FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 07:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 372 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 14:58 
Offline
FPV Profi

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:02
Beiträge: 909
:mrgreen:

_________________
Gruß: - Reinhard -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 20:38 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Welche Servos nehmt ihr eigentlich? Hitec HS 5070 MH finde ich ganz schön teuer. 45€ für ein Servo und das auch noch mal zwei?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 21:54 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Wir haben das HS-5070 MH ( 34 Euronen finde ich da).

Programmiergerät habe ich.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 00:46 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Ach ja, eine Programmierkarte brauche ich ja auch noch. Wird eine teure Angelegenheit.

Bei Multiplex kosten sie 45 plus Versand, beim Höllein 35,50 plus Versand.

Aber auch für 34€ könnte ich es mir nicht leisten. Hab wegen falscher Polung leider einen von meine 50A ESCs gegrillt (EMAX BLHeli). Leider gibt es die bei den meisten Shops nicht mehr zu kaufen (emax int. BG, readymaderc), weshalb ich wohl auch noch 2 neue ESCs brauche. Sind ohnehin nicht die leichtesten aber waren dafür die günstigsten.

Muss ich wohl mal nach einem alternativen Servo mit ähnlicher Leistung suchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 08:14 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Es muss halt ein 180° (oder fast 180°) Servo sein. Deshalb auch das Programmieren. Das Programmieren könnte ich für Dich übernehmen.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 09:49 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Nicht vergessen:
Das benötigt mindestens 6V.
Funktioniert zwar mit 5V hatte aber im Flug Aussetzer.
Sieht dann so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=8R0drhpRJvA
https://www.youtube.com/watch?v=NV16qfvS9zo
Mein Fehler, Angaben nicht genau gelesen.

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 16:44 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Es gibt ja auch diverse günstigere Servos, die man umprogrammieren könnte. Oder ein fertiges 180°-Servo nehmen.
Ich habe zum Beispiel noch eins von diesen hier
http://www.rapidrcmodels.com/turnigy-tg ... 1099-p.asp
https://hobbyking.com/de_de/turnigytm-t ... tore=de_de

Altern.
https://hobbyking.com/en_us/turnigytm-t ... tore=en_us

Jedoch haben diese bei 6V nur 2kg*cm Drehmoment und nicht wie das HS-5070 MH 3kg*cm.

Werde wohl nicht drumherum kommen, mir mal auszurechnen, welches Drehmoment ich bei meiner Konfiguration brauche.

PS: Schöne Weihnachten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 17:57 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Wie rechnet man die notwendige Kraft zum kippen eines drehenden Propellers zum korrigieren der Fluglage in Hover oder Plane Mode?
Für diese rauhe Anwendung sind auch Kugellager und Metallgetriebe sinnvoll.

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 01:40 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
lorbass hat geschrieben:
Wie rechnet man die notwendige Kraft zum kippen eines drehenden Propellers zum korrigieren der Fluglage in Hover oder Plane Mode?

Die Kraft an sich wäre ja nicht schwer. Die Kraft ist ja einfach Masse*Beschleunigung.
Das Problem hier ist aber, dass wir eine Winkelbeschleunigung haben, die wir vorher nicht kennen. Daher werde ich für die Winkelgeschwindigkeit als Ansatz mal die Stellzeit der Servos nehmen. Dann kommt noch hinzu, dass der Schwerpunkt (des Motors und Propellers) nicht im Drehpunkt liegt, das klingt schon fast nach dem Satz von Steiner. Und zusätzlich werden durch die Rotation auch noch ein Kreiseleffekt und durch den Schub eine weitere Kraftkomponente erzeugt, die berücksichtigt werden müssen. Ich werde mir erstmal paar Freischnitte aufzeichen müssen, bis ich es durchblicke. Möglicherweise ist bei mir ja selbst das HS-5070MH zu klein dimensioniert.

Mein ursprünglicher Plan war, das Servo in die Fläche einzubauen und mit Bowdenzügen mit dem Motorschwenkmechanismus zu verbinden, wodurch ich mit enstsprechend langen Servoarmen eventuell gar kein 180°-Servo brauche. Jedoch wird es dann noch schwieriger zu berechnen, da so noch zwei Hebelarme hinzukommen. Daher probiere ich es erst mal mit einem Direktantrieb durchzurechnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 09:30 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Nach einigen Flügen lassen sich meine MS-5070 nicht mehr von Hand bewegen wie das im Neuzustand der Fall ist.
Manchmal kann man sie noch einen Teilbereich drehen, dann haken sie.
Elektrisch betrieben sind keine Blockierungen zu sehen auch wenn man den Hebel belastet.
Bei der optischen Kontrolle des Getriebes sind keine Abnützungen oder Beschädigungen der Metall-Zahnräder zu sehen.
Aber ich vermute, die Wellen, die im Kunststoffgehäuse lagern (ausser Hauptwelle mit Kugellager) haben dort das Loch ausgeschlagen.
Und so stimmen dann die Distanzen zu den anderen Zahnrädern nicht mehr.

Hier ein Test:
https://youtu.be/BzAkoDbe4So


Durch impulsartige Belastungen (harte Landungen) entstehen grössere Belastungen als durch das Drehmoment des Motors möglich sind.
Ich habe deshalb schon über eine Rastkupplung nachgedacht die bei ca. des doppelten max. Drehmomentes ausrastet. Wie bei Skibindungen
auch.

Einen Antrieb mit 90° Servo auf ein 180° Tilt Mechanismus würde ich nicht machen. Durch die Übersetzung hat dann der Motor noch mehr Spiel.
Allein mit Direktantrieb hat er schon ca. +/- 2 Grad. Und zuerst die Drehzahl zu untersetzen und dann wieder 2:1 zu übersetzen verbessert die Sache nicht.

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 11:27 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1748
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
lorbass hat geschrieben:
Nach einigen Flügen lassen sich meine MS-5070 nicht mehr von Hand bewegen wie das im Neuzustand der Fall ist.
Manchmal kann man sie noch einen Teilbereich drehen, dann haken sie.
Elektrisch betrieben sind keine Blockierungen zu sehen auch wenn man den Hebel belastet.


Neu einfetten kann helfen.

Prinzipiell sollte man kleine Servos nicht von Hand durchdrehen. Die zur Überwindung der Haftreibung auf Zahnflanken und Achslager wirkende Belastung ist in der Regel wesentlich größer als jede normale Belastung im Betrieb. Je nach Servotyp und -größe ist das sehr verschieden ausgeprägt, einige Servos lassen sich problemlos durchdrehen, andere haben schon nach einigen Versuchen Zahnsalat. Besser ist es also diese manuelle Bewegung der Servos generell zu vermeiden.

Früher hat man seine teuren Servos vor dem ersten Betrieb auseinander genommen, das minderwertige Fett der Erstbefüllung vom Hersteller rausgewaschen und durch gutes Kunststofffett ersetzt, z.B. Robbe Teflonfett oder Vaseline. Seit Servos zur Billigware geworden sind, ist dies mehr und mehr in Vergessenheit geraten.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 11:59 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Danke Jörg, werds mal versuchen.
Neu liessen sie sich leicht drehen.
Die sind aber nicht billig
https://www.hoelleinshop.com/Sender-Ser ... =187&p=187


Mir hat nur der Unterschied verunsichert.
Gruss, Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 372 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de