FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 21:06 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:41
Beiträge: 243
Name: sebWW2
Hallo zusammen,

hab ein neues Projekt, brauche aber jemanden, der gut konstruieren/ umarbeiten kann.

Hab dazu bei Thingiverse schon einiges gesammelt, komm aber nicht weiter:

https://www.thingiverse.com/sebWW2/collections/ugly-joe

So in etwa soll das werden. Problem ist, dass die Motormounts alle fuer 10er Arme gemacht sind. Ich will das aber mit den 15mm Armen von HK bauen. Als Motor soll der DT750 herhalten.

Gibt es eine Moeglichkeit, die dort gezeigten Motor mounts umzuarbeiten? Oder kann mir da wer unter die Arme greifen und sowas zusammen konstrieren?
Ich bin zu beidem nicht in der Lage und hab auch nicht genug Zeit, mich vernuenftig in noch ein riesiges/ zeitintensives Gebiet einzuarbeiten. Hab jetzt schon zu viele Projekte... ;-)

PS: Die HK-Arme sind gemessen 15,4mm Kantenlaenge.

Fuer eure Hilfe waere ich sehr dankbar.

Gruss
seb

_________________
Gruß
seb

Flotte: RC-Explorer V3 / MiniTri / BabyTri, Funjet, Trooper SCT 4x4, Wing Wing Z-84
Projekte: PixRacer, Bonsai mit UHF
zu verkaufen: Frames, Regler, Motoren, etc.


Zuletzt geändert von sebWW2 am Mi 8. Jun 2016, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 22:14 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Ich denke, das könnte ich machen.

Ich überlegs mir noch einmal auf morgen ;) Für die Konstruktion bräuchte ich einfach die wichtigsten Masse (Abstand Löcher in den Motoren; Schraubendurchmesser (m3?), wie/mit welchen Schrauben das Teil am Arm befestigt werden soll usw. ¨
Auf Thingiverse sind es ja doch recht verschiedene Ansätze.

Zudem: Was brauchst du als Endprodukt? Ein STL file (3d Druck)?



MfG Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 10:54 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Wie soll das denn auf dem Arm befestigt werden? Geklebt? Geschraubt?
Wenn geschraubt, würde ein flacher Motormount wie beim X525 ja locker reichen. Das ist dann universell, und passt auf alle Arme mit zwei Löchern.

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 11:14 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Hi,

Ich habe mal aus Spass ein Modell gebastelt
Bild

Bild

Aber eben - je nach dem, wie/woraus die Halterung hergestellt werden soll, müsste man sie ganz anders machen.

Ich würde sowieso vorschlagen:
Entweder direkt verschrauben (also 3 Löcher ins Alu; zwei zur Befestigung und eines für die Motorwelle) oder Fräsen aus GFK/CFK und dann so wie WDZaphod erwähnt.
Wenn es primär "speziell" werden soll, kannst du auch eine Halterung 3d Drucken, aber einen Vorteil sehe ich darin nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 12:59 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ich hab das mal so gebaut, braucht gar keine Löcher im Alu :)

Bild

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 13:14 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Das ist natürlich die edle Lösung, vor allem weil die Kabel so durchs Alu geführt werden können :daumenhoch:

Wobei ich persönlich (ausser aus optischen Gründen) den Vorteil solcher Konstruktionen gegenüber der Direktmontage nicht wirklich sehe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 14:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9178
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dateianhang:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG [ 88.84 KiB | 4494-mal betrachtet ]

Hi, nachdem ich diese seite besucht habe,
war mir nicht wirklich klar war mit Projekt gemeint ist, nach dem Lesen der ersten Antworten dann schon, bitte darauf achten, dass auch expliziet und konkret gefragt wird. Anfangs dachte ich es geht um einen ganzen Frame.
Am Besten gehst Du noch mal in den ersten Beitrag und schreibst den Titel um in wer hilft mir beim Konstruieren eines kopter Motormounts oder aehnlich, grade wenn die Suchfunktion benutzt wird findet er sonst nichts.

Zur loesung, also bei meinem grossen okto ist das so geloest, da braucht man gar keinen Motormount. Die beste Loesung ist ja immer die einfachste und auch die leichteste. Sollte der Vierkant / Quadratrohr sich un der Mitte zusammenziehen, dann einfach ein paar spacer / Buchsen dazwischen setzen.
Bild

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 16:48 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Matzito hat geschrieben:
Sollte der Vierkant / Quadratrohr sich un der Mitte zusammenziehen, dann einfach ein paar spacer / Buchsen dazwischen setzen.


Gute Idee!
Was ich schon gemacht habe: Die Löcher unten deutlich grösser (ca. 8mm, aber je nach Schrauben/ Auslegergrösse) als auf der oberen Seite. Die Schraube geht dann nicht mehr durch das ganze Profil; der Schraubkopf sitzt nun im Vierkantrohr. Gerade bei 15mm Profilen könnte das gut funktionieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 16:59 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Das Problem ist dann halt, dass da keine Sollbruchstelle mehr da ist. Nach dem Prop geht als nächstes die Motorwelle kaputt...

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hilft beim Konstruieren?
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 17:52 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:41
Beiträge: 243
Name: sebWW2
Hab jetzt erst rein geschaut. Erstmal danke für die antworten.

Ja, ich wollte ne stl zum Drucken. Im Falle eines Absturzes druck ich einfach neu, aber Motor und Arm sind ok.

@matzito:
Ich erkenne nicht genau, wie du das gelöst hast. Einfach Schraube durch den Arm?
Ich wollte den Mount auch verschrauben. Gibt's ne bessere Möglichkeit? Er soll in jedem Fall austauschbar bleiben.

@Upgrade:
Das Ausmessen ist genau das Problem. Der DT750 hat so einen saublöden Mount mit vielen nicht symmetrischen Löchern. Daher die Frage, ob man die Thingiverse-mounts umarbeiten kann, so dass man quasi nur die Aufnahme für den Arm vergrößert.

_________________
Gruß
seb

Flotte: RC-Explorer V3 / MiniTri / BabyTri, Funjet, Trooper SCT 4x4, Wing Wing Z-84
Projekte: PixRacer, Bonsai mit UHF
zu verkaufen: Frames, Regler, Motoren, etc.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 22:55 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Wenn das 3d Teil eine Sollbruchstelle sein muss, macht eine Halterung wie hier wenig sinn, da vermutlich zu stabil.
Bild

Zudem geht das mit 15ern Auslegern nicht, weil der hintere Schraubenabstand anscheinend 14.3mm beträgt. Eine Hybridlösung wäre möglich, bringt aber nicht wirklich einen Vorteil.
Die "Motorabdeckung" würde ich weglassen. Sieht doof aus und bringt nichts (ausser unnötigem Gewicht).
Bei meiner Halterung müssen halt zwei Löcher in den Ausleger gebohrt werden. Dafür ist die Motorhalterung ein einziges Teil.

Bild

Bild

Bild

Die verrundeten Ecken sehen ausgedruckt natürlich nicht mehr so gut aus. Theoretisch könnte man den Motor auch nach unten versetzen. Frag sich dann aber wieder, wie gross die Motorbase ist. Zudem wird es dann aufwändiger zum Erstellen und ist ggf. zu wenig stabil.

Du kannst gerne überprüfen, ob die Löcher der Motorhalterung passen
Bild

Da hier wäre die .stl Datei. Es gibt aber beim erstellen verschiedenste Möglichkeiten, wie das STL File berechnet werden soll. Keine Ahnung, ob das so passt.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/546 ... rmount.stl

Wenn ich die stl Datei öffne, sieht die Halterung so aus
Bild

Das sieht eigentlich ganz gut aus :up:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 23:14 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:41
Beiträge: 243
Name: sebWW2
Ja, geil. Das jag ich morgen gleich mal durch. Ich sag dann bescheid, wie's passt.

Vielen Dank soweit. Bin begeistert.

_________________
Gruß
seb

Flotte: RC-Explorer V3 / MiniTri / BabyTri, Funjet, Trooper SCT 4x4, Wing Wing Z-84
Projekte: PixRacer, Bonsai mit UHF
zu verkaufen: Frames, Regler, Motoren, etc.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 19:17 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
sebWW2 hat geschrieben:
Ja, geil. Das jag ich morgen gleich mal durch. Ich sag dann bescheid, wie's passt.

Vielen Dank soweit. Bin begeistert.


Kein Ding :)

Dann bin ich mal gespannt, ob das schon in der ersten Version passt!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 22:01 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:41
Beiträge: 243
Name: sebWW2
Sieht gut aus. Der Motormount passt super auf die Löcher.

Zwei Bitten:
Entferne bitte die Löcher, dort, wo der Arm verschraubt wird. Das eine ist ganz vorne an der Kante des Armes. Hab Angst, es könnte ausreißen. Ich bohr die lieber nachher. Außerdem sliced es Slic3r so, dass er erst die Umrandung der Löcher (ins Nichts hinein) druckt und dann die Bridge. Oder du ziehst eine Lage (Dicke 0,2mm) ohne Löcher ein, so dass er zuerst die Bridge komplett druckt und erst danach die Löcher wieder mit. Die eine Lage kann man dann mit nem Bohrer durchstoßen.

Wie groß hast du die Öffnung für den Arm konstruiert? 15,4x15,4?
Er passt nämlich knapp nicht rein.

Mit den Änderungen sollte es dann aber flutschen.

_________________
Gruß
seb

Flotte: RC-Explorer V3 / MiniTri / BabyTri, Funjet, Trooper SCT 4x4, Wing Wing Z-84
Projekte: PixRacer, Bonsai mit UHF
zu verkaufen: Frames, Regler, Motoren, etc.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 09:38 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Hi,

Ich muss zugeben, in der Hitze des Gefechts hatte ich die 15.4mm nicht mehr im Kopf und auf 15mm konstruiert. Sorry dafür.

Bild

Nun ohne die Löcher und mit 15.4mm Öffnung.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/546 ... mount2.stl

Ansonsten passen dir die Dimensionen (Wandstärken)?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 10:10 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ich hab das mal vor Ewigkeiten gemacht, für einen X525 zum ausdrucken:


Bild

Den Kasten um den Arm würde ich weglassen. Der hält sowieso nichts aus, da der "Rahmen" aus einzelnen Layern besteht, die auf Zug belastet werden würden. Und wenn eh Schrauben durch kommen, kann man Ihn auch weglassen.

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 10:58 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Hi,

Den Vorteil des Kastens sehe ich eher in der Stützstruktur auf der Unterseite.

Da ich selber wenig bis keine 3D Druck Erfahrung habe, fällt es mir aber schwer, die Stabilität usw. zu beurteilen.

Allenfalls könnte man etwas Sekundenkleber, Epoxy oder was weiss ich auf das Teil schmieren, um die Stabilität zu erhöhen. Sofern das Teil tatsächlich zu wenig stabil ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 11:11 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Diesen Motorhalter hatte ich in 3mm Dicke in PLA und ABS gedruckt. Beide waren in Benutzung, ABS war etwas flexibler, vergleichbar mit dem originalen GFK-Halter. PLA war sehr hart, dadurch bei einem Absturz schneller gebrochen. Ausserdem hatte es sich im Auto im Sommer verformt, da das Zeug ab 60° schon labberig wird.
Wenn Du den Kasten stabiler haben willst, kannst Du Ihn (bei ABS) mit Aceton aussen "verschmieren". Ich würde den aber echt weglassen, das Teil hat doch keinerlei technischen Sinn. Reine Optik...

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 12:31 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Okt 2014, 22:30
Beiträge: 69
Name: Upgrade
Okay; ich habe noch eine Version ohne Case erstellt. Der Übersicht halber:

Mit Case, ohne Löcher
https://dl.dropboxusercontent.com/u/54651251/stl_motormount2.stl
Sieht so aus:
Bild

Ohne Case, mit Löcher
https://dl.dropboxusercontent.com/u/54651251/Stl_motormount_nocase.stl
Sieht so aus:
Bild

Ohne Case, ohne Löcher
https://dl.dropboxusercontent.com/u/54651251/Stl_motormount_nocas_noholes.stl
Sieht so aus:
Bild


Die Version mit Case ist durch die vertikale Verstrebung vermutlich etwas stabiler. Ob das die längere Druckzeit, den Materialverbrauch und das Mehrgewicht rechtfertig - keine Ahnung. Das optische ist sowieso Geschmackssache ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 12:40 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 15:26
Beiträge: 2355
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Das dann mit 100% infill gedruckt, sollte für 22er Motoren locker reichen. Alles gröbere (40-60er Motoren) würde ich eh nur CFK nehmen, da stösst FDM Druck einfach an seine Grenzen.

_________________
Copter: Chameleon 6" / QAV-210 5" / QAV180 4" / Phantom 3 Pro / Whoop!
Fläche: Stryx Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de