FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 18:45 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 428
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
@Rolf,

Ja, man wird übermütig. Aber es scheint auch ohne zu gehen.
Das Projekt ist erfolgreich, dank eurer Ausdauer.
In China würde das jetzt in Serie produziert.

LG Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 19:31 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
und bekommen mehr Routine.

Die Vorwärtstransition geht ohne wirklichen Höhenverlust. Bei der Rückwärtstransition muss ich noch punktgenaues zum Schweben kommen mit Wind wie auch bei Windstille probieren.

Das Filmchen war gestern mit in der kleinen Senke "Miniturbulenzen" beim Schweben zum Ausgangspunkt.

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 20:29 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9107
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Das Landen muss man ja auch mit nem flächenmodell ohne Landehilfe lange Üben bis er passend runterkommt
Denke da bekommst du schnell ein Gefühl für auch ob du evtl tendenziell eher etwas zu schnell anfliegen kannst u im Koptermodus runterbremsen besser wäre oder andersrum u im Kopterbetrieb die letzten meter z Ziel schweben . Cooler aussehen tut bestimmt die erste Variante also versuch mal die Rodeo Landung :lachen: nenne ich mal so hat was von nem cowboy auf nem Pferd.

Gruss, "Der mit den Lachsen schwamm"

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2017, 21:29 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
An der Rodeo-Landetechnik noch arbeite ;)

Der Kamerasensor musst einmal auf ein Seitenleitwerk, um alle Motoren im Flug zu haben - auch wenn da viel Jello raus kam.

phpBB [video]


Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Mo 28. Aug 2017, 06:39 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9107
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Sieht gut aus, vorallem sieht man gut wann Ihr den hinteren motor schaltet, sehr interessant.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Mo 28. Aug 2017, 18:53 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 428
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Hallo Rolf,
Und alles funktioniert jetzt wie ihr das geplant habt.
Sieht einfach aus, aber wer eure Entwicklung verfolgt hat, weiss was dahinter steckt.
Weiterhin alles Gute mit Mozart.
LG Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 27. Jan 2018, 23:34 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Gestern kam als zweiter Airspeedsensor der SDP33 dran. Die Tiltsteuerung wurde zwar noch vom alten Sensor getriggert, aber der SDP33 ist tatsächlich bzw. erwartzngsgemäß <10 m/s deutlich genauer.

Dateianhang:
aa1.JPG
aa1.JPG [ 101.28 KiB | 973-mal betrachtet ]


Wind war am Boden keiner, erst in 10 bis 20 Meter Höhe etwas. Nach 8 Minuten hatte der MS5525 am Ende fast 20 Kmh im Stillstand, was ich auf eine saumäßig schlechte Temperaturkorrektur zurück führe.

phpBB [video]


Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Freitag der 13.
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 14:47 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
In den letzten 2 Wochen sind wir mehrfach mit 2 Airspeedsensoren (einem konventionellen und dem neuen SDP33, der bereits niedrigste Geschwindigkeiten messen und keine Kalibrierung vor jedem Flug braucht) geflogen. Dazu habe ich den FrSky Empfänger gegen einen Mikro Crossfire Rx ausgetauscht, um einfacher die volle Mavlink Telemetrie am Boden bidirektional nutzen zu können.
Dateianhang:
mozart.jpg
mozart.jpg [ 344.45 KiB | 299-mal betrachtet ]


Das Tiltservo für den linken Motor (oder das Kabel dahin) gab heute seinen Geist auf. Bemerkt erst beim zweiten Start, obwohl es schon bei der ersten Landung nicht mehr sicher funktionierte.

zum Glück (Freitag der 13.) ist nichts kaputt gegangen . Hätte auch übler ausgehen können.

Ursache für das Servoversagen finden (Kabel, Stecker, Servo selbst, Pixhawk Signalausgang ?) steht noch aus.

phpBB [video]


LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 19:42 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 428
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Glück gehabt.
Ich würde auf ein blockiertes Getriebe tippen.

Ich versuche es mit dem Sensor
https://store.mrobotics.io/mRo-Next-Gen ... 5v2-mr.htm
Soll auch nicht calibriert werden müssen und ist temperaturkompensiert.

Gruss Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:26 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Otto,

Zu Anfang war ich vom MS5525 auch sehr begeistert. Zumindest aber mit dem seit kurzem in Mozart verbautem Exemplar kirege ich Bauchschmerzen - mal passem die Werte, mal driften die Werte nach unten, und mal sind sie nach der Landung völlig zu hoch: (Alle Angaben in m/s, ROT=ms5255, grün SDP33, blau=GPS basierte Groundspeed)
Dateianhang:
drift.JPG
drift.JPG [ 81.36 KiB | 239-mal betrachtet ]

Dateianhang:
sd1a.JPG
sd1a.JPG [ 96.28 KiB | 239-mal betrachtet ]

Dateianhang:
1304.JPG
1304.JPG [ 92.42 KiB | 239-mal betrachtet ]

Beim lettzen Bild muss man den Verdacht haben, dass bei etwa Minute 7 das Staudruckrohr teilweise zuging. Aber auch vorher war eine Drift nach unten zu sehen.

Für niedrige Geschwindigkeiten ist der SDP33 jetzt mein Kandidat. Der braucht keine Nullpunkkalibrierung. Der MS5525 schon, es sein denn, Du verlässt Dich darauf, dass die Nullpunktkalibrierung auf Dauer stimmt und schaltest sie nach einmaliger Drchführung ab.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:40 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:26
Beiträge: 75
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Stefan
Kann man jetzt als Ergebnis schon sagen, dass der SDP33 im Grunde der empfehlenswerte Sensor ist?
Hast Du den SDP33 von Drotek?

Viele Grüße,
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 09:30 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
FÜr sehr niedrige Geschwindigkeiten aufgrund des nicht barometrischen Messverfahrens ja - mit der Einschränkung dass ich mit dem SDP33 ja erst ca. 10 Flüge gemacht habe. Ob der auf Dauer genauso gut funktioniert und wie der bei höheren GEschwindigkieten sich verhält, kann ich (noch) nicht sagen.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 17:51 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 428
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Rolf hat geschrieben:
FÜr sehr niedrige Geschwindigkeiten aufgrund des nicht barometrischen Messverfahrens ja -
LG Rolf


Wird den nicht der Druckunterschied (Differenzdruck) als Basis für die Geschwindigkeit verwendet?

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 18:37 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 965
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
lorbass hat geschrieben:
Wird den nicht der Druckunterschied (Differenzdruck) als Basis für die Geschwindigkeit verwendet?


Nein, die Luftgeschwindigkeit bei SDP33 wird über die Messung des Luftflusses per Temperaturdifferenz (!) in einem Bypasskanal bestimmt. Daher die sonst nicht erreichbare Empfindlichkeit bei niedrigsten Geschwindigkeiten.
https://www.sensirion.com/en/about-us/n ... in-bypass/

LG Rolf

ps: Tiltservo ist durch einen Wackelkontakt an einem Stiftstecker verursacht worden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 18:51 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9107
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Das ist ja interessant, da hat sich einer was ausgedacht, wusste ich bislang nicht! Nicht schlecht! :up:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trikopter VTOL mit APM Stack
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 19:17 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 428
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Das kannte ich von Strömungswächter in der Industrie. Aber damals sehr aufwändig, gross und teuer.
Danke für den Link, man lernt nie aus.
Wir sind gespannt auf deine Erfahrungen im Flächenfllug.

Ja, 20 kmh (ohne Wind) nach der Landung sind auch meine Erfahrungen.
Aber der Temperatursensor darin ist immerhin brauchbar.......

Danke für die Fehlermeldung. Wir werden die Wackelkontakt im Auge behalten.
LG Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de