FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mi 19. Sep 2018, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2013, 12:01 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Da die neuen ImmersionRC Empfänger nun "Nexwave" statt "Airwave" Chips beinhalten, sollen diese, viel besser performen.
Das könnte stimmen, da man hier nun den gleichen Empfangsbaustein nutzt, wie die Boscam/Foxtech Empfänger und somit echte -90db auf dem Tacho stehen (während Airwave eigentlich nur -85db kann, auch wenn einige ImmersionRC Empfänger mit Airwave Chips in ihren Datenblättern was von -90db erzählen).

Mehr zur Entwicklung der versch. 5G8 Empfänger Typen und Hersteller findet Ihr hier: viewtopic.php?f=23&t=1995

Nun wollte ich genauer wissen, wie die neuen Nexwave Empfänger so performen, besonders wegen der aktuellen Qualitätsschwankungen bei Foxtech (siehe ebenfalls [ur=http://fpv-treff.de/viewtopic.php?f=23&t=1995l]hier[/url]).

Also habe ich einen UNO 5800 v2 gekauft und Björn hat seinen UNO 5800 v1 mitgebracht, so wie einen Sender. Dann konnten wir testen...

Wir haben an den Sendern und Empfängern immer die gleichen SPW Antennen benutzt und von jedem Setup ein ca. 40 Sekunden langes Video auf dem Groundrecorder aufgenommen.
Das ganze je in ca. 1,5km und ca. 2,5km Distanz.
Die Ergebnisse sind merkwürdig, aber reproduzierbar.

phpBB [video]


Bei 1,5km hat der UNO V1 (airwave) ein brauchbares Bild geliefert mit leichtem Farbrauschen, aber auch mit schwarzen Punkten im Bild (besonders in Hellen Bildbereichen Sichtbar). Die schwarzen Punkte treten im Flug oft in Verbindung mit stärkeren Störstreifen und kurzen Bildaussetzern auf, aber wir haben hier ja ein starres Setup gehabt, so blieb das Bild stabil.
Der UNO V2 hat von der Bildstabilität und dem Farbrauschen her ein identisches Bild angezeigt, aber ohne die schwarzen Punkte (also so gesehen schon schon ein besseres Bild).
Der RC305 von Foxtech hat hier ein vergleichbares Bild zum UNO v2 geliefert, jedoch mit minimalst weniger Farbrauschen.

Bei 2,5km hat beim UNO v1 das Farbrauschen und die schwarzen Punkte nur relativ wenig zugenommen. Beim UNO v2 sind keine schwarzen Punkte vorhanden und das Farbrauschen ist ein kleines Stück schwächer als beim UNO v1, aber nur marginal.
Der RC305 zeigte in 2,5km ein stabiles Bild mit starkem Farbrauschen. Hier werden die 200mW weniger Sendeleistung gegenüber dem ImmersionRC Sender deutlich.

Eigentlich wollten wir keine Flüge mit den versch. Systemen vergleichen, da der Aufwand wesentlich höher ist und die geflogene Strecke immer etwas unterschiedlich ausfallen würde, aber ich glaube einige Schwächen vom airwave System hätte man im Flug viel deutlicher gesehen.

Falls jemand von euch einen 25mW Immersion RC Sender hat und uns diesen leihen würde, dann würden wir wohl bei Gelegenheit auch nochmal Vergleiche im Flug machen (mit den großen Sendern ist das einfach zu viel Aufwand, da man die Unterschiede am deutlichsten in der Nähe der maximalen Reichweite sieht und jedes mal mehrere Kilometer weit fliegen, ist nicht so pralle.
Außerdem wären 25mW Foxtech (wird mit 10mW angegeben, da ist aber der Gain der Antenne nicht mit drin) vs. 25mW ImmersionRC auch fairer vom Vergleich, statt 400mW vs. 600mW.

Negativ aufgefallen ist uns aber, dass bei sämtlichen ImmersionRC Setups das Bild im oberen Bereich unruhig war (wackeln im Bild), was beim Foxtech Setup nicht der Fall war.
Von dem Problem habe ich schon häufiger gelesen. Es hat wohl etwas mit dem Videolevel zu tun und kann schon durch den Wechsel des Senders/Empfängers/Kamera/OSD auftauchen oder verschwinden.

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2013, 12:26 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Nov 2012, 23:14
Beiträge: 1239
Wohnort: Essen
Name: Alex
Verstehe ich das richtig, dass an den Empfängern jeweils nur eine SPW war?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2013, 12:36 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
filth hat geschrieben:
Verstehe ich das richtig, dass an den Empfängern jeweils nur eine SPW war?

Richtig, denn mit einer Helical am Empfänger hätte ich viel weiter wegfahren müssen zum testen, denn erst in der Nähe vom Reichweitenlimit werden die Unterschiede der Setups deutlicher.

Dass wir überhaupt ein so gutes Bild in der Entfernung hatten, war schon verwunderlich (besonders, da der Copter zwar ~200m über dem Empfänger stand, aber dennoch auf Steinboden platziert war), aber da sich der Sender ja nicht bewegt hat beim Test, ist sowas möglich.
Wenn Björn den Copter dort oben in die Hand genommen hat und sich damit etwas bewegte, wechselte das Bild schnell mal von ziemlich gut bis hin zu völlig weg.

Wir wollten mit dem Test ja nicht herausfinden, wie viel Range man schafft (das wäre eh in der Luft am besten gewesen), sondern, wie die Unterschiede der Empfänger sind.

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2013, 18:19 
Offline
Forengott

Registriert: Di 21. Aug 2012, 13:18
Beiträge: 1195
Wohnort: Münchner Osten
Interessantes Ergebnis, ich hätte gedacht, das der Unterschied zwischen V1 und V2 grösser ist.

Im großen und ganzen würde ich bei dem Ergebnis bei Foxtech bleiben. Natürlich muss man hoffen, nicht einen "faulen" Sender und Empfänger zu bekommen.

Mal schauen, wie es in der Luft ausschaut.

Danke erstmal für Eure Bemühungen!

Grüße

Dan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 11:34 
Offline
Pilot

Registriert: So 9. Sep 2012, 23:51
Beiträge: 280
Name: sadf
Also ich hab derzeit einen Duo5800v2 und einen Duo5800v3 hier. Bin beide schon auf einem Tracker mit SWP / 8 Turn Helix geflogen. Auch bis zur Grenze... und ich kann absolut keinen signifikanten Unterschied feststellen.

Das Flackern des Bildes im oberen Bereich kann ich nicht nachvollziehen, auch die schwarzen Punkte kenne ich nicht. War das wirklich ordentlich verkabelt alles?

_________________
You don´t get what you deserve, you get what you negotiate...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 12:18 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
fpv hat geschrieben:
Also ich hab derzeit einen Duo5800v2 und einen Duo5800v3 hier. Bin beide schon auf einem Tracker mit SWP / 8 Turn Helix geflogen. Auch bis zur Grenze... und ich kann absolut keinen signifikanten Unterschied feststellen.

Das Flackern des Bildes im oberen Bereich kann ich nicht nachvollziehen, auch die schwarzen Punkte kenne ich nicht. War das wirklich ordentlich verkabelt alles?

Es war simpel und ordentlich verkabelt. Die schwarzen Punkte + weitere Störungen kennen wir bereits vom DUO v2, Yellowjacket und diversen, anderen Airwave Empfängern.
Evtl. warst du mit einem Airwave Setup noch nicht wirklich an der "Grenze".

Darüber hinaus ist die Schärfe/Bildqualität im allgemeinen minimal besser beim Nexwave und Foxtech, als beim Airwave System (das kann man dank Youtube Komprimierung aber nicht wirklich sehen).

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 13:04 
Offline
Pilot

Registriert: So 9. Sep 2012, 23:51
Beiträge: 280
Name: sadf
BK-Morpheus hat geschrieben:
fpv hat geschrieben:
Also ich hab derzeit einen Duo5800v2 und einen Duo5800v3 hier. Bin beide schon auf einem Tracker mit SWP / 8 Turn Helix geflogen. Auch bis zur Grenze... und ich kann absolut keinen signifikanten Unterschied feststellen.

Das Flackern des Bildes im oberen Bereich kann ich nicht nachvollziehen, auch die schwarzen Punkte kenne ich nicht. War das wirklich ordentlich verkabelt alles?

Es war simpel und ordentlich verkabelt. Die schwarzen Punkte + weitere Störungen kennen wir bereits vom DUO v2, Yellowjacket und diversen, anderen Airwave Empfängern.
Evtl. warst du mit einem Airwave Setup noch nicht wirklich an der "Grenze".

Darüber hinaus ist die Schärfe/Bildqualität im allgemeinen minimal besser beim Nexwave und Foxtech, als beim Airwave System (das kann man dank Youtube Komprimierung aber nicht wirklich sehen).


Da muss ich am kommenden Wochenende noch mal ganz genau hingucken. Bei mir nimmt das Farbrauschen massiv zu, wenn ich an die Grenze komme und irgendwann kann ich nichts mehr lesen... und fliege zurück. ;) Hab auch eben mal meine Videos angesehen, auch da zeigt sich ein solches Verhalten nicht.

Vor allem bezüglich des Flackerns im oberen Bildbereich habe ich nach der Verkabelung gefragt.

Wie war die Stromversorgung der Kamera gelöst? Durch den Sender oder unabhängig davon?

_________________
You don´t get what you deserve, you get what you negotiate...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 14:04 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
fpv hat geschrieben:
BK-Morpheus hat geschrieben:
fpv hat geschrieben:
Also ich hab derzeit einen Duo5800v2 und einen Duo5800v3 hier. Bin beide schon auf einem Tracker mit SWP / 8 Turn Helix geflogen. Auch bis zur Grenze... und ich kann absolut keinen signifikanten Unterschied feststellen.

Das Flackern des Bildes im oberen Bereich kann ich nicht nachvollziehen, auch die schwarzen Punkte kenne ich nicht. War das wirklich ordentlich verkabelt alles?

Es war simpel und ordentlich verkabelt. Die schwarzen Punkte + weitere Störungen kennen wir bereits vom DUO v2, Yellowjacket und diversen, anderen Airwave Empfängern.
Evtl. warst du mit einem Airwave Setup noch nicht wirklich an der "Grenze".

Darüber hinaus ist die Schärfe/Bildqualität im allgemeinen minimal besser beim Nexwave und Foxtech, als beim Airwave System (das kann man dank Youtube Komprimierung aber nicht wirklich sehen).


Da muss ich am kommenden Wochenende noch mal ganz genau hingucken. Bei mir nimmt das Farbrauschen massiv zu, wenn ich an die Grenze komme und irgendwann kann ich nichts mehr lesen... und fliege zurück. ;) Hab auch eben mal meine Videos angesehen, auch da zeigt sich ein solches Verhalten nicht.

Vor allem bezüglich des Flackerns im oberen Bildbereich habe ich nach der Verkabelung gefragt.

Wie war die Stromversorgung der Kamera gelöst? Durch den Sender oder unabhängig davon?


Unabhängig, da ich immer 12V Kameras und 3S LiPos nutze, also in sämtlichen Setups habe ich am Sender nur die Stromversorgung für den Sender und das gelbe Video-Kabel angeschlossen. Foxtech stört das schon mal nicht.

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 15:04 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3516
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
auch wenn sassen das immer wieder auf die firmenfremden komponenten schiebt, glaube ich, dass einiges von immersionrc relativ picky hinsichtlich video-sync und -pegel ist. es gibt cam-osd-kombis, mit denen frames verloren gehen oder diese pegelprobleme entstehen. natürlich mag zb ein nicht ganz normkonformes ausgangssignal der cam der auslöser sein, aber andere hersteller scheinen diesbezüglich etwas weniger enge kompatibilitätsgrenzen zu haben.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 15:06 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
vierfuffzig hat geschrieben:
auch wenn sassen das immer wieder auf die firmenfremden komponenten schiebt, glaube ich, dass einiges von immersionrc relativ picky hinsichtlich video-sync und -pegel ist. es gibt cam-osd-kombis, mit denen frames verloren gehen oder diese pegelprobleme entstehen. natürlich mag zb ein nicht ganz normkonformes ausgangssignal der cam der auslöser sein, aber andere hersteller scheinen diesbezüglich etwas weniger enge kompatibilitätsgrenzen zu haben.


Es kann auch sein, dass Björns Sender schuld ist. Evtl. haben wir bald nochmal einen 600er v2 Sender zum Vergleich da (also nur um zu vergleichen, ob das Bildwackeln dadurch verschwindet).

Ein 25er Sender wäre halt fein, dann könnte man richtig klasse im Flug testen.

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 16:15 
Offline
Pilot

Registriert: So 9. Sep 2012, 23:51
Beiträge: 280
Name: sadf
BK-Morpheus hat geschrieben:
Unabhängig, da ich immer 12V Kameras und 3S LiPos nutze, also in sämtlichen Setups habe ich am Sender nur die Stromversorgung für den Sender und das gelbe Video-Kabel angeschlossen. Foxtech stört das schon mal nicht.


Ok, das ist gut. Es gibt nämlich auch Leute, die den 5V Ausgang am IRC Sender auf 12V hochballern und dann Kamera und OSD dranhängen. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Macht sich dann meist durch Bildflackern im unteren Bereich oder dem Totalverlust des Bildes nach ein paar Minuten bemerkbar.

_________________
You don´t get what you deserve, you get what you negotiate...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 16:23 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
fpv hat geschrieben:
BK-Morpheus hat geschrieben:
Unabhängig, da ich immer 12V Kameras und 3S LiPos nutze, also in sämtlichen Setups habe ich am Sender nur die Stromversorgung für den Sender und das gelbe Video-Kabel angeschlossen. Foxtech stört das schon mal nicht.


Ok, das ist gut. Es gibt nämlich auch Leute, die den 5V Ausgang am IRC Sender auf 12V hochballern und dann Kamera und OSD dranhängen. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Macht sich dann meist durch Bildflackern im unteren Bereich oder dem Totalverlust des Bildes nach ein paar Minuten bemerkbar.


Guter Hinweis, aber naja...in unserem Setup wird der Fehler wo anders sitzen müssen.
Vielleicht ist es ja der Sender (wenn wir denn irgendwo so nen 25er zum testen bekommen können, werden wir ja sehen, ob das obere Bildflackern dann evtl. schon weg ist).

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 19:55 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3516
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
fpv hat geschrieben:
Es gibt nämlich auch Leute, die den 5V Ausgang am IRC Sender auf 12V hochballern und dann Kamera und OSD dranhängen. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Macht sich dann meist durch Bildflackern im unteren Bereich oder dem Totalverlust des Bildes nach ein paar Minuten bemerkbar.


das kann ich so nicht bestätigen. gerade der kleine irc 5-12V stepup ist eigentlich sehr unkompliziert, störungsarm auch im hinblick auf ein eventuell verwendetes uhf und zuverlässig, weil genau dafür vorgesehen. nur sollte er nicht für mehr als die kameraversorgung verwendet werden.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 21:22 
Offline
Pilot

Registriert: So 9. Sep 2012, 23:51
Beiträge: 280
Name: sadf
vierfuffzig hat geschrieben:
fpv hat geschrieben:
Es gibt nämlich auch Leute, die den 5V Ausgang am IRC Sender auf 12V hochballern und dann Kamera und OSD dranhängen. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Macht sich dann meist durch Bildflackern im unteren Bereich oder dem Totalverlust des Bildes nach ein paar Minuten bemerkbar.


das kann ich so nicht bestätigen. gerade der kleine irc 5-12V stepup ist eigentlich sehr unkompliziert, störungsarm auch im hinblick auf ein eventuell verwendetes uhf und zuverlässig, weil genau dafür vorgesehen. nur sollte er nicht für mehr als die kameraversorgung verwendet werden.


Wie ich schon schrieb, es kann gutgehen, muss aber nicht. Und natürlich hängt es davon ab, wie viel Saft man da versucht rauszuziehen. Auch der IRC Sender ist irgendwann am Ende und genau dann kommt das Flackern untenrum. Kann man reproduzieren.

_________________
You don´t get what you deserve, you get what you negotiate...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 23:30 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3516
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
is ja ok, wenns bei dir damit probleme gab. bin nur immer etwas am bremsen, wenn aufgrund einzelner erfahrungen kausalzusammenhänge geknüpft werden.
sind halt nicht "einige leute", die da irgendwas "hochballern", sondern das ding ist halt genau dafür gebaut, aus 5V 12 zu machen für ne 12V-cam.

weiterhin hats aber wohl einfach nichts mit den problemen zu tun, von denen benny berichtet. die scheint es ja durchaus wiederholt in verschiedenen konstellationen zu geben, ohne dass bisher so recht ne erklärung existiert.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 23:45 
Offline
Pilot

Registriert: So 9. Sep 2012, 23:51
Beiträge: 280
Name: sadf
vierfuffzig hat geschrieben:
is ja ok, wenns bei dir damit probleme gab. bin nur immer etwas am bremsen, wenn aufgrund einzelner erfahrungen kausalzusammenhänge geknüpft werden.
sind halt nicht "einige leute", die da irgendwas "hochballern", sondern das ding ist halt genau dafür gebaut, aus 5V 12 zu machen für ne 12V-cam.

weiterhin hats aber wohl einfach nichts mit den problemen zu tun, von denen benny berichtet. die scheint es ja durchaus wiederholt in verschiedenen konstellationen zu geben, ohne dass bisher so recht ne erklärung existiert.


Stimmt schon. Aber es ging bei meiner Aussage auch eher darum zu zeigen was passiert, wenn man den 5V Ausgang eines IRC Senders überlastet und das ist ein generelles Ding mit den Sendern. Der Step-Up Wandler verbrät ja auch noch mal einiges an Strom. Ich hab es mit verschiedenen durchgetestet und immer sah das Ergebnis gleich aus. Flackern unten und dann Bildverlust nach einigen Minuten.

War auch nur ein Erklärungsversuch, um dem Flackern im oberen Bereich eventuell näher zu kommen, aber das habe ich damit nicht geschafft. Trotzdem würde es mich natürlich weiterhin interessieren, womit dieses "Problem" zu tun hat.

Würde ich näher bei euch wohnen, würde ich euch Sender zum testen geben. Habe genug IRC Kram hier.

_________________
You don´t get what you deserve, you get what you negotiate...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 18:56 
Offline
Dark Side Crew
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jun 2012, 18:58
Beiträge: 2142
Wohnort: Gütersloh
Name: Benny
Sassen hat im FPV Lab geantwortet und meint, das liegt an OSD oder Cameras, die im Videolevel ein paar unschöne Spitzen haben. Ich solle mir nen Nexwave Empfänger kaufen, damit tritt das Problem nicht mehr auf.

Tja, hätte er richtig gelesen, oder das Video überhaupt angeguckt, wüsste er, dass das Problem hier völlig identisch beim Nexwave UNO v2 war :lachen: :lachen: :lachen:

_________________
BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 19:46 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3516
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
jup. standard sassen antwort.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 20:53 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Dez 2012, 20:03
Beiträge: 547
Name: Bernhard
BK-Morpheus hat geschrieben:
Vielleicht ist es ja der Sender (wenn wir denn irgendwo so nen 25er zum testen bekommen können, werden wir ja sehen, ob das obere Bildflackern dann evtl. schon weg ist).
Sofern das noch aktuell ist: ich habe hier einen Iftrontech mit 25mW und einen IRC mit 600mW rumliegen, bei letzterem ist mit ziemlicher Sicherheit die Endstufe durchgebrannt, was seine Leistung ja eigentlich auch auf 25mW reduzieren sollte. Haben wollen?

_________________
Air: Eagle Eye (1.6 black by jet) - RVOSD - IRC 5g8 Tx w/ CL - TBS69 - GoPro Hero HD 2
Ground: Headplay w/ Skimask Mod - RVGS - Servocity Pan/Tilt - IRC DUO5800 V2 - SPW & 8turn Helix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foxtech vs. ImmersionRC
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 22:07 
Online
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 22:56
Beiträge: 3516
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
[ot] burn digger, wat is dat dann cooles in deine avatar-bild...????!!!!!???!![/ot]

ergänzend würde ich ein bis drei flimmerfreie irc-setups anbieten. fuchstech-sender dranklemmen zum vergleich und gut is.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de