FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 10:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: P3Steel - Landfliegers Bauthread
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 10:52 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1355
Thx, Jungs :)

Ich war mir wegen der Maße nicht ganz sicher, deshalb habe ich gefragt. Würfel zeichnen kann ich natürlich auch selbst :D
Irgendwo hatte ich was gesehen, das wie ein innen offenes Dreieck aussah, deshalb die doofe Frage...

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P3Steel - Landfliegers Bauthread
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 18:03 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3177
Name: Thorsten
das war auch ein Teststück von mir, da ich anfangs insbesondere bei 45° Grad zu den Achsen Schwierigkeiten mit dem Druckbild hatte ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P3Steel - Landfliegers Bauthread
BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2016, 23:36 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3177
Name: Thorsten
ich habs dann gestern und heute gewagt ... :shock:

und mal wieder was an meinem Drucker umgebaut ... und zwar habe ich das MK3-Heizbett mit Glasscheibe gegen ein MK3 mit Pertinax-Platte ausgetauscht, sowie toolson es hier http://scheuten.me/?p=902 beschreibt.

zwei, drei Testdrucke mit PLA habe ich bereits hinter mir, sauber gelaufen. Fast noch wichtiger als sonst ist ein korrekter Abstand zwischen Hotend und Platte, dann ist es bislang fein ...

aber der Weg dahin ist nicht ohne ...
Die nötigen Utensilien sind schnell bestellt, da toolson dankenswerterweise Links in seinem Beitrag hat! :daumenhoch:

Es gibt exakt drei unangenehme Stellen:
1. Aufbringen der Klebefolie (ich nenn sie mal so). Es gibt nicht den Hauch einer Korrekturmöglichkeit! Das sit schlimmer als zwei Rumpfhälften mit UhuPor zu kleben ... ich hatte vorsichtshalber 3 Folien bestellt, hab aber nur zwei gebraucht... die erste, verunglückte wieder rückstandsfrei vom Alu zu kriegen war die Pest ... hat mich über 30 min gekostet... und zwei winzige Blasen sind bei der zweiten geblieben, die hab ich mit Ndel und Plastikkarte bearbeitet, so dass das Endergbnis gepasst hat...
2. Pertinax gescheit schneiden/sägen ist auch nicht ohne, man läuft schnell mal Gefahr, dass es gegen Ende ausbricht ... immer in die falsche Richtung übrigens...
3. Anschleifen der Oberfläche mit 400er Schmirgel, eine echte Riesensauerei ...


Das Ergbnis überzeugt allerdings.... gute Haftung (bislang nur PLA getestet, von eSun und extrudr)., keine lästigen Klemmen in die der Druckkopf fahren kann, wenn man nicht aufpasst. und wenn man die Schrauben noch versenkt (muss ich noch), dann hat man quasi ein feines, freies Druckfeld.

Tests mit anderen Filamenten stehen noch aus, muss erst noch für ein paar Kollegen ein paar PLA-Drucke machen.

Ich bleibe am Ball und werde berichten.

@Maren: ich habs zwar nicht mit Präzisionswerkzeugen vermessen, aber für meine Ansprüche war das Heizbett hinreichend plan, zumal ich den Düsenabstand ja ohnehin an 4 Stellen kalibriere...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P3Steel - Landfliegers Bauthread
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2017, 21:44 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3177
Name: Thorsten
hier mal wieder ein update:

Ich drucke weiterhin auf einem mit Pertinax beklebten beheiztem Druckbett, und bin nach wie vor davon überzeugt ...

allerdings hat sich mehr und mehr bewahrheitet, dass der richtige Düsenabstand a) Gold wert ist und b) gar nicht so leicht zu ermitteln ist ...
wenn man ihn hat, geile Oberflächen.

Haftleistung:
Alles was ich bislang hatte (PLA, PETG, BPD und ABS) haftet bei üblichen Temperaturen einwandfrei. Sofern man (oder frau) auf den übermäßigen Einsatz von Lüftern bei den üblichen Verdächtigen (ABS und manchmal auch BPD) verzichtet, hat man quasi kein Warping.
Das überzeugt mich echt ...

Temperatureinstellungen des Heizbetts sind insbesondere bei PETG Friemelarbeit, aber vielleicht ist auch meine Rolle PETG nur zickig...
Der Rest der Filamente ist quasi problemlos.

Nebenbei habe ich meinen Drucker auf 24V umgebaut ... dazu ein fertiges RAMPS-Board 24 V für 20,-- EUR bestellt. Schien mit vom Preis-Leistungsverhältnis besser als selber zu löten und nen Stepdown hätte auch noch hergemusst...
Ich muss sagen: Ich weiß nicht, warum ich das nicht schon viel Früher gemacht habe... Die Heizzeiten sind selbst mit nem normalen MK2/3-Heizbett echt deutlich kürzer, und endlich schafft das Heizbett auch mal auf ABS-taugliche Temperaturen... ohne erst ne Stunde irgendetwas anderes zu machen ...

insgesamt bin ich absolut überzeugt von beiden Umbauten.

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P3Steel - Landfliegers Bauthread
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 01:01 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3177
Name: Thorsten
Hier mal wieder was neues von meiner Drucker"front" ...

ich drucke immer noch auf der selben Pertinaxplatte und habe sie bislang 2mal mit ein bisken Spiritus gesäubert ... das war der bislang beste Umbau, den ich meinem Drucker antun konnte ... absolute Empfehlung!!

was gibts sonst neues ? Extrudr hat ein neues Filament rausgebracht (TPU = Thermoplastisches Polyurethan), das ist an sich nix neues ... da ich aber schon immer mal mit flexiblem Filament drucken wollte um ein paar Dinge auszuprobieren, hab ich mir bei der letzten Bestellung mal eine Rolle gegönnt ... schwarz - medium soft ...

Die ersten Ergebnisse waren sehr schnell sehr ernüchternd ... :cry:
Immer wieder machten sich Schlingen im Extruder breit, das Filament wurde einfach nicht sauber zum Hotend transportiert. Ich war ziemlich ratlos, versuchte über erhöhte Temperaturen, Verzicht auf rectracts, ultralangsamen Druck es irgendwie hinzukriegen... mir war relativ schnell klar, dass das Filament nicht in der Lage war, aufgrund der weichen Beschaffenheit -wie ne aufgeribbelte Lakritzschnecke-, den Druck aufs Hotend zu kriegen.
Am Ende hab ich zumindest zwei Objektivdeckel drucken können *wow* ...

Nach langer Recherche im Netz hab ich dann geschnallt, das Bowden-Extruder und Felx-Filament ne eigene Wissenschaft sind ... und das es zwei Strategien gibt ... mit Hilfe eines Stückchens Teflonrohr den Abstand zwischen Transportrad und Bowdeneingang zu unterstützen und so dem Filament keinen "Ausweg" zu lassen ... oder einen neuen Extruder zu drcuken, der das Problem konstruktionsmäßig hinkriegt...

Und so sehr ich toolson's Arbeit schätze, der von ihm entworfene Extruder taugt nicht für weiches Filament. Also druckte ich einen neuen Extruder, und zwar den hier: https://www.thingiverse.com/thing:1679553
der ist ebenfalls simpel kontruiert, hat aber eine Filamentführung, die es dem weichen Filament nicht ermöglicht, "auszuweichen" ...

Die Ergebisse sind sehr vielversprechend, jetzt kommt noch das übliche Kalibrieren des neuen Filaments ...

meine Idee ist, durch unterschiedliche Infills, insbesondere Kameraträger, so zu drucken, dass das Filament etwaige Schwingungen aus Motor-Prop-Kombi absorbiert ... ob's funktioniert, lassen wir uns überraschen ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de