FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Do 16. Aug 2018, 22:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 364 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 09:34 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1053
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
lorbass hat geschrieben:
Schon fast vergessen, 300 h Flugerfahrung auf Einmot wie Piper, Cessna, Robin aber das war vor 15 Jahren das letzte Mal.


Hallo Herr Kollege . Ich gehöre auch zu den ex-manntragenden (Motor-)fliegern. Habe nach vielen Jahren und wunderbaren Erlebnissen vor 5 Jahren aus Sicherheitsüberlegungen den Schein auslaufen lassen.

Die Beschäftigung mit Fläche macht mir jetzt besonders viel Spaß, im Zweifel kommt das Modell runter und nicht man selbt. Mit der Einschätzung der Attitude + Geschwindigkeit habe ich aber weiter meine Schwierigkeiten, solange ich nicht drin sitze oder Instrumente habe.

Zurück zur VTOL-Arduplane Firmware:

Denk daran, die schaltet beim Flächenflug in den FBWA-Modus um. Das ist im ersten Moment völlig ungewohnt für Flieger, da man mit dem Querruder direkt den Bankwinkel und mit dem Höhenruder den Nickwinkel einstellt. Und zwar linear proportional wie beim Autolenkrad. Ist letztlich natürlich geschenkt einfach.

Viel Erfolg - bin auf den Tailsitter gespannt.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 10:12 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Rolf hat geschrieben:
lorbass hat geschrieben:
Schon fast vergessen, 300 h Flugerfahrung auf Einmot wie Piper, Cessna, Robin aber das war vor 15 Jahren das letzte Mal.


meine Schwierigkeiten, solange ich nicht drin sitze oder Instrumente habe.

Gruß Rolf


Genau so ist es. Deshalb "mein" Ziel:
Tailsitter, sicher grösser als Caipirinha, mit Lightbridge FPV und Telemetrie über 433 MHz auf 2 Tablets wie unten und das
gibt dann ein Feeling wie hier: https://www.youtube.com/watch?v=V2gtnuzVYgU

Funktionierte bisher auf eine Distanz von 1 km bei 30 m Höhe.
Ich weiss, voll ilegal aber über Land weniger gefährlich wie telefonieren im Auto und das
ist scheinbar gesellschaftsfähig....


Dateianhänge:
Dateikommentar: Licht und Gegenwart ausgesperrt
Taranis mit Haube.jpg
Taranis mit Haube.jpg [ 401.93 KiB | 2959-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ich bin im Flugzeug
Sicht in Haube 3.jpg
Sicht in Haube 3.jpg [ 441.38 KiB | 2959-mal betrachtet ]

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 10:14 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Seit 2014 bin ich von dem System Tailsitter überzeugt. Damals plante Google Lieferservice damit zu realisieren.
https://www.youtube.com/watch?v=0NpDK9-1fX0
Allerdings ein ziemlich blödes Beispiel im Video. Für Autralien wäre jetzt die Lieferung von Schlangeserum bei einem Notfall eindrücklicher gewesen.

Nun hat ja seit Anfang 2016 ein Spinoff von der ETHZ dieses System unter dem Namen Wingtra realisiert.
https://wingtra.com/beta/
Und sucht nun Betatester wie schon damals Lorenz für den Caipirinha.
Ich hatte mich ja schon letztes Jahr dafür angemeldet. Aber nach der fallengelassenen Unterstützung für Cainpirinha werde ich mich hüten,
nochmals mit der ETHZ etwas zu wagen.

Im Moment auf standby wegen warten auf neue ESC's.

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 10:08 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
@Rolf, danke für den Anschub mit der Info über Tridge.

Endlich ist bei APM, dank Tridge, eine Version für Tailsitter als Master verfügbar.
Mit dem guten Ruf von Tridge ist man direkt verpflichtet weiterzumachen.
Nun deshalb hier der Zwischenstand mit dem Caipirinha kurz vor der Endmontage und dem Test
im Gestell.
Vielleicht kann das noch jemand motivieren da einzusteigen.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nein, es wird keine Butter geliefert.
Diese dient zur Kontrolle des Schwerpunktes da der Akku noch fehlt.

Fast fertig.jpg
Fast fertig.jpg [ 331.63 KiB | 2883-mal betrachtet ]

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 11:36 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1873
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
moin Otto,

nach deinem Bild dürfte der Schwerpunkt aber viel zu weit vorne sein, oder?

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 11:58 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Danke für den Feedback.
Gemäss Manual des Caipirinha soll er 135 mm von vorne liegen.
Das wären also gerade hinter der "Butter".

Allerdings könnte sein, dass durch die Vergrösserung der Elevons von 40mm auf 55 mm sich der Schwerpunkt nach hinten verschiebt.
Gemäss Manual soll es besser sein, wenn der Schwerpunkt eher vorne statt hinten liegen würde.
Aber nach ersten Posts im Forum könnte das eine unstabile Lage bei Hover geben.

Neuland eben, was ja die Sache wieder etwas interessanter macht, als all die RTF-Kopter die man schon von allen Shops nachgeworfen bekommt.
Sozusagen RFE (Ready for Everybody)

Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 12:46 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1873
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
lorbass hat geschrieben:
Gemäss Manual des Caipirinha soll er 135 mm von vorne liegen.
Das wären also gerade hinter der "Butter".

Ja, das wäre korrekt. Mag sein, dass das täuscht auf deinem Bild. Die beiden Motoren bringen ja einiges Gewicht nach vorne, aber die leere Cam Bay gleicht das wohl aus.

Die 15mm breiteren Ruder machen schon was aus, da würde ich aus dem Bauch heraus 5mm nach hinten gehen mit dem CG.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 13:42 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Danke für den Tip.
Denn ich habe (noch) keine Nuri Erfahrung.
Nein eine Kamera werde ich aus Gewichtsgründen nicht auch noch verwenden können.
Gewicht 850 gr, max. Trust gemäss eCalc 1200 gr.
max Speed im Flächenflug 60 kmh.
Motoren Quanum 2212, 1000 kv, Props 9x5 Zoll, Akku 3000mA, 3S
Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 15:17 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Erste Erfahrung.
Das Neigen kurz vor dem Abheben druch zaghaftes bzw. vorsichtiges Gasgeben kann nicht wie bei einem Kopter korrigiert werden.
Die Elevons bewegen sich zwar richtig, aber da das Landegestell bzw. Kufe am Boden ansteht, haben die keine Wirkung.
Und wenn man dann schnell viel Power gibt, was ein Kopter noch aufrichtet, nützt das auch nichts mehr da die vertikale Kraft zu gering ist.
Für die ersten Starts habe ich die seitlichen Landeflossen mit 2mm Karbonstäben verlängert um einen besseren Stand bei der Landung zu haben.
Beim Start ist das allerdings dann lästiger. Im Bild sieht man wie die am Gras hängen.
Die Props sind im Eimer, zwar nicht gebrochen, aber verbogen. Der Rest ist noch zu gebrauchen.
Obige Erkenntnisse sind aus dem Video und dem Log.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Flip in Bodennähe
Flip.jpg
Flip.jpg [ 94.7 KiB | 2813-mal betrachtet ]

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 15:44 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1873
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Hast du jemanden in der Nähe, der Nuri-Erfahrung hat? Ich würde das Ding an deiner Stelle erstmal als Nuri einfliegen. Und wenn das klappt und du mit dem Flugverhalten Erfahrungen gesammelt hast, kannst du den Tailsitter-Start angehen. Ich weiß, du kommst aus der Kopterecke, aber ich glaube sonst wird das nichts.

Du solltest unbedingt die Aufbauten etwas aufräumen. Die Oberseite des Wings ist die tragende Fläche und sollte so profiltreu wie möglich sein. Natürlich ist das beim Wing nicht immer ganz leicht, aber bei deinem Flügel ist kaum noch tragende Fläche übrig.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 15:55 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Danke für das Feedback. Nein, kein Nuri Lehrer in der Nähe.
Deshalb der Approach mit dem Tailsitter. Beim Flächenflug im Notfall zurück zum "Kopter".
Ja, sonst Koptererfahrung. Und eben, mit meinen Koptern kann ich sehr, sehr langsam abheben. Und die heben ab, wie ein Lift eben senkrecht auch bei leichtem Wind.
Das war die Fehlüberlegung ein Tailsitter steuert eben Pitch hinten.
Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=-l7qmgB ... load_owner
Abgesehen von dem Mittelteil ist alles im Deck versenkt ausser noch einige Kabel.
Ich glaube Flächenflug hat noch keiner mit dieser Masterversion getestet.
Gruss Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 17:27 
Offline
Forengott

Registriert: So 8. Sep 2013, 15:05
Beiträge: 1410
lorbass hat geschrieben:
Abgesehen von dem Mittelteil ist alles im Deck versenkt ausser noch einige Kabel.


Hallo Otto,

so über den Daumen gepeilt würde ich schätzen, du hast den auftriebswirksamen Teil der Tragfläche auf 1/3 reduziert. Ein bisschen was geht sicher noch zwischen Motor und Mitte, aber die Kabel machen sicher schon einiges zunichte....der wird sehr schnell sein müssen, um sein Eigengewicht tragen zu können.

_________________
Viele Grüße
Maren

----------------------------------------
https://tueftelliese.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 18:58 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Der Ursprung dieses Projektes ist hier:
https://dev.px4.io/airframes-vtol-caipiroshka.html
Da aber plötzlich von den Initianten keine Antwort mehr im Forum erschien, habe ich es fallengelassen.
Und nun hat ein Entwickler (Tridge) das für den APM Stack die FW vorerst als Master erstellt.

Der Krempel auf dem Deck hat mich auch gewundert, und es immerhin besser gemacht.
Ich lasse mich aber gerne von Nuri Erfahrenen beraten.
Gemäss Berechnungen mit dem eCalc soll der Nuri im Flächenflug mit der Antriebskonfiguration 60 kmh erreichen.
Stall soll dann bei 30 kmh sein. Die Antriebskonfiguration ist ja ein Kompromiss zwischen Kopter und Flächenflug.
Das Gewicht ist 850 gr. der Nuri das hier: https://hobbyking.com/de_de/tbs-caipiri ... m-arf.html
Mots 2212, 1000kV, Akku 3S, 3000mAh,Props 9x5 Zoll je 2mal.
Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 19:55 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6816
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Also wenn das Bild deiner ist, mit so viel Störklappen kann der kaum als Fläche fliegen!
Die Kabel müssen in den Schaum, die Anbauteile (Servos/ Regler etc.) soweit es geht auch bündig und mit Klebefolie abdecken, was nicht geht zumindest mit PP Platten etc. abdecken und am Ende mit Schaum Aerodynamisch verkleiden.
Der CG wird so auch nicht mehr stimmen weil aus Tragenden Teilen Störklappen wurden, das weiß vielleicht Matze wie man das neu berechnen müßte.
Mit genügend Leistung fliegt auch ein Ziegelstein, aber entsprechend Energiefressend und schnell muss er fliegen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 07:06 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1053
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Otto,

schön, dass Du weiter machst. Hattet Du eigentlich gleich nach dem "Anlupfen" im Koptermodus nach vorne gedrückt ? Dann käme noch dazu, dass viel zu wenig Downwash der Props auf den kleinen Ruderflächen ankommt, um den Tailsitter schwebend um die Nickachse zu stabilisieren.

Vielleicht einfach mal mutig mit Gas senkrecht schwebend raus aus dem Bodeneffekt , erst mal schaeun wie er hovert.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 07:07 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9174
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi Otto,
Der erste veruch sieht doch gar nicht so schlecht aus.
Die Stangen an den SLW wuerde ich weglassen die machen nochmal zusaetzlichen Widerstand der beim Flaechenflug nicht zu unterschaetzen ist. Ggfs ein gestell nehmen das am Boden Bleibt und den Flieger auch aus dem Biodeneffekt holt, sprich entsprechend hoch ist. Wie wäre es mit einer senkrechten Abflugrampe? in 1-2m Hoehe verhaelt sich ja alles viel ruhiger als am Boden.
Wenn Du kannst lass Deine Motoren bzw die Propeller jeweils aussen zur Flächenspitze hin nach unten laufen das wirkt dem Randwirbel entgegen.
Alles ander wurd ja schon gesagt und Wiederholungen sind ja schon im Fernsehen langweilig. ;)

Wenn Du den Nurfluegel erst als Flaechenflieger einfliegen willst kriegen wir das auch hier uebers Forum hin, ich bin mir aber nicht sicher ob das zwingend erforderlich ist und ob das Geraet evtl. Schaden nehmen kann? (wegen der Winglets/ Endscheiben die nach unten stehen) Ein versierter Pilot waere sicher gut.

Weiterhin viel Erfolg bei Deinem Projekt.
lg matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 09:04 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
@Rolf,
Man schreibt ja in den Wikis man solle mit einem Kopter zügig abheben.
Da ich aber von meinen (eingestellten) Koptern verwöhnt war habe ich das irgendwie vergessen.
Die heben ab wie eine Weltraumrakete, langsam, senkrecht in Stabilize, AltHld und Loiter.

Beim nächsten Versuch werde ich langsam Gas geben bis kurz vor abheben (ca. 50%) und dann mutig den Hebel nach vorne.
Auch auf die Gefahr hin, dass er dann im Falle eines Problems eben von höher fällt.

Ich habe den Tailsitter vorher in einem Gestell getestet.
Am Schwerpunkt durch den Flügel einen Stab gesteckt und wie eine Reckstange befestigt.
Der Nuri konnte sich in allen Winkeln um ca. 30 Grad bewegen.
Und da reagierten die Mots und die Elevons richtig.
Sollte als keine Überraschung geben, ausser die Wirkung der Elevons ist zu schwach.

@Matzito
Die Drehrichtung ist (zufällig) schon so wie du empfohlen hast.
Ich weiss nicht ob du das Projekt Tailsitter hier kennst.http://discuss.ardupilot.org/t/dual-mot ... /15302/227
Die Firmware für den Flugcontroller (Pixracer) ist noch eine Masterversion, also noch nicht oft getestet.
Es geht also darum als erstes den Hover Mode richtig einzustellen bzw. zu testen.
Erst nachdem das sicher läuft sollte man die Transition zum Flächeflug einleiten.
Im Notfall wäre dann eine Rücktransition möglich, sofern die dann funktioniert.
Der Stab als Startrampe wie bei einer Rakete wäre eine gute Idee, allerdings wäre das "Einfädeln" zur Landung dann schwierig :)
Also viel Neuland mit Risiko bzw. Chalenge. Im Gegensatz zu den Fliegern aus dem Spielwarenladen um Selfies aus der Luft zu machen.
Auf das Einflug Hilfeangebot komme ich gerne zurück, wenn ich so weit bin, danke.

@satsep,
Danke für den Tip für den Flächenflug. Ich werde die prov. "Auslegung" der Oberseite noch überarbeiten bevor ich zum Flächenflug übergehe.
Im Kopterbetrieb ist das nicht so störend, da tragen nur die Props. Beim ersten Versuch ging es darum zu testen wie stabil der Hover Mode ist.
Das Bild (Kopie aus dem Video) ist nicht so gut. Man sieht schlecht, dass abgesehen von 7cm Mittelteil alles im Schaum versenkt ist, Die Kabel daneben werden auch noch.
Aber wie geraten, werde ich die Rillen und Versenkungen noch bündig abdecken.

Übrigens eigenartig, die Quanum Carbon Props sind nicht gebrochen sondern wie Blechprops verbogen.

Heute kein Tailsitter test, eher Testwetter für Drachen.
Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 17:54 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9174
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Neuland betreten ist immer total GEIL! Da helfen wir wo wir koennen jederzeit gerne :daumenhoch: :up:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 17:57 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 1053
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Matzito hat geschrieben:
Neuland betreten ist immer total GEIL!


Jau :up:

In Planung der "Vector thrust tailsitter" (Firmware dazu wird wohl in der arduplane 3.8 enthalten sein):


Dateianhänge:
maxangel.JPG
maxangel.JPG [ 98.19 KiB | 2759-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VTOL Tailsitter Caipiroshka
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 18:47 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 436
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Also doch, hab ich es gedacht.
Du bist also auch bei den Wagemutigen.
Ich würde den Flieger nicht zu klein wählen.
Ich glaube mein Caipirinha ist etwas an der Grenze mit der Nutzlast.
Eine Kamera würde ich jetzt nicht mehr montieren können.
Ich wollte ja damit nur das Prinzip testen und später einen grösseren mit FPV bauen.
Viel Spass bei der Planung, die Vorfreude muss auch genossen werden.
Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 364 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de