FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 27. Jun 2019, 05:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 989 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42 ... 50  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2019, 12:59 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3872
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
wie gesagt, im aktuell verwendeten bootloader sind die UARTS einfach nicht definiert, nur OTG.
der prozessoreigene boot0 (DFU) loader hat allerdings per default USARTs implementiert, insofern hat man im schlimmsten fall immer über DFU die möglichkeit, auch ohne USB aus zu kommen.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 08:52 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Matek schreibt heute, dass mit der latest-Firmware non-inverted (hacked) S-Port zur Verfügung steht:

Zitat:
Latest release Firmware site, path: /Plane/latest/MatekF405-Wing
non-inverted (hacked) S.Port signal

TX1 pad of F405-WING
SERIAL1_BAUD 57
SERIAL1_OPTIONS 7
SERIAL1_PROTOCOL 4

or TX6 pad of F405-WING
SERIAL6_BAUD 57
SERIAL6_OPTIONS 7
SERIAL6_PROTOCOL 4

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 16:17 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Heute mal ausprobiert, ob das mit dem S.Port wirklich funktioniert ... ist aber wohl leider nicht.

Ich hab einen F405-Wing mit aktiven GPS-Modul / GPS-Fix. TX1 o. TX6 habe ich mit einem Kabel zum S.Port Signaleingang eines X8R verbunden. Auch zusätzlich mit GND funktioniert es nicht.

Wird am S.Port des X8R ein "echtes" S.Port Modul angeschlossen, sind sofort die Daten im Telemetry-Screen zu sehen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 16:48 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Aug 2013, 00:25
Beiträge: 134
Wohnort: Bad Homburg
Name: Olex
Stichwort: non-inverted (hacked) S.Port signal. In der neuen Firmware ist vmtl Half-Duplex über ein Pin umgesetzt worden, das löst die Hälfte des Problems, warum S.Port früher gar nicht ohne Weiteres ging.

Mit einem normalen X8R o.Ä. wird es weiterhin nicht funktionieren, da S.Port invertiert ist. und die Hardware UARTs bei F4 Chips nicht invertierbar sind. Man braucht entweder einen Inverter zwischen dem Pin und dem Empfänger, oder einen Empfänger der einen nicht-invertierten S.Port Pin bereitstellt. Das lässt sich wohl auf dem X4RSB und XSR relativ einfach lösen. Vom Werk aus kann das meines Wissens nach nur der R9MM, der einen extra Pin dafür rausgeführt hat.

Was auch funktionieren sollte, ist wenn ein F4 FC verwendert wird der einen S.Port Pin bereitstellt - da ist dann ein Inverter bereits verbaut. Zum Beispiel sollte das mit dem F35 Lightning bzw. dem Klon WingFC jetzt gehen.

_________________
Aktiv: Mini Talon VTOL (F405-Wing/Arduplane), X210 Racer (SPRF3/Betaflight), Potzblitz 4" Mini-Racer (KISS CC), FT Mini Mustang mit FPV (ohne FC), FT Mini Arrow (OmnibusF3 Nano/Inav)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 16:59 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:35
Beiträge: 430
Wohnort: Duisburg
Der inverter muss allerdings bidirektional sein. Was auch invertiert beim F4 funktioniert ist softserial, allerdings weiss ich nicht ob ardupilot sowas hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 17:24 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
olex hat geschrieben:
Stichwort: non-inverted (hacked) S.Port signal.[...] oder einen Empfänger der einen nicht-invertierten S.Port Pin bereitstellt.


So würde das Sinn machen ... Probiere ich dann gleich noch aus.

Mit Inverter läuft es bei mir, dass ist kein Problem. Wenn man den aber noch einsparen könnte, wäre es halt noch besser.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 17:33 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
@olex hat wohl recht ... Mit gehacktem RX oder einem RX der schon ein nicht-invertiertes Signal bietet geht es sofort mit den von Matek genannten Parametern.

Egal, dann muss der Inverter halt bleiben. Ist am einfachsten und funktioniert dann immer.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 17:38 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Aug 2013, 00:25
Beiträge: 134
Wohnort: Bad Homburg
Name: Olex
Wenn jetzt Halfduplex unterstützt wird, wäre der nächste logische Schritt auch F.Port Unterstützung einzubauen. Dann kann man sich einen Anschluss sparen und den Empfänger komplett über ein Signalkabel laufen lassen, mit Funksignal, Telemetrie und RSSI direkt drin.

_________________
Aktiv: Mini Talon VTOL (F405-Wing/Arduplane), X210 Racer (SPRF3/Betaflight), Potzblitz 4" Mini-Racer (KISS CC), FT Mini Mustang mit FPV (ohne FC), FT Mini Arrow (OmnibusF3 Nano/Inav)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 18:18 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Dein Wort in tridges Ohr ... :mrgreen: Und SmartPort und VTX über OSD einstellen und ... eben alles, was bei iNav/Betaflight auch geht.

Aber ok, könnte man auch gleich iNav nehmen, da werden auch eher neue FCs unterstützt.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 16:54 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Apropos tridge ...

Zitat:
You are aware, I hope, that any non PX4,Pixhawk, or Pixracer FC will not connect to QGC via USB in Android? this is because ChiBios based firmware for other controllers do not have a USB descriptor that QGC will recognize....QGC on PC will work since its only interested in COM port, not USB descriptors .....this is because Android does not refer to USB devices by device class (ie COM port or UVC,etc.) but by device descriptor, to allow apps to be tied to unique USB devices....something similar may be happening in iOS, I dont know...


ATX_Heli schreibt u.a. im DL-Thread über diesen USB Descriptor. Kann man den im ChiBios nicht einbauen?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 19:49 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3916
Name: Thorsten
wer läßt schon das Telfon mitfliegen ? ;)

Im Ernst: Die Verbindung via Bluetooth oder Wifi klappt einwandfrei ... ich frag mich, ob das wirklich noch notwendig ist ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 20:41 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3872
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
wär zudem doch sinnvoller, das problem in android zu beseitigen, als es in ardupilot hinzu zu fügen?

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 20:47 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Das kann ich nicht beurteilen ...

Ich hab hier aber bspw. 'ne Gruppe von Leuten, die mit dem "Rettungsanker" fliegen. Die haben kein Video, kein OSD und eher auch keinen Laptop mit. Aber viele haben ein Android-Smartphone und könnten ruckzuck bei Bedarf mit QGC 'ne Konfigurationsänderung machen. Könnten, wenn die Verbindung denn gehen würde ...

Mich interessiert auch das technische dahinter. Warum also bspw. 'nen Pixhawk diesen Descriptor hat, aber die ChiBios Varianten nicht?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 22:46 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3872
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
das hat primär nichts mit der FC hardware (pixhawk) oder dem für die FC-firmware verwendeten RTOS (ChibiOS) zu tun, sondern mit dem OTG port handling von android.
es geht hier um folgende defines: https://github.com/ArduPilot/ardupilot/ ... f.dat#L116
die "chibios-only" boards sind halt closed hardware im gegensatz zu den px4-fmus. man kann da natürlich einfach irgendwas reinschreiben, es geht dabei aber eigentlich um unzweideutige IDs für einen bestimmten gerätetyp eines bestimmten herstellers.
dennoch: eine kabelgebundene verbindung mit einem mobilgerät unter verwendung eines bestimmten betriebssystemes und einer bestimmten GCS ist halt schon ziemlich corner-case. üblicherweise wird dafür konsequenter weise ein bt- oder wifi-modul verwendet. einfach, weil es vollkommen platform-unabhängig und kabellos funktioniert.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 23:14 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
vierfuffzig hat geschrieben:
üblicherweise wird dafür konsequenter weise ein bt- oder wifi-modul verwendet. einfach, weil es vollkommen platform-unabhängig und kabellos funktioniert.


Ja Basti, dass sehe ich auch so ... Bin aber schon froh, dass 'ne Handvoll Leute den Versuch mit der FC überhaupt gewagt haben. Der ein oder andere will jetzt vielleicht auch noch mehr, aber die meisten sind doch sehr konservativ ...Vielleicht war es auch schon zu viel auf einmal ;).

BT funktioniert übrigens oft nicht (iOS). QGC lässt unter iOS bspw. keine BT-Verbindung zu. WiFi ist hier eindeutig problemloser.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 00:08 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3872
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
die vergabe von IDs ist ein kostenpflichtiger lizensierungsprozess und obliegt letztlich dem board-hersteller:
https://www.usb.org/getting-vendor-id

da irgendwas in die hwdef reinpinnen ist insofern zwar ne recht einfache und schnelle lösung des problems, aber im kontext einer offiziellen firmware vermutlich nicht gangbar.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 10:30 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Vermutlich müsste es dann auch so laufen, dass der jeweilige Hersteller einer FC 'ne Vendor-ID hat und diese dann in der hwdef.dat zur jeweiligen Hardware eingetragen wird.

Aber ok, der Zusammenhang ist jetzt klar. Die Abfrage wird Google in Android wohl eher nicht entfernen und die jeweilige App wie QGC hat darauf keinen Einfluss.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2019, 18:30 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Was bedeutet denn folgende Meldung?

Zitat:
Initialising APM
Check BRD_TYPE: INS: unable to initialise driver


Den Parameter BRD_TYPE gibt es bei mir nicht (Master vom 06.01.2019).

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2019, 18:58 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3916
Name: Thorsten
der Parameter bedeutet:
Code:
BRD_TYPE: Board type
Note: This parameter is for advanced users

This allows selection of a PX4 or VRBRAIN board type. If set to zero then the board type is auto-detected (PX4)


ich hab den (aktueller Master) auch nicht, was mir einleuchet, da ich ja nen F405-wing habe ... evtl. configure mit dem falschen Board durchgeführt?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2019, 19:05 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2172
Ich hab seit Tagen nix geändert, nachdem ich den Master aufgespielt habe. Zu dem Zeitpunkt lief es. Heute hab ich mein neues Windows Tablet angeschlossen, um zu gucken, ob Mission Planner und QGroundControl sich verbinden können. Können sie, aber eben mit diesem Fehler. Dann hab ich wieder mein übliches Notebook genommen und damit auch probiert, auch der Fehler ...

Ob die FC (F405-Wing) sich bei mir mit Grippe angesteckt hat? Ich weiß es nicht ... :mrgreen:

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 989 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42 ... 50  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de