FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 610 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 31  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 06:46 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Jun 2016, 09:49
Beiträge: 187
Wohnort: Vohburg
Name: Daniel
Failsafe DL sollte doch gehen. Denke mal, das ist Dir auch bekannt ;)
Dein Flightmode auf RTL und Dragonlink Failsafe anlernen.

Sobald DL aus, dann werden deine Kanäle so eingestellt wie beim anlernen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 07:25 
Offline
Spotter

Registriert: Mi 9. Mai 2018, 21:53
Beiträge: 21
Wohnort: Neuss
Name: Gregor
Eigentlich sieht AP einen Failsafe mit dem Gas Signal vor (<9xx) oder halt "no pulses". Damit hättest Du noch eine "Vorstufe vor RTL", man kann noch short und long failsafe unterscheiden, und je nach Flugmodus noch wählen was er machen soll.

Aber bei Dragonlink vermutlich nicht wirklich notwendig.

http://ardupilot.org/plane/docs/apms-fa ... ction.html

ach ja ...Vorsicht mit dem GCS Failsafe ... der ist per default glaube ich eingeschaltet.


Zuletzt geändert von Gregmaan am Mo 13. Aug 2018, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 07:31 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1620
Papsi hat geschrieben:
Failsafe DL sollte doch gehen. Denke mal, das ist Dir auch bekannt ;)

Daniel, meinst Du mich?

Ich hab im Z-84 derzeit ein Crossfire drin und wollte eher nur wissen, wie Failsafe in Verbindung mit Ardupilot funktioniert, bzw. muss es halt noch einstellen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 08:01 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Jun 2016, 09:49
Beiträge: 187
Wohnort: Vohburg
Name: Daniel
Ich meinte Basti :winken:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 08:58 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3654
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
@papsi: jo, genau so hab ich‘s eingestellt, nur reinhards frage zielte auf FC failsafe.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 17:29 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1147
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Kurze Anmerkung zum Throttle-Failsafe bei Ardupilot:

Erst mal ganz normal die Radiokalibration durchführen. Dabei wird der Eingang des Gaskanals (im allgemeinen Kanal 3 sozusagen "ausgemessen". Die Werte im Beispiel hatte ich vorhin beim Einstellen des Failsafes mit einem Nano-Crossfire-Rx am Omnibus F4 pro. Dabei braucht beim Omnibus keine Batterie angeschlossen werden, die Stromversorgung des Empfängers geschieht über die USB Verbindung zum Rechner. Verbindung mit dem Missionplanner ist hergestellt.

Nach der Radiokalibration hatte ich auf dem Gaskanal:

RC3_MIN=986
RC3_MAX=2012
RC3_TRIMM=986

Mit diesen Werten habe ich am Crossfire Nano-Empfänger den Failsafe programmiert.
Danach habe ich an der Taranis (die mit dem Crossfire Tx verbunden ist) die minimale PWM-Ausgabe auf dem Gaskanal von -100% auf -96,4% uner Beobachtung der PWM Werte am Missionplanner runtergesetzt, damit bei Null Gas 1005 uSek. Pulseweite und nicht mehr 986 uSek. Pulsweite herrscht.

Entsprechend habe ich RC3_MIN und RC3_TRIMM von 986 auf 1005 gesetzt. Jetzt habe ich zur Gasregulierung zwar "nur" noch 1005 bis 2012 zur Verfügung, denke aber nicht dass da im Vergleich zu 986 - 2005 wirklich spürbar ist.

Den Parameter THR_FS_VALUE habe ich auf 999 gesetzt und damit funktioniert der Throttle Failsafe. Am besten gleich mit über USB Kabel verbundenem batterielosen Flightcontroller testen, indem man den RC-Sender ausschaltet. Nach der Failsafe Meldung ist kurze Zeit CIRCLE , dann erfolgt Umschalten auf RTL Mode.

Bei der Graupner Anlage geht man umgekehrt vor. Da kann mann die neidrigeren Failsafe Gaswerte ausgeben, indem man zum Programmieren des Empfängers den Gaskanal an der Graupner Funke von 100% auf 133 % hochfährt.

Natürlich kann man das mit dem Gas umgehen, indem man seinen RC-Empfänger auf dem Flightmodus-Schaltkanal so programmiert, dass er dort RTL schaltet. Da man dort 6 Modi schalten kann, fand ich das beim reinen Flächenflug ok, aber bei den VTOLs mit allein 3 VTOL Modi ist es ärgerlich, wenn im Flächenflugbetrieb nur noch 2 Schaltbare Modi statt 3 zur Verfügng stehen.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 19:10 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:05
Beiträge: 1426
So, hab heute mal das F405 Mini von Matek für den <250g Spirit 600 geordert. Notfalls betreibe ich das mit INAV, hoffe natürlich auf APM :up:

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 19:15 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Jun 2016, 09:49
Beiträge: 187
Wohnort: Vohburg
Name: Daniel
Gibts ne Möglichkeit den Led-Anschluss der Omnibuse anzusteuern?
Ähnlich wie bei iNav?
So ein/zwei Led als Anzwige für den Aemingstatus, GPS fix und paar Spielereien wären schon was feines


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 20:08 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 141
Name: Ingo
Hallo!

Was mir doch noch aufgefallen ist: ein leichtes pendeln un die Längsachse.

Manuel fliegt er aber, bis auf ein leichtes durchsacken in den Kurven , wirklich gut!
hätte ich zu Anfang auch nicht gedacht.

:daumenhoch:

_________________
Gruß. Ingo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 20:11 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 141
Name: Ingo
..Pendeln um die Längsachse im stabi, und Cruise Modes, manuell aber wirklich gut

:up:

_________________
Gruß. Ingo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 21:40 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
Papsi hat geschrieben:
Gibts ne Möglichkeit den Led-Anschluss der Omnibuse anzusteuern?
Ähnlich wie bei iNav?
So ein/zwei Led als Anzwige für den Aemingstatus, GPS fix und paar Spielereien wären schon was feines


Ich bin grad nicht sicher, ob das schon wer im Fokus hat(te) ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 21:41 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
Bruchpilot hat geschrieben:
..Pendeln um die Längsachse im stabi, und Cruise Modes, manuell aber wirklich gut

:up:


Hallo Ingo,

fliegst Du mit den default-Werten oder warst Du schon an den PIDs? Ggf. mit AutoTune?

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 22:38 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1620
Ich schrieb schon, dass der Z-84 mit Default-Werten fliegt. Auch AutoTune lief bisher nicht. Ich bring den Z-84 aber mit zum C&G, dann kannste selbst mal gucken ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 22:57 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3747
Name: Thorsten
hallo Reinhard,

sorry, hatte die Verbindung zwischen den Nicknames nicht hergestellt ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2018, 08:52 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1620
Wie übernimmt man in Ardupilot einen minimalen Höhen-Trim der Funke, damit der dort wieder auf Null gesetzt werden kann?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2018, 09:23 
Offline
Spotter

Registriert: Mi 9. Mai 2018, 21:53
Beiträge: 21
Wohnort: Neuss
Name: Gregor
Target0815 hat geschrieben:
Wie übernimmt man in Ardupilot einen minimalen Höhen-Trim der Funke, damit der dort wieder auf Null gesetzt werden kann?

Hier steht was dazu ...
https://discuss.ardupilot.org/t/proper- ... dure/24689
Aber warum willst Du den Trim wieder zurück auf "Null" setzen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2018, 09:53 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3654
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
du trimmst am besten überhaupt nichts an der funke. RC eingangs- und ausgangssignal sing komplett von einander entkoppelt.
wenn du an der funke etwas getrimmt hast, wirkt das ohnhin nur im manuellen modus. die servo-neutralstellung in allen assistierten und navigierten modi wird allein über SERVOn_TRIM bestimmt.
trimst du jetzt in der funke etwas höhe, interpretiert der autopilot das in den assistierten modi als befehl, ein geringes mass steigrate an zu fordern und wird das in erster linie über gaszugabe erfüllen wollen.

steigt, sinkt oder rollt der flieger in assistierten modi bei neutralstellung der funke deutlich, ist in der regel:
- die neutrallage nicht so kalibriert, wie der flieger im geradeausflug in der luft liegt
- mechanisch etwas weit ab vom neutralwert
- der schwerpunkt nicht neutral gewählt

beim einlernen der neutrallage (ACC CAL) ist zu beachten, dass ein flugzeug in der regel mit einem gewissen anstellwinkel fliegt.

zu unterscheiden sind auch assistierte modi wie FBWA, bei denen der flieger durch acc/gyro in eine neutrale fluglage gebracht wird, aber keine höhen- und gas-automatik genutzt wird, von vollnavigierten modi wie CRUISE, RTL oder AUTO, bei denen die höhe und das gas automatisiert sind.
in den assistierten modi greift natürlich noch die aerodynamik mit ein, so dass der flieger bei konstantem anstellwinkel bei gaszugabe steigt, oder umgekehrt bei geringerem anstellwinkel mehr gas zum halten der höhe benötigt.

der einfachste weg zu einem neutralen trim ist, einmal SERVO_AUTO_TRIM laufen zu lassen. in assistierten modi trimt er dabei die servoneutralstellung für den geradeausflug mit der entsprechenden gasvorwahl, solange der flieger nahe der neutrallage ist, und übernimmt die werte als SERVOn_TRIM für ail, ele und rudder. beim wechsel zb von FBWA auf MANUAL sollte er danach bei gleicher gasvorwahl geradeus weiter fliegen.

alternativ kannst du auch ein wenig im CRUISE mode geradeausfliegen, nachher in den logs nachschauen, wo sich dabei die servos einschwingen, und diese werte dann als SERVOn_TRIM setzen.

gruss, basti.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2018, 11:33 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1620
Danke Basti, dann werde ich mir SERVO_AUTO_TRIM näher angucken. Ich hatte wohl den Absatz zum TRIM_AUTO gelesen und dort wird die Übernahme vom RC-Trim beschrieben.

Gregmaan hat geschrieben:
Aber warum willst Du den Trim wieder zurück auf "Null" setzen?


Normalerweise fliegt @bruchpilot meine Flieger in manual ein. Evtl. notwendige Trims werden anschließend manuell am Rudergestänge korrigiert, so das an der Funke kein Trim mehr notwendig ist und der Flieger manuell im optimalen Fall einfach geradeaus fliegt und die Höhe hält. Die halb- und vollautomatischen Modi passen dann meist auch sofort.

Das ist dann für mich optimal. @bruchpilot fliegt seine eigenen Flieger meist manuell und zieht auch immer minimal Höhe. Ist er so gewohnt und ist sicherlich alles sehr individuell.

Mit einer FC gibt es aber viele Möglichkeiten und es gibt wohl User, die manuel überhaupt nicht nutzen und schon den Maiden in einem Stabi-Mode fliegen. Letztendlich eine Sache der Einstellung und natürlich der Erfahrung.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 07:24 
Offline
Spotter

Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:10
Beiträge: 17
Name: Markus
vierfuffzig hat geschrieben:
der einfachste weg zu einem neutralen trim ist, einmal SERVO_AUTO_TRIM laufen zu lassen. in assistierten modi trimt er dabei die servoneutralstellung für den geradeausflug mit der entsprechenden gasvorwahl, solange der flieger nahe der neutrallage ist, und übernimmt die werte als SERVOn_TRIM für ail, ele und rudder. beim wechsel zb von FBWA auf MANUAL sollte er danach bei gleicher gasvorwahl geradeus weiter fliegen.


Wenn man gerne etwas über die aktuelle Trimmung des Fliegers wissen möchte, ist der Weg über die Funke eigentlich der direkteste und einfachste - sonst muss man ja erst die trim Parameter auslesen. Ich hatte zB letztens ein gelöstes Ruderhorn, was zu einer zunehmend notwendigen Trimmung in eine Richtung führte. Bei komplett automatischer Trimmung wäre mir das möglicherweise entgangen.

Das Problem am Trimmen an der Funke ist, dass man schon genau wissen muss was man tut, damit man selbst und der FC nicht durcheinanderkommen.
Ich nutze daher gerne den alten Trim Parameter TRIM_AUTO, den setze ich auf 1.
Das führt dazu, dass der FC beim Umschalten von MANUAL auf irgendeinen automatischen Mode die aktuellen Servopositionen als Mitte nimmt. Man darf daher nicht umschalten, wenn man gerade ein Ruder betätigt. Dafür werden manuell erflogene Trims automatisch einprogrammiert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 11:19 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3654
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
jo, da führen sicher mehrere wege ans ziel. sofern man besagte interaktionen der trimmung in funke, FC eingangssignal und FC servo ausgangssignal beachtet.

die intention des (nun auch nicht mehr so neuen) SERVO_AUTO_TRIM ist es, sämtliche manipulationen am eingangssignal überflüssig zu machen und unabhängig vom eingabegrät eine definitive trimmung alleine über die parameter der FC vornehmen zu können. letztlich, um alle modelle mit einer „universal-funke“ bedienen zu können.

ich fand diesen paradigmenwechsel anfangs auch ungewohnt, möchte ihn inzwischen aber nicht mehr missen. es ist sooo viel einfacher...

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 610 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 31  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rolf und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de