FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 06:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 589 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 23:35 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
ein bißchen Strippen ziehen musste ich doch, wenigstens Receiver und so, als Versuch am grünen Tisch ...

und dabei festgestellt, dass auch die Konfiguration eines Allerweltfliegers wie des Bix nicht so trivial ist ...
Hab ich das richtig verstanden, dass ich, sobald ich beide Querruder mit einem Kanal steuern will, einen Custom MIxer brauche? Und Servo 1 + 2 IMMER Motor sind?
was dann am Ende bedeutet, dass ich fürs Seitenruder irgendwo 5V hernehmen muss ... Wie habt ihr das gelöst? Das Problem stellt sich ja immer, wenn man Höhe, Seite und quer steuern will ...

und wenn ich die Servo rule rate richtig verstanden habe, sollte die Summe der Definitionen für einen Servokanal (ServoID) immer 100 ergeben, da es sonst zu Clipping kommt (die Summe bei 100 abgeschnitten). Wie kann es dann aber sein, dass hier https://github.com/iNavFlight/inav/blob ... s/Mixer.md im Beispiel ganz unten (Ein-Motoriger Flieger mit Klappen) eben doch für eine ServoID jeweils 100 angegeben wird ...


Und dann noch ne Frage zur Telemetry: Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt die FrSky-Telemetrie an den TX1, der steht aber standardmäßig auf "MSP" und in dem gelbenKasten steht:
Zitat:
Note: Do NOT disable MSP on the first serial port unless you know what you are doing. You may have to reflash and erase your configuration if you do.

Schaltet INav irgendwann (wenn ja, wann?) selbstständig um?

Das waren, glaub ich, fürs erste meine Fragen ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 09:24 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1470
Omnibus FCs sind m.E. eher nur für Wings geeignet und wenn es billig sein soll. Sobald mehr Anschlüsse benötigt werden, gehen die Kompromisse schon los ... Schau Dir lieber ein Matek F-405 CTR oder gar ein F-722 mit FCHUB-W an. Da kannst einfach alles dranklemmen ...

Zu Deiner Telemetrie-Frage: das geht an UART 1, Telemetrie kommt dann an, wenn gearmt wurde. Auch so ein Kompromiss ...

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 10:25 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:22
Beiträge: 376
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Landflieger hat geschrieben:
Hab ich das richtig verstanden, dass ich, sobald ich beide Querruder mit einem Kanal steuern will, einen Custom MIxer brauche? Und Servo 1 + 2 IMMER Motor sind?
was dann am Ende bedeutet, dass ich fürs Seitenruder irgendwo 5V hernehmen muss ... Wie habt ihr das gelöst? Das Problem stellt sich ja immer, wenn man Höhe, Seite und quer steuern will ...

Und dann noch ne Frage zur Telemetry: Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt die FrSky-Telemetrie an den TX1, der steht aber standardmäßig auf "MSP" und in dem gelbenKasten steht:
Zitat:
Note: Do NOT disable MSP on the first serial port unless you know what you are doing. You may have to reflash and erase your configuration if you do.

Schaltet INav irgendwann (wenn ja, wann?) selbstständig um?



Ich habe MSP ausgeschaltet, wenn der USB abreißt ist eh doof...
Eigene Firmware kompiliert und die ersten vier PWMs benutzt mit Custom Mixer. Dann ist auch der UART3 für SBus frei. Irgendwo hier habe ich ein Omnibus .hex in älterer Version hochgeladen, kannst du ja mal testen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 14:35 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 11:16
Beiträge: 3326
Name: Kaffi
So steckt das in meinem Flaoter drin. Ich habe eine Kabelpeitsche ("Mulitcore") hergestellt um Spannungsversorgung usw. flexibel für die Ausgabekanäle zu verteilen. Seitenruder ist bei mir übrigens getrennt vom Omnibus gesteuert, ebenso ein Steuerkanal für die Kamera (Aufzeichnung an-aus). das geht direkt aus dem Empfänger. Der Notizzettel daneben soll mich nur später daran erinnern wo was rausgeht.
Dateianhang:
IMG_1348.JPG
IMG_1348.JPG [ 339.53 KiB | 2019-mal betrachtet ]

Du hast Recht, es ist nicht so einfach wie einen der üblichen Verdächtigen einzubauen. Es braucht etwas Kopfzerbrechen, aber es geht. Daß INAV mit einem Omnibus nur für Wings gut sein soll halte ich für ein Gerücht. Natürlich ist es einfacher, aber selbst ich habe das geschafft. Und dann kannst Du das auch.
Mein Floater dürfte quasi identische Ansprüche haben wie der Bixler, die Querruder sind nur über einen Kanal gesteuert, da ist aber auch nix gemixt. Durch mein mir eigenes rückwärtiges Denken habe ich einfach ein Y-Kabel genommen, und voila, beide Servos gehen über einen Kanal. Du brauchst eigentlich nur Quer, Höhe und Motor zu regeln damit es funktioniert. Wahlweise kannst du auch Seite dazunehmen, ich wollte das damals aber draussen haben damit ich noch Zugriff auf eine Richtungssteuerung habe falls INAV austilt. Was ich auch gebraucht habe bei meinen Versuchen (arrgh!)
Zur vorab-Planung ist es gut sich Gedanken über einen Empfänger zu machen, der in der Lage ist einen Teil seiner Kanäle als Summensignal und einen anderen als klassische Ausgänge am Empfänger herzugeben. Dann kann man besser kombinieren und muss nicht alles "irgendwie" aus dem Omnibus leiten. So habe ich das beim Floater gemacht. Auf dem Foto siehst Du den X4R, wie Du siehst gehen von dem zwei Kabel weg. Das eine ist der Summensignalweg, das andere das Seitenruder. Man mauss halt erst schauen welche Empfänger das können, geht nicht bei allen.
Wenn Du willst kann ich Hardware-Anschlüsse, sowohl als auch Konfiguration des Boards heraussuchen und für Dich dokumentieren und schicken. Eigentlich müsstest Du das nur 1:1 für den Bixler kopieren und das Ding müsste einwandfrei gehen. Aus dem Kopf weiß ich allerdings nicht mehr so genau wie ich das alles gelöst habe. Aber für mich ist das meine Vorlage wie ich das wieder machen würde, es funktioniert für meine Bedürfnisse ganz gut.
Nur ein Problem habe ich bis heute nicht gelöst: INAV schaltet den Motor nicht ein wenn ich im Segelflug einen Failsafe habe. Ich habe mir aus Faulheit aber keine Gedanken darüber gemacht, es auf später verschoben, und dabei blieb es. LoL.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 15:55 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1470
Kaffiflight hat geschrieben:
Du hast Recht, es ist nicht so einfach wie einen der üblichen Verdächtigen einzubauen. Es braucht etwas Kopfzerbrechen, aber es geht. Daß INAV mit einem Omnibus nur für Wings gut sein soll halte ich für ein Gerücht. Natürlich ist es einfacher, aber selbst ich habe das geschafft. Und dann kannst Du das auch.

Damit meine Aussage vielleicht etwas besser verständlich ist: ich hab es gern etwas komfortabler wie bspw. drahtlose Konfiguration von iNav (also ganz ohne USB-Kabel), VTX-Einstellung über OSD, Telemetrie auf Smartphone etc. Und meist braucht man dafür extra UARTs und die Omnibusse sind da leider notorisch knapp mit. Z.Zt. habe ich jedenfalls nur noch 2 Omnibusse im Einsatz (FX-61 Phantom, Sprit 600 mm im Aufbau). Alles andere fliegt mit Matek, FuriousFPV (F-35) oder Vector und Pitlab wenn es denn kein iNav sein soll. Ums können mache mir also keine Sorgen, aber warum umständlich, wenn es auch einfach geht ... ;).

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 16:54 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
Danke für die Tipps ... ich bin sicher, dass ich das hinkriege, dachte nur, ich hab einen einfacheren Weg übersehen ... aber offensichtlich nicht ...
So ne Brücke hab ich auch schon im Kopf ... mit ner 3-Pfosten-Leiste sollte das kein Problem sein ...

Drahtlose konfiguration von Inav sollte auch mit den sparsam vorhanden Uarts gehen ... ich würde den ESP eh nicht mitfliegen lassen ...

@ Kaffi: Ich werd wahrscheinlich erstmal nen X6R verbauen, dann sollte das kein Problem sein das Seitenruder an einen Servoausgang vom Receiver zu packen ...

@Target: Ich begreif halt nur schwer, warum -bei der i.d.R. vorhandenen Knappheit der Uarts, man für bestimmte Komponenten nicht einfach auf SPI oder I2C ausweicht ... ist evtl. schwieriger zu programmieren, aber gehen tut das ... beweißt ja auch iNav (bzw. cleanflight). Da kann man einen Multiesc per SPI anschließen ... Eagletree hat wahrscheinlich auch nicht ohne Grund das GPS mit ner I2C-Schnittstelle versorgt ...
Waren nicht sogar die APM-Anfänge (oder wars MultiWii?) auf I2C-Gps eingerichtet? Und man konnte so lustige Wandler-Platinen zwischen ein serielles GPS und den I2C-Port hängen ?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 21:43 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1470
Landflieger hat geschrieben:
@Target: Ich begreif halt nur schwer, warum -bei der i.d.R. vorhandenen Knappheit der Uarts, man für bestimmte Komponenten nicht einfach auf SPI oder I2C ausweicht ...

Ist wohl einfach zu erklären: die Knappheit der UARTs exitiert vor allem bei den Omnibussen, weil das Design der FCs noch verbesserungsfähig ist (freundlich ausgedrückt ...). Und, das günstige Zubehör gibt es vor allem mit UART, deshalb benutzen die FCs das vorwiegend.

Landflieger hat geschrieben:
Drahtlose konfiguration von Inav sollte auch mit den sparsam vorhanden Uarts gehen ... ich würde den ESP eh nicht mitfliegen lassen ...

Mach ich auch nicht, geht direkt über die serielle Bridge von Crossfire oder Dragonlink.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 00:35 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
kannste das mit Dragonlink mal ein wenig näher erläutern?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 00:50 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1470
FC -> UART (als MSP definiert) -> mit DL MicroRX verbinden, 2 Pins als RX/TX definiert -> DL TX Bluetooth als Radio Modem (= Bridge) -> PC/Notebook Bluetooth-Verbindung zum DL TX. Das DL muss die Firmware vom 5. April (die derzeit aktuelle) nutzen ...

Dann kannst Du den iNav Konfigurator wireless benutzen.

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 07:51 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
Danke!

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 00:33 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
ich bin grad ein wenig ernüchtert ...nachdem ich folgendes gelesen habe (INAV Docs):
Code:
Due to the way INAV handles PWM outputs the first 2 PWM outputs are reserved for the motor outputs. When using SBUS on UART3 as recommended this leaves only 2 additional outputs for the servos, as output 5 and 6 are blocked by UART3 serial for SBUS and 7 and 8 are used for I2C.


Mit anderen Worten: Vergiss den Flächenflieger wenn, Du einen SBUS-Receiver hast, oder steuere Ruder und Klappen direkt am Rx, sowie Kaffi es gemacht hat .

Irgendwie schwer unbefriedigend ... Natürlich könnte ich jetzt die Version von Feldsalat nehmen oder mir nachlanger Einarbeitung versuchen selber eine zu kompilieren ... aber richtig bequem ist anders ...
Wobei mir auch nicht klar ist, warum man immer die beiden Motorpins haben muss, aber das steht auf nem anderen Blatt ...

Der Vorteil alles auf einer Schaltung zu haben, ist damit erst mal futsch ... klar kann ich nen anderes Board nehmen, wie die empfohlenen... aber dann bin ich kostenmäßig nicht mehr weit von den kommerziellen PnP-Lösungen weg (zumindest, wenn ich an das Vector micro denke) ...

ich bin großer Fan von OpenSource-Lösungen, auch wenn ich nur ganz selten dazu beitragen kann, aber irgendwie muss ich ja auch nen Vorteil haben... der lag vor allem darin, nicht wie beim APM auf ein separates OSD angewiesen zu sein ... und vielleicht noch die ein oder andere nette Zusazufunktion (auto-launch z.B.)

hmmm, zur Not lass ich die Finger davon, schmeiß ein Mini-Apm und nen micro-Minim OSD rein und fertig ... ist zwar alles 8-Bit, aber man(n) muss ja auch nicht jeden neuen Trend mitmachen ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 07:01 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:22
Beiträge: 376
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Es wird aktuell an den Mixereinstellungen gearbeitet, vielleicht löst sich da auch unser Problem!? Das habe ich aber noch nicht genauer verfolgt... Es gab ja schon öfter Anfragen wegen dieser Motor/Servo Belegung, vielleicht muss man da mal weiter bohren ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 07:28 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
Hätte gewissen charme ... ich hab ja keine Eile :) war gestern auch ohne den Bix den ganzen nachmittag fliegen ohne Langeweile ... :daumenhoch:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 07:57 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 08:39
Beiträge: 750
Ja, das beim Omnibus diese Doppelbelegung Murks ist, habe ich ja schon angemerkt.
Es sind zwar 8 PWM-Ausgänge da, aber nur 4 sind frei nutzbar. 5/6 sind doppelt mit UART 3 und 7/8 sind doppelt mit I2C.

Weitere mögliche Lösungen für Dich sind:
- statt SBus CPPM verwenden. Dann wird UART 3 nicht benötigt und 5/6 sind frei. Für die direkte Steuerung von iNav sollten 8 Kanäle völlig ausreichen. Habe ich so im Einsatz und funktioniert.
- SBus nicht an UART 3 sondern an UART 1. Sollte laut Doku gehen, habe ich noch nicht probiert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 12:06 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 1470
Landflieger hat geschrieben:
Der Vorteil alles auf einer Schaltung zu haben, ist damit erst mal futsch ... klar kann ich nen anderes Board nehmen, wie die empfohlenen... aber dann bin ich kostenmäßig nicht mehr weit von den kommerziellen PnP-Lösungen weg (zumindest, wenn ich an das Vector micro denke) ...

Ein Vergleich der hinkt ... :mrgreen:

Der Vector Micro kostet rund 100 EUR. Aber man braucht auch das Zubehör dafür, der Micro ist damit nicht viel billiger als die normale Version. Der Vorteil vom Vector: funktioniert einfach und lässt sich komfortabel einstellen/bedienen.

Wenn Du eine andere FC nimmst, bspw. ein Matek F405-CTR liegst Du unter 50 EUR sogar in D (Link) (Schaltschema, mittlerer Teil) und Du brauchst Dir wg. den Unzulänglichkeiten der Omibusse eher keinen Kopf machen. Mir ist es das wert, aber entscheiden musst Du ... ;).

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 16:09 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
@ Markus: ja, Du hast recht ... aber für mich kommen beide Lösungen eher nicht in Frage ... zum einen hab ich grad keinen SBUS PPM- Wandler rumfliegen (ich müsste einen haben, weiß aber grad nicht wo ;) ) und an UART1 sollte die Telemetrie ... und da ich vermute, dass das Baro am I2C hängt wie üblich, bleiben de facto vier PWM Ausgänge ...
Die Entwickler waren wohl eher Kopterflieger ;)

@target: Auch du hast recht ... insbesondere da Eagletree ja auf den I2C-Bus beim GPS setzt ... das war mir, offen gesagt, schon gestern klar, aber ich war einfach ein wenig gefrustet ...


Wie gehts weiter? Ich werde das Projekt Fläche und Inav weiterführen, aber mit nem anderen Board... vielleicht sogar mit dem Matek405 CTR ... da werde ich dann aber im passenden Thread drüber bereichten bzw. meine Fragen stellen ...

die beiden Omnibusse, die ich noch habe, werde ich evtl. in einem meiner beiden Copter verbauen, vielleicht kriegen die ja so mal frische Luft (ich bin allerdings ein Copterschieber ... nix mit Acro...) oder ich sehe mal zu, dass ich ne funktionierende Toolchain für INAV hinkriege und probiere rum ... da kann ich zumindest was bei lernen ...

Danke für Eure Beiträge !!!

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 16:32 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 08:39
Beiträge: 750
Landflieger hat geschrieben:
@ Markus: ja, Du hast recht ... aber für mich kommen beide Lösungen eher nicht in Frage ... zum einen hab ich grad keinen SBUS PPM- Wandler rumfliegen (ich müsste einen haben, weiß aber grad nicht wo ;) ) und an UART1 sollte die Telemetrie ... und da ich vermute, dass das Baro am I2C hängt wie üblich, bleiben de facto vier PWM Ausgänge ...


Viele Empfänger können auch so schon CPPM (AFAIR außer X6R/X8R). Welchen willst Du denn nehmen?

Zitat:
Die Entwickler waren wohl eher Kopterflieger ;)


Ich halte das schlicht für eine Fehlkonstruktion. Man braucht doch keine 8 PWMs einbauen, wenn man die sowieso praktisch nicht nutzen kann. Selbst bei meinem Hexacopter musste ich schon auf CPPM ausweichen. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 16:36 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6893
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
es geht auch CRSF auf Port 1, dann ist Port 3 frei und damit 2 weitere Servokanäle. hat den Charme dass auch die Telemtrie schon mit dabei ist, also Spannung, Strom falls angeschlossen, GPS etc. auf dem dem Crossfire und auf der Transe.
Dann hast am Micro Empfänger 2 Kanäle frei, wenn die nicht reichen kannst einen Kanal auf S-Bus umstellen und dprt Beispiuelsweise S-Bus servos oder 1-2 4 Kanal S-Bux PWM Wandler und die Servos dort anschließen.

Oder einen X6R/X8R Beispielsweise mit Servoausgabe 9-15 auf den Ports und einen S-Bus CPPM Wandler und damit per CPPM rein.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 18:43 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
ich wollte nen x6r nutzen ... :roll:
und @satsepp: deswegen nicht auf Crossfire umsteigen ...

ja, das mit der Fehlkonstruktion stimmt ...

@satsepp: Sepp, mir gehts nicht um irgendwie machbar machen ... klar geht das irgendwie ... mit gehts um eine -sagen wir- elegante Lösung ... und die geht mit dem Omnibus einfach nicht, weil die Entwickler wohl nur Racecopter im Sinn hatten ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 22:28 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3680
Name: Thorsten
naja, ich werd ein Matek 405 kaufen ... das ist soweit klar ... aufgeben will ich doch noch nicht ...

@Dirk: Ich hab zwischenzeitlich ne funktionierende Toolchain für inav ... kannst Du mir ein paar Hinweise geben, was du geändert hast bei deiner Custom-Firmware? oder nen Diff zu den Originaldatein evtl. sogar?

Kannst es auch gerne mailen, wenn du meinst, es passt hier nicht rein ...

würde mir ne Menge Sucherei ersparen und ich hätte quasi ein Beispiel ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 589 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de