FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 25. Jun 2018, 17:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 16:14 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 19. Jan 2016, 23:13
Beiträge: 25
hi zusammen,

da mir mein coper mit 7 Minuten (+/-5) nicht lang genug fliegt, habe ich mir einen Nuri (Tek Sumo) bestellt.

Ich bin völlig unerfahren mit EPP. Gibt es bestimmte Kleber, Klebebänder, Laminate bzw. Werkzeuge die ich mir zulegen sollte?

Danke,

AlexF.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 17:22 
Offline
CrazyCorwin
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 215
Wohnort: Bremen
Lötpistole ist sehr nützlich. Kannst du Drähte wie du sie brauchst zurecht biegen und formen raus schmelzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 18:04 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 11. Jun 2015, 19:48
Beiträge: 196
Wohnort: Schweiz
Uhu-Por, waschbenzin zum verdünnen, schleifpapier und laminierfolie oder packetklebband. Schau dir mal einen baubericht zum teksumo an, lohnt sich.

_________________
Gruss Fidel
--------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 19:35 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 11:20
Beiträge: 28
Wohnort: Bayern
Name: Ludwig
EPP ist relativ gut zu verarbeiten. Nicht so empfindlich gegenüber Druck wie EPO oder Depron.

Schneiden:
Frische Cutter Klingen, Lötpistole oder Bastellösung mit Heißdraht (einige Akkulader haben einen Foam Cut modus)
Kanäle für dickere Kabel lassen sich auch gut fräsen mit Dremel und Aufsatz. Für einen Teksumo aber normal nicht notwendig.

Neben den bisher genannten Klebern:
PU Leim (z.B. Soudal P40, Gorilla Glue etc.) eignet sich bestens um spalt füllend Stäbe/Holme/Rohre einzukleben. Das geht prinzipiell auch mit Sekundenkleber, da ist mir die Verbindung aber zu starr. Bei PU Leimen unbedingt die Verarbeitungshinweise beachten, giftiges Zeug.
Heißkleber klebt EPP ebenfalls zuverlässig, ist aber sehr schwer im Vergleich zu den Alternativen.

Laminierfolie:
Mir half das Turnigy Folienbügeleisen um mich mit dem laminieren anzufreunden.
Unbedingt beachtem, der Teksumo hat lackiertes EPP. Darauf halten Klebebänder und Folie sehr viel schlechter. Ich habe meinen über motorisierten teksumo mit Standard 70 mikron Laminierfolie bebügelt, dass würde ich ohne Vorbehandlung (z.B. anschleifen oder Sprühkleber) nicht empfehlen :|
Nach 2-3 harten Bruch Landungen löst sich stellenweise die Folie und will nachgebügelt werden

Allgemein gesagt ist ein Nuri aus gut laminiertem EPP fast unzerstörbar :up:
Beim TekSumo ist das aber auf Grund der Größe und Profil so eine Sache und hängt vom geplanten Endgewicht/Akku/Motorisierung ab.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 20:26 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 17:53
Beiträge: 3443
Name: Thorsten
eigentlich ist (fast) alles genannt ... ;)

eine kleine Einwegspritze aus der Apotheke fehlt noch ... damit kann man herrlich Waschbenzin in Uhu Por Klebenähte bringen und die wieder lösen ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Apr 2016, 12:39 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Di 19. Jan 2016, 23:13
Beiträge: 25
Danke für die Hinweise.

Sollte ein Teksumo für 3S/1500mah und einem 1450KV/38g Motor Laminiert werden?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Apr 2016, 13:06 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Okt 2012, 17:37
Beiträge: 862
Wohnort: Heidelberg
Name: Markus
Heißkleber funktioniert auch ganz gut.

_________________
"Für meinen Geschmack, viel zu dicht über die Ameisen"

MiniRaceWing Rip's 3D Printables Youtube - restinpieces flies


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Apr 2016, 13:13 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1397
AlexF hat geschrieben:
Danke für die Hinweise.

Sollte ein Teksumo für 3S/1500mah und einem 1450KV/38g Motor Laminiert werden?


Kommt drauf an, was du vorhast ;)
Er wird mit Folie schon stabiler und Crash-resistenter - zum Rumcruisen braucht man es aber nicht unbedingt.

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Apr 2016, 13:56 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 11:20
Beiträge: 28
Wohnort: Bayern
Name: Ludwig
Sie wie sich dein erster Post ließt ist es deine erste Fläche?
Der Kit kostet keine 40 EUR. Daher würde ich auch laminieren zu Gunsten eines möglichst leichten Fliegers verzichten, der Wing hält auch so einiges aus.

_________________
If humans could fly, we'd consider it exercise and never do it.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Apr 2016, 15:32 
Offline
Co-Pilot

Registriert: Do 11. Jun 2015, 19:48
Beiträge: 196
Wohnort: Schweiz
Bei einem so leichten setup (1300mAh) würde ich auch aufs laminieren verzichten und nur die nasenleiste mit tape verstärken. Dazu uhu-por mit benzin verdünnen und aufspachteln. Gut (!) ablüften lassen, dann hälts super.
Wenn der teksumo tatsächlich deine erste fläche ist sieht er eh bald verbraucht aus :D
Zu klebende flächen reinige ich zuerst immer mit waschbenzin um allfällige rückstände aus der produktion weg zu kriegen.

Btw der teksumo rockt, kann in extrem verschiedenen setups geflogen werden und ist sehr robust und gut reparierbar...

_________________
Gruss Fidel
--------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Apr 2016, 19:59 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6782
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
und unlaminiert hat den "Vorteil" für Anfänger dass er langsamer fliegt!
Laminiert wird er viel schneller weil die Oberfläche glatt wird, original ist die extrem rauh und grobkörnig.
Der Teksumo ist so oder so hart im Nehmen, meiner hat sehr lange und sehr viel ausgehalten.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 6. Mai 2016, 10:28 
Offline
Sichtflieger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Mär 2013, 11:33
Beiträge: 89
Name: Uwe
...und für die Optik "Oracal 751C"

Gruß
Uwe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de