FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 22. Aug 2017, 13:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2017, 03:00 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Hallo Leute,

hier mal eine zugegebener maßen schwierige und nicht eindeutig zu beantwortende Frage.
Ich möchte meinen 450er Eigenbau Kopter der im Moment ein APM 2.5 mit billig GPS drauf hat umbauen.

Ziel:

Ein Filmcopter der aus Höhen zwischen 5 und 50 Metern möglichst gute und möglichst autonome Filmaufnahmen von Skateboardern (einer meiner Söhne und seine Kumpels also erlaubte und gewollte Aufnahmen in HD) macht.

Das Gelände das gefilmt werden soll ist im Normalfall ca. 30-100m im Durchmesser.
Bestenfalls sollte das Gelände per Autonomem Flug umrundet und gefilmt werden.

Möglichst wenig Investitionen, sollte eigentlich genug Pheripherie vorhanden sein.



Vorhandene Hardware:

450er Kopter mit 2826 NTM Motoren 7" und 8" Propeller im Moment mit APM 2.5
20A ESCs
433 Mhz telemetrie Modul
Alexmos 2D Gimbal China Nachbau der auch recht gut funktioniert
SJ4000 Sjcam (die Bildqualität ist ausreichend)
China GPS (ich weiß gar nicht genau was für eines)

Alternative vorhandene Hardware:

AUAVX2
Revo F4 Clone (aber ein richtiger Clone inkl. 433MhZ Telemetrie onboard Modul)
UBLOX NEO Drotek M8M GPS



Für mich stellt sich vor allem die Frage welchen FC ich verwenden soll.

AUAVX2 oder Revo F4 (also wirklich ein Clon vom Revo, nicht irgend ein Ding wo nur zu Werbezwecken Revo dabei steht).

Damit stellt sich vor allem die Frage was ist besser geeignet, APM oder INAV.

Und genau das ist für mich die wichtigste Entscheidung.
INAV oder APM?

Bisher war ich der Meinung das APM für solche Geschichten die bessere Wahl ist.
Da aber INAV in letzter Zeit extreme Fortschritte gemacht hat bin ich mir nicht mehr sicher.


Daher die Frage an euch was ist geschickter?
Es geht mir nicht um einen INAV APM Krieg oder AUAVX2 gegen REVO ich will einfach wissen was für mich das geschickteste ist.

Da ich mich von dieser Materie mittlerweile weit entfernt habe hätte ich gerne eure Meinungen dazu gehört bevor ich umbaue.
Ich bin mir wirklich sehr unschlüssig was nun geschickter ist.
Auch vom evtl. programmieren von autonomen Missionen (also automatisches Kreisen um so eine Skateboard Bahn).

Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.


Zuletzt geändert von sepp am Fr 31. Mär 2017, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 11:03 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1356
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Hallo Sepp
Du hast doch schon alle offenbar auch funktionierenden Voraussetzungen für die Aufgabe:
Der APM 2.5 braucht demnach nur ein empfindlicheres GPS, Telemetrie ist ja schon vorhanden
Dann im MP die Wegepunkte eintragen und abfliegen
feddich

Guten Flug
PeteR
PS hier eine gute Zusammenstellung über GPS Empfänger
http://kopterforum.at/gps-kompass-f35/g ... 02fb6deb28

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 12:58 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Hallo Peter,

vielen Dank schon mal für deine Antwort.

Der APM 2.5 hat leider ein paar Nachteile weshalb ich ihn ja austauschen will.

Zum einen ist er recht vibrationsanfällig, deshalb muss er sehr aufwändig softgemountet werden.
Das führt dazu das der eh recht große FC noch mehr Platz braucht und noch mehr Gewicht mitbringt.
Und trotz Softmount sind die Vibrationen immer noch ein Problem.

Zum zweiten hat der APM 2.5 mittlerweile ein Speicherproblem, die neueren APM Versionen brauchen inzwischen so viel Speicher das sie auf dem 2.5 nicht mehr lauffähig sind.

Zum weiteren laufen meines Wissens darauf die EKF Filter nicht oder nicht optimal.
Die bringen aber für das Flugverhalten deutliche Vorteile.


Daher ja die Überlegung gegen einen AUAVX2 oder Revo F4 Clone zu tauschen.
Ich habe beide eh hier liegen und könnte sie sofort einbauen.

Das ein vernünftiges GPS rein muss ist klar, dafür habe ich das UBLOX NEO M8M von Drotek vorgesehen.

https://drotek.com/shop/en/drotek-parts ... ss-xl.html

Das liegt hier auch schon parat und wartet auf den Einbau.


Die Frage die sich mir stellt ist vor allem APM oder INav.
APM kenne ich vom APM 2.5 habe aber länger nichts mehr damit gemacht, vor allem nicht mit den neueren Versionen da sie auf dem 2.5er nicht laufen.
Inav habe ich noch nicht genutzt, ich kenne zwar Beta Flight und Race Flight von meinen Racern, wie gut Inav aber mit den ganzen GPS Baro usw. Funktionen und mit autonomen Missionen arbeitet kann ich nicht beurteilen.


Daher ja meine Frage an die Leute hier was man am besten nimmt.
Hier gibt es ja bestimmt einige die beides schon mal genutzt haben und Vor und Nachteile kennen.
Das theoretisch beides geeignet sein sollte ist klar, aber was würdet ihr empfehlen oder selbst nehmen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 15:45 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 362
Finde inav interessant. Aber wenn du apm vertraut bist, bleibe beim auav

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 18:56 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Danke Hulk, ich glaube ich werde auch zum APM greifen wenn nicht noch jemand gute Argumente für Inav bringt.
Mit dem neuen APM kenne ich mich zwar nicht wirklich aus, das ist mit Inav aber auch nicht besser.
Der Umbau dürfte aber auch einfacher werden da z.b. schon ein APM Power Modul im Copter ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 19:34 
Offline
Antennenverbieger
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jun 2012, 18:17
Beiträge: 1356
Wohnort: Darmstadt
Name: PeteR
Hallo Sepp
warum probierst Du nicht mal den Pixhawk, der hat den APM identischen Instruktionssatz und mehr Speicher usw und Platz für EKF usw...wobei ich den EKF noch nicht vermisst habe... ich habe meine APM 2.5.2 an 4 kleinen O Ringen aufgehängt und keine Vibrationsprobleme mehr, nach präzisem Prop auswuchten

NurMut
Wir schaffen das
PeteR

_________________
PeteR
Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 5Leaf 1G2-2G4-5G8
am HPSpectrumAnalyzer 18GHz/HPSweeperOSC 6,5GHz/HPPowerMeter/HPCounter 18GHz/Richtkoppler/HP A-DSO/HPNetworkAnalyzer 18Ghz
eingemessene PräzisionsAntennen
Antennen +Empfängnis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 19:48 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Hallo Peter,

der AUAVX2 ist ja ein Pixhawk Derivat von Nick Arsov der in meinen Augen auch einige Vorteile gegenüber dem Pixhawk hat.
Schon die Anschlüsse im Servostecker Format sind ein Traum gegen das was am Pixhawk verbaut ist.

http://arsovtech.com/?page_id=1502
viewtopic.php?f=66&t=7624&hilit=nick+arsov

Hier mal 2 Links um dir zu zeigen von was ich rede.

Mein APM 2.5 hat übrigens auch mit Softmount und fein gewuchteten Propellern immer Probleme mit den Vibrationen gemacht.

Ich werde jetzt mal den AUAVX2 nehmen, ich hatte den mal auf einem kleineren Kopter zum testen drauf und der hat sich traumhaft geflogen.
Das gilt allerdings auch für den Revo, der war auf dem kleinen Kopter auch top.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 20:31 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 362
Wirst es nicht bereuen. Bewährtes system.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 14:08 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Ich glaube jetzt auch das der AUAVX2 die richtige Wahl ist.
Beim "trocken Test" also alles auf dem Tisch hat es wunderbar einfach funktioniert.

Ich hab jetzt mal den FC mit Empfänger GPS und 433mHz Telemetrie auf dem Tisch laufen lassen.
Hat alles sofort funktioniert und war sehr einfach zu konfigurieren.

Wenn der Rest jetzt auch so flutscht bin ich sehr zufrieden. :daumenhoch:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 18:11 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Hallo Leute,

ich bin erst jetzt wieder dazu gekommen weiter zu bauen.
Jetzt stehe ich vor einem seltsamen Problem.

Wie schon geschrieben hat auf dem Tisch schon alles funktioniert.
Also habe ich den FC in den Kopter gesetzt und mal alles angeschlossen.
Es funktioniert auch alles soweit bis auf die Kompass Kalibrierung.

Seltsamer Weise hat die als noch nicht alles angeschlossen war auch funktioniert, beide also interner und externer Kompass haben funktioniert und im MP grüne Werte angezeigt.
Auch das Kalibrieren hat funktioniert.

Als dann alles angeschlossen war wollte ich den Wizard durch laufen lassen.
Dann wurden keine Werte mehr von den beiden Kompass Modulen mehr angezeigt.
Also bis aufs GPS und den externen Kompass wieder alles weg, geht wieder.
Dann nach und nach wieder alles angeschlossen und nach jedem Teil den Kompass geprüft.
Ging auch alles bis ich wieder den Wizard laufen lassen wollte, kein Kompass mehr.

Ich habe dann zig mal hin und her probiert, mal geht ein Kompass mal beide mal keiner.

Ich habe hier irgendwo mal gelesen das es mit dem MP Probleme mit der Kompass Geschichte geben soll.
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen, ich bin so langsam echt genervt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 18:22 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 362
Schau mal in die full Parameter ob auch 2 compass erkannt werden.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 18:57 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Also unter compass_use _use2 _use3 ist jeweils 1 eingetragen und compass_primary steht auch auf 1.
Es soll ja auch der externe vom GPS verwendet werden.

Wenn ich jetzt eine Kalibrierung unter Mandatory Hardware Copmass starte macht er auch scheinbar eine Kalibrierung von Mag2.
Also unter Mag2 läuft auf jeden Fall der grüne Balken nach rechts bis Sucess angezeigt wird.

Wenn ich aber die Live Kalibrierung im Wizard machen will passiert einfach nichts.
Es entsteht keine Punktewolke und es dreht sich auch nichts.

PS: Ich hab jetzt noch mal rein geschaut, die 1 bei compass_use steht unter Wert, bei Unit steht nichts.
Meinst du das?

PPS: Wenn ich den FC wieder ausbaue und nur das GPS mit Kompass anschließe funktioniert die Live Kalibrierung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 20:45 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 362
Compass dev ID hiess der Parameter. Du kannst auch den internen abstellen unter use im wizard.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 20:56 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
OK, bei compass_dev_id steht 73225 unter Wert und dev_id2 steht 131594.
Was ist denn generell geschickter, den internen abstellen und nur den externen aktiviert lassen oder beide eingeschaltet.

Danke schon mal für deine Hilfe. :daumenhoch:

PS: Ich habe jetzt mal noch etwas getestet, offensichtlich geht der externe Kompass nicht.
Defekt sollte der aber nicht sein, ich habe noch ein zweites identisches GPS Modul und da funktioniert der Kompass genau so wenig. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 22:29 
Offline
Pilot

Registriert: Sa 13. Dez 2014, 21:53
Beiträge: 362
Er wird zumindest erkannt. Deshalb sinds zwei verschiedene IDS. Wenn, würde ich den internen abschalten.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 22:51 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Ja erkannt wird er scheinbar, es werden auch Offset Werte angezeigt.
Aber er lässt sich halt nicht kalibrieren und ist daher nicht zu gebrauchen.

Ich rupf den ganzen Mist noch mal auseinander, da hat es ja mit beiden funktioniert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidungs Frage INav APM?
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 22:16 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:17
Beiträge: 208
Ich glaube ich habe den Fehler jetzt gefunden.
Beim Drotek gibt es eine Lötbrücke an der man zwischen 5V und 3.3V umstellen kann.

Da die Beschreibung relativ dürftig ist bin ich davon ausgegangen das damit die Versorgungs Spannung gemeint ist.
Das ist aber scheinbar nicht so.
Damit ist die Spannung vom Signal gemeint.
Die Versorgungs Spannung ist immer 5V, es wird nur der Pegel der Signalleitungen eingestellt.

Da das GPS funktioniert hat bin ich naiver Weise davon ausgegangen das alles richtig eingestellt ist.
Offenbar ist das GPS aber recht tolerant, das kommt auch mit der 5V Einstellung klar.
Der Kompass aber nicht, oder zumindest nur ab und zu.

Jetzt habe ich auf 3,3V umgestellt und habe nun zuverlässig einen externen Kompass.
Bisher konnte ich nur im Keller testen und hatte daher einfach schlechte Kompass Werte.
Aber immerhin wird er jetzt erkannt und die Kalibrierung lässt sich starten.

Ich bin jetzt mal gespannt ob jetzt im freien eine richtige Kalibrierung möglich ist. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de