normal bei Satfix, aber jetzt zeigt die Antenne ein sehr schnelles, hektisches Blinken vom allerersten Moment des Einschaltens an und das ändert sich auch nicht mehr. Kann mich nicht erinnern, das jemals bei meinen anderen FY41 und früher 31 gesehen zu haben. Manual sagt dazu auch nix leider.

(Das Modell ist die Canadair vom HK, wird gerade als FPV-Wasserflieger aufgebaut. Die Kamera wanderte inzwischen vom Heck zur Nase, der Blick war zwar cool, aber zum Fliegen nicht geeignet.)


Dateianhänge:
IMG_2171lr.jpg
IMG_2171lr.jpg [ 496.66 KiB | 5465-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 11:21 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1894
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Ich würde das Blinkmuster am GPS Modul ignorieren. Da gibts keine Norm, je nach Modul blinken die sehr unterschiedlich, und beim FY 41 wird auch nicht immer der gleiche Typ mitgeliefert. Manche zeigen mit dem Blinken den SAT Fix an, andere blinken nur um zu zeigen, dass sie noch am Leben sind.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 11:50 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 12:35
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Feiyu-Tech hat auf meine Support-Anfrage soeben reagiert. Tatsächlich sei das schnelle Blinken nun normal.
Interessant, meine anderen 41er AP blinken noch langsam.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 12:18 
Offline
FPV Profi

Registriert: Di 21. Okt 2014, 20:03
Beiträge: 505
Wohnort: Schwarzach 94374
Name: Andreas
wie schon geschrieben, kannst du ignorieren.

solange gps und satfix vorhanden ist alles gut .

Lg

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sa 16. Apr 2016, 21:21 
Offline
Sichtflieger

Registriert: So 21. Feb 2016, 22:45
Beiträge: 72
Name: Markus
Ich habe eine neue Version vom 41 ap.Bei mir blinkt das GPS auch sehr hektisch.Egal ob Sat fix oder nicht.Der AP funktioniert perfekt.Wahrscheinlich muss das wirklich so. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Do 12. Mai 2016, 20:32 
Offline
Spotter

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 15:59
Beiträge: 8
Name: Michael
Hallo, hab eine kurze Frage.
Habe mir einen weiteren AP41 zugelegt. Jetzt habe ich Probleme mit dem RTH. Obwohl er mir durch blinken signalisierte, dass er Satelliten gefunden hat und auch auf dem Monitor 8 Stk. angezeigt hat, geht der Flieger bei Betätigung von RTH mit der Nase nach unten und will in den Boden einschlagen.
Das Einzige, was mir beim Einbau aufgefallen ist:
Das Modul wurde mit dem Pfeil zur Flugrichtung eingebaut. Beim Einstellen musste aber im Programm Pfeil nach hinten gewählt werden, da sonst der künstliche Horizont falsch herum gewesen wäre. Liegt da mein Fehler?

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Do 12. Mai 2016, 20:47 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6888
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
ja da liegt er, das ist kein künstlicher Horizont sondern stellt den Flieger dar!

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Do 12. Mai 2016, 20:50 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1894
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
michael l. hat geschrieben:
Das Modul wurde mit dem Pfeil zur Flugrichtung eingebaut. Beim Einstellen musste aber im Programm Pfeil nach hinten gewählt werden, da sonst der künstliche Horizont falsch herum gewesen wäre. Liegt da mein Fehler?

Ich kenne den FY41 zwar nur vom Mitschauen bei anderen, aber meines Wissens zeigt der nicht den üblichen künstlichen Horizont, sondern die Silhouette des Flugzeugs, was genau entgegengesetzte Bewegungen zum Horizont zeigt. Du solltest also schon im Programm die tatsächliche Einbaurichtung anwählen, dann passt das auch.

Gruß Jörg

Edit: da war der Sepp schneller :)

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 10:23 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Hallo Piloten,
ich würde es sehr begrüßen, wenn dieser Beitrag wieder aufgenommen und fortgeführt werden würde.

Hat jemand schon mal den Data Link also über 433MHZ mit dem FY-41AP und der GS am PC oder Laptopp erfolgreich verbunden???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 11:59 
Offline
FPV Profi

Registriert: Di 21. Okt 2014, 20:03
Beiträge: 505
Wohnort: Schwarzach 94374
Name: Andreas
hi , ja habe ich probiert und funktioniert super !

LG

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 14:09 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Hallo Andreas... welche reichweite hattest du zuverlässig damit?

Ich hatte fast nen Flyaway verursacht und zwar ließ sich der Autopilot über den dataLink vom Laptop nicht mer auf die Funke zurückschalten RC Buttom oder DRRC.

Nun habe ich eine Bitte an die, die das 433MHz EZUHF Immersion System einsetzten und damit Erfahrungen haben. Sendemodul steck in einer Taranis, Empfäger 8 Kanal light.
Nun komme ich mit ner selbstgebautem Dipol Empfängerantenne schon über 4,5km. Vorher nur Störung und Flieger FX-79 ging nach ca 800m schon in RTH :-(
Hat jemand nen Tipp was man noch verbessern kann?
Wie weit sollte der 5,8GHz Monitor entfernt stehen?
Und ganz wichtig... ich bin auf der Suche nach guten 5,8GHz Sende und Empfangsantennen! Wer baut diese vielleicht von Hand?

besten Dank
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 14:17 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Hier habe ich mal die Bilder vomScanner vom Immsersion Tool eingefügt


Dateianhänge:
Dateikommentar: ezuhf8Kanal mit 5,8GHz Sender im Modell
ezuhf8Kanal+FPV.jpg
ezuhf8Kanal+FPV.jpg [ 34.93 KiB | 5107-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ezuhf8Kanal mit 5,8GHz Sender im Modell und neuer Dipol Antenne
ezuhf8Kanal_DIPOL+FPV.jpg
ezuhf8Kanal_DIPOL+FPV.jpg [ 27.96 KiB | 5107-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ezuhf8Kanal ohne 5,8GHz Sender und neuer Dipol Antenne
ezuhf8Kanal_DIPOL.jpg
ezuhf8Kanal_DIPOL.jpg [ 32.5 KiB | 5107-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ezuhf8Kanal mit Standard Antenne
ezuhf8Kanal.jpg
ezuhf8Kanal.jpg [ 29.13 KiB | 5107-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 19:01 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3667
Name: Thorsten
zunächst eine Anmerkung, die mir gestattet sei ...
Ein Modell zu fliegen, dass nicht jederzeit mit der Funke gesteuert werden kann (ausser Reichweite oder ähnliches) halte ich für ziemlich fahrlässig ... just my 2 cents ...

Die Original EZUhf-Antenne ist schrott ... hier was anderes zu nehmen ist quasi ein Muss, insofern richtiger Ansatz ... das wird ja auch durch Deine Scans belegt ...

und Antennen für (fast) jede Lebenslage baut zum Beispiel PeteR aka Chips&Grips ... einfach mal in seinem Thread schauen ... viewtopic.php?f=8&t=59&hilit=chips

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 19:46 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Bringt mich nicht viel weiter, will aber das ganzy System sicher machen. Und da wäre es auch mal gut zu wissen welcheSende-Empfangsqualität in Zahlen eigentlich am arbeiten ist. Mir wäre schon geholfen wenn man die Werte in der Taranis anzeigen lassen kann oder sogar auf dem OSD vom FY-41AP. Gibts da etwas???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 20:08 
Offline
FPV Profi

Registriert: Di 21. Okt 2014, 20:03
Beiträge: 505
Wohnort: Schwarzach 94374
Name: Andreas
tomrct hat geschrieben:
Hallo Andreas... welche reichweite hattest du zuverlässig damit?

Ich hatte fast nen Flyaway verursacht und zwar ließ sich der Autopilot über den dataLink vom Laptop nicht mer auf die Funke zurückschalten RC Buttom oder DRRC.

Nun habe ich eine Bitte an die, die das 433MHz EZUHF Immersion System einsetzten und damit Erfahrungen haben. Sendemodul steck in einer Taranis, Empfäger 8 Kanal light.
Nun komme ich mit ner selbstgebautem Dipol Empfängerantenne schon über 4,5km. Vorher nur Störung und Flieger FX-79 ging nach ca 800m schon in RTH :-(
Hat jemand nen Tipp was man noch verbessern kann?
Wie weit sollte der 5,8GHz Monitor entfernt stehen?
Und ganz wichtig... ich bin auf der Suche nach guten 5,8GHz Sende und Empfangsantennen! Wer baut diese vielleicht von Hand?

besten Dank
Tom



hi.. die Reichweite .. sry das ich etz erst schreib hab ich so nicht aktiv getestet , hatte nur das Problem wenn ich Leistung vom datalink erhöht hatte servo zucken hatte. und dank windoff tap und aktiv steuern nicht wirklich getestet hatte.

für mich war primär nur wichtig Einstellung vorzunehmen

LG

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 20:24 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Ahhh...ok... verstehe!
Habe mir extra ein 868 Data Link USB zugelegt mit dem ich auch auf dem Laptop die Route sehe, Fernsteuern kann und Daten bekomme.
Das dumme ist nur wenn die Datenverbindung nicht steht kann man das System nicht wieder mit dem Sender übernehmen. Oder weiß das jemand besser?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2016, 10:14 
Offline
Spotter

Registriert: Fr 29. Jul 2016, 10:16
Beiträge: 17
Name: Tom
Inzwischen bin ich mit Sender und Empfänger komplett auf das EZUHF umgestiegen. Am Sendemodul ne bessere Antenne Diamond SRH771 Dual-Band Flexible Antenna und am Empfänger ne selbstgebaute Dipol dran... klappt jetzt wunderbar.
Nun ne Frage an alle die auch das EZUHF Sendemodul und Taranis nutzen. Gibts ne Möglichkeit die Reichweitenqualität RSSI o.ä. vom UHF Empfänger abzugreifen und zur Taranis zu senden und dort auswerten zu lassen?
Der UHF Empfänger kann mann ja nen Kanal mit RSSI Ausgang belegen und Softwaremaßig einstellen... aber dann ... wie weiter?
da gibts son Modul: RSSI DAX for UHF converter - OSD

Idelerweise müsste man dieses Signal noch auf die OSD Anzeige vom FY41-AP bekommen... dann wäre alles Bestens.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FY-41AP Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2016, 11:53 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:09
Beiträge: 1166
Wohnort: Hamburg
Name: Sascha
Viele OSD haben die Möglichkeit RSSI anzuzeigen. LQ und RSSI Anzeige ist auch bei einigen möglich. Das FY41 kann aber beides nicht.

_________________
FPV-Hektor plus, Wipeout, Sashy 2, Easyglider, Inspire 1, Mavic pro
Antennen:CircularWireless

Homepage: http://www.fpv-brothers.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de