FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 00:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2018, 22:01 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
das ist ja aber insgesamt schon klasse !!! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


wenn ich meinen zwischen hatte, werde ich auch auf ein Matek-Board umrüsten ... vermutlich aber mit ardupilot ... aber erstmal muss ich die Zeit finden ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2018, 22:45 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
Kaffiflight hat geschrieben:
Ich habe außerdem an den "Winkelgeschwindigkeiten" in der PID-Abteilung gedreht. Roll ist auf 600 und Pitch auf 500. Bei Roll passt mir das, Höhenruder ist aber vieel zu empfindlich, da muss ich noch zurück.


Ich nehme an, Du hast iNav 1.9.1 drauf. Schau Dir fürs Tuning doch mal folgende Seite an: https://github.com/iNavFlight/inav/wiki ... -fixedwing

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 14:39 
Online
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3336
Name: Kaffi
Danke für den Tipp, aber ich kapier das nicht.
Und das was ich dabei ahne, sagt mir daß ich da eine andere Herangehensweise und andere Erwartungen habe.
Ich mach das anders. Das Teil fliegt ja schon fast so wie ich es will.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 15:19 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
Der Tipp bezieht sich eigentlich darauf, dass Du weiter oben geschrieben hattest, dass Du die PIDs erhöhen musstest, um mehr Ausschläge zu bekommen. Normalerweise hast Du da bei weitem keine so hohen Werte, wie Du schreibst.

Lt. Anleitung wird temporär bei den PID-Werten P und I auf Null gesetzt und D erhöhst Du solange, bis Du ca. 90% der möglichen Ruderausschläge erreicht hast (ich hab da meist etwas im Bereich 75-90). Anschließend setzt Du dann P=10 und I=15 und kannst damit die ersten Flugversuche machen und P/I ggfs. anpassen.

Das Vorgehen ist recht einfach, vorher hatte ich auch immer mit zu wenig Ausschlägen zu tun.


Auf der verlinkten Wiki-Seite ist der erste Link leider falsch. Es gab da eine sehr schöne Erklärung der PID-Funktionen ab iNav 1.8.1. Finde ich momentan aber nicht mehr ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 17:38 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
Für diejenigen, die mit dem F405-Wing evtl. Platzprobleme haben, hat Matek nachgelegt: F411-Wing ...

Bild

Für meinen Geschmack fehlen da ein paar UARTs, aber ansonsten ganz nett ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 19:40 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
2 Uarts scheinen mir auch recht wenig ... zu wenig ... einer geht für RCIN drauf, einer für GPS, da muss man schon für telemetrie auf SoftSerial zurückgreifen, und das geht dann nur unidirektional (nur tx_line angegeben zumindest) ...

arg knapp

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 20:23 
Online
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3336
Name: Kaffi
Och, das ist nett das Teil. Für kleinere Fliegerchen.
Mich stören die "fehlenden" Anschlüsse nicht, für mich hat das alles was es braucht. Nur.. wo ist denn da der Saft für VTX und Cam? Da sind keine Angaben dazu.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 20:30 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1913
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Landflieger hat geschrieben:
2 Uarts scheinen mir auch recht wenig ... zu wenig ... einer geht für RCIN drauf, einer für GPS, da muss man schon für telemetrie auf SoftSerial zurückgreifen, und das geht dann nur unidirektional (nur tx_line angegeben zumindest) ...

arg knapp

Du kannst auch den softserial als ppm-in nutzen, wenn ich das richtig gelesen habe, dann hast du beide UARTS frei.

Klar ist der F411 Wing nicht so üppig ausgestattet wie der große, er ist ja auch kleiner und leichter. Servo-BEC und Stromsensor sind auch kleiner, aber sind immerhin nicht weggefallen. Und die Anschlüsse sind weiterhin gängige Stiftleisten, nicht diese kleinen Microstecker wie so oft bei kleinen Boards. Ich finde, die Zusammenstellung der Features ist schon sehr am gängigen praktischen Anwendungsfall orientiert.

@Kaffi, Versorgung für Cam/TX ist weggefallen. Braucht man ja auch nicht unbedingt im kleineren/mittleren Flieger, da man die oft mit 3S fliegt.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2018, 09:15 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 06:53
Beiträge: 1053
CAM | GND | 5v
VTX | GND | VBAT ... sind das nicht die ports oben rechts auf der Platine !? Damit sollte doch etwas gehen

...verguckt ... das sind nur die Eingänge! nevermind!

Aber im prinzip vertragen die Cams und VTXe doch eingentlich recht viel Saft derweil (bis 4s sollte immer gehen, wenn man z.B. mit Foxxer/Runcam guckt)

_________________
>> Homepage / Youtube / Instagram <<
S1100 Harrier | MicroTrond Project Willi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 20:45 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
hier noch mal ein kleiner Beitrag zum F405-Wing ... eine Investition, die sich IMHO auf jeden Fall lohnt, für alle die ein wenig stressfreie Verkabelung wünschen ... nur falls man eine 5V Camo oder nen 5V-Vtx hat, liegen die Strppen nicht nebeneinander ... ansonsten eine wirklich feine Sache ...

ich bin den Controller heute mit dem Bix3 (allerdings nicht mit Inav) mehrfach geflogen, feine Sache ... und man kommt auch in eingebauten Zustand an alle Pine dran (um z.B. nen ESP8266 einzustöpseln) und das geilste ist der senkrecht eingebaute USB-Eingang ... sehr feine Sache, wenn das Ding im Flieger ist ... man muss keine Löcher in den Rumpf bohren ... :) :daumenhoch:

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 21:36 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
Jo, ich denke der F405-Wing ist oft 'ne gute Wahl. Zumal man mit iNav und Ardupilot auch noch zwei Softwaremöglichkeiten hat.

Einen Wunsch hätte ich aber noch: eine Version, bei der die Steckleisten schon bestückt ist. Muss ich wohl mal an Matek rantragen ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 23:10 
Online
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3336
Name: Kaffi
Gestern kam der zweite den ich anschliessend bestellt habe :mrgreen:
Das Ding gefällt mir. Wenn der Kleine zu haben ist bin ich auch dabei.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 06:30 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Apr 2016, 06:53
Beiträge: 1053
... Du meinst der F411-WING? ... ist zu haben bei BG ... und bereits Mitte der Woche bestellt :D Das Ding kommt in die nächste Version des Willi Rs :D Das Setup ist gereift, jetzt wollen wir es noch leichter/kompakter/besser machen!

_________________
>> Homepage / Youtube / Instagram <<
S1100 Harrier | MicroTrond Project Willi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 10:00 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
Weißt du, wieviel Speicherplatz der hat?
Beide Software Varianten brauchen mittlerweile 1 MB...
Trotzdem verbauen ein paar Hersteller noch (oder immer noch) die 512 kb sparversionen....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 11:13 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
Der F411-Wing hat nur 512 Kbyte Flash, kein Blackbox-RAM und auch keinen SD-Slot. Mit Ardupilot dürfte es da knapp werden. Für iNav wohl ausreichend, wenn man auf Logging verzichten kann (oder extern loggt).

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 12:34 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
ja, für ardupilot ist das mehr als knapp ... und ja irgendwie sogar bei Inav ... manchmal versteh ich hardware-entwickler nicht ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 13:13 
Online
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3336
Name: Kaffi
Ähm... wenn das stimmt reicht das nicht mal für INAV. Die hex-Dateien für das 411er Board sind in der Version 1.9.1 schon deutlich über 600kb.
Kann irgendwie nicht sein.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 14:29 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 1913
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Ja, das mit dem Speicher ist in der Tat etwas merkwürdig. Den Prozessor F411 auf dem kleinen Board gibts nach Datenblatt von STM nur in Varianten mit 256 und 512kB Flash, laut Matek ist auf dem F411-Wing ein Exemplar mit 512kB Flash verbaut (F411CE). Aber Matek empfiehlt für das Board als Firmwarehexfile INAV 1.9.1 und 2.0.0 mit jeweils über 600kB Größe. Ob die das wohl überhaupt ausprobiert haben? :? Schade, das kleine Board und sein Preis haben mir gefallen. Bin mal gespannt auf die ersten Reviews bei Banggood.

Den F405 gibts mit 512kB oder 1MB Flash. Auf dem großen F405-Wing ist laut Matek immer die 1MB Variante F405RG verbaut, sollte also keine Probleme machen (solange die Softwareentwickler sich zusammenreißen und unter 1MB bleiben).

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 16:50 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1616
jreise hat geschrieben:
Ja, das mit dem Speicher ist in der Tat etwas merkwürdig. Den Prozessor F411 auf dem kleinen Board gibts nach Datenblatt von STM nur in Varianten mit 256 und 512kB Flash, laut Matek ist auf dem F411-Wing ein Exemplar mit 512kB Flash verbaut (F411CE).

Genau, ich hab mit der Prozessor-Bezeichnung bei STM gesucht und sehe da eben diese 512 Kbyte Flash. Matek testet die Boards m.W. aber mit iNav und erstellt auch die hwdef mit der der Zuordnung der Anschlüsse und wird das also wohl auch auf dem Board getestet haben.

Wg. der weiter oben erwähnten 2 UARTs habe ich bislang kein F411-Wing bestellt und werde mal abwarten, was Ihr so rausfindet ;).

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Flightcontroller für iNav
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 20:10 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
ich denke, wenn der tatsächlich nur 512 kb hat, wird niemand was rausfinden, zumindest nicht im normalen dev-Zweig ... dazu müsste man wohl Teile abschalten ... und ein kastriertes Ardupilot ist auch doof ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de