FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 00:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 09:05 
Offline
Pilot

Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:28
Beiträge: 284
wie schon im Betreff ersichtlich suche ich einen brauchbaren Pixhawk Clone mit guter Hardware.
Hatte einen PixFalcon, allerdings ist mir der im Flug defekt geworden, nix schlimmes passiert und kann natürlich auch mein Fehler gewesen sein. War für mich nachher nicht mehr nachvollziehbar.
Gibt es etwas bewährtes?

Die 200€ für den 3DR sind mir bissl zuviel für einen Lösung die nicht "out of the Box" funktioniert. da krieg ich ja gleich ein ET Vector drum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 10:22 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 12:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
3DR kannst und brauchst Du gar nichts mehr bezahlen, die verkaufen keine Pixhawks mehr (nur neuerdings wohl einen "Mini", aber der ist eigentlich nicht von denen). Sprich: 3dr hat mit Pixhawk nichts mehr zu tun.

Im mittelpreisigen Clonbereich (100-100€) bist Du auf der sicheren Seite mit: Drotek (Frankreich), AUAV (Bulgarien) und einigen ausgewählten Chinaclonen wie z.B. dem Holybro PIC32 (gibt es in D zu kaufen).

Günstiger geht es mit den typischen Noname-Clonen, die aber auch immer ein gewisses Risiko bergen, was die Qualität und "Innovationsfreude" der chinesischen Cloner bezüglich Kosteneinsparungen bergen. Da werden gerne mal Bauteile "optimiert", siehe z.B. den "2.4.8", den es in unterschiedlichen Bestückungen gibt (und mindestes eine davon ein minderwertiges Baro verbaut hat). Im Klartext, da weisst Du nie, was drinsteckt. Ich z.B. habe zwei 2.4.8er hier, die mit ihren Einschränkungen ok sind. Es kann aber sein, dass der nächste Mist sein würde.
Für die ganzen Noname- pixhawks mini, pixfalcons und co. gilt sinngemäß das Gleiche. Gibt es günstig, ist aber halt immer Risiko.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 13:57 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 18:26
Beiträge: 301
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Hallo
Recht hat mein Vorredner!
Aber ich darf dir diesen hier ans Herz legen:
http://www.banggood.com/Pixhawk-PX4-2_4 ... stwishlist
Und warum?
Ganz einfach, 147 Bewertungen und ich habe keine wirklich schlechte gefunden.
Wenn der Pixhawk defekt ist, dann ist Banggood da und ersetzt Dir den.
Bild, Video und Erstattung
Ja aber Zoll!
Ja 19% von 54 Taler, ok ist nicht die Welt, weniger Risiko heißt länger warten.
Wenn ich nicht schon hätte, dann würde ich gleich 2 nehmen.

Um fair zu sein Goodluckbuy hat den auch, etwa gleicher Preis,habe aber keine Erfahrung über diesen PIX, nicht das es heißt ich mache Werbung für einen Chinahändler.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 18:40 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1144
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Charly,

bei Banggood scheinen ja inzwischen alle den 2MB Prozessor zu haben und tatsächlich das MS5611 Barometer (und nicht wie früher ein schlechteres) verbaut zu sein. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob die Kritik an der möglicherweise nicht wirklich redundanten Stromversorgung über die Servorail noch aktuell ist.

Habe mir jetzt auch mal einen zum testen bestellt. Vorsichtig wie ich bin kommt der an meine neu erworbene "Versuchsplattform" :D :D :D
http://www.banggood.com/de/DIY-Smart-Ro ... otproducts

Für 15 Euronen als Testplattform für den 50 Euro Pixhawk kann da nicht viel passieren :lachen:
Will keinesfall einen Panzer, aber für 15 Euronen ist das eine günstige Plattform zum Testen des Pixhawk + cam + companion-computer + G4-Modem. Letzteres möchte ich erst mal lieber am Boden testen.

Sobald ich den Pixhawk habe berichte ich, ob der sich bei 5 Volt noch von der Servorail aus versorgen lässt.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 19:09 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 18:26
Beiträge: 301
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Hallo Rolf
Würde mich wundern wenn dem so wer, denke da hört die Kunst auf, redundante Stromversorgung nein, aber berichte bitte mal.
Der Smart Robot Tank ist ja mal niedlich, hatte ja schon 2015 die Idee so etwas zu realisieren, leider blieb es bei der Idee.
Bin gespannt auf deine Ausführung!
lieben Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 10:50 
Offline
Pilot

Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:28
Beiträge: 284
Der AUVA würde mir ja sehr zusagen, leider out of stock. Hab mal den Banggood bestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 11:07 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 22:52
Beiträge: 513
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
dmpriso hat geschrieben:
Der AUVA würde mir ja sehr zusagen, leider out of stock. Hab mal den Banggood bestellt.


Ich hätte noch einen neuen/arbeitslosen Auav Pixracer rumliegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 12:07 
Offline
Pilot

Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:28
Beiträge: 284
Du hast gleich PN.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 12:41 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1144
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Rolf hat geschrieben:
Habe mir jetzt auch mal einen zum testen bestellt.
Das war am 10.04, unsere Christel hat ihn heute Morgen (einen weißen 2.4.8 von Banggood) gebracht.
Dateianhang:
_ALieferumfang.jpg
_ALieferumfang.jpg [ 203.64 KiB | 3540-mal betrachtet ]

In der Plastiktüte:
1) Der obligatorische Switchbutton und einer der von mir aus Lärmschutzgründen nicht mehr verbauten Krachmacher
2) Es fallen positiv +++ weiche Verbindungskabel auf (einer 4 polig als I2C Verbinder, einer 6 polig)
3) die üblich Mikro SD-Karte steckte
4) Stecker sind nicht die Original DF13, sondern so ähnliche, deren Bezeichnung ich gerade nicht auf der Pfanne habe. Um DF13 -Stecker da fest reinzu kriegen entferne ich die seitlichen Führungsnasen.
5) Positiv + die gut lesbare Beschriftung der Stecker oben. Da habe ich schon welche in der Hand gehabt, da musste man erst den Belegungsplan im Internet anschauen.
6) Negativ -An der Seite fehlt jegliche Beschriftung, dass an der Servorail GND oben und Signalleitung unten ist.
7) Aber dick negativ ------ : Sind die Stecker eingesteckt, verschwinden sie plan in der Oberschale. Null Chance, mit einem Küchenmesser die Stecker vernünftig zu lösen. Zum Lösen der Stecker, wenn man nicht riskieren will dass die Buchsen abreissen oder die Käbelchen aus den Steckern reissen, bleibt also nur, die Oberschale abzuschrauben. Ich werde ihn wohl gleich ohne Oberschale verbauen. Oder hat jemand einen Trick, wie man die Stecker da ohne zug auf den Käbelchen rausbekommt ?
Dateianhang:
_A_Plan.jpg
_A_Plan.jpg [ 168.63 KiB | 3540-mal betrachtet ]

Dann mal Öffnen:
Durch das Geschmiere auf dem Hauptprozessor will ich mich nicht festlegen, ob es tatsächlich ein V3 ohne 1 MB Begrenzung ist.
Dateianhang:
_A_Chip.jpg
_A_Chip.jpg [ 322.79 KiB | 3540-mal betrachtet ]

Am Baro lese ich das tatsächlich 5611, also in Ordnung.
Dateianhang:
_A_Baro5611.jpg
_A_Baro5611.jpg [ 138.96 KiB | 3540-mal betrachtet ]

Dann an den Strom:
Hochlaufen allein über USB funktionierte. Zum Aufspielen der aktuellen Arduplane Master brauchte es einer separaten 5 Volt Versorgung (habe 5,25 Volt an die Servorail gesteckt).
Versorgung allein über die Servorail klappt auch mit 4,95 Volt noch.

Alles in allem bis auf die blöden versenkten Stecker prima vista besserer Eindruck als gedacht.
Mal sehen, wie es im Einstz wird.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 13:47 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1144
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Danke , passt :daumenhoch:

Dateianhang:
ver.JPG
ver.JPG [ 25.33 KiB | 3528-mal betrachtet ]


Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 18:21 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 18:26
Beiträge: 301
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Hallo
Rolf auch von mir ein Danke!
Die versenkten Stecker kenne ich, ich zieh am Kabel und da ist noch nichts passiert, noch nicht und wenn man erst den Stecker drinn hat, zieht man den ja nicht so oft ab, will aber nicht diese minder wertige Ausführung gut reden.
Was zählt ist was der PIX am Modell zeigt, da bin ich gespannt :up:
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauchbare Pixhawk Clones
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 20:41 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 12:26
Beiträge: 81
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Die "weißen" 2.4.8 scheinen bislang alle bezüglich des Barometers ok zu sein, haben wohl immer die rev.3 und funktionieren auch sonst unauffällig. Ich habe hier auch zwei von denen.
Die Berichte, von denen ich gehört habe, dass da ein 5607 drin war, waren bislang immer die "schwarzen".
Meine sind aber innen nicht so verschmiert wie Deiner.

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de