FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 07:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 21:42 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 14:33
Beiträge: 1748
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Oft werden über diesen Weg auch nur gute Mitarbeiter gesucht. Kreative talentierte Köpfe, bei denen das Gehalt nicht Priorität hat.

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2017, 02:29 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Bei den Stellenausschreibungen ist nur die Frage, wofür die Leute dann eingesetzt werden sollen. Allein die Anzahl der offenen Stellenausschreibungen übersteigt schon die Mitarbeiterzahl von so manch einem Flugzeughersteller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2017, 07:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9005
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
:lachen: ...die alle erfolgreich geflogen haben :lachen: :lachen: :lachen:

Heute kann man alles zum Fliegen bringen wenn man paar Motoren dranmacht und ne Fllightcontrol. Ein vernuenftiger aerodynamisch sauberer Flug , eben nicht im Kopterbetrieb, das ist das Essentielle was fehlt! Auf einem Video sieht es erst so aus aber das ist immernoch Kopterbetrieb. Ganz wesentlich ist ob das Flugzeug ohne Motoren ueberhaupt einen steuerbaren Gleitflug macht...

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2017, 16:12 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
In dem Video ist doch nur ein verkleinertes Modell geflogen oder habe ich da was falsch verstanden?
Problematischer ist es wohl, eine ausfallsichere und redundante Flugsteuerung zu schreiben, die für die bemannte Luftfahrt zugelassen werden würde und unter allen Bedingungen eine sichere Transistion ermöglicht. So was erfordert erst mal jahrelange Forschung. Da würde mich auch mal interessieren, was die DFS, bzw. in deren Auftrag, der DULV oder DAeC dazu sagen. Also ob eine Zulassung eines elekronisch gesteuerten Verwandlungsflugzeugs überhaupt denkbar ist. Vorher gelte es natürlich noch zu klären, ob es eine Zulassung als Hubschrauber oder Flugzeug werden soll, woraus sich dann andere Anforderungen an die Zulassung ergeben. Bisher ist ja nichtmal die Anhebung der UL auf die angestrebten 600kg ratifiziert und würde zudem ein Leergewicht von max 350kg voraussetzen, was bei Akkubetrieb kaum zu erreichen sein wird, da der Akku, im Gegensatz zum Sprit, zum Leergewicht dazugehören würde.
PS: Habe dieses Video gemeint:
https://www.youtube.com/watch?v=ZjvZBEzkH-k
Bei einem anderen Modellflugzeug scheinen sie zumindest schon mal eine Transistion absolviert zu haben aber allein die Schwerpunktwanderung bei unterschiedlichem Pilotengewicht dürfte das Teil unfliegbar machen. Schließlich sitzen die Piloten weit vor dem Schwerpunkt.
https://www.youtube.com/watch?v=PhEMUOzI9WU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2017, 08:08 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 07:06
Beiträge: 9005
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Was du in dem 2. Film bei 10-15 sec siehst ist Hoverbetrieb.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 13:52 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Wieso bist du dir da so sicher? Für mich sieht das eindeutig danach aus, dass die Impeller waagerecht stehen. Im Anhang auf den Bilder 2x mit waagerechten und 1x zum Vergleich mit ca. 45° gekippten Impellern.

Hier versucht es auch mal wieder eine Firma:
Bild
Ist kein richtiges VTOL aber auch kein Heli: http://www.tactical-robotics.com/category/cormorant
Fluggerät soll in der Lage sein, 500kg über 50km zu transportieren. Quelle: https://www.flightglobal.com/news/artic ... ra-429268/ Auch hier ist mir wieder nicht klar, worin der Vorteil gegenüber einen Hubschrauber bestehen soll.


Dateianhänge:
Lilium-0-24.JPG
Lilium-0-24.JPG [ 20.59 KiB | 2015-mal betrachtet ]
Lilium-0-14.JPG
Lilium-0-14.JPG [ 20.67 KiB | 2015-mal betrachtet ]
Lilium1.JPG
Lilium1.JPG [ 15.53 KiB | 2015-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 21:51 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Zwar keine V-TakeOff, aber fast V-Landing-Technik, den Vögeln abgeschaut:

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/ ... -bird.html

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 19:16 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Bei Airbus gab es einen Wettbewerb mit paar Entwürfen. Ist mir leider entgangen.
http://www.drohnen-journal.de/airbus-gi ... ekannt-381
https://launchforth.io/localmotors/airb ... challenge/
https://www.airbus-fyi.com/
Sieht aber eher nach Umsetzungen von bereits Bekanntem aus als nach Versuchen, das Rad neu zu erfinden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 06:34 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Jemand, der Fördergelder bekommt. Allein vom Zuschauen finde ich, Vertigo oder gleich Vomex wäre ein passenderer Projektname ;)

http://iridiumdynamics.com/products.php

Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 07:39 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Schöne Komputer Animation.
Aber verglichen mit Wingtra viel maschineller Aufwand, schwierig zu transportieren und sicher auch teurer.
Und dazu das intelligente Sucherstativ für Start und Landung.
Hoffentlich halten die Tridge nicht von den Projekten ab. (Shoot me an email through the contact form....)

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 18:55 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Aber der Wingtra Film ist auch in weiten teilen Animation !!!!
(wundere mich, dass Du den so hochlobst - einen realen Film vom Wingtra habe ich noch nicht gefunden)

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 19:19 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Was hesst da loben. Ich fand das Konzept eines VTOL mit möglichst minimalem Maschinenaufwand gut.
Allerdings glaubte ich an einen realen Flug.

Hier ist aber einer, und der ist nicht so stabil wie ich das vorher sah.
https://www.youtube.com/watch?v=luQg25bEOEc
https://www.youtube.com/watch?v=EVl9cSY0ezg

Hier gibt es Hitec Servos auch
https://www.hoelleinshop.com/Sender-Ser ... =187&p=187
Und auch den Programmer
https://www.hoelleinshop.com/programmie ... 92&p=65892

mit Höllein habe ich gute Erfahrungen gemacht. Immer sofort ausgeliefert. Mit Hobbydirekt liegt das Servo nun 3 Tage im Auslieferungslager.
Aber ich habe zu spät bemerkt, dass Höllein das auch hat.

Heute die digital Servos am Caipirinha eingebaut. Und mit voller Hebellänge (Ausschlag) kein schütteln.
Steht das irgendwo im Wiki, dass APM Plane digitale Servos braucht?

Unter digital verstand ich bisher die von Futaba welche an einem Bus hängen und welche eine Ansprech Adresse programmiert bekommen müssen.

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 20:00 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
lorbass hat geschrieben:
Heute die digital Servos am Caipirinha eingebaut. Und mit voller Hebellänge (Ausschlag) kein schütteln.Steht das irgendwo im Wiki, dass APM Plane digitale Servos braucht?

Grundsätzlich braucht APM keine digitalen Servos. Aber, mit den VTOLs wird es etwas "unübersichtlich" auf den ersten Blick:

Bei Ardukopter werden die ESCs an den Servosausgängen mit 400 Hz angesteuert.
Bei Arduplane werden die Flächenruder und auch die Motoren mit 50 Hz angesteuert. Ist für Fläche völlig ausreichend. Auf beiden reinen Flächenfliegern (Skyeye und Z-84 WingWing habe ich analoge Servos)

Beim VTOL, sprich "Zwitter" Kopter/Flächenflug werden die Koptermotoren auch mit 400 Hz Wiederholrate angesprochen. Die hohe Wiederholfrequenz vertragen die analogen Servos meist nicht. Meine analogen Servos surren dann und werdn ratzfatz heiß.

Also ist darauf zu achten, dass an den Pixhawk Ausgängen für die Flächenflugservos (Ch1..4) weiterhin mit niedriger Wiederholrate das PWM Signal ausgegeben wird, wenn man dort analoge Servos hat (wie wir am Mozart-Vtol)

Die Motoren mit "Kopterbetrieb" werden hochfrequenter angesteuert.
Nun kann man zwar am Pixhawk mit der Version 3.8 auf jeden Ausgang (Main 1-8, Aux 1-6) -beliebige Funktionen mappen, aber der Pixhawk kann hardewaremäßig NICHT jeden Ausgabekanal einzeln beliebig die PWM mit 50 , 200 oder 400 oder 450 HZ ausgebenausgegeben wird, , sondern nur blockweise mehrere Kanäle zusammen.

Finde gerade die Liste nicht, welche Blöcke da schaltbar sind, aber sobald auf einem Kanal eines Blocks ein Q-Motor parametrisiert wird, geht der ganze Block auf hochfequente Ausgabe. Am gleichen Block hängende analoge Servos surren dann, bis sie aufgeben .

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 23:16 
Offline
Pilot

Registriert: So 27. Apr 2014, 23:24
Beiträge: 250
Danke für die Infos mit den Servos bei APM.
Rolf hat geschrieben:
Jemand, der Fördergelder bekommt. Allein vom Zuschauen finde ich, Vertigo oder gleich Vomex wäre ein passenderer Projektname ;) http://iridiumdynamics.com/products.php
Nur weil sie Fördergelder bekommen, muss das Projekt ja nicht sinnvoll sein. Zumindest haben sie schon mal ein Modell davon gebaut https://www.youtube.com/watch?v=-cCoPBGq-iA Mit den Propellern auf den Drehflügeln kombinieren sie ja die Probleme eines Hubschraubers mit denen eines Propellerflugzeuges.
Aber die Idee ist ja nicht neu und hat es schon damals nicht über das Reißbrett hinaus geschafft:
Bild
Sinnvoller finde ich da den Aerovel Flexrotor, der auch schon erfolgreich getestet (und eingesetzt?) wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=xyCkIEY7RSk
Bild
Vielleicht erinnert sich noch jemand an die X50 Dragonfly
Bild
woraus eigentlich der Canard-Rotor-Wing werden sollte
Bild
Beide Prototypen sind aber abgestüzt. Nun soll es bei der DARPA doch wieder ein propellergetriebener Heckstarter a la Convair XFY-1 Pogo für die Navy werden. Ob es diesmal was wird?
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 08:59 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
@Rolf,
Das schrieb Tridge nach meinem ersten Crash.
You should move the motor servos to outputs 5 and 6, so they aren't in the same rate group as your elevons, otherwise you'll be running servos at 400Hz, which may damage them.

Also liefen damals meine analogen Servos mit 400 Hz. Und das war auch ein Unterschied zu dem nach der Änderung aufgetretenen Elevon Flattern.
Ob die Servos das länger ausgehalten hätten weiss ich nicht. Aber eine mögliche Erklärung warum nachher plötzlich das Flattern auftrat.

Nun habe ich um sicher zu gehen das Ausgangssignal für die Servos gemessen. Es hat eine Frequenz von 50 Hz, also genau die Standard Periode für analoge Servos.
Diese hätten also gepasst.
Warum nun das Flattern mit digitalen Servos weg ist, ist also immer noch begründet.
Es sind also alle Klarheiten beseitigt :)

Also auf zum Vectored Tailsitter.
Hast du die dazu notwendigen Parameter und Anschlüsse schon aus dem langen git Thread zusammengepickt und wenn ja mir hier mitteilen?

Otto

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 13:17 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:09
Beiträge: 6623
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Gut dass der nicht um den preis in EU zu haben ist: https://hobbyking.com/de_de/canadair-cl ... source=EDM so zuckt der bestellfinger nichtz einmal weil ich weiß dass >50 EUR Versandkosten udn Märchensteuer und fahren zum Zollamt dazu kommen.
Das näcshte Problem wäre ob diese FC auch RTL unterstützt, denn nur so macht FPV auch wirklich Spaß.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 14:34 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
lorbass hat geschrieben:
Also auf zum Vectored Tailsitter.
Hast du die dazu notwendigen Parameter und Anschlüsse schon aus dem langen git Thread zusammengepickt und wenn ja mir hier mitteilen?
Hallo Otto,
klar teile ich die mit - sobald ich selbst den Pixracer parametrisiert habe. Ist denn inzwischen alles wichtige zum "Vectored Tailsitter" in Master eingepflegt oder sollte ich besser die von Tridge vor ca. 10 Tagen kompilierte "Sonderversion" als Firmware laden ? Muss mir das gleich noch mal durchlesen.

satsepp hat geschrieben:
Das näcshte Problem wäre ob diese FC auch RTL unterstützt, denn nur so macht FPV auch wirklich Spaß
Hallo Sepp,
Der HKControler des Canadair CL-84 kann kein RTL. Der HK hat auch kein GPS. Falls Du den unbedingt fliegen willst, kannst Du einen Pixhawk/racer da einbauen, denn Arduplane 3.8 (in allen beta Versionen) kann genau diesen Flieger als VTOL ansteuern. Das Servo zum Kippen der Flügel ist in der Art von Fahrgestellservos: es kennt nur zwei Positionen, zwischen denen es in einer bestimmten Zeit hin- oder herfahren kann. Die Zeit dafür wird in einen Ardupilot Parameter engetragen.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 15:43 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:47
Beiträge: 424
Wohnort: Schaffhausen CH
Name: Otto
Rolf hat geschrieben:
Ist denn inzwischen alles wichtige zum "Vectored Tailsitter" in Master eingepflegt oder sollte ich besser die von Tridge vor ca. 10 Tagen kompilierte "Sonderversion" als Firmware laden ? Muss mir das gleich noch mal durchlesen.

Gruß Rolf


Genau das ist unklar
Ich habe jetzt 250 Einträge rückwärts im git Thread durchgelesen in der Hoffnung ich finde einige Hinweise wie der zu Parametrieren ist.
Aber irgendwann schreiben Tilt, Tridge und Richard darüber als wäre allen alles klar.
Da ich ich nichts gefunden habe, studierte ich die Logs von kd0ij (Tilt) und da ist mir aufgefallen, dass er für Servo4 keinen Funktion (0) zugewiesen hat .
Ich werde ihn einmal danach fragen.
Es fehlt da an deiner Gründlichkeit und Systematik :D

_________________
Zwei Hexa F550, ein Quad 680, Pixhawk mit Lightbridge, Pixracer, PX4Lite gold, DJI Wookong mit Lightbridge,
Groundstation mit MP auf 10"Windows Tablet und HD FPV Video auf 10"Android Tablet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 19:30 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Auch interessant, Einsatz als Wasserflugzeug mit Dive-Landung (eigentlich ja eine Abwandlung des Vectored Tailsitter = BellySitter) :
https://www.youtube.com/watch?v=n7awDhd ... e=youtu.be

Nachtrag zur Canadair von HK:

Durch die geringe Fläche sind die Flugzeiten wohl sehr gering.

Gruß Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante V-Tol Flieger
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 07:16 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 20:48
Beiträge: 869
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Ohne Worte:

https://www.youtube.com/watch?v=EPQdIDy ... e=youtu.be

http://spectrum.ieee.org/automaton/robo ... ompromises


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de