FPV-Treff.de
http://fpv-treff.de/

Urethan, Trennmittel
http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=65&t=9133
Seite 1 von 1

Autor:  Danger [ So 28. Jan 2018, 01:45 ]
Betreff des Beitrags:  Urethan, Trennmittel

Hallo,

ich möchte etwas mit 2 Komponenten Urethan abformen. Die Form besteht zu Teilen aus Metall (VA & Messing) zu einem anderen Teil aus PVC. Welches Trenntmittel kann ich nutzen um mein Uretahn Stück danach sauber entnehmen zu können?

Einerseits finde ich im Netz die Empfehlung ein Trennmittel auf Wachsbasis zu nutzen, an anderen Stellen wird eher negativ darüber berichtet.

Hoffe hier hat jemand einen Tipp.

Autor:  Matzito [ Di 30. Jan 2018, 10:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urethan, Trennmittel

Schau mal hier evtl gibts da was geeignetes für die Materialpaarung:
https://shop1.r-g.de/list/Trennmittel---Loesemittel/Trennmittel
Ich benutze Trennpaste von partal und PVA, aber bei deinen exotischen Materialien (PVC/Urethan) wuerde ich mir vorher beim technischen Service die Verträglichkeiten erfragen.
Unter Kontakt findest du die Tel. Nr und bist 10 min spaeter viel schlauer.

Berichte hier mal...

Die Verträglichkeit zu den metallen ist gegeben aber bei PVC ist Nachfragen besser, nicht dass sich was auflöst.
http://www.ezentrumbilder.de/rg/pdf/si_de_165160.pdf

Alternativ:
https://shop.hp-textiles.com/shop/Formtrennmittel/Formtrennmittel-95/425g-Carnaubawachs-Formtrennmittel-HP-CX7.html?language=de
http://www.hp-textiles.com/TDS/DE/Formtrennmittel/Trennwachs/Carnaubawachs/HP-CX7.pdf
...dort steht Metall, Kunststoff, lackierte Holz OB,....

Das ist ne erste Uebersicht:
http://www.hp-textiles.com/proddat/Entscheidungshilfe_Trennmittel.pdf
https://www.r-g.de/wiki/Auswahlhilfe_Trennmittel

Warum willst Du denn PUR und nicht Epoxyd benutzen?

lt R-G würde nur TRS Trennspray funktionieren bei PUR aber da würde ich auf jeden fall anrufen wegen PVC vertraeglichkeit
http://shop1.r-g.de/art/165105?gclid=EAIaIQobChMIzNOOjKr_2AIVbjPTCh1uCQivEAYYASABEgLgEvD_BwE

Epoxy wuerde das Abformen wesentlich vereinfachen.
foto von den abzuformenden teilen?

lg Matze

Autor:  Danger [ Di 30. Jan 2018, 19:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urethan, Trennmittel

Hat nichts mit Modellbau direkt zu tun.

Ich möchte kleine Gummi Patches anfertigen die nachher in einen Lauf eingepasst werden, die Patches sollten einen Shore Wert von 60-70 haben und robust bzgl. Abrieb sein. Den einzigen Treffer den ich da landen konnte war bis jetzt das hier:

http://www.dittmar-sba.de/WEICON-Uretha ... 16005.html

Als Form dient ein ~8mm Edelstahlrohr in das ein passendes Fenster in Patchgröße gefräst wird, in das Rohr kommt ein passend gedrehter Edelstahlstift/Messingstift und um das Rohr kommt ein passender PVC Schlauch. In den Raum der sich dabei ergibt soll dann das Urethan gespritzt werden. Den PVC Schlauch kann man danach aufschneiden und den Stift wieder aus dem Rohr ziehen, danach sollte in der Theorie das passende Patch zu entnehmen sein (die Nippel aus dem Gies und Entlüftungskanal muss man dann noch entfernen). Wichtig dabei ist das der Patch sich sauber vom Stift, Rohr und PVC lösen lässt und das eingespritze Material nicht aufquillt beim härten.

Autor:  Matzito [ Fr 2. Feb 2018, 11:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urethan, Trennmittel

Ah o.k. ich hatte es so verstanden als wenn PUR die Form werden soll, aber das wird das zu erstellende Teil!
wenn du das PVC Rohr im falle des falles schnell ersetzen kannst versuch das Trennspray s link unten und hau das mal irgendwo aufs PCV rohr und dann einfach bisl PUR drauf, dann siehst ob sich das vertraegt und dann einfach machen.
So ganz kann ich mir nciht vorstellen wie das was an rohr, bolzen und PVC zu liegen kommt, da waeren bilder immer gut, es geht ja auch um die zugaenglichkeit ob du mit dem spray auch alles im rohr erreichen kannst, skizze mit Querschnitt waere gut und dann wurde ich fragen ob du das trennspray ggfs nachpinseln kannst, dass es keine Fehlstellen gibt.

http://shop1.r-g.de/art/165105?gclid=EAIaIQobChMIzNOOjKr_2AIVbjPTCh1uCQivEAYYASABEgLgEvD_BwE

Autor:  Danger [ Sa 3. Feb 2018, 15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urethan, Trennmittel

Das ist die Idee. Der Hohlraum wird dann mit dem Urethan über eine Spritze aufgefüllt.

Dateianhänge:
Form1 (Andere).jpg
Form1 (Andere).jpg [ 43.48 KiB | 1690-mal betrachtet ]
Form2 (Andere).jpg
Form2 (Andere).jpg [ 31.87 KiB | 1690-mal betrachtet ]
zkit2-1.jpg
zkit2-1.jpg [ 50.19 KiB | 1690-mal betrachtet ]
R-HOP-2T.jpg
R-HOP-2T.jpg [ 16.82 KiB | 1690-mal betrachtet ]

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/