FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 15:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 08:15 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Hallo Zusammen,

ich will mir als Langzeit-Projekt ein grösseres Quad bauen, und bin nur auf der Suche nach dem optimalen Antrieb.
Vorgaben: Es soll was QAV540-artiges werden, also Kamera mit Gimbal nach vorne. Und das so, dass keine Props im Bild sind, egal ob man nach oben, unten oder vorne schaut. Es soll sowohl zwei Hero3/4 im 3D-Setup tragen könne, als auch eine Blackmagic Micro Cinema mit Zoom-Objektiv (ca. 500-600g). Flugzeit soll - je nach Nutzlast - mindestens 20min betragen, bei leichter Kamera (einzelne Hero4) möglichst 40min. Gewichtsmässig will ich bei 6-8kg landen. Optional soll vielleich noch ein Umbau zu X8 möglich sein, für den Anfang aber erst mal normal X4 + Rettungsfallschirm.
Als Stromspender will ich SLS 2S/10000 verwenden, und entsprechend zu 4S oder 6S in Reihe schalten, die Teile sollen oben drauf, und zum COG einstellen verschiebbar sein.

Bisher kommen folgende Motor/Prop-Kombinationen in Frage:

Tiger U5 KV400
So ein Motörchen wiegt 156g, und kostet 125$ pro Stück.
Mit einem 16*5.4 Carbon-Prop und 6S:
50% Leistung : 5.2A bei 1200g Schub, ergeben 10.4g/W
100% Leistung: 20A bei 2850g, 6.42g/W.

Pro: Guter Wirkungsgrand (>10g/W), moderate Prop-Grösse
Con: 50%-Schub mit 4.8kg etwas knapp bemessen.

Tiger U7 kv490: 112Eur im Angebot
17x5.8 4S 50%: 7.1A 1100g 10.47g/W 100%: 33A, 3000g, 6.69g/W
18x6.1 4S 50%: 8.4A 1280g 10.3g/W 100%: 35A, 3240g, 6.33g/W

Hier ein noch höherer Wirkungsrad bei 17", aber noch weniger 50%-Schub. Bei 18" dann fast gleiche Daten wie der U5.
Aber: Das ganze bei 4S anstelle von 6S.
Ein 5kg-Quad schwebt damit bei ca. 30A, was bei 10Ah 20min und bei 20Ah 40min Flugdauer ergeben. So ein 4S/20Ah Lipo-Pack wiegt unter 2kg, damit sollte man 5kg Abfluggewicht schaffen können. Bei 6S würde das ganze schon 3kg wiegen, allerdings würde man entsprechend geringere Stromstärken haben.

Als drittes käme noch in Frage:
MN5212 KV340 , 209g Motorgewicht, 109$
An 18x6.1CF und 6S gibt es:
50%-Leistung: 7.7A bei 1710g Schub, ergeben 9.25g/W
100%-Leistung: 33A 4700g Schub
Hier hätte man deutlich mehr Dampf, bei 50% gibt es bereits 6.8 kg Schub, Vollgas werden über 18kg erreicht :shock:
Erkauft wird das mit 10% weniger Wirkungsgrad, und 50g schwereren Motoren.
Mit 6S/20AH (=3kg Lipos) und 6kg Abfluggewicht sollten 40min Flugdauer drin sein, mit der Blackmagic an Bord nur unwesentlich weniger.

Ein cooles Setup hab ich beim forschen noch entdeckt, leider sehr teuer und unhandlich:
Ein Tiger U8 KV100. Das Ding kostet schlappe 280$ (pro Stück) :roll:
Mit einem windmühlenartigen 29*9.5CF (Paarpreis 390$) und 6S bringt das Setup unglaubliche 17g/W bei 1.5kg Schub. Maximal gehen 2.6kg, also recht schwach. Dafür aber nahezu der doppelte Wirkungsgrad des MN5212, Flugzeiten von weit über 1h sollten damit kein grosses Problem sein :) :D
Der Preis ist allerdings happig, und die Props haben 75cm (!) Durchmesser. Sinkflüge aus grosser Höhe werden damit sicher zu Wackelorgie, ausserdem muss man bei maximal 6-7kg Abfluggewicht und einer Motordiagonale von mindestens 1.40m ziemlich leicht bauen.

So, nun bitte ich um Meinungen, Tipps, Kritiken, wüste Beschimpfungen, Hinweise dass man damit das Hobby für alle in Gefahr bringt... :lachen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 09:02 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9198
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Michael supergute Idee und die Kamera BM ist ja der Burner
Meine Meinung ist die angestrebten 40 min sind ausreichend das super teure ist nicht unbed das beste sagtest du ja selbst schon ( abstiege) und wenn du am ende real 30 min fliegen kannst mit ner BM bist du der König :up:

Wenn du so weit auslegen musst designe dir doch deine eigenen arme bei der grösse lohnt ein formenbau und du kannst querschnitte und drapierplan biegegerecht anpassen.

Ich bin sehr gespannt :up: :daumenhoch:
Lg matzito

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 09:29 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Matzito hat geschrieben:
Wenn du so weit auslegen musst designe dir doch deine eigenen arme bei der grösse lohnt ein formenbau und du kannst querschnitte und drapierplan biegegerecht anpassen.


Morgähn! :winken:
Ja, die Cam ist echt der Kracher. Wenn ich mir die Filme der normalen Pocket Cinema Cam (1080) ansehe, das ist schon fett. Die 4k Micro legt da sicher noch einen drauf.
Ich will den ganzen Rahmen von A-Z selbst machen, da ich das Ding faltbar machen will. Anders bekommt man so einen Trümmer wohl nicht transportiert. Alle Arme nach hinten Klappbar machen, dann wird es wenigstens nur lang, und nicht auch noch breit :lachen:
Idee war bisher, die Arme aus zwei 20 bzw. 15 mm breiten, 5mm dicken Carbon-Streifen zu machen. Die kommen dann übereinander, und werden durch einen weiteren 30x5mm breiten Streifen auf Abstand gehalten. Das ganze wird dann sozusagen ein H-Träger, der auf die Seite gelegt wird:

Code:
20mm
---------
     I
     I   30cmm
     I
     I
     I
   ----
   15mm


Das ganze verzahnt (mit Hakennasen) und verschaubt. Die senkrecht stehende Wand in der Mitte mit Ausfräsungen, wie bei einer Alutraverse. Und beide waagerechte Wände dann in einem runden Teil mit Lager enden lassen, als Drehpunkt zum zurückschwenken. Das sollte locker 100kg pro Arm aushalten. Zufrieden bin ich, wenn ich den Rahmen an den Motor-Aufnahmepunkten abstützen kann, und mich dann draufsetzen kann :)
Den Rahmen will ich zweiteilig haben, mit Clean- und Dirt-Teil.

Für die Elektronik muss ich mir noch etwas überlegen, die Strommessung macht mir Sorgen. Am liebsten würde ich je zwei Motoren über einen Current-Sensor (Attopilot 140A) laufen lassen, und zwei der Sensoren parallel schalten. Das dann mit einem Arduino auswerten, den Gesamtstrom berechnen, und an den Pixhawk geben.
Der Pixhawk-Sensor schafft ja nur 4S/90A, das wird ebbes knapp. Und mich auf einen einzigen Sensor verlassen will ich auch nicht, wenn der abfackelt, fällt die Burg :(

Welcher Antrieb solls nun werden?
Tiger U7 kv490 mit 18x6.1 und 4S
oder
MN5212 KV340 mit 18x6.1 und 6S?

4S klingt handlicher, für einen 6S/20.000-Block müsste ich 6 Zellen zusammenstecken. Oder zwei 6S/10000 kaufen, die ich dann für nichts anderes verwenden kann.
Zwei 2S/10000 könnte ich immerhin noch im RVJet verwenden :up:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 10:29 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ich glaube ich hab ich gerade für die MN5212 KV340 entschieden...

18kg Gesamtschub ist einfach ein Argument, das lässt jede Menge Luft für künftige Dummheiten. Falls mal ein Bierkasten auf's Dach muss, oder der Nachbar mit 5l-Fässchen bombardiert werden soll :lachen: :lachen:
Fein, es stehen wieder 4 Wochen Paraguay vor der Tür, mit vieeeel Zeit für Solidworks-Anfälle bei :grillen: und :bier:

:daumenhoch:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 12:20 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9198
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi dann sind Deine Ausleger offene Profile? Also Doppel T Traeger?
Waere nicht ein geschlossenes Profil besser? am besten noch in Tropfenform, innen etwas groesser und dicker und aussen etwas filigraner, die kabel passen durch und an den Enden koennte man das in einen rechteckigen Querschnitt muenden lassen fuer ne ordentliche Verschraubung.

ich bin mal gespannt auf die Konstruktuion und die kamera.
Viel Erfolg und schoenen Urlaub

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 13:23 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Jaaa, na klar wäre das besser :D
Aber ich bin der Herr der Fräse, alles was mit Klääbsch und Bapp zu tun hat wie Epoxy und Gewebe, wird mich früher oder später (ehr früher als später) in den Wahnsinn treiben :lachen:
Vor allem kann ich die Stabilität von fertigem CFK weit besser einschätzen.
Ohne Zweifel wäre so ein Tropfendesign aber um Welten besser.

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 14:53 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9198
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dann fraes doch Formen aus Necumer, bzw eine Form, 4 so Aermchen kriegen wa da schon raus :D , ein paar wenige Konrstruktionsrichtlinien f GFK beachten und gut. Mach doch mal ein CAD Modell, wie sowas aussehen koennte....

evtl so, mal nur als Beispiel, innen groesser und biegegerecht Querschnitt verschraubbar, dann aendert sich der Querschnitt in einen Tropfen verjuengt sich nach aussen und dort aedert er sich wieder in "eckig und Verschraubbar" mit runden Ecken, damit man es laminieren kann. Dann unten und oben so viele Kohlerovings wie notwendig die form mittig horizontal teilen ...
Dateianhang:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG [ 31.11 KiB | 5039-mal betrachtet ]

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2015, 17:06 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9198
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Michael eine sache noch zu deinen 90A .. Hatte die tage programmiert u d bildschirm kopiert da steht auch was von 180A beim pixhawk da musses noch was grösseres geben
Dateianhang:
image.jpg
image.jpg [ 1009.97 KiB | 5030-mal betrachtet ]

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Fr 24. Jul 2015, 22:28 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Soo, es geht voran!
Die Arme hab ich aus Faulheit erst mal aus 30x10mm Aluprofilen gebaut (virtuell). Die Kohlefaser-Teile sind hier alle 2.5mm stark, die Verbinder zum Rumpf doppelt, also 5mm.
Die Motorträger schon doppelt, also für X8 vorbereitet:

Bild

Bild

So sieht dann der Anschluss zum Dirt-Teil des Frames aus:

Bild

Der Dirt-Frame ist auch mit 30x10mm Alu-Profilen gebaut. Ich wollte erst 5mm Carbon nehmen, aber zum einen ist das teuer, und zu anderen bekomme ich die nicht an einem Stück gefräst, da 650mm lang :o

Bild

Eine Seite zusammengeklappt:

Bild

Aufgeklappt kommt eine weitere M8-Schraube in das zweite Loch, damit wird der Arm dann fixiert.

Bild

Und hier der aktuelle Stand des Gesamtkunstwerks :D

Bild

Der Clean-Teil oben ist aus 15x15mm Aluvierkant. Reichlich M3-Befestigungslöcher, um alles mögliche an jeder beliebigen Stelle befestigen zu können.

Der Platz für die beiden 6S/10.000 Lipos (je 1.3kg), für perfekten COG in 1cm-Schritten beliebig verschiebbar:

Bild

Davor kommt das geschlossene Gehäuse für Pixhawk, OSD, Video-Switch und zweite (Not-)Stromversorung. Das fehlt momentan noch.

Das Gehäuse ist "verstiftet", mit diesen E-förmigen Kohlefaser-Teilen. Die sollen geklebt werden, sollte halten :)

Bild

Der Bürzel ist noch nicht so der Knaller, muss mir da noch was schöneres überlegen. Unten im Dirt-Frame zwischen den beiden Kohlefaser-Platten sollen die ESCs rein, je 2x T-Motor 40A. Bzw. je 4 Stück beim X8. Maximalstrom dürfte bei 35A liegen, bei 7.7A pro Motor schwebt es voraussichtlich. Das sind zusammen 30A, mit 20AH sind 40min Schwebezeit drin, und das bei 6.8kg - und die sollen deutlich unterboten werden!

Bild

Bild

Nun das bisher verschwiegene:
Die Rahmenbreite beträgt komfortable 15cm, damit auch mal ein Raspberry PI oder eine WLAN-Basisstation mitfliegen kann. Und da das ganze mit 18" Props bestückt wird, ist eine gewisse Grösse schon nötig - schliesslich soll die Kamera vorne auch mit Ultra-Weitwinkel keine Blattspitzen im Bild haben.
Obwohl ich das ganze rein optisch für recht brauchbar proportioniert halte, beträgt die Länge der Clean-Frame-Rohre schlappe 85cm :shock: :shock: :shock:
Mit Gimbal für die Blackmagic plus dem Kohle-Bobbes hinten dürfte das ganze auf ca. 1.10m kommen. :lachen:
Man nehme einen Zollstock, und verinnerliche sich das ganze. Mein QAV540g wirkt dagegen wie ein Spielzeug :D
Das FatQuad kann wohl problemlos als "Flugzeugträger" für das QAV dienen :lachen: :lachen:

Hier zum Vergleich mal mit 18" Propellerkreisen:

Bild

10cm breite und Länge könnte man wohl noch sparen, aber das reisst es auch nicht wirklich. :roll: So falten die beiden Motorträger wenigstens schön ineinander, bei kürzere Armen würde die trotz kürzerem Rumpf genau nebeneinander liegen.

So, mal weiterwerkeln...

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Sa 25. Jul 2015, 16:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9198
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Der Wirkungsgrad ist mit etwas laengeren Armen auch besser. Hast ja schon ordentlich was kontruiert, hab mir grad mal die Motoren angesehen, finde ich auch klasse :up: :daumenhoch: immer weiter so...
lg matzito

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 11:32 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Danke :bier:

Hab letztes Wochenende die vier Clean-Frame Alustengel gefräst. Meinen Speziellen Dank an den 3mm Flatend VHM Fräser, der die 4x4x84 = 1344 Löcher klaglos weggesteckt hat. :shock: Dafür sind ca. 500ml Scheibenreiniger als Kühl-/Schmiermittel geflossen. Immer ein blödes Gefühl, das Zeug mit dem Nass-Sauger aufzusaugen. Irgendwann spuckt der sicher mal Feuer, oder explodiert gleich ganz :lachen:

Ja, die Motoren sind echt klasse! Sehr netter Kompromiss aus Wirkungsgrad und 50/100%-Schub. Und der Preis ist auch fair!
Als nächstes werden die 2.5mm CFK-Platten bestellt. Hier gabs doch mal irgendwo einen Link zu einem Recyclingunternehmen für Faserwerkstoffe? Die hatten recht zivile Preise, hat das schonmal jemand getestet?

Was auch noch spannend wird: Als X8 sind die unteren Propeller doch recht weit unten, d.h. ich brauche entweder ein sehr hohes Landegestell, oder es muss was am Design geändert werden. Mal bei der nächsten Klo-Sitzung grübeln...

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 11:16 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Okt 2013, 22:06
Beiträge: 16
Wohnort: Leipzig
Name: Axel
Tolles Projekt!
Die Recycling Firma heißt HADEG.
Link http://www.hadeg-recycling.de/cfk-bauteileplatten.php

Ich habe da schon Platten bestellt und auch verarbeitet, allerdings an kleinen Coptern und am Flieger. Keinerlei Probleme damit, bin allerdings kein Experte. Gut aussehen tun die Platten und bei dem Preis sollte eine Testbestellung nicht wehtun. Ich habe 1 mm und 2,1 mm gehabt.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

_________________
________________________________________________________________________
FrSky Taranis :D ** Naza-V2 ** GoProH3
Ritewing Drak, Zephyr2, Wipeout @ET Vector
QR400 a la Gerald/1100kV/9 Zoll E-Props/4S/Gimbal :cool:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 12:16 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Cool, danke für die Info! Gleich mal eine Ladung 2.5 und 1.5mm CFK bestellen :daumenhoch:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 14:40 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Neues von der Front :)
Da sich mein Hobby-Interesse die letzten Monate doch etwas verlagert hat, habe ich das Projekt in der Form an den Nagel gehängt. Die Motoren und die Props hatte ich aber noch.
Ich fotografiere zwar immer noch gerne aus der Luft, aber dem Selbstbau ist DJI gewichen. Die Cams von denen sind einfach gut, simples Handling, reisefreundlich...
Vor einiger Zeit fiel mir nun die Seite https://www.xclass.racing ins Auge. Yeah, das sind mal wilde Geräte! Erinnert an Truck-Rennen :lachen:
Gut, Motoren waren da, Props auch. Passende Regler liessen sich auch auftreiben (80A BL-Heli), einen Omnibus F4 Pro hab ich auch noch. In der linken Hand einen alten X525, in der rechten einen QAV-RXL - das muss zusammenpassen!
Also wieder an's CAD gesetzt, mit einem Glas Wein den Level höchster Kreativität ( Ballmer Peak ) angesteuert:

Bild

Und heraus kam das:
Dateianhang:
XClass1.jpg
XClass1.jpg [ 62.19 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Dateianhang:
XClass2.jpg
XClass2.jpg [ 117.57 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Dann die Fräse angeschmissen, die Bodenplatte aus 3.2mm CFK gefräst (3 Stunden, 3 Stück 1mm-Fräser), und den Rest auch noch:
Dateianhang:
IMG_4760.JPG
IMG_4760.JPG [ 122.03 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_4761.JPG
IMG_4761.JPG [ 117.08 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Wie sein Vater (X525) natürlich faltbar:
Dateianhang:
IMG_4762.JPG
IMG_4762.JPG [ 110.5 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Uns so sieht er an der Wand zwischen seinen Spielkameraden aus. Das links nebendran ist ein 5" :shock:

Dateianhang:
IMG_4770.JPG
IMG_4770.JPG [ 76.05 KiB | 2228-mal betrachtet ]


Befeuert wird das ganze mit einem 6S/5000 65C, und die Motoren werden wahrscheinlich noch gegen T-Motor F1000 635KV getauscht. Die bringen dann 2kW pro Motor, das sollte passen.
Ich bin gespannt!

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 14:47 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
phpBB [video]


:D :D :D

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 15:48 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 19:26
Beiträge: 288
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Moin
Welcher war deiner :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 16:02 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Das ist ein Rennen in den Staaten - wüsste nicht, dass es das hier schon gibt :)
Aber irgend einer muss ja mal damit anfangen :lachen:
Immerhin würde ich damit zur Zeit mangels Konkurrenz jedes Rennen gewinnen :bier: :daumenhoch: :lachen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 19:49 
Offline
Pilot

Registriert: So 8. Mär 2015, 19:26
Beiträge: 288
Wohnort: Im schönsten Bundesland
Name: Stefan
Guten Abend
Aha so ist die Lage.
Interessant wer das Regelwerk was dort missbraucht wird!
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 08:51 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Charly Brown hat geschrieben:
Interessant wer das Regelwerk was dort missbraucht wird!


Hmm? Wie meinen? :?:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Fatquad
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 11:29 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2404
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
So, der Omnibus ist wieder rausgeflogen - bei den Strömen geht ein Shut-Strommesser einfach gar nicht. Hab gerade bei Mauch einen 200A Hallsensor bestellt, der ist bis 1kA Überstromfest. 99% der Flugdauer sollten sich im Bereich unter 200A abspielen, sollte passen.
Nun mal nach einem brauchbaren F4-Flightcontroller suchen, der hübsch ist (Lötpads!), genügend unabhängige UARTs hat (CRSF, Telemetrie, GPS, SmartAudio), und ausserdem einen Baro onboard hat.
Gedämpfte IMU wäre auch noch was feines, die grossen Props rütteln doch etwas mehr und bei blöderen Frequenzen als die kleinen hochdrehenden :roll:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de