FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 08:53 
Offline
Spotter

Registriert: Di 19. Jan 2016, 11:34
Beiträge: 19
Wohnort: München
Hallo,
ich bräuchte bitte ein kurze Analyse meines letzten Logs (Pixhawk): ich schätze wegen zu wenig Restspannung ist mein Manta aus ca. 10 m Höhe abgestürzt. Ich wollte gerade landen (Akkuwarnung war schon da), da ging der Pixhawk in den Failsafe, wollte auf die eingestellten 25m steigen - aber kurz nach Failsafe-Beginn gingen (glaube ich...) alle Motoren aus und er fiel runter. Den Failsafe wollte ich noch abbrechen und manuell landen - zu spät.
Es gibt einiges zu reparieren (3D-Druckteile, GPS-Mast, Spacer, Unterdeck...) - aber das ist das wenigste. Was mich viel mehr interessiert, wäre die Ursache.
Wenn es zu wenig Spannung war: selber schuld, muss ich im Pixhawk die Grenze höher einstellen und schon bei der ersten Taranis-Warnung landen.
Wenn es ein Regler war: dann gehen doch nicht alle Motoren gleichzeitig aus, oder?

Bin für jede Hilfe dankbar. Vielleicht auch gleich mal meine Vibs begutachten :-)
Die .bin Datei habe ich gezippt...

Edit: Die Datei wird zwar hochgeladen, aber nicht angezeigt...
Hier der Dropbox-Link:
https://www.dropbox.com/sh/47l1f9pw9l4z ... GHLpa?dl=0

_________________
Black Manta (Pixhawk) - Blade 200 QX (Carbon-Umbau, im Verkauf) - QR400 (mit defektem AUAV-X2)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 13:24 
Offline
Spotter

Registriert: Do 28. Jan 2016, 17:36
Beiträge: 24
Name: Andreas
Moin,Moin ...

Hat hat zu der Angehängten Grafik jemand eine Idee ... Schwerpunkt auf x und y Achse passt. Die Motoren und Props sind auch gleich und fliegen tut er auch eigentlich ganz ordentlich ?! Nur bei Bewegung im PosHold sackt er etwas ab, sind aber auch noch Default Werte drin.

LG AgimA


Dateianhänge:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG [ 185.39 KiB | 4341-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 14:02 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
@Thinkdifferent:

Die Vibrationen vorweg: die sind traumhaft gut

Dateianhang:
Vibs.JPG
Vibs.JPG [ 44.23 KiB | 4334-mal betrachtet ]


Aber du hast die Akkus (4s müsste es sein) mehr als leer gesaugt!

Dateianhang:
Spannung.JPG
Spannung.JPG [ 115.48 KiB | 4334-mal betrachtet ]


Ich würde jedenfalls die Spannungsgrenze für den FS etwas höher Stellen und als Failsafe-Typ Land und nicht RTL wählen !

Die Motoren haben alle irgendwann beim Steigen keinen Strom mehr gezogen. Da war aber auch der Akku eigentlich platt:

Dateianhang:
Motoraus.JPG
Motoraus.JPG [ 80.62 KiB | 4334-mal betrachtet ]


Wieso die gleichzeitig nicht mehr liefen, kann ich nur raten. Möglicherweise haben die bei zusammengebrochener Leistung sich einfach nicht mehr drehen können und die ESCs alle gleichzeitig dann Synchprobleme, die wieder auch nur etwas ans laufen zu bekommen - reine Vermutung. Vielleicht wissen andere mehr dazu.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 19:09 
Offline
Spotter

Registriert: Di 19. Jan 2016, 11:34
Beiträge: 19
Wohnort: München
Vielen Dank schon einmal für die erste Analyse - die mich fast schon beruhigt: jetzt weiß ich, dass ich selber schuld war und nicht ein Regler oder der Pixhawk...
Der Akku ist ein Multistar mit 10 Ah bei 10C: explizit zum Videofliegen gedacht - viel Kapazität bei wenig Gewicht und laaaangsamer Spannungsabgabe. Kann natürlich gut sein, dass meine anderen Akkus (SLS, 25 C) das besser weggesteckt hätten. Gerade beim Failsafe-Beginn versucht er ja auf 25 m zu steigen.
"Land" anstatt RTL mag ich gar nicht mehr, seit ich einen Phantom im Wald verloren habe. RTL habe ich immer wieder sporadisch testweise ausprobiert - immer ok.
3,4 V als Minimum sollten reichen?

_________________
Black Manta (Pixhawk) - Blade 200 QX (Carbon-Umbau, im Verkauf) - QR400 (mit defektem AUAV-X2)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 20:28 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
3,4 V mach ich noch nicht mal im Segler als Minimum ... ich sehe 3,5 V unter Last als allerunterste Grenze an ... die Akkus und Dein Material (falls die Motoren wieder aussteigen), werden es Dir danken ...

Spar lieber 100g Gewicht ... das bringt im Endeffekt mehr ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 06:13 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Thinkdifferent hat geschrieben:
3,4 V als Minimum sollten reichen ?

Dann wäre die Spannung 40 Sekunden später völlig eingebrochen. Damit hast Du Dir nicht wirklich was erkauft. Schau Dir doch mal die Spannungskurve oben an. Da bist Du immer noch im schnell abfallenden "Endteil" des Lipos, wo man sowieso nicht gut abschätzen kann, ob er in 5 oder 10 Sekunden ganz zusammenbricht.

Thinkdifferent hat geschrieben:
"Land" anstatt RTL mag ich gar nicht mehr, seit ich einen Phantom im Wald verloren habe.

Die Logik erschließt sich mir überhaupt nicht. Hättest Du RTL eingestellt gehabt, wäre es doch noch schlimmer. Wahrscheinlich noch aus größerer Höhe, weil er erst Steigen wollte.

Falls Du trotzdem RTL einstellen willst, da Du den Blick auf Deine Taranis (die Dir ja die Spannung anzeigt, wie Du schreibst) scheust, musst Du noch einen für Deine Fluggewohnheiten und Locations sichere Rückflugzeit einrechnen - auch im Falle von Gegenwind.

Daher nochmal meine Empfehlung: Land bei Spannungsverlust. damit der Kopter wenigstens heil runter kommt.
Alles andere (zB wie weit Du raus fliegst, Rückweg kalkulieren) musst Du schon selber entscheiden, was ja eigentlich nicht schwer sein dürfte, da Du die Voltzahl auf der Taranis hast.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 07:50 
Offline
Spotter

Registriert: Di 19. Jan 2016, 11:34
Beiträge: 19
Wohnort: München
Zum RTL: das war so gemeint, dass ich ab und zu mal über Wasser oder einem Wald fliege. Und gerade über diesen beiden "Elementen" macht sich "Land" nicht ganz so gut wie "RTL" - allerdings ab jetzt mit genügend Reserve...

Danke für Eure Tipps - sowohl den Pixhawk als auch die Taranis stelle ich anders ein.
Am Gewicht kann ich nichts mehr einsparen - dann sind es halt anstatt 22 Minuten (im Log sieht man den 2. Flug mit dem gleichen Akku) mit dem 10.000er nur noch 20 - damit kann ich gut leben ;)

_________________
Black Manta (Pixhawk) - Blade 200 QX (Carbon-Umbau, im Verkauf) - QR400 (mit defektem AUAV-X2)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 16:08 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Gibt es eine Möglichkeit, einen der Aux-Kanäle so zu schalten, dass er z.B. beim Armen einen definierten PWM-Wert ausgibt (z.b. Lichtmodul einschalten)?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2016, 19:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Boxfish hat geschrieben:
Gibt es eine Möglichkeit, einen der Aux-Kanäle so zu schalten, dass er z.B. beim Armen einen definierten PWM-Wert ausgibt (z.b. Lichtmodul einschalten)?


Du meinst sicherlich nicht per RC-Fernsteuerung ausgelöst, sondern durch den Pixhawk automatisch beim Armen ?

Da kenne ich auch nichts (außer den Code selbst ändern oder einen Verbesserungsvorschlag bei den Devs machen)

Ansonsten ist es ja ein leichtes, einen x-beliebigen RC-Kanal > 8 auf einen der AUX - Ausgänge "durchzuschleifen":

In der vollständigen Parameterliste zB RC9_FUNCTION auf “1” = “RCPassThru” = Kanal 9 wird auf AUX 1 durchgeschliffen

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2016, 20:16 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Hallo Rolf,

Genau das meinte ich. Entsprechend den logischen Schaltern bei OpenTX.
Für die Hardware sollte ss ein leichtes sein, programmieren könnte ich das nicht.

Vielleicht gibt es ja auch fertige Lichtmodule für den Pixhawk?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 08:10 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2441
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Gibt es, zumindest eine "Verlängerung" für die interne LED, und die zeigt "Arm" ja an. Für Racer-Lightshows taugt es allerdings nichts.
Ein MavLink-Lichtmodul wäre dafür eine nette Sache!

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 10:16 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Meinst du evtl. diesen Arming/Safety Knopf?

Die Frage wäre, welche Belastbarkeit der Ausgang hat (wäre da sehr vorsichtig)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 10:26 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2441
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Nee, die extreme I2C-Led!

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 10:38 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Ok, du meinst wahrscheinlich die extreme externe LED :D

Meine Anliegen scheint nicht neu zu sein:
https://github.com/ArduPilot/ardupilot/issues/781


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 10:50 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2441
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Ähm. Autocorrect auf dem iPhone :shock:
Das war noch harmlos, da kam schon schlimmeres :lachen:

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 18:40 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Boxfish hat geschrieben:
Vielleicht gibt es ja auch fertige Lichtmodule für den Pixhawk?


Ob es fertige gibt, weiß ich nicht. Wenn Du etwas "Arduino-Skripte" kannst, ist es kein Problem, eines der Mavlink<->FrSky-Telemetrie - Sketche für den Teensy zu erweitern. Gab es alles schon mal:

http://plischka.at/PX4_PIXHAWK_Autopilo ... sixchannel

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Jun 2016, 21:36 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Ich hätte da mal ein Anliegen an die Experten:

Ich möchte gerne Flächen in gelichmößiger Höhe abfliegen und dafür die Terrain-Daten von Google Earth/Maps nutzen.

Im Missionplanner setze ich also das Häkchen bei "Verify Height" und die Wegpunkte werden korrekt angelegt.

Dann lade ich die Mission auf die FC. Wenn dann die Wegpunkte von der Tower App geladen werden, wird keine relative sondern die absolute Höhe angezeigt.

Beispiel:
Im Missionplanner werden bei einer Standardhöhe 35m alle Wegpunkte im Bereich von 20 bis 50m geländefolgend angelegt. Die Home-Altitude ist dabei die Geländehöhe des geplanten Startpunktes (100m)

Die Tower App zeigt mir dann Wegpunkte mit Höhen von 120m bis 150m an, die relativ zum Startpunkt gelten.

Habt ihr eine Idee, wie man diesen Effekt verhindern kann?

Besten Dank schonmal

Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Jun 2016, 15:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Ulrich,

möglicherweise liegt es am Fehlerhaften Unterscheiden der verschiedenen Höhen bei der Übertragung zwischen Apm und Tower. Mit 3.4dev tritt so ein ähnlicher Fehler wohl beim guided mode auf:

http://discuss.ardupilot.org/t/guided-m ... 74121/9187

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 13:14 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 27. Jun 2014, 11:22
Beiträge: 447
Wohnort: NRW
Hallo Rolf,

das Probem könnte in der Tat etwas damit zu tun haben, danke für den Link.
Bist du auf dem Laufenden, was Terrain Follow angeht?

Stimmt es,dass in AC3.4 die Terraindaten auf Basis der Google-Höhendaten auf der SD-Karte abgelegt werden können und dann geländefolgend Missionen geplant und geflogen werden können?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 14:03 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1148
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Die Terraindaten beruhen auf dem Flug eines Shuttles im Jahr 2000: https://en.wikipedia.org/wiki/Shuttle_R ... hy_Mission
(Da beruhen nebenbei auch die Höhendaten von Google drauf)

Ich habe mindestens seit 3.3.2 bereits die Terraindaten auf der SD-Karte bemerkt. Soweit ich das verstanden habe, werden 100 Meter Rechtecke als "Auflösung" für die Höhendaten auf der SD-Karte angelegt, sobald Du eine MISSION überspielst ODER der Kopter beim Flug Datenkontakt zum Missionplanner / Tower hat.

Aktives Terrainfellowing soll mit der AC3.4 gehen. Bei mir ist es zu flach, um das sinnvoll auszuprobieren.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de